1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › iOS-Firmware: Apple Studio…

Wenn mein Linux-System nicht funktioniert fixe ich es selbst

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


  1. Wenn mein Linux-System nicht funktioniert fixe ich es selbst

    Autor: metoo2 11.04.22 - 07:34

    - meine Monitore haben keine aufgeblasenen OSs...
    ...zu dem muss ich nicht damit durch die Gegend laufen, warten und wenn der Techniker Zeit findet hoffen, dass es gelöst wird um dann wieder damit durch die Gegend laufen.

  2. Re: Wenn mein Linux-System nicht funktioniert fixe ich es selbst

    Autor: picaschaf 11.04.22 - 07:54

    metoo2 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > - meine Monitore haben keine aufgeblasenen OSs...
    > ...zu dem muss ich nicht damit durch die Gegend laufen, warten und wenn der
    > Techniker Zeit findet hoffen, dass es gelöst wird um dann wieder damit
    > durch die Gegend laufen.

    Das glaubst auch nur du, dass auf deinem Monitor kein Betriebssystem läuft. Außer du hängst noch irgendwo in der CRT Zeit hängen.

  3. Re: Wenn mein Linux-System nicht funktioniert fixe ich es selbst

    Autor: Lapje 11.04.22 - 07:56

    metoo2 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > - meine Monitore haben keine aufgeblasenen OSs...
    > ...zu dem muss ich nicht damit durch die Gegend laufen, warten und wenn der
    > Techniker Zeit findet hoffen, dass es gelöst wird um dann wieder damit
    > durch die Gegend laufen.

    Erinnert mich an meinen Apple-Pencil, bei dem ich einen Termin im Store brauchte, um den Umtauschen zu können. Bei einem Stift! Bei jedem Laden wäre ich einfach nach der Arbeit vorbeigegangen und fertig. Aber nein - Apple ist ja so dolle...

  4. Re: Wenn mein Linux-System nicht funktioniert fixe ich es selbst

    Autor: Suri 11.04.22 - 07:57

    Ich frag mich immer welche Fanboys schlimmer sind … Apple oder Linux? :D



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.04.22 07:58 durch Suri.

  5. Re: Wenn mein Linux-System nicht funktioniert fixe ich es selbst

    Autor: Eldark 11.04.22 - 07:58

    Suri schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich frag mich immer welche Fanboys schlimmer sind … Apple oder Linux?
    > :D

    Dann lass mal die Androiden kommen xD

  6. Re: Wenn mein Linux-System nicht funktioniert fixe ich es selbst

    Autor: Oekotex 11.04.22 - 08:05

    ><((((*>

  7. Re: Wenn mein Linux-System nicht funktioniert fixe ich es selbst

    Autor: Its_Me 11.04.22 - 08:06

    Also man kann ja viel gegen Apple sagen, aber das Terminsystem klappt doch super. Man sucht sich online einen genehmen Termin aus. Vor Ort wird man dann direkt an einen Tisch geschickt, wo dann auch jemand kommt der Ahnung von der Sache hat. Hat bei mir bisher immer super funktioniert.

  8. Re: Wenn mein Linux-System nicht funktioniert fixe ich es selbst

    Autor: Oekotex 11.04.22 - 08:11

    Lapje schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Erinnert mich an meinen Apple-Pencil, bei dem ich einen Termin im Store
    > brauchte, um den Umtauschen zu können. Bei einem Stift! Bei jedem Laden
    > wäre ich einfach nach der Arbeit vorbeigegangen und fertig. Aber nein -
    > Apple ist ja so dolle...

    Und du meinst bei "den anderen" ist das dann besser, weil die einfach den Großteil der Retouren ungeprüft dem Elektroschrott zuführen - viele Grüße an Jeff Bezos.

    Wenn ich so einen Monitor hätte würde es mir gehörig gegen den Strich gehen jetzt irgendwo hin zu sollen. Aber grundsätzlich finde ich ein "wir tauschen nicht alles ungesehen um" gar nicht so falsch.

  9. Re: Wenn mein Linux-System nicht funktioniert fixe ich es selbst

    Autor: Oktavian 11.04.22 - 08:37

    > Also man kann ja viel gegen Apple sagen, aber das Terminsystem klappt doch
    > super.

    Das ist so, als wenn ein Gefesselter glücklich ist, weil seine Fesseln nur aus Stahl sind, und nicht auch doch Stacheln haben und unter Strom stehen.

    > Hat bei mir bisher immer super funktioniert.

    Diese Aussage ist erschreckend. Weder für meine diversen Monitore noch Smartphones noch Tablets noch Tablet-Stifte noch Notebooks hatte ich jemals das Bedürfnis, so einen Termin vereinbaren zu wollen. Ich bin immer froh, dass sie entweder einfach funktionieren oder mir keine Steine in den Weg gelegt werden, mir selbst zu helfen.

  10. Re: Wenn mein Linux-System nicht funktioniert fixe ich es selbst

    Autor: Oktavian 11.04.22 - 08:41

    > Und du meinst bei "den anderen" ist das dann besser, weil die einfach den
    > Großteil der Retouren ungeprüft dem Elektroschrott zuführen - viele Grüße
    > an Jeff Bezos.

    Und um diese Prüfung durchzuführen, wird dann vom Kunden erwartet, dass er als Bittsteller persönlich im Laden zu erscheinen hat? Service sieht in meinen Augen anders aus.

    > Wenn ich so einen Monitor hätte würde es mir gehörig gegen den Strich gehen
    > jetzt irgendwo hin zu sollen.

    Das ist doch aber genau der Punkt. Apple macht einen Fehler, der Kunde hat darum zu bitte, ob man nicht gnädig ein Zeitfenster findet, in dem er in den Laden darf, damit ein Techniker sich erbarmt, den Sch..ß, den Apple selbst gemacht hat, wieder zu beheben.

    Und der Kunde findet es noch toll, dass die Terminvereinbarung so einfach geht statt mal etwas lauter zu fragen "Tickt ihr noch ganz sauber? Wollt ihr mich verarschen?".

  11. Re: Wenn mein Linux-System nicht funktioniert fixe ich es selbst

    Autor: picaschaf 11.04.22 - 08:46

    Oktavian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Also man kann ja viel gegen Apple sagen, aber das Terminsystem klappt
    > doch
    > > super.
    >
    > Das ist so, als wenn ein Gefesselter glücklich ist, weil seine Fesseln nur
    > aus Stahl sind, und nicht auch doch Stacheln haben und unter Strom stehen.
    >
    > > Hat bei mir bisher immer super funktioniert.
    >
    > Diese Aussage ist erschreckend. Weder für meine diversen Monitore noch
    > Smartphones noch Tablets noch Tablet-Stifte noch Notebooks hatte ich jemals
    > das Bedürfnis, so einen Termin vereinbaren zu wollen. Ich bin immer froh,
    > dass sie entweder einfach funktionieren oder mir keine Steine in den Weg
    > gelegt werden, mir selbst zu helfen.

    Ich finde da eher erschreckend, dass du froh sein musst wenn die Sachen funktionieren :D

  12. Re: Wenn mein Linux-System nicht funktioniert fixe ich es selbst

    Autor: Oktavian 11.04.22 - 08:58

    > Ich finde da eher erschreckend, dass du froh sein musst wenn die Sachen
    > funktionieren :D

    Ich gehe einfach davon aus, dass die Sachen problemlos funktionieren. Und wenn meine Erwartungshaltung nicht enttäuscht wird, freue ich mich.

    Meine Monitore haben mich dabei noch nie im Stich gelassen. Ganz im Gegenteil, sie sind sogar alle mit einem höhenverstellbaren Fuß, kippbar, mit Pivot-Funktion, mit abnehmbarer Verkabelung, mit Vesa-Bohrungen, etc. einfach so, im Standard, ohne Aufpreis. Und es ist auch einfach meine Erwartungshaltung, dass ein Monitor, der nicht zu den absolut billigsten gehört, solche Standard-Funktionen einfach mitbringt. Da frage ich nicht mal, das ist eine Selbstverständlichkeit.

  13. Re: Wenn mein Linux-System nicht funktioniert fixe ich es selbst

    Autor: Walter Plinge 11.04.22 - 09:05

    Du bist ein ganz toller H4XE2!

  14. Re: Wenn mein Linux-System nicht funktioniert fixe ich es selbst

    Autor: tomatentee 11.04.22 - 09:10

    Its_Me schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also man kann ja viel gegen Apple sagen, aber das Terminsystem klappt doch
    > super. Man sucht sich online einen genehmen Termin aus. Vor Ort wird man
    > dann direkt an einen Tisch geschickt, wo dann auch jemand kommt der Ahnung
    > von der Sache hat. Hat bei mir bisher immer super funktioniert.
    >
    Klar, wenn man nen Apple-Store in der Nähe hat und einem die eigene Zeit nichts wert ist.
    Bei jedem anderen Hersteller bringt man den Rechner kurz zur Post und bekommt ihn 1-2 Wochen später wieder.
    Bei Bedarf kann man auch Service-Verträge abschließen, dass binnen 24h jemand bei mir vorbeikommt (und nicht umgekehrt).

  15. Re: Wenn mein Linux-System nicht funktioniert fixe ich es selbst

    Autor: OwenBurnett 11.04.22 - 09:14

    picaschaf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > metoo2 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > - meine Monitore haben keine aufgeblasenen OSs...
    > > ...zu dem muss ich nicht damit durch die Gegend laufen, warten und wenn
    > der
    > > Techniker Zeit findet hoffen, dass es gelöst wird um dann wieder damit
    > > durch die Gegend laufen.
    >
    > Das glaubst auch nur du, dass auf deinem Monitor kein Betriebssystem läuft.
    > Außer du hängst noch irgendwo in der CRT Zeit hängen.

    NEIN!

    Moderne digitale Monitore haben ein Microcontroller auf dem läuft dann eine minimalistische firmware. Das ist mit einem Betriebssystem nicht zu vergleichen.
    Das ist buchstäblich wie ein Arduino VS Raspberry PI.

    Auf dem Arduino läuft eine überschaubar kleine Hand voll von Code Zeilen, auf dem Raspberry PI hingegen ein gewusel an miliarden von codezeilen so viele das kein einzelner Mensch sie alle jemals überblicken könnte.

    Überall ein updatebares Betriebssystem rein zu zwingen ist MMN einfach nur ein Beweis für die Unfähigkeit der Ingenieure eine Aufgabe zuverlässig mit minimalem Aufwand noch zu erledigen.

    Man kann sich hier natürlich vortrefflich darüber streiten ab wann genau ein volles Betriebssystem Overkill ist, aber werend ein Roboter Staubsauger noch ein prima Grenzfall ist beidem abhängig von Funktionsumfang das eine der das andere angebracht sein kann.
    Ist ein Monitor, ein plumpes Bild Ausgabe gerät, egal ob mit webcam und soround sound oder ohne, ist aber eindeutig eine Geräteklasse in die kein Betriebssystem hineingehört.

    Apple wollte halt ihre bestehende Tehcnik billig für ein paar extra Features verwurstet, center stage oder wie das heist gabs ja shcon auf dem ipad also anstelle den code auf ein minimalistisches RTOS oder gleich eine bear metal application zu migrieren haben sie einfach ein alten ipad SOC verwurstet mit dem ganzem overhead. Erbärmlich wirklich

  16. Re: Wenn mein Linux-System nicht funktioniert fixe ich es selbst

    Autor: Oekotex 11.04.22 - 09:15

    Oktavian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Service sieht in meinen Augen anders aus.

    Ich habe es bei anderen Herstellern schon erlebt, dass ich etwas eingeschickt habe und dann nach fast 3 Wochen die Aussage kam, dass der Fehler nicht reproduzierbar sei und man deshalb das Gerät zurücksendet. Mit dem Ergebnis, dass ich mein Gerät genau so defekt wieder hatte, wie ich es eingeschickt habe.

    War kein Monitor. Aber im Grunde finde ich es nicht schlecht, wenn ich direkt weiß wie es weitergeht. Klar, bei diesem Fehler hier sollte das alles schnell klar sein. Aber ich kann mir durchaus vorstellen, dass manche Fehler sich in einem persönlichen Gespräch besser klären lassen, als zu Papier gebracht und eingeschickt.

    > > Wenn ich so einen Monitor hätte würde es mir gehörig gegen den Strich
    > gehen
    > > jetzt irgendwo hin zu sollen.
    >
    > Das ist doch aber genau der Punkt. Apple macht einen Fehler, der Kunde hat
    > darum zu bitte, ob man nicht gnädig ein Zeitfenster findet, in dem er in
    > den Laden darf, damit ein Techniker sich erbarmt, den Sch..ß, den Apple
    > selbst gemacht hat, wieder zu beheben.

    Ernsthafte Frage:
    Hast du den Apple-Support schon einmal genutzt?
    Ich hatte ihn tatsächlich mal gebraucht, als bei einem iPhone die Kamera manchmal nur ein schwarzes Bild zeigte. Man konnte sie also X Mal starten und es ging, irgendwann dann plötzlich nicht mehr (Bild schwarz).

    Ich habe online, ganz ohne Bittstellen und auf Knien rutschen einen Termin gemacht, habe vorher nicht bei irgendeiner Hotline angerufen um mich mit jemandem zu unterhalten, der meine Sprache nur unzureichend spricht und allein deshalb schon nicht versteht, was ich ihm erkläre und mir als Fehlerbehebung nur vorlesen kann, was ohnehin in der Bedienungsanleitung steht.

    Ich bin hingefahren, hatte nahezu keine Wartezeit (alles bis 5 Minuten fällt bei mir in die Toleranz) und hatte dann jemanden, der das Produkt wirklich kannte. Kein Saturn "Ich nehme hier nur Geräte zur Retoure an"-Mitarbeiter, kein "Das ist hier eigentlich nicht mein Bereich, der Kollege ist im Urlaub"-Typ vom Media Markt.

    Das Gerät wurde ausgelesen, dabei kam mit irgend einem Test scheinbar raus das die Kamera kaputt ist und mein Gerät wurde an Ort und Stelle getauscht. Da wurde nichts eingeschickt, was dann nach zwei Wochen oder länger zurück kam.

    > Und der Kunde findet es noch toll, dass die Terminvereinbarung so einfach
    > geht statt mal etwas lauter zu fragen "Tickt ihr noch ganz sauber? Wollt
    > ihr mich verarschen?".

    Ich fand das Erlebnis eigentlich angenehm.
    Wenn ich mir vorstelle, was die Alternative ist: In einem Laden zu rennen, einen Verkäufer zu finden der ohnehin meist noch weniger Ahnung von dem Zeugs das er verkauft hat als ich, das Produkt einschicken, Wochen warten in der Hoffnung das ich ein repariertes Gerät bekomme.

    Ist das wirklich Service?

  17. Re: Wenn mein Linux-System nicht funktioniert fixe ich es selbst

    Autor: picaschaf 11.04.22 - 09:16

    Öhm, nein. Moderne Monitore haben ein vollwertiges Linux an Board. Bei Fernsehern ist das bzw. seit fast einem Jahrzehnt sogar Standard. Ich mache das beruflich...

  18. Re: Wenn mein Linux-System nicht funktioniert fixe ich es selbst

    Autor: OwenBurnett 11.04.22 - 09:21

    picaschaf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Öhm, nein. Moderne Monitore haben ein vollwertiges Linux an Board. Bei
    > Fernsehern ist das bzw. seit fast einem Jahrzehnt sogar Standard. Ich mache
    > das beruflich...


    Smart TV's ja, aber einfache Moderne Monitore ??? Das wage ich zu bezweifeln, wozu würde man das da brauchen. Welche Monitore im speziellen sollen den ein linux on board haben?

  19. Re: Wenn mein Linux-System nicht funktioniert fixe ich es selbst

    Autor: Potrimpo 11.04.22 - 09:22

    Boah ey. Was ein krasser Fixer.

    Spätestens, wenn irgendein! Gerät gebrickt ist, kommst Du auch nicht alleine weiter und musst leider ungewollt einen Service in Anspruch nehmen.

    Ich denke nur an die Fehler im UEFI-BIOS bei Lenovo- und Samsung-Laptops, die allein beim Einsatz von Linux zu einem Mainboard-Defekt geführt haben, inklusive der Notwendigkeit, das Mainboard austauschen zu müssen. Da nutzen Dir Deine Linux-Fähigkeiten genau gar nichts.

    Und dass in Monitoren, wenn auch nicht komplette bzw. abgespeckte Betriebssysteme, Firmeware-getriebene Hardware verbaut ist, ist jetzt auch nichts besonders Neues.

  20. Re: Wenn mein Linux-System nicht funktioniert fixe ich es selbst

    Autor: picaschaf 11.04.22 - 09:30

    OwenBurnett schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > picaschaf schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Öhm, nein. Moderne Monitore haben ein vollwertiges Linux an Board. Bei
    > > Fernsehern ist das bzw. seit fast einem Jahrzehnt sogar Standard. Ich
    > mache
    > > das beruflich...
    >
    > Smart TV's ja, aber einfache Moderne Monitore ??? Das wage ich zu
    > bezweifeln, wozu würde man das da brauchen. Welche Monitore im speziellen
    > sollen den ein linux on board haben?

    Moderne Monitore sind alles aber nicht einfach. Wofür mans braucht? Ganz einfach, es spart eine riesige Menge Aufwand in der Entwicklung, Wartung und Spezialhardware.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SAP Senior Inhouse Consultant MM/LE (m/w/d)
    OMIRA GmbH, Ravensburg
  2. (Junior) User Interface Design (m/w/d)
    Agentur Siegmund GmbH, Stuttgart
  3. Softwareentwickler (m/w/d) für Tools und Toolketten
    Elektronische Fahrwerksysteme GmbH, Wolfsburg
  4. EDV-Organisationsberater*in IT-Administration
    Evangelische Kirche in Hessen und Nassau, Darmstadt

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 21,37€ mit Gutscheincode TROOPERS
  2. 16,49€ (UVP 24,99€)
  3. (stündlich aktualisiert)
  4. (stündlich aktualisiert)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de