1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Iridium Go: WLAN-Accesspoint mit…

Auch Email nur theoretisch

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Auch Email nur theoretisch

    Autor: spambox 06.02.14 - 10:47

    Bei der "Verbindungsleistung" dürften die meisten Email-Clients mit Timeouts abbrechen.
    Webmail dürfte dank großem Overhead an Daten gerade mal die Login-Seite anzeigen.

    Also 2,4 KBit waren schon Anfang der 1990er für viele Anwendungsfälle zu klein.
    Wie kann man diese Bandbreite sinnvoll nutzen?
    Ich denke da an sowas wie Sensorrohdaten oder ein simpler Börsenticker, wo einfach Ascii Text oder Zahlen in sehr geringem Maß, dafür aber kontinulierlich übertragen werden. Sicher interessant für Messstationen in entlegenen Gegenden.

    #sb

  2. Re: Auch Email nur theoretisch

    Autor: robinx999 06.02.14 - 12:01

    Timeout beim Mail Client sollte eigentlich nicht kommen solange noch daten übertragen werden. (2 Megabyte große Dateien gingen auch mit dem 56k modem ohne timeout, dann müßten reine Text Emails gehen). Aber stimmt schon zuviel soll man nicht schreiben, aber wer so etwas nutzt wird auch einen Mailserver haben der Passend konfiguriert ist, so dass es nicht zu timeouts kommt.

    Evtl. für Forscher im Jungel noch interessant und sie können mittels IRC mit Kolegen chatten, da sollte die Bandbreite auch reichen.

    Aber das interessante an den Iridium Satteliten ist ja die Weltweite abdeckung und theoretisch auch der geringe ping (da die nicht geostationär sind sondern viel tiefer sind)
    Iridium Next steht ja schon in den Startlöchern mit höheren Bandbreiten, wobei da die Kosten natürlich das Problem sind.

  3. Re: Auch Email nur theoretisch

    Autor: Kondom 06.02.14 - 13:11

    spambox schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei der "Verbindungsleistung" dürften die meisten Email-Clients mit
    > Timeouts abbrechen.

    Wieso genau sollte das passieren? Es gibt auch keinen Timeout wenn du eine 5GB Datei mit einem Modem runterlädst oder eine komplette BluRay per 768er DSL. So lange Daten übertragen werden gibt's auch kein Timeout.

  4. Re: Auch Email nur theoretisch

    Autor: ldlx 06.02.14 - 21:57

    Kondom schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > spambox schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Bei der "Verbindungsleistung" dürften die meisten Email-Clients mit
    > > Timeouts abbrechen.
    >
    > Wieso genau sollte das passieren? Es gibt auch keinen Timeout wenn du eine
    > 5GB Datei mit einem Modem runterlädst oder eine komplette BluRay per 768er
    > DSL. So lange Daten übertragen werden gibt's auch kein Timeout.

    Weil der Kommunikationspartner (aka "Server") irgendwann die Verbindung einfach mal zumacht, wenn ihm das zu lange dauert. Das kann ein E-Mail-Server sein, aber auch andere Dienste könnten die Verbindung nach einer entsprechenden Verbindungszeit trennen, je nach Serverkonfiguration.

    Einfachstes Beispiel ist ein SBS 2008/2011 mit Exchange beim Empfang von Mails vom integrierten POP3-Connector. Nach 5 Minuten macht der SMTP-Connector des Exchange einfach zu und der POP3-Connector lässt die Mail im ext. Mailserver liegen. Und nach 5 Minuten holt der die gleich Mail nochmal. Mit dem gleichen Ergebnis. Und macht wieder die Leitung dicht. Wenn du z. B. UMTS mit volumenbasierter Abrechnung hast ist das echt nicht lustig. Und bei Iridium ist das in so einem Fall (nicht speziell SBS, sondern Timeout eines der Kommunikationspartner, entweder des Clients oder des Servers, hängt von Anwendung und Konfiguration ab) auch nicht anders.

  5. Re: Auch Email nur theoretisch

    Autor: DaChicken 07.02.14 - 00:52

    zum hinter die Ohren schreiben:

    Du sollst deinen Exchange nicht mit Pop-connectoren befüllen.
    Man liefert Emails ein verdammt....


    Ein Tischler kauft auch nicht die Topcraft ALDI Bohrmaschine....

  6. Re: Auch Email nur theoretisch

    Autor: ldlx 07.02.14 - 18:39

    DaChicken schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > zum hinter die Ohren schreiben:
    >
    > Du sollst deinen Exchange nicht mit Pop-connectoren befüllen.
    > Man liefert Emails ein verdammt....
    >
    > Ein Tischler kauft auch nicht die Topcraft ALDI Bohrmaschine....

    Sofern das geht, mach ich das auch, gerade auch wegen BCC, weiteren Fehlerquellen, wenn eine Mail mal nicht empfangen wird, Spam-Abwehr bevor ein Mailserver diese E-Mail überhaupt annimmt usw. Ist nur nicht überall möglich (z. B. noch vor wenigen Jahren UMTS-Verbindungen, ja es gibt kleine Firmen, für die lohnt sich CompanyConnect oder ähnliches nicht, wenn kein DSL in Sicht ist) oder vom Aufwand oder der Sicherheit (eingehende Ports) her erwünscht. Aber im Grunde ja, du hast recht.

    Der Vergleich mit dem unzulänglichen SBS-POP-Connector ist aus dem Leben gegriffen, aber natürlich übertragbar auf jede andere Software, die die Daten nicht zeitgemäß geliefert bekommt, egal ob Internetkommunikation oder auch lokal.

  7. Re: Auch Email nur theoretisch

    Autor: NaruHina 08.02.14 - 02:37

    für gröeßre datenmengen gibt es doch übertragungswege wie sky2go, das funktioniert auch satelittengestützt, es wird aber etwas mehr equpment benötigt, unter adnerem eine richtige satelittenschüssel mit mindestens 60cm.
    dann sind auch heute schon z.b. im bereich des astra sateliten 20mbit down und 10mbit upload möglich.

  8. Re: Auch Email nur theoretisch

    Autor: robinx999 08.02.14 - 07:07

    Ja das geht wobei es gebiete gibt die von den Normalen Satelitten praktisch nicht abgedeckt sind wie z.B.: Polar region. Auch ist es generell problematisch auf schiffen eine Normale Schüssel auszurichten bei größerem Wellengang.
    Daneben ist auch noch die Strecke zu Geostationären Satelitten viel länger wie zu den Iridium Satelitten. Was man zwangsläufig am Ping merkt, man muss ja nur mal bei Wolframalpha schauen
    http://www.wolframalpha.com/input/?i=%28distance+earth+iridium+sattelite%29+%2F+%28+speed+of+light%29

    http://www.wolframalpha.com/input/?i=%28distance+earth+astra+sattelite%29+%2F+%28+speed+of+light%29

    Schnelle Datenübertragung mit Satelitten im niedrigen Orbig währe schon interessant, aber das wird halt teuer, da viele kleine Satelitten teurer sind wie ein großer.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Melitta Business Service Center GmbH & Co. KG, Minden
  2. WITRON Gruppe, Neu-Isenburg bei Frankfurt/Main
  3. Dentsply Sirona, The Dental Solutions Company(TM), Bensheim bei Darmstadt
  4. Deutsches Elektronen-Synchrotron DESY, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ausprobiert: Meine erste Strafgebühr bei Free Now
Ausprobiert
Meine erste Strafgebühr bei Free Now

Storniert habe ich bei Free Now noch nie. Doch diesmal wurde meine Geduld hart auf die Probe gestellt.
Ein Praxistest von Achim Sawall

  1. Gesetzentwurf Weitergabepflicht für Mobilitätsdaten geplant
  2. Personenbeförderung Taxibranche und Uber kritisieren Reformpläne

The Secret of Monkey Island: Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!
The Secret of Monkey Island
"Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!"

Das wunderbare The Secret of Monkey Island feiert seinen 30. Geburtstag. Golem.de hat einen neuen Durchgang gewagt - und wüst geschimpft.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper


    Big Blue Button: Das große blaue Sicherheitsrisiko
    Big Blue Button
    Das große blaue Sicherheitsrisiko

    Kritische Sicherheitslücken, die Golem.de dem Entwickler der Videochat-Software Big Blue Button meldete, sind erst nach Monaten geschlossen worden.
    Eine Recherche von Hanno Böck