1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Jim Keller: AMDs und Apples Ex-CPU…

Ende Gelände für deutsche Autos

Am 17. Juli erscheint Ghost of Tsushima; Assassin's Creed Valhalla und Watch Dogs Legions konnten wir auch gerade länger anspielen - Anlass genug, um über Actionspiele, neue Games und die Next-Gen-Konsolen zu sprechen! Unser Chef-Abenteurer Peter Steinlechner stellt sich einer neuen Challenge: euren Fragen.
Er wird sie am 16. Juli von 14 Uhr bis 16 Uhr beantworten.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ende Gelände für deutsche Autos

    Autor: specialsymbol 29.01.16 - 12:56

    Zetsche war kürzlich im Silicon Valley und "überrascht, wie weit Google und Tesla schon mit selbstfahrenden Autos ist".

    Die werden bald noch viel überraschter sein.

  2. Re: Ende Gelände für deutsche Autos

    Autor: Trockenobst 29.01.16 - 14:02

    specialsymbol schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die werden bald noch viel überraschter sein.

    Ich kenne Leute aus der Branche.

    Neuerstes Topmodell bekannter dt. Automarke kommt mit den Bluetooth-Spezialitäten von neuen Samsungs und iPhones nicht zurecht.

    Lapidarer Satz: "Das hätte 1,25¤ mehr gekostet, den anderen Funkchip einzubauen. Die sollen das Upgradepaket für 1800¤ nehmen, das ist Premiumklasse".

    Genau das Gegenteil passiert. Die drohen die Karren zurückzugeben und die Händler beißen sich jetzt darum wer die 1800¤ für das Upgrade abdrückt.

    Tesla/Google sind virtuelle Digitalunternehmen die vielleicht physikalische Autos bauen. Die alten Autobauer sind Stahlschmelzen die an ihre Stahlkonstrukte Chips anlöten.

    Wenn Tesla/Google keine Autos mehr bauen wollen haben sie immer noch immenses Wissen. Wenn die Alten nur noch Verbundsstoffe nutzen statt Stahl, nur noch Batterien statt Motoren nutzen, haben sie sich Technisch angeglichen.

    Nur hat Tesla/Google dann immer noch 10 Jahre Vorsprung. Das ist unaufholbar.

  3. Re: Ende Gelände für deutsche Autos

    Autor: neustart 29.01.16 - 14:35

    Trockenobst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Neuerstes Topmodell bekannter dt. Automarke kommt mit den
    > Bluetooth-Spezialitäten von neuen Samsungs und iPhones nicht zurecht.
    >
    > Lapidarer Satz: "Das hätte 1,25¤ mehr gekostet, den anderen Funkchip
    > einzubauen. Die sollen das Upgradepaket für 1800¤ nehmen, das ist
    > Premiumklasse".
    >
    > Tesla/Google sind virtuelle Digitalunternehmen die vielleicht physikalische
    > Autos bauen. Die alten Autobauer sind Stahlschmelzen die an ihre
    > Stahlkonstrukte Chips anlöten.

    Erinnert mich an ein Zitat aus dem deutschen Profi-Fußball:
    "Man steckt halt nicht drin."

    :-)

    Und genau das machen die von Dir genannten US-Firmen eben doch. Wer glaubt sich nicht auch mit Detailfragen beschäftigen zu müssen und "Optimierung" nur im Sinne des Betriebsergebnis betreibt, hat in der Tech-Branche nichts verloren.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.01.16 14:36 durch neustart.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bundesamt für Soziale Sicherung, Bonn
  2. BAM Corporate Services GmbH, Frankfurt am Main
  3. THD - Technische Hochschule Deggendorf, Deggendorf
  4. Stadt Hildesheim Fachbereich Personal, Organisation und Recht, Hildesheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de