1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kaby Lake: Intel stellt neue Chips…

AMD Zen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. AMD Zen

    Autor: Steffo 30.08.16 - 17:42

    Da die Desktop-Variante von Kaby Lake erst gegen Januar 2017 raus kommt, tritt es zeitgleich gegen AMD Zen an. Bin gespannt, wer die Nase vorne haben wird.

  2. Re: AMD Zen

    Autor: HerrLich 30.08.16 - 17:54

    Ich gehe fest davon aus, dass du mit ausreichend viel Geld die schnellsten x86-CPUs auch weiterhin bei Intel kaufen musst. Wer tief ins Portemonnaie greift, kann bei denen ja auch 24-Kern Xeons erstehen - auch wenn man als Privatmann eher keinen Bedarf daran haben dürfte.

    Die Frage ist eher: gibt es für bestimmte Anwendungen (etwa Gaming) demnächst nicht mal wieder einen besseren Deal bei AMD? Derzeit sind deren CPUs ja einfach nur unterirdisch, Parität für bestimmte Anwendungen wäre ja schon mal etwas. Ich persönlich würde mich über preiswerte und robust zu übertaktende Gaming-CPUs freuen - vergleichbar mit dem Skylake i7 6700K oder den aktuellen Broadwell-Extreme Modellen. Wenn man AMDs Marketing glaubt, wird das Zen-Debüt ja auch genau diesen Markt adressieren.

  3. Re: AMD Zen

    Autor: RicoBrassers 31.08.16 - 08:33

    HerrLich schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich gehe fest davon aus, dass du mit ausreichend viel Geld die schnellsten
    > x86-CPUs auch weiterhin bei Intel kaufen musst. Wer tief ins Portemonnaie
    > greift, kann bei denen ja auch 24-Kern Xeons erstehen - auch wenn man als
    > Privatmann eher keinen Bedarf daran haben dürfte.
    >
    > Die Frage ist eher: gibt es für bestimmte Anwendungen (etwa Gaming)
    > demnächst nicht mal wieder einen besseren Deal bei AMD? Derzeit sind deren
    > CPUs ja einfach nur unterirdisch, Parität für bestimmte Anwendungen wäre ja
    > schon mal etwas. Ich persönlich würde mich über preiswerte und robust zu
    > übertaktende Gaming-CPUs freuen - vergleichbar mit dem Skylake i7 6700K
    > oder den aktuellen Broadwell-Extreme Modellen. Wenn man AMDs Marketing
    > glaubt, wird das Zen-Debüt ja auch genau diesen Markt adressieren.

    Naja - AMD wird aber im Laufe von 2017 aber auch einen 32 Core-Zen Prozessor (explizit für Server - Opteron?) auf den Markt bringen.
    Aber das Overclocking-Argument ist in meinen Augen kaum etwas Wert. Ja, übertakten ist cool und hat meinem i5-6600k etwas mehr Power bereitet (aktuell 4,2GHz auf allen Cores), aber so wichtig ist das Übertakten nicht.
    Nur ein reines Gedankenspiel (die Werte müssen nicht zu 100% richtig sein): Ein i7-6700k lässt sich auf etwa 4,6 GHz übertakten, ein vergleichbarer Zen lässt sich fast gar nciht übertakten, hat aber von Haus aus 4,6 GHz (und fast die gleiche IPC).
    In diesem Szenario hätte der Zen u.U. sogar die Nase vorn, wegen der Silikon-Lotterie*.

    Also von mir aus soll AMD die Übertaktbarkeit weglassen und dafür versuchen, die CPUs von Anfang an so Leistungsfähig wie nur möglich zu gestalten.

    * Glücksspiel kann süchtig machen, daher können CPUs und GPUs nur an Personen verkauft werden, die das 18. Lebensjahr vollendet haben. ;)

  4. Re: AMD Zen

    Autor: plutoniumsulfat 01.09.16 - 15:55

    Du kannst aber nicht jede CPU auf 4,6 Ghz bringen. Du musst irgendwo ansetzen, wo ein Großteil der CPUs diesen Wert erreicht. Und wenn du einen offenen Multi mitbringst, können die Gewinner der Lotterie eben noch ein wenig was rausholen ;)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin
  2. Landwirtschaftliche Rentenbank, Frankfurt am Main
  3. CYBEROBICS, Berlin
  4. ROMA KG, Burgau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-80%) 2,99€
  2. (-62%) 7,50€
  3. (-78%) 7,99€
  4. 38,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


HR-Analytics: Weshalb Mitarbeiter kündigen
HR-Analytics
Weshalb Mitarbeiter kündigen

HR-Analytics soll vorhersagbare und damit wertvollere Informationen liefern als reine Zahlen aus dem Controlling. Diese junge Disziplin im Personalwesen hat großes Potenzial, weil sie Personaler in die Lage versetzt, zu agieren, statt zu reagieren.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Frauen in der IT Ist Logik von Natur aus Männersache?
  2. IT-Jobs Gibt es den Fachkräftemangel wirklich?
  3. Arbeit im Amt Wichtig ist ein Talent zum Zeittotschlagen

Google Stadia im Test: Stadia ist (noch) kein Spiele-PC- oder Konsolenkiller
Google Stadia im Test
Stadia ist (noch) kein Spiele-PC- oder Konsolenkiller

Tschüss, Downloads, Datenträger und Installationsroutinen: Mit Google Stadia können wir einfach losspielen. Beim Test hat das unter Echtweltbedingungen schon ziemlich gut geklappt - trotz der teils enormen Datenmengen und vielen fehlenden Funktionen.
Von Peter Steinlechner

  1. Google Stadia Assassin's Creed Odyssey bis Samurai Showdown zum Start
  2. Nest Wifi Googles Mesh-Router priorisiert Stadia
  3. Spielestreaming Google stiftet Verwirrung über Start von Stadia

Handelskrieg: Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche
Handelskrieg
Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche

"Bitterkeit essen" heißt es in China, wenn schlechte Zeiten überstanden werden müssen. Doch so schlimm wie Donald Trump es darstellt, wird der Handelskrieg mit den USA für Chinas Technikbranche wohl nicht werden.
Eine Analyse von Finn Mayer-Kuckuk

  1. Smarter Türöffner Nello One soll weiter nutzbar sein
  2. Bonaverde Berliner Kaffee-Startup meldet Insolvenz an
  3. Unitymedia Vodafone plant großen Stellenabbau in Deutschland

  1. Valve: Half-Life schickt Alyx in City 17
    Valve
    Half-Life schickt Alyx in City 17

    Zwischen dem ersten und dem zweiten Half-Life sind Spieler im Vollpreisspiel Half-Life Alyx als Widerstandskämpferin unterwegs - laut Valve mit jedem PC-basierten Virtual-Reality-Headset.

  2. Mobilfunk: Trump will Apple als Ausrüster für 5G in den USA
    Mobilfunk
    Trump will Apple als Ausrüster für 5G in den USA

    Apple soll laut US-Präsident Trump den nationalen Notstand für die Telekommunikation beenden und 5G-Ausrüster werden. Der iPhone-Hersteller hat darauf bisher nicht reagiert.

  3. Lime: E-Scooter-Anbieter stellt Kunden Bußgelder in Rechnung
    Lime
    E-Scooter-Anbieter stellt Kunden Bußgelder in Rechnung

    Mit dem E-Scooter bei Rot über die Ampel fahren kostet zwischen 60 und 180 Euro. Das und mehr müssen die Kunden von Lime künftig selbst bezahlen.


  1. 20:02

  2. 18:40

  3. 18:04

  4. 17:07

  5. 16:47

  6. 16:28

  7. 16:02

  8. 15:04