Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kanex meDrive: Fileserver für iOS…

Ein paar Fragen

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ein paar Fragen

    Autor: Whitey 25.01.13 - 08:40

    Ich kann ja dann, wenn ich es richtig verstehe, von OSX auf meine Windowsdateien zugreifen. Kann ich diese dann auf diese Weise auch in mein Time Machine Backup einbinden?

    Wie schließe ich das Teil am besten an eine USB Stromquelle an, wenn ich den Server z.B. neben dem Router parke, worüber er ja auch angeschlossen sein muss? Da brauch ich doch ein ewig langes USB-Kabel, wenn er an meinen Laptop z.B. muss. Oder gibt es USB Adapter für die Steckdose?? Ich kann mir grad nicht vorstelen, wie sich das bei mir gut realisieren ließe.

    Was kostet so ein Teil?

  2. Re: Ein paar Fragen

    Autor: derdiedas 25.01.13 - 09:00

    Ja timemachine wir wahrscheinlich laufen (WEBDAV oder SMB).

    Die Frage ist nur warum sollte man sch das Teil kaufen, bisher habe ich keine Vorteile sehen können. Die meisten WLAN Router haben bereits dir Möglichkeit USB Speicher per SMB einzubinden, und eine richtige NAS kostet wahrscheinlich weniger.

  3. Re: Ein paar Fragen

    Autor: Test_The_Rest 25.01.13 - 09:07

    derdiedas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... und eine richtige NAS kostet wahrscheinlich weniger.

    Ja, NAS mit 1,t TB liegen in der Preisklasse, inklusive SMB, iTunes Server, Twonky und vielen anderen Tools.
    Für nicht allzu überzogene Ansprüche reichen die Teile im Heimbereich bei weitem aus.

    Und externe Medien kann man zusätzlich anbinden.

    Keine Ahnung, wo der Grund liegen soll, sich so ein Teil, wie hier, für den Preis zu holen.

  4. Re: Ein paar Fragen

    Autor: Test_The_Rest 25.01.13 - 09:08

    Whitey schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oder gibt es USB Adapter für die Steckdose??

    Ja.
    Kostet 'n Appel und 'n Ei.

  5. Re: Ein paar Fragen

    Autor: chrulri 25.01.13 - 09:11

    Weils weiss ist und ne Äpp im iStore hat und total überteuert ist :P

  6. Re: Ein paar Fragen

    Autor: Test_The_Rest 25.01.13 - 09:54

    Okay, Entschuldigung, das hatte ich in meine Betrachtung nicht mit einbezogen.
    Mein Fehler :D

  7. Re: Ein paar Fragen

    Autor: zettifour 25.01.13 - 10:03

    Whitey schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich kann ja dann, wenn ich es richtig verstehe, von OSX auf meine
    > Windowsdateien zugreifen. Kann ich diese dann auf diese Weise auch in mein
    > Time Machine Backup einbinden?

    Nein, das geht nicht. Man kann keine externen Laufwerke in TimeMachine einbinden, nur die internen Laufwerke können gesichert werden.
    Im Gegensatz zu anderen Backuplösungen sucht TimeMachine beim Erstellen eines neuen Backups nicht erst nach den geänderten Daten, sondern weiß sofort was zu sicheren ist. Das geschieht dadurch, daß jeder Disk Zugriff direkt durch einen Dienst geschleift wird, der die veränderten daten sofort registriert. Genauso ist es mit Spotlight. Nach der ersten Indizierung geschieht der Aufbau des Indexes sofort, wenn Daten irgendwie auf der Disk geändert werden. Also auch nicht nachträglich wie beispielsweise bei Google Desktop Suche.

    Gruß

  8. Re: Ein paar Fragen

    Autor: dumdideidum 25.01.13 - 10:09

    Whitey schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie schließe ich das Teil am besten an eine USB Stromquelle an, wenn ich
    > den Server z.B. neben dem Router parke, worüber er ja auch angeschlossen
    > sein muss? Da brauch ich doch ein ewig langes USB-Kabel, wenn er an meinen
    > Laptop z.B. muss. Oder gibt es USB Adapter für die Steckdose?? Ich kann mir
    > grad nicht vorstelen, wie sich das bei mir gut realisieren ließe.

    Ist das ein Freitagsbeitrag oder kann jemand, der auf dieser Seite ließt so etwas wirklich nicht wissen...?? Jeder der ein iOS-Gerät oder ein anderes aktuelles Smartphone hat, hat doch einen USB-Adapter für die Steckdose inkl. passendem Kabel zur Verfügung?! Da kommt man doch nicht mehr vorbei...

    ..wenn das Ding neben dem Router geparkt wird, dann kann man es auch dort in die USB Dose stecken...aber es ist per wlan..daher kann es überall geparkt werden, wo ein usb anschluss ist...zweitens...wenn man einen router mit usb anschluss hat, dann kann man sich das Gerät schenken...wie festgestellt...ist einfach kein mehrwert erkennbar.

  9. Re: Ein paar Fragen

    Autor: feuerball 25.01.13 - 10:17

    Also ich denke mal man hat dann wie wenn man den USB stick direkt an einen Router anschließt einen äußert unkomfortabelen FTP server. Fall das nicht der Fall ist würde es fast sogar sinn machen. Ich denke es kann ganz hilfreich sein, wenn man sich einen USB stick konfigurieren kann wie eine NAS und ihn dann in Windows als Netzlaufwerk eininden kann. Ist wahrscheinlich aber auch nur für den Privatanwender zu gebrauchen, wenn man nicht gerade 1TB Speicherplatz benötigt und die Stromkosten die Bei einer NAS deutlich höher sind (so die Vermutung) nicht bezahlen möchte.
    Aber Trotzdem ist es extrem Überteuert, bin mal gespannt ob etwas in der richtung auch noch von einem Anderen hersteller raauskommt, bei dem es Billiger ist.

  10. Re: Ein paar Fragen

    Autor: Whitey 25.01.13 - 10:20

    Das ist schon alles richtig, nur abgesehen von z.B. meinem Smartphone, bei dem ich einen Adapter mitgeliefert bekommen habe, hatte ich noch nie das Bedürfnis ein anderes USB-Gerät direkt in eine Steckdose zu stecken. Wenn der beiliegende Adapter bereits häufig verwendet wird, kann ich diesen wohl auch schlecht für das Gerät hier verwenden und das ein entsprechender Adapter für die Steckdose beiliegt, konnte ich dem Text nicht entnehmen, d.h. ich hätte einen kaufen müssen, was ich - wie erläutert - noch nie in Erwägung gezogen habe.

    @ zettifour
    danke für die Antwort, dachte ich kann das ggf. als eine Art cross-backuplösung verwenden :/

  11. Re: Ein paar Fragen

    Autor: derdiedas 25.01.13 - 10:35

    @Whitney

    ich denke nicht das er das Laufwerk sichern will sondern auf dem externen Laufwerk - und das funktioniert definitiv.

    Gruss DDD

  12. Re: Ein paar Fragen

    Autor: Huetti 25.01.13 - 11:25

    derdiedas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > @Whitney
    >
    > ich denke nicht das er das Laufwerk sichern will sondern auf dem externen
    > Laufwerk - und das funktioniert definitiv.
    >
    > Gruss DDD

    Zitat: "Ich kann ja dann, wenn ich es richtig verstehe, von OSX auf meine Windowsdateien zugreifen. Kann ich diese dann auf diese Weise auch in mein Time Machine Backup einbinden?"

    Also ich lese seine Frage so, dass er eben schon sein Windows-Share am Mac einbinden und dann per Time-Machine sichern will. Und das funktioniert definitiv nicht ;-)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.01.13 11:26 durch Huetti.

  13. Re: Ein paar Fragen

    Autor: brotherelf 25.01.13 - 12:37

    feuerball schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber Trotzdem ist es extrem Überteuert, bin mal gespannt ob etwas in der
    > richtung auch noch von einem Anderen hersteller raauskommt, bei dem es
    > Billiger ist.

    Im Dezember gab's Pogoplugs für 15¤ das Stück oder die Größenordnung, die leisten, soweit ich dieses Gerät hier verstehe, ähnliches und man kann per App sogar von draußen drauf.

  14. Re: Ein paar Fragen

    Autor: feuerball 25.01.13 - 14:57

    brotherelf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > feuerball schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Aber Trotzdem ist es extrem Überteuert, bin mal gespannt ob etwas in der
    > > richtung auch noch von einem Anderen hersteller raauskommt, bei dem es
    > > Billiger ist.
    >
    > Im Dezember gab's Pogoplugs für 15¤ das Stück oder die Größenordnung, die
    > leisten, soweit ich dieses Gerät hier verstehe, ähnliches und man kann per
    > App sogar von draußen drauf.


    Okay, kannt ich noch nicht.
    Aber von außen drauf kommen, sollte sowieso kein Problem sein, solange die dinker konfigurierbar sind und/oder mindestens eine IP hat, kann man den Port freigeben. Man könnte aber auch einfach sich so ein ding mit einem Rapsberry selber Bauen. Unter Linux würde das ding auch wirklich stabil laufen und man könnte sich z.B. sogar den Printer nach außen lassen. Natürlich ob man mit einer App darauf zukreifen kann und auch ob das sinnvoll ist ist natürlich ne andere sache. Mit Androis könnte man dies sogar ohne eine Portfreigabe hinbekommen, wenn man eine VPN verbindung aufbaut, wie das natürlich unter IOS ist weis ich nicht.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Evangelischer Oberkirchenrat Stuttgart, Stuttgart
  2. Hermle Maschinenbau GmbH, Ottobrunn bei München
  3. operational services GmbH & Co. KG, Braunschweig
  4. TenneT TSO GmbH, Bayreuth

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 74,50€
  2. (u. a. Wolverine - Weg des Kriegers 3D, Wolverine 1&2, The Return of the First Avenger, Iron Man 1...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mario Kart 8 Deluxe im Test: Ehrenrunde mit Ballon-Knaller, HD Rumble und Super-Turbo
Mario Kart 8 Deluxe im Test
Ehrenrunde mit Ballon-Knaller, HD Rumble und Super-Turbo
  1. Hybridkonsole Nintendo verkauft im ersten Monat 2,74 Millionen Switch
  2. Nintendo Switch Verkaufszahlen in den USA nahe der Millionengrenze
  3. Nintendo Von Mario-Minecraft bis zu gelben dicken Joy-Cons

Bonaverde: Von einem, den das Kaffeerösten das Fürchten lehrte
Bonaverde
Von einem, den das Kaffeerösten das Fürchten lehrte
  1. Google Alphabet macht weit über 5 Milliarden Dollar Gewinn
  2. Insolvenz Weniger Mitarbeiter und teure Supportverträge bei Protonet
  3. Jungunternehmer Über 3.000 deutsche Startups gingen 2016 pleite

Noonee: Exoskelett ermöglicht Sitzen ohne Stuhl
Noonee
Exoskelett ermöglicht Sitzen ohne Stuhl

  1. Hauptversammlung: Rocket Internet will eine Bank sein
    Hauptversammlung
    Rocket Internet will eine Bank sein

    Die Klonfabrik Rocket Internet will in neue Bereiche vordringen und wird Anfang Juni ihre Satzung ändern. Dann sind auch Finanzgeschäfte möglich.

  2. Alphabet: Google-Chef verdient 200 Millionen US-Dollar
    Alphabet
    Google-Chef verdient 200 Millionen US-Dollar

    Der relativ unbekannte Sundar Pichai ist der bestbezahlte Mitarbeiter von Alphabet. Pichai führt Google erst seit dem Konzernumbau.

  3. Analysepapier: Facebook berichtet offiziell von staatlicher Desinformation
    Analysepapier
    Facebook berichtet offiziell von staatlicher Desinformation

    Auf Facebook versuchen verschiedene Regierungen, auf die öffentliche Meinung Einfluss zu nehmen - das hat das soziale Netzwerk nun erstmals in einem Bericht eingeräumt. Gleichzeitig betont Facebook, dass es gegen derartige Machenschaften konsequent vorgehe.


  1. 13:08

  2. 12:21

  3. 15:07

  4. 14:32

  5. 13:35

  6. 12:56

  7. 12:15

  8. 09:01