Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Keystone: Mechanische Tastatur…

Gleich mal die linke Shift Taste anpassen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gleich mal die linke Shift Taste anpassen

    Autor: JouMxyzptlk 20.07.19 - 16:14

    Beim deutsch Standardlayout ist die linke Shift Taste dummerweise klein und etwas weiter draußen. Der Hauptgrund warum ich so pingelig bei Tastaturen bin - die Jetzige Cherry MX 1.0 mit Red-Silent hat Tasten die leichtgängig genug sind, und somit sinkt meine Tippfehlerrate endlich wieder und ich kann wieder blind tippen.
    Zum Ausgleich ist die rechte Shift taste mehr als doppelt so groß wie die linke, welcher Depp hat das zum Standard für das deutsche Layout gemacht...

    Wenn ich bei dieser Keystone Tastatur die links Shift Taste anpassen könnte so dass sie weniger Kraft bräuchte wäre das auch eine Methode.

  2. Re: Gleich mal die linke Shift Taste anpassen

    Autor: Schnarchnase 20.07.19 - 16:42

    Wenn du schon so anfängst, das ganze Tastaturlayout ist noch aus dem Zeitalter der Schreibmaschinen und hat heute längst keinen Nutzen mehr. Trotzdem lernen junge Menschen auf dem schwachsinnigen Layout zu schreiben statt auf Neo2 oder ähnlichem.

  3. Re: Gleich mal die linke Shift Taste anpassen

    Autor: SanderK 20.07.19 - 17:00

    Habe das früher noch auf einer elektromechanischen Schreibmaschine gelernt. Habe mit dem neuen Layout aber kein Problem oder diverse ergonomische Tastaturen.
    Man muss sich nur etwas Anpassen und Geschwindigkeitsmesser habe ich auch nicht mehr ;-)

  4. Re: Gleich mal die linke Shift Taste anpassen

    Autor: Eheran 20.07.19 - 17:14

    Du kannst auch Shift/Cap Lock (Caps Lock schreibt Zahlen normal) auf Shift mappen. Dann hast du da quasi eine große Shift Taste. Da ich die Taste grundsätzlich seit >10 Jahren nie gebraucht habe... ideal. Dann stört es auch nie.

  5. Re: Gleich mal die linke Shift Taste anpassen

    Autor: Huanglong 21.07.19 - 00:59

    Das sind eben historische Altlasten. Da der Übergang von der Schreibmaschine zum PC quasi nahtlos war, wurde das Layout für die Menschen, die damals auch noch Schreibmaschienen verwendet haben übernommen. Nun macht es eben auch keinen Sinn jungen Menschen das neue Layout beizubringen, da sie dann wieder nicht mit der überall verbreiteten Variante umgehen könnten. Man würde sie also an der Realität vorbei ausbilden, was noch schwachsinniger wäre, als es das aktuelle Tastaturlayout vielleicht sein mag.

  6. Re: Gleich mal die linke Shift Taste anpassen

    Autor: quasides 21.07.19 - 05:16

    wobei das buchstaben layout selbst sehr wohl nach wie vor sinn hat.
    einzig die zusatztasten könnte man diskutieren.

    da wohl aber am ehenest noch über capslock und shift. der rest hat nach wie vor absoluten sinn

  7. Re: Gleich mal die linke Shift Taste anpassen

    Autor: Schnarchnase 21.07.19 - 18:32

    quasides schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wobei das buchstaben layout selbst sehr wohl nach wie vor sinn hat.

    Nein, nicht wirklich. Das Layout war darauf ausgelegt, dass die Hämmer der Schreibmaschine sich nicht aus versehen verkeilen können und nicht nur darauf welche Buchstaben am häufigsten verwendet werden. Letzteres ist z.B. Grundlage für das Neo-Layout.

  8. Re: Gleich mal die linke Shift Taste anpassen

    Autor: Peter Brülls 22.07.19 - 09:16

    Schnarchnase schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Nein, nicht wirklich. Das Layout war darauf ausgelegt, dass die Hämmer der
    > Schreibmaschine sich nicht aus versehen verkeilen können und nicht nur
    > darauf welche Buchstaben am häufigsten verwendet werden. Letzteres ist z.B.
    > Grundlage für das Neo-Layout.

    Nur wurde bisher kein Nachweis gebracht, dass das wirklich einen Vorteil bringt. Insbesondere, da schnelle Texteingabe per Tastatur zur Nische werden wird und sich die entsprechenden Personen da eh ihre eigenen Workflows erarbeiten werden, ggf. halt auch ein spezielles Layout verwenden werden.

  9. Re: Gleich mal die linke Shift Taste anpassen

    Autor: chewbacca0815 22.07.19 - 11:02

    Schnarchnase schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nein, nicht wirklich. Das Layout war darauf ausgelegt, dass die Hämmer der
    > Schreibmaschine sich nicht aus versehen verkeilen können und nicht nur
    > darauf welche Buchstaben am häufigsten verwendet werden. Letzteres ist z.B.
    > Grundlage für das Neo-Layout.

    Die Dvorak-Tastaturbelegung aus den 1930er Jahren als Urvater der heutigen Tastatur war darauf ausgelegt, die zurückgelegte Strecke der Finger beim Tippen zu optimieren und die häufigsten Tasten in der Nähe der Ruhestelllung zu halten. Das Verkeilen der Arme war die Hürde für die Schreibmaschinenhersteller, hatte aber nichts mit der Tastatur zu tun.

  10. Re: Gleich mal die linke Shift Taste anpassen

    Autor: Schnarchnase 23.07.19 - 09:57

    chewbacca0815 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Dvorak-Tastaturbelegung aus den 1930er Jahren als Urvater der heutigen
    > Tastatur war darauf ausgelegt, die zurückgelegte Strecke der Finger beim
    > Tippen zu optimieren und die häufigsten Tasten in der Nähe der
    > Ruhestelllung zu halten. Das Verkeilen der Arme war die Hürde für die
    > Schreibmaschinenhersteller, hatte aber nichts mit der Tastatur zu tun.

    Das stimmt nicht, lies dir die Infos zur Geschichte durch: [de.wikipedia.org]



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.07.19 09:58 durch Schnarchnase.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BwFuhrparkService GmbH, Troisdorf
  2. Neoskop GmbH, Hannover
  3. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt
  4. hubergroup Deutschland GmbH, Kirchheim bei München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 204,90€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. 529,00€ (zzgl. Versand)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Arbeit: Was fürs Auge
IT-Arbeit
Was fürs Auge

Notebook, Display und Smartphone sind für alle, die in der IT arbeiten, wichtige Werkzeuge. Damit man etwas mit ihnen anfangen kann, ist ein anderes Werkzeug mindestens genauso wichtig: die Augen. Wir geben Tipps, wie man auch als Freiberufler augenschonend arbeiten kann.
Von Björn König

  1. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"
  2. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt
  3. IT-Standorte Wie kann Leipzig Hypezig bleiben?

OKR statt Mitarbeitergespräch: Wir müssen reden
OKR statt Mitarbeitergespräch
Wir müssen reden

Das jährliche Mitarbeitergespräch ist eines der wichtigsten Instrumente für Führungskräfte, doch es ist gerade in der IT-Branche nicht mehr unbedingt zeitgemäß. Aus dem Silicon Valley kommt eine andere Methode: OKR. Sie erfüllt die veränderten Anforderungen an Agilität und Veränderungsbereitschaft.
Von Markus Kammermeier

  1. Arbeit Hilfe für frustrierte ITler
  2. IT-Arbeitsmarkt Jobgarantie gibt es nie
  3. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt

Harmony OS: Die große Luftnummer von Huawei
Harmony OS
Die große Luftnummer von Huawei

Mit viel Medienaufmerksamkeit und großen Versprechungen hat Huawei sein eigenes Betriebssystem Harmony OS vorgestellt. Bei einer näheren Betrachtung bleibt von dem großen Wurf allerdings kaum etwas übrig.
Ein IMHO von Sebastian Grüner


    1. Disney: 4K kostet bei Disney+ keinen Aufpreis
      Disney
      4K kostet bei Disney+ keinen Aufpreis

      Ohne Aufpreis für 4K-Streaming will sich Disney zum Start von Disney+ von Konkurrenten wie Netflix abheben. Außerdem wird auf der Plattform Binge-Watching weniger populär sein, denn neue Episoden sollen nacheinander wöchentlich erscheinen.

    2. Kickstarter: Retrostone 2 ist ein Game Boy mit LC-Display und Ethernet
      Kickstarter
      Retrostone 2 ist ein Game Boy mit LC-Display und Ethernet

      Er sieht aus wie eine Mischung aus SNES-Controller und Game Boy: Der Retrostone 2 ist eine mobile Spielekonsole, auf der Gamer ihre alten Spiele als Emulation spielen können. Ungewöhnlich: Mit USB, HDMI und Ethernet eignet sich das System auch als Standkonsole am Fernseher.

    3. Taleworlds: Mount and Blade 2 ist 2020 nach acht Jahren spielbar
      Taleworlds
      Mount and Blade 2 ist 2020 nach acht Jahren spielbar

      Mit dem Schwert und dem Pferd können Fans der Mittelaltersimulation Mount and Blade den langersehnten zweiten Teil spielen. Diese Version wird allerdings im Early Access erscheinen und von daher nicht fertig sein. Zumindest geht es voran.


    1. 13:13

    2. 12:34

    3. 11:35

    4. 10:51

    5. 10:27

    6. 18:00

    7. 18:00

    8. 17:41