1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kingston: NAND-Preise fallen 2012…

Na und???

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Na und???

    Autor: rossi2u 27.11.11 - 10:47

    Dann kostet die 1-Terabyte-SSD nicht mehr 1000 bis 1200, sondern "nur noch" 800 Euro, während eine HD dann angesichts der Thailand-Katastrophen vielleicht nicht mehr 80, sondern 120 bis 150 Euro kostet.

    Tolle Sache das - SSD für den Massen(!)markt.

    Irgendwie verstehe ich die Nachricht in dieser Nachricht nicht: Soll das jetzt eine positive oder eine negative Meldung sein? Positiv wäre unsinnig, denn das ist sie nicht. Negativ ist sie für den Endkunden (Preise bleiben im Rahmen der normalen Absenkung stabil), aber das kommt nicht rüber. Oder die Fakten (Was für ein Dollar ist tatsächlich gemeint, wirklich US? Hong Kong? Taiwan?) sind in Hin- und Herübersetzungen den Bach runter gegangen...

    Ne schöne Jrooß
    Rossi

  2. Re: Na und???

    Autor: gorsch 27.11.11 - 11:45

    Welcher Endverbraucher braucht denn bitte 1TB SSDs? Dafür sind die Dinger aber nicht da, dass du da alle deine Daten abspeicherst, die du nur selten brauchst.
    Da machst du dein System und Anwendungen drauf und dann läuft alles schon flott, da sind 120GB schon genug für die Meisten.
    Inwiefern ist es bitte negativ, dass Produktion nun effizienter funktioniert? Selbst wenn es sich von um eine von dir fabulierte "normale" Absenkung handeln würde, inwiefern wäre Preisstabilität negativ für den Kunden?
    Deine Sicht der Dinge kann ich echt nicht nachvollziehen.

  3. Re: Na und???

    Autor: 476f6c656d 27.11.11 - 13:16

    gorsch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Welcher Endverbraucher braucht denn bitte 1TB SSDs? Dafür sind die Dinger
    > aber nicht da, dass du da alle deine Daten abspeicherst, die du nur selten
    > brauchst.
    > Da machst du dein System und Anwendungen drauf und dann läuft alles schon
    > flott, da sind 120GB schon genug für die Meisten.


    In der Regel passen in den Notebooks aber nur eine(!) Festplatte rein, und es soll sogar schon Notebooks geben ohne optisches Laufwerk zudem kann es auch möglich sein, das man das optische Laufwerk einfach braucht oder die Umrüstkits kostenintensiv sind. In solchen Fällen macht eine große SSD durchaus Sinn!

  4. Re: Na und???

    Autor: jayrworthington 27.11.11 - 13:29

    Oh mann, JEDESMAL wenn es um Storage geht, dauert es keine 30 sekunden bis so ein Troll wie Du kommt!

    gorsch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Welcher Endverbraucher braucht denn bitte 1TB SSDs? Dafür sind die Dinger

    Wenn Du es nicht brauchst, DANN KAUF ES NICHT, UND ERSPAR UNS solche "wer bracht das schon"-Postings

    > Deine Sicht der Dinge kann ich echt nicht nachvollziehen.

    Genau das problem, es interessiert kein Schwein ob Du es nachvollziehen kannst!

  5. Re: Na und???

    Autor: syntax error 27.11.11 - 14:21

    476f6c656d schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In der Regel passen in den Notebooks aber nur eine(!) Festplatte rein


    Dann packt man das halt auf ein externes Laufwerk. Oder was hast du so für Terabytes an Daten, die man immer und überall dabeihaben muss? ;)

  6. Re: Na und???

    Autor: gorsch 27.11.11 - 16:28

    >Wenn Du es nicht brauchst, DANN KAUF ES NICHT, UND ERSPAR UNS solche "wer bracht das schon"-Postings
    Du bist offenbar nicht in der Lage den Kontext dieser Aussage zu begreifen. Der Vorposter beklagte, dass 1TB SSDs immernoch 1000 Euro kosten. Es braucht aber ein normaler Nutzer keine 1TB SSD, sondern eine KLEINE SSD für das SYSTEM, und da profitiert auch der normale Nutzer von sinkenden Preisen. 1TB SSDs sind für den normalen Nutzer nicht sinnvoll, daher BRAUCHEN SIE ES NICHT. Hast du es jetzt begriffen?

    >Genau das problem, es interessiert kein Schwein ob Du es nachvollziehen kannst!
    Du hast dir nichtmal ansatzweise die Mühe gemacht meinen Kommentar im Kontext zu lesen und zu verstehen, aber erdreistest dich, einen derart sinnlosen Einwurf zu bringen? Sonst nix besseres zu tun, oder?

  7. Re: Na und???

    Autor: Sebi83 28.11.11 - 07:46

    >braucht aber ein normaler Nutzer keine 1TB SSD, sondern eine KLEINE SSD für das >SYSTEM

    Wie willst DU denn bitteschön beurteilen, was man braucht oder was nicht?
    Ich komme doch auch nicht daher und sage, dass du ab jetzt nur noch ein 10qm Zimmer brauchst und keine 70qm Wohnung mehr.. immer diese pauschalen Aussagen..

  8. Re: Na und???

    Autor: gorsch 28.11.11 - 11:31

    >Wie willst DU denn bitteschön beurteilen, was man braucht oder was nicht?
    >Ich komme doch auch nicht daher und sage, dass du ab jetzt nur noch ein 10qm Zimmer brauchst und keine 70qm Wohnung mehr.. immer diese pauschalen Aussagen..
    Wenn du aus irgendeinem Grund eine einzelne Platte mit 1TB Speicher >brauchst< dann darfst du dich gerne aus der Gruppe der >normalen< Nutzern ausschließen. In dem Fall musst du halt auf SSDs ganz verzichten bzw. warten bis sie ein Preisniveau erreicht haben, welches du akzeptierst.
    Der größte Teil der Computernutzer profitiert aber schon heute von einer SSD und sinkende Preise werden weiter zu ihrer Verbreitung beitragen, auch wenn sie dann immernoch kleiner als HDDs zum gleichen Preis sind.
    That's the fucking point! Ok?

  9. Re: Na und???

    Autor: a.nym 28.11.11 - 11:31

    Sebi83 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >braucht aber ein normaler Nutzer keine 1TB SSD, sondern eine KLEINE SSD
    > für das >SYSTEM
    >
    > Wie willst DU denn bitteschön beurteilen, was man braucht oder was nicht?
    > Ich komme doch auch nicht daher und sage, dass du ab jetzt nur noch ein
    > 10qm Zimmer brauchst und keine 70qm Wohnung mehr.. immer diese pauschalen
    > Aussagen..


    Naja so unrecht hat er nicht.
    es gibt ja immer so was wie Kaufempfehlungen etc. Natürlich kann ich ner OMA auch nen High-End-Rechner mit SSD von Mehren TB und allerlei schnick schnack andrehen ... obwohl sie nur mal Emails schreiben wollte ...
    für Endverbraucher ist 1TB SSD ne echte Investition ... d.h. sollte man auch sagen können Lohnt oder lohnt nicht ...
    Ähnliche Diskussion währen RAM grösßen <8GB oder CPU <+2 Cores ....
    für den Otto normal User. Sicher gibt es für alles auch JA braucht man aussagen ;)

  10. Re: Na und???

    Autor: Sebi83 28.11.11 - 11:42

    > Naja so unrecht hat er nicht.
    > es gibt ja immer so was wie Kaufempfehlungen etc. Natürlich kann ich ner
    > OMA auch nen High-End-Rechner mit SSD von Mehren TB und allerlei schnick
    > schnack andrehen ... obwohl sie nur mal Emails schreiben wollte ...
    > für Endverbraucher ist 1TB SSD ne echte Investition ... d.h. sollte man
    > auch sagen können Lohnt oder lohnt nicht ...
    > Ähnliche Diskussion währen RAM grösßen <8GB oder CPU <+2 Cores ....
    > für den Otto normal User. Sicher gibt es für alles auch JA braucht man
    > aussagen ;)

    Sowas muss man halt in Einzelfällen entscheiden, ich persönlich habe sogar nur eine 80GB SSD in meinem Notebook und das reicht.
    Man sollte aber nicht pauschal davon ausgehen, dass das ne 1TB SSD generell überzogen ist, nur weil man es selber nicht braucht.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universität Passau, Passau
  2. Präsidium der Bay. Bereitschaftspolizei, Regensburg
  3. Deutsche Rentenversicherung Rheinland, Düsseldorf
  4. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Hagen, Düsseldorf, Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kotlin, Docker, Kubernetes: Weitere Online-Workshops für ITler
Kotlin, Docker, Kubernetes
Weitere Online-Workshops für ITler

Wer sich praktisch weiterbilden will, sollte erneut einen Blick auf das Angebot der Golem Akademie werfen. Online-Workshops zu den Themen Kotlin und Docker sind hinzugekommen, Kubernetes und Python werden wiederholt.

  1. React, Data Science, Agilität Neue Workshops der Golem Akademie online
  2. In eigener Sache Golem Akademie hilft beim Einstieg in Kubernetes
  3. Golem Akademie Data Science mit Python für Entwickler und Analysten

Cyberpunk 2077 angespielt: Zwischen Beamtenbestechung und Gunplay mit Wumms
Cyberpunk 2077 angespielt
Zwischen Beamtenbestechung und Gunplay mit Wumms

Mit dem Auto von der Wüste bis in die große Stadt: Golem.de hat den Anfang von Cyberpunk 2077 angespielt.
Von Peter Steinlechner

  1. CD Projekt Red Cyberpunk 2077 nutzt Raytracing und DLSS 2.0
  2. Cyberpunk 2077 Die Talentbäume von Night City
  3. CD Projekt Red Cyberpunk 2077 rutscht in Richtung Next-Gen-Startfenster

PC-Hardware: Das kann DDR5-Arbeitsspeicher
PC-Hardware
Das kann DDR5-Arbeitsspeicher

Vierfache Kapazität, doppelte Geschwindigkeit: Ein Überblick zum DDR5-Speicher für Server und Desktop-PCs.
Ein Bericht von Marc Sauter