1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Knackversuche an WPA…

Warum wird WPA überhaupt noch eingesetzt?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum wird WPA überhaupt noch eingesetzt?

    Autor: Himmerlarschundzwirn 28.08.09 - 10:22

    Setzt das jemand noch ein?

    Wenn ja aus welchem Grund? Einfach keine Lust auf eine Neuinvestition oder technische Gründe?

  2. Re: Warum wird WPA überhaupt noch eingesetzt?

    Autor: RaiseLee 28.08.09 - 10:26

    Weil es bislang als sicher galt?

  3. Alternativen? -kt-

    Autor: derGoogler 28.08.09 - 10:29

    .

  4. Re: Warum wird WPA überhaupt noch eingesetzt?

    Autor: WPA2 28.08.09 - 10:34

    WPA2 ist eine (momentan) sichere Alternative.

  5. Re: Alternativen? -kt-

    Autor: Himmerlarschundzwirn 28.08.09 - 10:34

    WPA2? Oder geht es im Artikel darum?

  6. Re: Warum wird WPA überhaupt noch eingesetzt?

    Autor: Himmerlarschundzwirn 28.08.09 - 10:38

    Reden wir hier von WPA2?

  7. Re: Warum wird WPA überhaupt noch eingesetzt?

    Autor: WPA3 28.08.09 - 10:58

    Sicher? Ich kann mich irren aber im Artikel steht: Der Ansatz soll bei allen WPA-Implementierungen funktionieren.

  8. Re: Warum wird WPA überhaupt noch eingesetzt?

    Autor: jgllkjl 28.08.09 - 11:04

    WPA3 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sicher? Ich kann mich irren aber im Artikel steht: Der Ansatz soll bei
    > allen WPA-Implementierungen funktionieren.

    Das ist schlicht und ergreifend falsch, wie du im PDF der beiden nachlesen kannst ist nur WPA/TKIP betroffen.

  9. Re: Warum wird WPA überhaupt noch eingesetzt?

    Autor: fsadfwarweasd 28.08.09 - 11:08

    Es geht um die Implementierungen in den WLAN Geräten von WPA nicht von WPA2

  10. Re: Warum wird WPA überhaupt noch eingesetzt?

    Autor: sl4sh 28.08.09 - 11:19

    Also, in der heutigen Zeit sollte man schon durchaus auf die neuesten Sicherheitsstandards setzen..

    Problem 1: Marktführer sind Angriffsziele (Windows..)
    Problem 2: Implementierte Standards wie die WPA-Verschlüsselungen des Routers uvm. bringen nichts wenn der Nachbar von nebenan seine SSID offen hat und als PW womöglich noch eine 4-stellige Ziffernfolfe eingegeben hat ;-)

  11. Re: Warum wird WPA überhaupt noch eingesetzt?

    Autor: WPA3 28.08.09 - 11:33

    Seine SSID "offen" hat? Was bitte soll es fuer einen Sicherheitsvorteil haben wenn man die versteckt?

  12. Re: Warum wird WPA überhaupt noch eingesetzt?

    Autor: bobderboston 28.08.09 - 11:36

    sl4sh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also, in der heutigen Zeit sollte man schon durchaus auf die neuesten
    > Sicherheitsstandards setzen..
    >
    > Problem 1: Marktführer sind Angriffsziele (Windows..)
    > Problem 2: Implementierte Standards wie die WPA-Verschlüsselungen des
    > Routers uvm. bringen nichts wenn der Nachbar von nebenan seine SSID offen
    > hat und als PW womöglich noch eine 4-stellige Ziffernfolfe eingegeben hat
    > ;-)

    Dann erläutere mir mal was die Unterdrückung des SSID-Broadcasts bringen soll?

  13. Re: Warum wird WPA überhaupt noch eingesetzt?

    Autor: Himmerlarschundzwirn 28.08.09 - 11:42

    Na wenn ich kein bestimmtes Netz im Auge habe, dann nehme ich erstmal eins von denen, die ich sehe.

  14. Re: Warum wird WPA überhaupt noch eingesetzt?

    Autor: bobderboston 28.08.09 - 11:59

    Himmerlarschundzwirn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Na wenn ich kein bestimmtes Netz im Auge habe, dann nehme ich erstmal eins
    > von denen, die ich sehe.

    Man "sieht" WLAN-Netze auch ohne den SSID-Broadcast. Alles nur reine Kosmetik.

  15. Re: Warum wird WPA überhaupt noch eingesetzt?

    Autor: Himmerlarschundzwirn 28.08.09 - 12:01

    Okay, wusste ich noch nicht, man lernt nie aus.

  16. Re: Warum wird WPA überhaupt noch eingesetzt?

    Autor: DM 28.08.09 - 12:02

    Und wer was zu verbergen hat wird als erster angegriffen :P

  17. Re: Warum wird WPA überhaupt noch eingesetzt?

    Autor: ThorstenMUC 28.08.09 - 12:03

    sl4sh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > [..]bringen nichts wenn der Nachbar von nebenan seine SSID offen
    > hat

    SSID verstecken bringt keine Sicherheit... wenn du das nötige Hacker-Wissen hast eine WEP oder gar WPA-Verschlüsselung zu knacken ist das Ignorieren des SSID-Broadcast quasi die Default-Einstellung.

    Ist etwa vergleichbar mit nem Kleinkind, welches sich die Augen zuhält und dann fragt "siehst du mich noch?" ;-)

  18. Re: Warum wird WPA überhaupt noch eingesetzt?

    Autor: Honeypot 28.08.09 - 12:10

    Btw SSID verstecken bringt sogar einen Sicherheitsnachteil für deine Maschine...

  19. Re: Warum wird WPA überhaupt noch eingesetzt?

    Autor: autor 28.08.09 - 12:12

    ThorstenMUC schrieb:
    >
    > SSID verstecken bringt keine Sicherheit... wenn du das nötige Hacker-Wissen
    > hast eine WEP oder gar WPA-Verschlüsselung zu knacken ist das Ignorieren
    > des SSID-Broadcast quasi die Default-Einstellung.

    Das trifft meines Wissens nur zu, solange authentifizierte Clients verbunden sind bzw. Daten übertragen. Solange niemand mit einem "versteckten" Router verbunden ist, sollte er tatsächlich nicht "auffindbar" sein und es wäre somit eine passive "Sicherheitsmaßnahme".

    Sofern etwas bei dieser Aussage nicht stimmt, bitte um Korrektur.

  20. Re: Warum wird WPA überhaupt noch eingesetzt?

    Autor: autor 28.08.09 - 12:13

    Honeypot schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Btw SSID verstecken bringt sogar einen Sicherheitsnachteil für deine
    > Maschine...

    Der da wäre?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Curalie GmbH, Berlin
  2. Computacenter AG & Co. oHG, München
  3. AIS Administration & IT Services GmbH & Co. KG, Hamburg
  4. SWB Bus und Bahn, Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 5600X für 359€, Ryzen 7 5800X für 489€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Open-Source-Mediaplayer: Die Deutschen werden VLC wohl zerstören
Open-Source-Mediaplayer
"Die Deutschen werden VLC wohl zerstören"

Der VideoLAN-Gründer Jean-Baptiste Kempf spricht im Golem.de Interview über Softwarepatente und die Idee, einen Verkehrskegel als Symbol zu verwenden.
Ein Interview von Martin Wolf

  1. 20 Jahre VLC Die beste freie Software begleitet mich seit meiner Kindheit

Bill Gates: Mit Technik gegen die Klimakatastrophe
Bill Gates
Mit Technik gegen die Klimakatastrophe

Bill Gates' Buch über die Bekämpfung des Klimawandels hat Schwächen, es lohnt sich aber trotzdem, dem Microsoft-Gründer zuzuhören.
Eine Rezension von Hanno Böck

  1. Microsoft-Gründer Bill Gates startet Podcast

IT-Unternehmen: Die richtige Software für ein Projekt finden
IT-Unternehmen
Die richtige Software für ein Projekt finden

Am Beginn vieler Projekte steht die Auswahl der passenden Softwarelösung. Das kann man intuitiv machen oder mit endlosen Pro-und-Contra-Listen, optimal ist beides nicht. Ein Praxisbeispiel mit einem Ticketsystem.
Von Markus Kammermeier

  1. Anzeige Was ITler tun können, wenn sich jobmäßig nichts (mehr) tut
  2. IT-Jobs Lohnt sich ein Master in Informatik überhaupt?
  3. Quereinsteiger Mit dem Master in die IT