Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kommt Nvidias Fermi erst 2010?

Weihnachtsgeschäft

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Weihnachtsgeschäft

    Autor: Praios 10.11.09 - 12:58

    Es freut mich, dass nVidia noch lebt.

    Was für die Damen und Herren aber ärgerlich sein dürfte ist, dass ihre neuen Chips wohl nicht mehr ins Weihnachtsgeschäft kommen und ATI in diesen Tagen auf High-End im Gamerbereich ein Quasi-Monopol hat.

    Fermi muss gut werden, wenn man die Lücke wieder schließen will...

  2. Re: Weihnachtsgeschäft

    Autor: uffpasse 10.11.09 - 13:22

    Ja, mit dem Weihnachtsgeschäft entgeht ihnen wirklich was.

    ====================================
    ==Der Erfolg gibt NIEMANDEM Recht.==
    ====================================

  3. Re: Weihnachtsgeschäft

    Autor: TrollerMops 10.11.09 - 14:22

    ich denke, dass ihr falsch liegt: die neuen AMD-karten sind noch nicht lange genug und schon gar nicht in Massen verfügbar. Niemand der heute ne GTX260 oder höher besitzt, tauscht die schon wieder aus. Die Leistungszuwächse oder Vorteile durch DX11 sind zu gering, in Erwartung der Fermi-Generation. ich denke NV geht nicht allzuviel durch die Lappen, und um das zu gewährlisten ist auch das ganze Pressegedudel da: die Kunden zu vertrösten, und sich das Geld für ne AMD - Karte zu Weihnachten zu sparen, um es dann kurze Zeit später für ein Fermi-Schlachtschiff zu opfern... obwohl es bestimmt auch ohne gut spielen lässt...

  4. Re: Weihnachtsgeschäft

    Autor: bLaNG 10.11.09 - 15:02

    Die neuen AMD-Karten sind in Masse verfuegbar. Zumindest was die Mittelklasse angeht. 5770er und 5750er sind ohne Probleme zu haben, und diese Karten duerften gefragter sein dann die HighEnd-Karten. Auch ist noch nicht aller Tage abend (bzw. Weihnachten). Laut verschiedener Berichte soll die schlechte Verfuegbarkeit der 58xx-Modelle bis Ende November anhalten, im Dezember koennte also schon eine bessere Verfuegbarkeit da sein.

    Und dein Argument, das 260er Besitzer jetzt noch nicht wechseln wuerden ist ja wohl ein Null-Argument. Zum einen duerfte es Enthusiasten geben, die einfach immer das schnellste haben wollen, und daher sehr wohl bereit sind sich ne 58xx zuzulegen und ihre alte Karte dann auf Ebay setzen, zum anderen soll es ja auch Leute geben, die nur bei jeder zweiten oder dritten Generation zu einer neue Graka greifen. Waere dein Argument schluessig, wuerde ja nie jemand zur aktuellen Generation wechseln.

  5. Re: Weihnachtsgeschäft

    Autor: gold3n 10.11.09 - 16:06

    genau, wenn ich jetzt mal auf die Steam Hardwareumfrage zurückgreife (Quelle) http://store.steampowered.com/hwsurvey
    dann sind es gerade mal 6,61 % mit einer GT260 oder höher. Dazu die 8,17 % mit einer 4800er die sich wohl auf die neuen 5800er verzichten werden, bleiben noch respektive 85 % die mit der vorletzten oder älteren Generation an Grafikkarten rumgurken.

    Wenn ich jetzt noch behaupten darf das die Steam-Community eigetnlich eher zu den Enthusiasten unter den PC-Usern, nämlich den Gamern, gehört und daher höchstwahrscheinlich schon ein höherer Teil dieser User eine Bessere Grafikkarte als der Durchschnitt besitzt, dann wird das weihnachtsgeschäft für AMD/ATi wohl schon gut ausfallen.

    :D

  6. Re: Weihnachtsgeschäft

    Autor: Tingelchen 10.11.09 - 16:38

    gold3n schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > genau, wenn ich jetzt mal auf die Steam Hardwareumfrage zurückgreife
    > (Quelle)
    > dann sind es gerade mal 6,61 % mit einer GT260 oder höher. Dazu die 8,17 %
    > mit einer 4800er die sich wohl auf die neuen 5800er verzichten werden,
    > bleiben noch respektive 85 % die mit der vorletzten oder älteren Generation
    > an Grafikkarten rumgurken.
    >
    Wieso rumgurken? Hab ne GF98er. Auf der lassen sich jegliche Spiele spielen die es derzeit auf dem Markt gibt. DX10 wird komplett übersprungen. Ob DX11 dann so genutzt wird wie derzeit DX9 muss man abwarten. Das kommt halt in erster Linie auf MS an, wann sie DX12 rausbringen.

    Generell muss man sagen das die Hardware derzeit nicht einmal ansatzweise ausgereizt wird.


    Aber ja... es gibt natürlich immer die, die die neuste Hardware haben wollen. Die werden sicher zu den ATI Karte greifen. Denn ich denke vor März wird es nichts mit Fermi-Karten :)

  7. Re: Weihnachtsgeschäft

    Autor: gold3n 10.11.09 - 16:50

    okay hätte das "gurken" mal in anführungszeichen setzen sollen. auch mit der 8800 lässt sich wohl noch einiges anstellen. Nichts desto trotz wird auch deine 98 bei den neuesten spielen auf vollen einstellungen in die knie gehen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universität Stuttgart, Stuttgart
  2. Stadtwerke München GmbH, München
  3. LOTTO Hessen GmbH, Wiesbaden
  4. Alfred Kärcher SE & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 10,99€ (ohne Prime oder unter 29€ + Versand)
  2. (u. a. Samsung U32J590UQU UHD-Monitor + Xbox One S 1 TB Bundle mit The Division 2 oder Minecraft...
  3. (u. a. WD Elements Desktop 4 TB für 82,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Azure Speech Service: Microsofts Demos entstehen im fensterlosen Nerd-Keller
Azure Speech Service
Microsofts Demos entstehen im fensterlosen Nerd-Keller

Build 2019 Moderne Architektur, große Fenster, ein Zen-Garten: Microsofts Campus wirkt außen modern und aufgeräumt. Präsentationen entstehen trotzdem in einem fensterlosen Raum, in dem sich Hardware und Werkzeug stapeln. Microsoft zeigt dort auch eine ungeskriptete Version seiner Spracherkennungssoftware.
Von Oliver Nickel

  1. Beta Writer Algorithmus schreibt wissenschaftliches Buch
  2. Google Neuer KI-Rat soll Googles ethische Richtlinien umsetzen
  3. Affectiva KI erkennt die Gefühle von Autofahrern

Katamaran Energy Observer: Kaffee zu kochen heißt, zwei Minuten später anzukommen
Katamaran Energy Observer
Kaffee zu kochen heißt, zwei Minuten später anzukommen

Schiffe müssen keine Dreckschleudern sein: Victorien Erussard und Jérôme Delafosse haben ein Boot konstruiert, das ohne fossilen Treibstoff auskommt. Es kann sogar auf hoher See selbst Treibstoff aus Meerwasser gewinnen. Auf ihrer Tour um die Welt wirbt die Energy Observer für erneuerbare Energien.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Umweltschutz Kanäle in NRW bekommen Ladesäulen für Binnenschiffe
  2. Transport DLR plant Testfeld für autonome Schiffe in Brandenburg
  3. C-Enduro Britische Marine testet autonomes Wasserfahrzeug

Raumfahrt: Jeff Bezos' Mondfahrt
Raumfahrt
Jeff Bezos' Mondfahrt

Blue Moon heißt die neue Mondlandefähre des reichsten Mannes der Welt, Jeff Bezos. Sie ist vor exklusivem Publikum und ohne Möglichkeit von Rückfragen vorgestellt worden. Wann sie fliegen soll, ist unklar.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Artemis Trump will Nasa-Budget für die Mondlandung aufstocken
  2. SpaceIL Israelische Mondlandung fehlgeschlagen
  3. Raumfahrt Trump will bis 2024 Astronauten auf den Mond bringen

  1. Onlinehandel: Mehr Verbraucherbeschwerden im Paketgeschäft
    Onlinehandel
    Mehr Verbraucherbeschwerden im Paketgeschäft

    Im vergangenen Jahr haben sich deutlich mehr Kunden über Probleme bei Paketzustellungen beschwert als noch ein Jahr zuvor. Auch im laufenden Jahr hält der Trend durch das Wachstum des Onlinehandels an. Gemessen an der Zahl der gelieferten Pakete sind es aber wenige Beanstandungen.

  2. Premium Alexa Skills: Skills für Amazons Alexa mit Bezahlfunktion starten
    Premium Alexa Skills
    Skills für Amazons Alexa mit Bezahlfunktion starten

    Amazon hat erste Premium Alexa Skills für Deutschland veröffentlicht. Diese enthalten sogenannte In-Skill-Käufe, Kunden können gegen Bezahlung spezielle Funktionen aktivieren. Zum Start stehen insgesamt 14 Angebote zur Verfügung.

  3. Vodafone: Otelo-Vertragskunden erhalten Zugang zum LTE-Netz
    Vodafone
    Otelo-Vertragskunden erhalten Zugang zum LTE-Netz

    Die Vodafone-Marke Otelo bietet Kunden mit Laufzeitverträgen Zugang zum LTE-Netz. Bisher musste der LTE-Zugang extra bezahlt werden, nun ist er in allen Tarifen enthalten, auch für Bestandskunden. Prepaid-Kunden können das LTE-Netz weiterhin nicht nutzen.


  1. 12:12

  2. 11:53

  3. 11:35

  4. 14:56

  5. 13:54

  6. 12:41

  7. 16:15

  8. 15:45