Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kompakter All-in-One-PC von Lenovo…

Warum habe ich das Gefühl, dass der klassische PC bald Geschichte ist?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum habe ich das Gefühl, dass der klassische PC bald Geschichte ist?

    Autor: PC Schrauber 26.11.09 - 22:44

    Überall nur noch All-In-One Geräte. Wenn das so weiter geht, dann gibt es in 5 Jahren keine Einzelkomponenten für PCs mehr zu kaufen; nur noch diese "ein Teil defekt -> Tonne"-Geräte. Schade eigentlich, aber aus Sicht der Industrie natürlich nur konsequent.

  2. Re: Warum habe ich das Gefühl, dass der klassische PC bald Geschichte ist?

    Autor: gouranga 26.11.09 - 23:29

    Das Notebook hat den PC auch nicht abgelöst. Ist einfach nicht machbar.

  3. Re: NEXT ....ich suche....

    Autor: Anonymer Nutzer 27.11.09 - 07:25

    Ein Dispaly mit/als Gehäuse.

    Kein Gehäuse mit Display....!!!
    Bei dem was bisher angeboten wird kann man auch zum Schuhkarton greifen. Eigentlich noch eine Marktnische für die breite Masse welche eben ihre Systeme selbst zusammenbauen.

    Oder kennt hier irgendwer einen Hersteller der so etwas "stylistisch" anbietet??

  4. Re: Warum habe ich das Gefühl, dass der klassische PC bald Geschichte ist?

    Autor: FireBird74 27.11.09 - 09:52

    Ach das Thema ist doch so alt, Thin<InsertRandomWordhere> gab und gibt es schon seit Jahren. Jedesmal wird der Untergang des klassischen PCs Vorhergesagt und was ist? 80% der Thin<InsertRandomWordhere> Produkte gibt es nicht mehr wegen Megaflop.

  5. Re: Warum habe ich das Gefühl, dass der klassische PC bald Geschichte ist?

    Autor: asdfg 27.11.09 - 10:05

    Nein nein, ein Megaflop schafft die kiste bestimmt nicht... und wer bietet das stylistisch an.. irgendwas mit a... a..p?... weiss nich...

  6. Re: Warum habe ich das Gefühl, dass der klassische PC bald Geschichte ist?

    Autor: irata_ 27.11.09 - 10:11

    "Klassischer" PC, guter Witz ;-)

    Die ersten Rechner die man als "PC" bezeichnen kann waren auch schon All-in-One.
    Frühe Homecomputer/PC hatten Tastatur und Rechnerwerk in einem, nur Monitor und Datenträger waren extern.
    Dafür hatte der IBM-PC die Lauwerke schon eingebaut - "All-in-One".
    Tastatur mit externem Ziffernblock? Gibts nicht mehr, ist jetzt alles "All-in-One".
    Kennst du den Ur-Macintosh? Der Klassiker der All-in-One Computer.
    Oder Vectrex? All-in-One Spielekonsole.

    Der Trend ist nicht neu, sondern uralt.
    All-in-One ist einfach wesentlich billiger (und z.T. weniger fehleranfällig).

  7. Re: Warum habe ich das Gefühl, dass der klassische PC bald Geschichte ist?

    Autor: gouranga 27.11.09 - 14:12

    Ich kann mir diese Geräte eigentlich nur als Fernseher im Wohnzimmer vorstellen. Aber dazu sind sie eigentlich auch zu klein.

  8. Re: Warum habe ich das Gefühl, dass der klassische PC bald Geschichte ist?

    Autor: puppü 27.11.09 - 15:02

    ne, gibt sicher einige anwendungsgebiete. alleine wenn man das kabelwirrwarr reduzieren will, ist sowas schon praktisch. oder als möglichst kompakter, dabei aber immer noch ergonomischer und günstiger arbeitsplatz/homeoffice rechner.

    ich finde die dinger auch interessant und muss zugeben, dass apple, trotz hoher preise, für mich den nagel noch am besten auf den kopf trifft. allerdings kann ich mit der schlechten erweiterbarkeit nicht leben und deshalb bleiben aios auch weiterhin für mich tabu.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. AKDB, Regensburg
  2. Bertrandt Services GmbH, Friedrichshafen
  3. BWI GmbH, Rheinbach
  4. Vodafone GmbH, Düsseldorf, Eschborn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. 0,00€
  3. (-79%) 11,99€
  4. 59,99€ für PC/69,99€ für PS4, Xbox (Release am 4. Oktober)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Recycling: Die Plastikfischer
Recycling
Die Plastikfischer

Millionen Tonnen Kunststoff landen jedes Jahr im Meer. Müllschlucker, die das Material einsammeln, sind bislang wenig erfolgreich. Eine schwimmende Recycling-Fabrik, die die wichtigsten Häfen anläuft, könnte helfen, das Problem zu lösen.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Elektroautos Audi verbündet sich mit Partner für Akkurecycling
  2. Urban Mining Wie aus alten Platinen wieder Kupfer wird

e.Go Life: Ein Auto, das lächelt
e.Go Life
Ein Auto, das lächelt

Das Auto ist zwar klein, bringt aber sogar gestandene Rennfahrer ins Schwärmen: Das Aachener Unternehmen e.Go Mobile hat seine ersten Elektroautos ausgeliefert. In einer Probefahrt erweist sich der Kleinwagen als sehr dynamisch.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Eon-Studie Netzausbau kostet maximal 400 Euro pro Elektroauto
  2. EZ-Pod Renault-Miniauto soll Stadtverkehr in Kolonne fahren
  3. Elektromobilität EnBW will weitere 2.000 Schnellladepunkte errichten

Chromium: Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen
Chromium
Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen

Build 2019 Wie sieht die Zukunft des Edge-Browsers aus und was will Microsoft zum Chromium-Projekt beitragen? Im Gespräch mit Golem.de gibt das Unternehmen die vage Aussicht auf einen Release für Linux und Verbesserungen in Google Chrome. Bis dahin steht viel Arbeit an.
Von Oliver Nickel

  1. Insiderprogramm Microsoft bietet Vorversionen von Edge für den Mac an
  2. Browser Edge auf Chromium-Basis wird Netflix in 4K unterstützen
  3. Browser Microsoft lässt nur Facebook auf Flash-Whitelist in Edge

  1. Karlsdorf-Neuthard: Telekom überbaut Glasfaser der Gemeinde mit Vectoring
    Karlsdorf-Neuthard
    Telekom überbaut Glasfaser der Gemeinde mit Vectoring

    Die Telekom wollte in einer Gemeinde keine Glasfaser ausbauen. Als Karlsdorf-Neuthard selbst ein Netz verlegte, wurde mit Vectoring überbaut. Die Gemeinde musste aufhören.

  2. Glücksspiel: Nintendo schaltet zwei Mobile Games in Belgien ab
    Glücksspiel
    Nintendo schaltet zwei Mobile Games in Belgien ab

    Fire Emblem Heroes und Animal Crossing Pocket Camp haben demnächst ein paar Spieler weniger: Nintendo will die beiden Mobile Games in Belgien vollständig vom Markt nehmen.

  3. Entwicklung: Github will Behebung von Sicherheitslücken vereinfachen
    Entwicklung
    Github will Behebung von Sicherheitslücken vereinfachen

    Die Funktion zur Sicherheitswarnung von Github wird so erweitert, dass die Plattform auch direkt die Patches zum Einpflegen bereitstellt. Entwickler können Lücken und deren Lösung zudem in geschlossenen Gruppen betreuen.


  1. 19:15

  2. 19:00

  3. 18:45

  4. 18:26

  5. 18:10

  6. 17:48

  7. 16:27

  8. 15:30