Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Lacie 5big Thunderbolt: 20 TByte…

Vorsicht vor Lacie

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Vorsicht vor Lacie

    Autor: ntry 08.01.13 - 19:30

    Ich habe mir auch eine Lacie NAS als Timemachine Backupplatte gekauft für 500 Euro und 3 Monate später kam das neue OSX raus, in dem einige Protokolle aus Sicherheitsgründen geändert wurden. Lacie hat jedoch kein Softwareupdate für die 2Big raus gebracht, sondern einfach ein komplett neues Modell. Der Kundensupport sagte mir dann, ich solle mir das neue Produkt kaufen. 3 Monate nach dem Kauf eines 500 Euro Produktes schon keinerlei Support oder Softwareupdates mehr zu bekommen ist eine Frechheit. Alle anderen namenhaften NAS Hersteller haben Updates der Software für ihre Gehäuse raus gebracht. Ich bin auf jeden Fall jetzt auf Qnap umgestiegen.

  2. Re: Vorsicht vor Lacie

    Autor: hotzenplotz 08.01.13 - 20:50

    Kann ich nur bestätigen, Softwareupdates sind bei Lacie nahezu ausgeschlossen. Ich empfehle ebenfalls QNAP oder Synology.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Läpple Dienstleistungsgesellschaft mbH, Haßmersheim
  2. Biomax Informatics AG, Planegg
  3. Robert Bosch GmbH, Reutlingen
  4. Robert Bosch GmbH, Abstatt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 486,80€
  2. 17,99€ statt 29,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Asus B9440 im Test: Leichtes Geschäftsnotebook liefert zu wenig Business
Asus B9440 im Test
Leichtes Geschäftsnotebook liefert zu wenig Business
  1. ROG-Event in Berlin Asus zeigt gekrümmtes 165-Hz-Quantum-Dot-Display und mehr

Quantencomputer: Was sind diese Qubits?
Quantencomputer
Was sind diese Qubits?
  1. IBM Q Mehr Qubits von IBM
  2. Verschlüsselung Kryptographie im Quantenzeitalter
  3. Quantencomputer Bosonen statt Qubits

HTC U11 im Hands on: HTCs neues Smartphone will gedrückt werden
HTC U11 im Hands on
HTCs neues Smartphone will gedrückt werden
  1. HTC Vive Virtual Reality im Monatsabo
  2. Sense Companion HTCs digitaler Assistent ist verfügbar
  3. HTC U Ultra im Test Neues Gehäuse, kleines Display, bekannte Kamera

  1. Smart Home: Nest bringt Thermostat erst Ende 2017 nach Deutschland
    Smart Home
    Nest bringt Thermostat erst Ende 2017 nach Deutschland

    Später als angekündigt erscheint das Thermostat von Nest in Deutschland. Statt im Sommer kommt es erst Ende des Jahres auf den Markt. Der Hersteller hat immerhin einen triftigen Grund für die Verzögerung.

  2. Biometrie: Iris-Scanner des Galaxy S8 kann einfach manipuliert werden
    Biometrie
    Iris-Scanner des Galaxy S8 kann einfach manipuliert werden

    Schon wieder zeigt sich: Biometrische Merkmale sind praktisch zum Entsperren von Geräten - sicher sind sie hingegen nicht. Ein Hacker hat gezeigt, dass sich der Irisscanner des Galaxy S8 von Samsung mit einem einfachen Foto und einer Kontaktlinse austricksen lässt.

  3. Bundesnetzagentur: Drillisch bekommt eigene Vorwahl zugeteilt
    Bundesnetzagentur
    Drillisch bekommt eigene Vorwahl zugeteilt

    Drillisch hat von der Bundesnetzagentur die Vorwahl 015566 erhalten. Das Unternehmen, das bald zu United Internet gehört, hat damit langfristige Pläne und hält Details noch geheim.


  1. 14:20

  2. 13:36

  3. 13:20

  4. 12:58

  5. 12:47

  6. 12:30

  7. 12:00

  8. 11:51