Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › LG 32UD99-W im Test: Monitor mit…

Im Prinzip wie der 27UD88-W nur eben größer und mit etwas HDR

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Im Prinzip wie der 27UD88-W nur eben größer und mit etwas HDR

    Autor: Askaaron 12.12.17 - 15:31

    Ich habe seit einigen Wochen einen LG 27UD88-W hier stehen - nahezu identisches Design (nur der Rahmen ist unten etwas breiter und mit Herstellerlogo), auch 4K, identische Anschlüsse, nur eben mit 27 statt 32 Zoll und ohne HDR. Dafür aber auch mit Hardwarekalbrierung wenn man will.

    Für die 5 Zoll weniger Diagonale kostet der 27-Zöller aber auch nur noch gut die Hälfte und das Bild ist bei dem Ding ebenfalls sehr ordentlich.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.12.17 15:33 durch Askaaron.

  2. Re: Im Prinzip wie der 27UD88-W nur eben größer und mit etwas HDR

    Autor: Poison Nuke 12.12.17 - 15:54

    aber die Pixeldichte ist auch zu hoch. Arbeite jetzt auch seit ein paar Wochen mit der 27er Version und hab das Gefühl ich arbeite auf einem 15" Display, rein vom Gefühl. Aber ich muss leider auch viel mit Anwendungen arbeiten, die kein UI-Scaling beherrschen wie Unity z.B.. Das strengt auf Dauer echt an. Und gefühlt bringt mir die höhere Pixeldichte auch nix. Bei Photobearbeitung usw sehe ich keinen Vorteil gegenüber FullHD auf 24".

  3. Re: Im Prinzip wie der 27UD88-W nur eben größer und mit etwas HDR

    Autor: Joker86 12.12.17 - 16:57

    Ich hab das Problem dass ich händisch immer eine andere Farbrolle wählen muss, weil sonst sher dunkel...

  4. Re: Im Prinzip wie der 27UD88-W nur eben größer und mit etwas HDR

    Autor: TeK 12.12.17 - 17:33

    Joker86 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hab das Problem dass ich händisch immer eine andere Farbrolle wählen
    > muss, weil sonst sher dunkel...

    Schau mal nach, ob Windows dir da eine Ei mit einem auf den Monitor zugeschnittenen ICM Profil legt. Ist bei meinem 32UD89-W so.

  5. Re: Im Prinzip wie der 27UD88-W nur eben größer und mit etwas HDR

    Autor: Joker86 12.12.17 - 20:56

    Ich vermute, dass es sowas ist, aber wie kann man das abstellen :-)

  6. Re: Im Prinzip wie der 27UD88-W nur eben größer und mit etwas HDR

    Autor: TeK 12.12.17 - 22:53

    In dein Anzeigeeigenschaften das Farbprofil entfernen und das Standardprofil manuell festlegen.

    Unter Windows 10 im Starmenü "Farbverwaltung" eintippen. Dort dann das ggf. festgelegte LG ULTRAD HD Monitorprofil gegen eigene Einstellungen ersetzen. Habe bei mir das sRGB IEC6... gewählt.

  7. Re: Im Prinzip wie der 27UD88-W nur eben größer und mit etwas HDR

    Autor: Joker86 12.12.17 - 23:19

    Top- Danke Dir! Der LG Support konnte da auch nicht weiterhelfen, hab schon überlegt das Ding wieder zurückzuschicken. Hab das Profil gespeichert, jetzt merkt er sich es. Danke!

  8. Re: Im Prinzip wie der 27UD88-W nur eben größer und mit etwas HDR

    Autor: Askaaron 13.12.17 - 16:20

    Ich nutze meinen Monitor mit nativer Auflösung und 200% Skalierung in Windows 10. Das scheint zwar auf den ersten Blick kein Gewinn gegenüber Full HD zu sein - aber nachdem ich eine Weile so gearbeitet habe und den direkten Vergleich QHD (2560x1440) bei 27" und 1920x1200 bei 24" im Büro habe, merke ich die Unterschiede doch sehr deutlich und will privat eigentlich nichts Anderes mehr, auch wenn nicht Alles perfekt ist.

    in Anwendungen mit einstellbaren Standard-Schriften kann ich auch kleinere Schriften verwenden und gewinne so deutlich an Platz (z.B. Texteditoren, Mail-Client, LibreOffice etc.). Auch Schriften auf Website sind viel besser lesbar, selbst wenn nur 6 oder 8 pt kleine Schnitte benutzt werden.

    Ganzseitig angezeigte Dokumente müssen oft nicht mehr vergrößert werden, weil ich viel mehr Details auch ohne Vergrößerung erkennen kann. Bei PDF mit technischen Zeichnungen darin merke ich das besonders stark.

    Google Maps zeigt im Browser viel mehr Details (und auch alle anderen Anwendungen, in denen die DPI-Skalierung im Browser berücksichtigt wird - etwa auch bei Chart.js oder WebGL mit korrekt skaliertem Canvas wie hier: https://arnowelzel.de/wp/projekte/beispiel-fuer-webgl

    Auch finde ich Fotobearbeitung mit Lightroom bei 4K (also quasi 8 Megapixel) mit 27" einen deutlichen Fortschritt gegenüber 24" mit FullHD (was nur etwa 2 Megapixeln entspricht).

    Durch die Skalierung von 200% werden ältere Anwendung einfach mit verdoppelten Pixeln dargestellt - sieht zwar erstmal sehr "grob" aus, erfüllt aber zumindest seinen Zweck und die Darstellung ist gegenüber "krummen" Skalierungen durchaus sinnvoll nutzbar. Notfalls kann man mit den Kompatibilitätseinstellungen zu den jeweiligen Anwendungen auch die erweiterte Skalierung durch das System aktivieren, dann sehen viele Programme schon recht brauchbar aus.

    Dass Unity aber selbst im Jahr 2017 nicht DPI aware ist, ist eher beschämend. Das Thema wurde da ja schon mehrfach von Nutzern angesprochen, wie etwa hier: https://feedback.unity3d.com/suggestions/high-dpi-support-on-windows

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Nürnberg
  2. Dataport, verschiedene Standorte
  3. BWI GmbH, Hannover
  4. Beschaffungsamt des Bundesministeriums des Innern, Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. 44,99€
  3. 4,31€
  4. 34,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Recruiting: Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird
Recruiting
Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Gerade im IT-Bereich können Unternehmen sehr schnell wachsen. Dabei können der Fachkräftemangel und das schnelle Onboarding von neuen Mitarbeitern zum Problem werden. Wir haben uns bei kleinen Startups und Großkonzernen umgehört, wie sie in so einer Situation mit den Herausforderungen umgehen.
Von Robert Meyer

  1. Recruiting Alle Einstellungsprozesse sind fehlerhaft
  2. LoL Was ein E-Sport-Trainer können muss
  3. IT-Arbeit Was fürs Auge

Mobile-Games-Auslese: Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
Mobile-Games-Auslese
Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone

Markus Fenix aus Gears of War kämpft in Gears Pop gegen fiese (Knuddel-)Aliens und der Typ in Tombshaft erinnert an Indiana Jones: In Mobile Games tummelt sich derzeit echte und falsche Prominenz.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs
  2. Dr. Mario World im Test Spielspaß für Privatpatienten
  3. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß

Garmin Fenix 6 im Test: Laufzeitmonster mit Sonne im Herzen
Garmin Fenix 6 im Test
Laufzeitmonster mit Sonne im Herzen

Bis zu 24 Tage Akkulaufzeit, im Spezialmodus sogar bis zu 120 Tage: Garmin setzt bei seiner Sport- und Smartwatchserie Fenix 6 konsequent auf Akku-Ausdauer. Beim Ausprobieren haben uns neben einem System zur Stromgewinnung auch neue Energiesparoptionen interessiert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Fenix 6 Garmins Premium-Wearable hat ein Pairing-Problem
  2. Wearable Garmin Fenix 6 bekommt Solarstrom

  1. Devops und Code-Hosting: Gitlab sammelt 270 Millionen US-Dollar vor Börsengang ein
    Devops und Code-Hosting
    Gitlab sammelt 270 Millionen US-Dollar vor Börsengang ein

    Die Codehosting- und Devops-Plattform Gitlab sammelt weitere fast 270 Millionen US-Dollar Risikokapital ein. Das sollte die letzte Finanzierungsrunde vor dem geplanten Börsengang kommendes Jahr sein.

  2. Sonos Move im Test: Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos
    Sonos Move im Test
    Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos

    Der Move von Sonos überzeugt durch Bluetooth und ist dank Akku und stabilem Gehäuse vorzüglich für den Außeneinsatz geeignet. Bei den Funktionen ist der Lautsprecher leider nicht so smart wie er sein könnte.

  3. Science Fiction: Neuauflage von Battlestar Galactica soll kommen
    Science Fiction
    Neuauflage von Battlestar Galactica soll kommen

    Für einen neuen Anlauf rund um die Galactica und die Zylonen holt sich Universal Content Productions den Mr.-Robot-Macher Sam Esmail. Das Reboot der Science-Fiction-Serie Battlestar Galactica soll die gleiche Geschichte ein weiteres Mal erzählen. Viele Details sind aber noch nicht bekannt.


  1. 15:08

  2. 15:00

  3. 14:53

  4. 14:40

  5. 14:27

  6. 14:14

  7. 13:59

  8. 13:44