1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Lian Li PC-Q01: Schmales…

Netzteilposition

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Netzteilposition

    Autor: Clown 09.05.14 - 09:08

    Ich finde, dass die Netzteilposition ungeschickt gewählt ist. Zwar lassen sich damit relativ niedrige Gehäuse bauen, die allerdings trotzdem dick (und eben nicht schmal) sind und überdies nur Komromisse bei der Kühlung zulassen.
    Da bei allen Mini-ITX Gehäuse von Lian Li durch die Bank diese Netzteilposition verwendet wird, ist kein einziges davon interessant..
    Ein bisschen Diversifikation würde denen auch gut tun...

    If they have to advertise it, you either don't need it or it's crap.

  2. Re: Netzteilposition

    Autor: zeeedless 09.05.14 - 09:33

    Unterschreib ich so, war auch mein erster Gedanke.
    Allein schon das drehen des Netzteils um 180° in Verbindung mit einer kleinen Aussparung in der linken Seitenwand für die Frischluftzufuhr des Netzteils, sollte da für eine erheblich bessere Kühlung des Systems sorgen.

  3. Re: Netzteilposition

    Autor: Clown 09.05.14 - 11:21

    Beim Betrachten von Bild 20 ist mir gerade auch aufgefallen, dass ein modernes Netzteil mit einem >=120mm Lüfter im Netzteilboden direkt einem in die andere Richtung pustendem Top-Down CPU-Kühler gegenübersteht. Die klauen sich dann gegenseitig die Luft. Damit wirkt die Konstruktion sogar noch unüberlegter, als ich im ersten Moment dachte..

    If they have to advertise it, you either don't need it or it's crap.

  4. Re: Netzteilposition

    Autor: nie (Golem.de) 09.05.14 - 11:41

    Ganz im Gegenteil, das ist Absicht. Dadurch wird die Strömung im Gehäuse verstärkt, denn irgendwoher muss die bewegte Luft ja kommen ;) Bis in die 1990er, als CPUs noch weit weniger Energie benötigten, war diese Bauweise bei Midi-Towern absolut üblich.

    Nico Ernst
    Redaktion Golem.de

  5. Re: Netzteilposition

    Autor: Clown 09.05.14 - 12:01

    Hm ich verstehe, worauf Du hinaus wollst, aber ich glaube, dass das mittlerweile ein Trugschluss ist:
    Damals benötigten, wie Du schon sagst, CPUs weitaus weniger Energie, gaben dementsprechend deutlich weniger Abwärme ab und waren mit weitaus laueren Lüftchen kühlbar :)
    Zudem hatten die Netzteile damals die Lüfter nicht auf der Bodenseite, sondern hinten raus und Lüftungsschlitze nach Innen waren an der gegenüberliegenden Seite des Lüfters.
    Mittlerweile allerdings müssen schon deutlich mehr Luftmassen bewegt werden.
    Bei einem solchen Setup stehen also zwei >=120mm Lüfter in ungefähr 2cm Entfernung gegenüber (ich meine mich an 7cm Top-Down Kühler-Setups zu erinnern), die problemlos 80 m³/h bewegen können.
    Meiner Vermutung nach heisst das also...
    1) Diese Massen müssten also in dem Spalt dazwischen durchfließen können.
    2) Diese Luftmassen müssen auch irgendwo herkommen, bei Unterdruck im Gehäuse dürfte das "Luftklau"-Problem größer sein.
    3) Unabhängig der "Luftklau"-Theorie dürften sich die Lüfter allerdings mit Sicherheit in Form von Verwirbelungen etc beeinflussen, die letztlich mindestens eine höhere Geräuschkulisse fördern könnte.

    Natürlich sind das nur meine Vermutungen.. Hat jemand nen Simulator, in dem man sowas nachstellen kann? :)

    If they have to advertise it, you either don't need it or it's crap.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SAP FI/CO Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Ingolstadt
  2. IT-Planerin/IT-Planer Rechenzentrum (w/m/d)
    Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin
  3. IT-Managerin (m/w/d) Kernfunktionalitäten & Projekte
    Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung e.V., München
  4. Support Engineer für kommunale Software-Anwendungen (m/w/d)
    Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), verschiedene Standorte

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (stündlich aktualisiert)
  2. (u. a. God of War für 34,99€, Horizon Zero Dawn - Complete Edition für 21,99€, Days Gone für...
  3. (u. a. Tales of Arise - Ultimate Edition für 46,99€, For Honor für 6,99€, Sword Art Online...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ferngesteuertes Auto ausprobiert: Wenn 4G für das Autofahren nicht ausreicht
Ferngesteuertes Auto ausprobiert
Wenn 4G für das Autofahren nicht ausreicht

Der Carsharing-Anbieter Elmo zeigt uns seine Lösung für ferngesteuertes Fahren in Städten und stößt dabei an die Grenzen der deutschen Mobilfunknetze.
Ein Bericht von Martin Wolf

  1. Bloomberg Die Revolution in der E-Mobilität auf zwei Rädern
  2. Elektromobilität Produktion von Elektroautos ist 2021 stark gestiegen
  3. Akkutechnik Mercedes G-Klasse soll mit Silizium-Akkus fahren

30 Jahre Fate of Atlantis: Indiana Jones in seinem besten Abenteuer
30 Jahre Fate of Atlantis
Indiana Jones in seinem besten Abenteuer

Mehrere Handlungspfade und Prügeleien: Golem.de hat das vor 30 Jahren veröffentlichte Indiana Jones and the Fate of Atlantis neu ausprobiert.
Von Andreas Altenheimer

  1. Indiana Jones wird 40 Jahre alt Als Harrison Ford zum ersten Mal die Peitsche schwang

DERA-Studie: Lithiummangel bremst Elektroauto-Ziele aus
DERA-Studie
Lithiummangel bremst Elektroauto-Ziele aus

Laut einer Studie der Deutschen Rohstoffagentur droht ein weltweiter Lithiummangel bis 2030. Doch einige wichtige Faktoren werden ausgeklammert.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Akkutechnik Wie Akkus 100 Jahre halten und was uns das bringt
  2. Farasis Bau einer Batteriezellfabrik in Bitterfeld geplatzt
  3. Northvolt Millionenförderung für Batteriezellfabrik in Heide