Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Linksys SE4008: Teurer Gigabit…

Linksys geht auch immer mehr den Bach runter, oder?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Linksys geht auch immer mehr den Bach runter, oder?

    Autor: Freiheit statt Apple 14.10.14 - 20:40

    Damals vor ca. 10 Jahren war der WRT54G sozusagen "the router to have"... hat mir viele Jahre treue (und v.a. störungsfreie) Dienste geleistet.

    Dann kam ne Reihe eher durchschnittlicher Produkte und Anfang Jahr schliesslich der WRT1900AC, welcher (überraschenderweise) viele gute Reviews gekriegt hat. Hab mir also so ein Teil geholt, um endlich meinen unbrauchbaren DIR-645 zu ersetzen und wurde für den Preis dann doch eher enttäuscht. Die Standard-Firmware kann nicht gerade viel - und das was sie kann, ist teilweise auch noch verbuggt. Auf ein versprochenes Firmwareupdate wartet man seit einem halben Jahr vergeblich.

    Jetzt wird auch klar wieso: Statt die kaputte Firmware zu fixen, entwickelt die Bude offenbar lieber völlig überteuerte Plstik-Switches. Belkin will da wohl den guten Namen "leersaugen" und das Ganze dann sterben lassen.

  2. Re: Linksys geht auch immer mehr den Bach runter, oder?

    Autor: McFly 14.10.14 - 22:01

    dito

  3. Re: Linksys geht auch immer mehr den Bach runter, oder?

    Autor: mawa 14.10.14 - 22:52

    Linksys wurde schon von Cisco runtergewirtschaftet.

  4. Re: Linksys geht auch immer mehr den Bach runter, oder?

    Autor: Profi 14.10.14 - 22:52

    Linksys ist nicht mehr der Rede wert - leider. Was viel schlimmer ist: Ich habe noch immer keinen würdigen WRT54G-Nachfolger gefunden. Was einem heute vorgesetzt wird ist angesichts von Preis und Funktionsbeschränkung entweder ein Fritz - pardon, Witz - oder äußerst instabil.

  5. Re: Linksys geht auch immer mehr den Bach runter, oder?

    Autor: MarioWario 14.10.14 - 23:21

    Ja, Fritz ist sehr zwiespältig (selbst als Berliner). Was interessant sein könnte sind die ALIX-Router mit PFsense ;-) (evtl. mit zusätzlichen WiFi-AccessPoint).
    Beispiel:
    http://varia-store.com/Systeme-mit-Software/pfSense/pfSense-Komplettsystem-mit-ALIX-2D13-und-Zubehoer::886.html

  6. Re: Linksys geht auch immer mehr den Bach runter, oder?

    Autor: ElTentakel 15.10.14 - 06:53

    Warum nicht selbst einen bauen? Die Hardware ist ja nun nicht mehr das Problem wie früher. Und ein Router mit Debian kann eine Fritzbox locker einstecken - mal ebgesehen vom Webinterface, was eh nie genau das kann was man braucht.

  7. Re: Linksys geht auch immer mehr den Bach runter, oder?

    Autor: streppel 15.10.14 - 07:26

    an dem punkt ist der strom der entscheidende faktor
    Die kleinen ARMs können die Datenmengen nicht (sinnvoll schnell) verarbeiten (wenn man so an RasPis denkt) und den schritt weiter wären wir bei sowas in Richtung HP Microserver, der allerdings noch ne zusätzliche Netzwerkkarte braucht (4 port) um ihn als Router nutzen zu können. Der schafft dann auch Gigabit, allerdings ist der Stromverbrauch auch wesentlich höher, weswegen es einfach nicht lohnt (außer man hat eh schon so ein Gerät als Nas/Dhcp/dns/wasauchimmer-server und würde damit nur seinen Router aussortieren)

    Hab mir vor einiger Zeit auch sowas in der Richtung überlegt aber mich dann dagegen entschieden

  8. Re: Linksys geht auch immer mehr den Bach runter, oder?

    Autor: grol 15.10.14 - 08:32

    > könnte sind die ALIX-Router mit PFsense ;-) (evtl. mit zusätzlichen
    > WiFi-AccessPoint).

    Das Board hier ist der Alix-Nachfolger und ich kann es nur empfehlen.
    http://www.pcengines.ch/apu.htm

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut
  2. Pfennigparade SIGMETA GmbH, München
  3. Wirecard Service Technologies GmbH, Aschheim bei München
  4. inovex GmbH, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Angebote zu Kopfhörern, Bluetooth Boxen, Soundbars)
  2. 399,00€ (Bestpreis!)
  3. bis zu 11 PC-Spiele für 11,65€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mordhau angespielt: Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
Mordhau angespielt
Die mit dem Schwertknauf zuschlagen

Ein herausfordernd-komplexes Kampfsystem, trotzdem schnelle Action mit Anleihen bei Chivalry und For Honor: Das vom Entwicklerstudio Triternion produzierte Mordhau schickt Spieler in mittelalterlich anmutende Multiplayergefechte mit klirrenden Schwertern und hohem Spaßfaktor.
Von Peter Steinlechner

  1. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  2. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

Homeoffice: Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
Homeoffice
Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst

Homeoffice verspricht Freiheit und Flexibilität für die Mitarbeiter und Effizienzsteigerung fürs Unternehmen - und die IT-Branche ist dafür bestens geeignet. Doch der reine Online-Kontakt bringt auch Probleme mit sich.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  2. IT-Berufe Bin ich Freiberufler oder Gewerbetreibender?
  3. Milla Bund sagt Pläne für KI-gesteuerte Weiterbildungsplattform ab

LTE-V2X vs. WLAN 802.11p: Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
LTE-V2X vs. WLAN 802.11p
Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?

Trotz langjähriger Verhandlungen haben die EU-Mitgliedstaaten die Pläne für ein vernetztes Fahren auf EU-Ebene vorläufig gestoppt. Golem.de hat nachgefragt, ob LTE-V2X bei direkter Kommunikation wirklich besser und billiger als WLAN sei.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
  2. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

  1. Telefónica Deutschland: Größter LTE-Ausbau der Unternehmensgeschichte
    Telefónica Deutschland
    Größter LTE-Ausbau der Unternehmensgeschichte

    Um die Versorgungsauflagen aus dem Jahr 2015 zu erfüllen, hat die Telefónica ihr bisher größtes Ausbauprogramm gestartet. Im April sei es weiter vorangegangen.

  2. Gamification: Amazon verpackt öde Arbeit als Spiel
    Gamification
    Amazon verpackt öde Arbeit als Spiel

    Wettrennen mit Drachen oder Burgen bauen - statt Turnschuhe, Bücher oder Computerkabel in Kisten einzusortieren: Amazon probiert laut einem Medienbericht in einigen seiner Versandzentren aus, ob die Arbeit mit Spielinhalten weniger langweilig gestaltet werden kann.

  3. Handy-Betriebssystem: KaiOS sichert sich 50 Millionen US-Dollar
    Handy-Betriebssystem
    KaiOS sichert sich 50 Millionen US-Dollar

    Das Betriebssystem für Featurephones KaiOS wächst weiter: Das gleichnamige Unternehmen konnte sich weitere 50 Millionen US-Dollar an Finanzierungsgeldern sichern. Mittlerweile sollen weltweit 100 Millionen Handys mit KaiOS laufen.


  1. 18:46

  2. 18:07

  3. 17:50

  4. 17:35

  5. 17:20

  6. 16:56

  7. 16:43

  8. 16:31