Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Linksys Velop und Airport: Apple…

Immerhin bei der Software gibt es noch updates...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Immerhin bei der Software gibt es noch updates...

    Autor: mheiland 11.01.18 - 14:27

    Die Hardware ist von vorgestern und sollte erneuert oder aufgegeben werden, keine Frage. Beim Funktionsumfang haben die Geräte nie wirklich mit ddwrt und Konsorten konkurriert, das sind einfache "hinstellen und fertig" boxen. Produkte wie Time Capsule waren für technisch weniger Interessierte jedoch sehr schön - damit konnte man fast jeden davon überzeugen ein backup zu fahren.

    Was positiv auffällt ist dass sie weiterhin Firmwareupdates rausgeben was (leider!) mittlerweile immer noch nicht der Standard geworden ist. Bei manchen Modem/Router Kombinationen wird man ab Tag 1 damit allein gelassen, wenige liefern noch 3 Jahre später Verbesserungen oder Sicherheitsupdates.

    Wirtschaftlich gesehen ist die Marge bei einem beliebig austauschbaren Standardprodukt extrem gering und Apple wird kein Interesse haben sich damit den Schnitt runterzuziehen. Damals haben sie auch ihre Drucker aufgegeben, das hat niemanden wirklich gestört und es ist nur nachvollziehbar dass sie für sowas Produkte von Drittanbietern promoten sofern sie wirklich empfehlenswert sind.

  2. Re: Immerhin bei der Software gibt es noch updates...

    Autor: deutscher_michel 11.01.18 - 18:10

    Aber irgendwie passt das mit den veralteten Geräten von 3. Anbietern nicht ganz ins Hipster Image oder?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BASF SE, Ludwigshafen
  2. Dataport, Magdeburg,Halle (Saale)
  3. NOVO Data Solutions GmbH & Co. KG, Bamberg
  4. RENZ Service GmbH, Kirchberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Acer Predator Thronos im Sit on: Der Nerd-Olymp
Acer Predator Thronos im Sit on
Der Nerd-Olymp

Ifa 2019 Ob wir es nun den eisernen Thron oder den Sitz der Götter nennen: Der Predator Thronos von Acer fällt auf dem Messestand des Herstellers schon auf. Golem.de konnte den skurrilen Stuhl ausprobieren. Er ist eines Gaming-Kellers würdig.
Ein Hands on von Oliver Nickel

  1. Nitro XV273X Acer baut ersten Monitor mit IPS-Panel und 240 Hz
  2. Acer Beim Predator-Notebook fährt die Tastatur wie eine Rampe aus
  3. Geräte für Mediengestalter Acer gibt Verfügbarkeit der Concept-D-Laptops bekannt

5G-Antenne in Berlin ausprobiert: Zu schnell, um nützlich zu sein
5G-Antenne in Berlin ausprobiert
Zu schnell, um nützlich zu sein

Neben einem unwirtlichen Parkplatz in Berlin-Adlershof befindet sich ein Knotenpunkt für den frühen 5G-Ausbau von Vodafone und Telekom. Wir sind hingefahren, um 5G selbst auszuprobieren, und kamen dabei ins Schwitzen.
Von Achim Sawall und Martin Wolf

  1. Tausende neue Nutzer Vodafone schafft Zuschlag für 5G ab
  2. Vodafone Callya Digital Prepaid-Tarif mit 10 GByte Datenvolumen kostet 20 Euro
  3. Kabelnetz Vodafone bekommt Netzüberlastung nicht in den Griff

Garmin Fenix 6 im Test: Laufzeitmonster mit Sonne im Herzen
Garmin Fenix 6 im Test
Laufzeitmonster mit Sonne im Herzen

Bis zu 24 Tage Akkulaufzeit, im Spezialmodus sogar bis zu 120 Tage: Garmin setzt bei seiner Sport- und Smartwatchserie Fenix 6 konsequent auf Akku-Ausdauer. Beim Ausprobieren haben uns neben einem System zur Stromgewinnung auch neue Energiesparoptionen interessiert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Fenix 6 Garmins Premium-Wearable hat ein Pairing-Problem
  2. Wearable Garmin Fenix 6 bekommt Solarstrom

  1. Adyen: Ebay Deutschland kassiert nun selbst
    Adyen
    Ebay Deutschland kassiert nun selbst

    Ebay verspricht seinen Verkäufern, dass die Kosten für sie sinken würden. Der Austausch von Paypal als wichtigsten Zahlungsabwickler läuft an.

  2. Android: Vivo stellt Smartphone mit ultraschmalem Display-Rahmen vor
    Android
    Vivo stellt Smartphone mit ultraschmalem Display-Rahmen vor

    Das neue Nex 3 von Vivo kommt wahlweise nicht nur mit 5G-Unterstützung, sondern auch mit einem auffälligen Display: Der Hersteller gibt den Anteil des Bildschirms an der Frontfläche mit 99,6 Prozent an. Möglich machen das ein stark gekrümmter Display-Rand und der Verzicht auf Knöpfe.

  3. BSI: iOS-App der Telekom für vertrauliche Gespräche freigegeben
    BSI
    iOS-App der Telekom für vertrauliche Gespräche freigegeben

    Neben Kryptohandys dürfen Behördenmitarbeiter nun auch auf iPhones Vertrauliches miteinander besprechen - vorausgesetzt, sie verwenden eine App der Telekom.


  1. 19:09

  2. 17:40

  3. 16:08

  4. 15:27

  5. 13:40

  6. 13:24

  7. 13:17

  8. 12:34