1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Marktforschung: Europäischer PC…

Ist ja nur logisch

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ist ja nur logisch

    Autor: marvin42 08.11.12 - 17:00

    wo sogar heute die Tablets/Smartphones beinahe als vollwertige Ersatzgeräte für PC angesehen werden können, dass der Markt dann einbricht.
    Zumal es viele Firmen gibt, die ihre PC's durch Notebook + Dockingstation + externe Eingabegeräte + Monitor im Einsatz haben. Selbst einige Entwickler haben heute keine PC's mehr sondern die großen Notebooks (Lenovo W-Serie o.ä.), können vieles machen und sind dennoch halbwegs mobil damit.

    Ich hatte früher auch PC's, heute kaufe ich aus verschiedenen Gründen nur noch Notebooks, einen PC brauche ich seit Jahren nicht mehr, das Teil würde bei mir nur verstauben zumal ich seit Jahren mehr oder weniger 2 Wohnorte habe und viele in meinem Freundeskreis leben in einer ähnlichen Situation.

    Macbook Air 13" 8GB Ram http://goo.gl/mxL5Ig

  2. Notebooks sind PCs

    Autor: wasabi 08.11.12 - 17:25

    Ich verstehe nicht, warum so viele Leute beim Wort "PC" immer an "Desktop-PCs" denken. Aber ganz abgesehen von meiner persönlichen Defintion des Wortes PC sehen das diese MArktforscher genauso. Hast du den Artikel überhaupt gelesen? Zitat "Am stärksten war der Einbruch bei Notebooks für den heimischen Gebrauch".

  3. Re: Notebooks sind PCs

    Autor: marvin42 08.11.12 - 17:34

    Habe ich.
    Aber es ist doch dennoch sehr logisch, weil im privaten Gebrauch langsam aber sicher sich die Tablets durchsetzen. Ich höre auch immer wieder die Aussage, was will ich mit dem PC, was will ich mit einem Notebook (privat versteht sich) es reicht wenn ich mal Abend auch einfach meine Mails/Facebook/Einkäufe über das Tablet machen kann.

    Gut mag jetzt an dem Kreis liegen, den ich so kenne, weil viele sowieso Notebooks von der Arbeit her auch privat nutzen dürfen oder ehe tagsüber im Büro an einem PC sitzen und abends dann eher gechillt auf der Couch mit ihrem Tablet surfen wollen usw.

    Macbook Air 13" 8GB Ram http://goo.gl/mxL5Ig

  4. Re: Notebooks sind PCs

    Autor: wasabi 08.11.12 - 17:44

    Mit deinem ersten Satz "Ist ja nur logisch wo sogar heute die Tablets/Smartphones beinahe als vollwertige Ersatzgeräte für PC angesehen werden können, dass der Markt dann einbricht." stimme ich dir ja auch noch voll zu.

    Nur deine weiteren Ausführung habe ich dann nicht mehr verstanden, weil du dann auf einmal (diesmal nicht wörtlich zitiert) erzählst "Ist ja auch logisch, die meisten kaufen ja heute Notebooks anstatt PCs".

    Oder nochmal anders: Der Artikel sagt u.a "Es werden weniger Notebooks verkauft", während du dann sagts "Logisch, die Leute kaufen ja auch immer mehr Notebooks". Häh?

    Deine Beobachtungen (also sowohl "Notebook statt Desktop-PC" wie auch "Smartphone/tablet statt Notebook/Desktop-PC") kann ich bestätigen.

  5. Re: Notebooks sind PCs

    Autor: Little_Green_Bot 08.11.12 - 18:00

    Streng genommen sind "Tablet PC's" auch PC's, und deren Umsatz ist in D überproportional gut, im Vergleich zu Resteuropa.

    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland!

  6. Re: Notebooks sind PCs

    Autor: wasabi 08.11.12 - 18:17

    Ja, da wird es dann tricky :-) In der Wikipedia gab es eine Zeit lang tatsächlich zwei unterschiedliche Artikel: "Tablet-Computer" und "Tablet-PC". Erstere waren dann iPad und Konsorten, letztere Windows-Tablets, ModBooks etc.

    Mit Windows8 und Windows RT verschwimmt das nun ja alles definitv. Bisher aber war für mich die Trennung in "Tablets" und "PCs" ziemlich eindeutig.

  7. Re: Notebooks sind PCs

    Autor: Thaodan 08.11.12 - 19:23

    wasabi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >"Tablet-Computer" und "Tablet-PC". Erstere waren dann iPad und Konsorten, letztere
    > Windows-Tablets, ModBooks etc.
    Bei Windows dann aber nur die "richtigen" Windows Geräte.

    Wahrung der Menschenrechte oder Freie fahrt am Wochenende.
    -- Georg Schramm

  8. Re: Notebooks sind PCs

    Autor: Berni 08.11.12 - 19:26

    Das könnte auch daran liegen, dass es kaum Ultrabooks mit integriertem UMTS-Modem gibt. Aus diesem Grund habe ich noch keins gekauft und warte lieber noch ...

  9. Re: Notebooks sind PCs

    Autor: irata 08.11.12 - 21:45

    wasabi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja, da wird es dann tricky :-) In der Wikipedia gab es eine Zeit lang
    > tatsächlich zwei unterschiedliche Artikel: "Tablet-Computer" und
    > "Tablet-PC". Erstere waren dann iPad und Konsorten, letztere
    > Windows-Tablets, ModBooks etc.

    Sind immer noch zwei Artikel, zumindest auf der englischen Wiki.
    Wobei es jetzt "Microsoft Tablet PC" heißt.
    Ist halt die Definition von Microsoft.
    Tablet Computer gibt es ja auch schon viel länger ;-)

  10. Re: Ist ja nur logisch

    Autor: ichbert 08.11.12 - 22:54

    marvin42 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wo sogar heute die Tablets/Smartphones beinahe als vollwertige Ersatzgeräte
    > für PC angesehen werden können, dass der Markt dann einbricht.
    > Zumal es viele Firmen gibt, die ihre PC's durch Notebook + Dockingstation +
    > externe Eingabegeräte + Monitor im Einsatz haben. Selbst einige Entwickler
    > haben heute keine PC's mehr sondern die großen Notebooks (Lenovo W-Serie
    > o.ä.), können vieles machen und sind dennoch halbwegs mobil damit.
    >
    > Ich hatte früher auch PC's, heute kaufe ich aus verschiedenen Gründen nur
    > noch Notebooks, einen PC brauche ich seit Jahren nicht mehr, das Teil würde
    > bei mir nur verstauben zumal ich seit Jahren mehr oder weniger 2 Wohnorte
    > habe und viele in meinem Freundeskreis leben in einer ähnlichen Situation.

    Ich weiss nicht genau wie die Statisker einen "PC" definieren aber streng genommen ist auch ein Arbeitsplatzrechner eine Workstation und kein PC. Ebenso sind auch CAD und Video/Bilbbearbeitungscomputer keine PC´s. Vielleicht sind in solchen Statisken nichtmal HTPC/Mediacenter-Computer enthalten. Ich schätze hier gehen die Analysten vom normalen Gaming/HeimPc aus.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. neam IT-Services GmbH, Paderborn
  2. Regierung der Oberpfalz, Regensburg
  3. Harres Holding GmbH, Warstein
  4. SIZ GmbH, Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. Nach Gratiszeitraum 12,99€/Monat bzw. 14,99€/Monat ohne Prime - jederzeit kündbar
  2. (aktuell u. a. Corsair Gaming Void Pro Headset für 49,99€, Transcend JetFlash 32 GB USB-Stick...
  3. (u. a. Red Dead Redemption 2 für 47,99€, Sid Meier's Civilization 6 für 16,99€, The Outer...
  4. (u. a. The Crew 2 für 14,99€, Total War Rome 2 - Spartan Edition für 7,99€ und ARK: Survival...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Gehälter: Je nach Branche bis zu 1.000 Euro mehr
IT-Gehälter
Je nach Branche bis zu 1.000 Euro mehr

Wechselt ein ITler in eine andere Branche, sind auf dem gleichen Posten bis zu 1.000 Euro pro Monat mehr drin. Welche Industrien die höchsten und welche die niedrigsten Gehälter zahlen: Wir haben die Antworten auf diese Fragen - auch darauf, wie sich die Einkommen 2020 entwickeln werden.
Von Peter Ilg

  1. Softwareentwickler Der Fachkräftemangel zeigt sich nicht an den Gehältern

Europäische Netzpolitik: Die Rückkehr des Axel Voss
Europäische Netzpolitik
Die Rückkehr des Axel Voss

Elektronische Beweismittel, Nutzertracking, Terrorinhalte: In der EU stehen in diesem Jahr wichtige netzpolitische Entscheidungen an. Auch Axel Voss will wieder mitmischen. Und wird Ursula von der Leyen mit dem "Digitale-Dienste-Gesetz" wieder zu "Zensursula"?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  2. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

Kailh-Box-Switches im Test: Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum
Kailh-Box-Switches im Test
Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum

Wer klickende Tastatur-Switches mag, wird die dunkelblauen Kailh-Box-Schalter lieben: Eine eingebaute Stahlfeder sorgt für zwei satte Klicks pro Anschlag. Im Test merken unsere Finger aber schnell den hohen taktilen Widerstand.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Keychron K6 Kompakte drahtlose Tastatur mit austauschbaren Switches
  2. Charachorder Schneller tippen als die Tastatur erlaubt
  3. Brydge+ iPad-Tastatur mit Multi-Touch-Trackpad

  1. Satellit: SD-Abschaltung der ARD kommt erst nächstes Jahr
    Satellit
    SD-Abschaltung der ARD kommt erst nächstes Jahr

    Obwohl kein Geld mehr dafür bewilligt ist, will die ARD die SD-Abschaltung im Jahr 2020 nicht vollziehen. Sie wird wohl auf das zweite Halbjahr 2021 verschoben.

  2. Disney+: Darth Maul kehrt in Star Wars: The Clone Wars zurück
    Disney+
    Darth Maul kehrt in Star Wars: The Clone Wars zurück

    Die siebte und letzte Staffel der Animationsserie Star Wars: The Clone Wars kommt im Februar. Fans können sich auf Mace Windu, Obi Wan Kenobi, Anakin Skywalker und andere Charaktere freuen. Ein Highlight: das Duell zwischen Ahsoka Taano und Darth Maul.

  3. Tetris: Anbieterwechsel beim Klötzchenklassiker
    Tetris
    Anbieterwechsel beim Klötzchenklassiker

    Bislang hat Electronic Arts den Klassiker Tetris auf Smartphones vermarktet, nun stehen diese Funktionen vor dem Aus. Stattdessen wird eine neue Version des Kultspiels von einem anderen Unternehmen angeboten - immerhin mit einigermaßen fairem Geschäftsmodell.


  1. 17:52

  2. 17:30

  3. 17:15

  4. 17:00

  5. 16:50

  6. 16:18

  7. 15:00

  8. 14:03