Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Medion Akoya P4130 D: Aldi…

Komischer Artikel

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Komischer Artikel

    Autor: sofries 15.08.16 - 17:43

    Der Rechner ist jetzt nicht schlecht und gewiss besser ausgestattet als das, was man meist bei Saturn oder Mediamarkt für 500¤ von HP und co. von der Stange bekommt, allerdings ist dieser Golem Artikel irgendwie seltsam.

    Was wollt ihr damit aussagen?
    Ist es ein gesponserter Werbeartikel von Medion, bei dem ihr schnell die PR Meldung abschreibt? Ok, kein Problem, aber dann oben bitte Anzeige drüberschreiben und dann ist alles klar und niemand nimmst es euch übel.

    Soll es ein Informationsartikel über ein spannendes Produkt sein?
    Wenn wir hier bei T-Online.de, Computerbild oder stern.de wären, dann wäre so ein Artikel aussagekräftig genug.
    Aber wir sind bei Golem und da erwarte ich eher so Informationen zum verwendeten DDR3 Speicher (sehr wichtig für eine iGPU) und Netzteilformat, wie viel das System saugt und welche GPUs von der Länge reinpassen.

    Zudem bzweifle ich, dass es sich bei der CPU um eine OEM Version der 7860k handelt, weil die CPU im Medion keinen offenen Multiplikator zu haben scheint. Eventuell auch relevant für uns Leser hier bei Golem.

    Falls sowieso alles fehlt, kann man auch gleich die Pressemitteliung copy pasten, dann spart sich der Redakteur die Arbeit Sätze umformulieren zu müssen.

  2. Re: Komischer Artikel

    Autor: artavenue 15.08.16 - 17:56

    Hatte das selbe Bauchgefühl beim lesen. Mich regt es nicht auf, mich würde es auch nicht stören, wenn es Werbung wäre. Ich würde nur gern wissen, warum der Artikel so "seltsam unpassend" wirkt.

  3. Re: Komischer Artikel

    Autor: plutoniumsulfat 15.08.16 - 17:57

    Copy & Paste kann es nicht sein, da der Chip kein Kaveri ist, sondern der Refresh Godavari ;)

  4. Re: Komischer Artikel

    Autor: Tiles 15.08.16 - 17:57

    Ja, das war auch mein erster Gedanke hier. Das mit den Werbeeinnahmen mittels Bannern scheint wohl für Golem nicht so gut zu laufen. Also machen wir einfach einen Werbebeitrag und tarnen ihn als News. Den kann Adblock nicht wegfiltern ...

  5. Re: Komischer Artikel

    Autor: ms (Golem.de) 15.08.16 - 17:58

    Das ist kein Bericht oder Test, sondern eine klassische Nachricht. Daher gibt es auch keine Informationen wie den RAM-Takt.

    Mit freundlichen Grüßen
    Marc Sauter
    Golem.de

  6. Re: Komischer Artikel

    Autor: Anonymer Nutzer 15.08.16 - 18:00

    ms (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist kein Bericht oder Test, sondern eine klassische Nachricht. Daher
    > gibt es auch keine Informationen wie den RAM-Takt.

    Das ist keine Nachricht, denn es werden im Artikel laufend Wertungen vorgenommen:

    * "Gute Ausstattung zum fairen Preis"
    * "ausreichend Leistung"
    * "nützliche Detaillösungen"
    * "Praktisch ist der Hot-Swap-Rahmen"
    * "somit mehr als flott genug"
    * "Spiele wie Dota 2, League of Legends oder World of Tanks laufen auf dem Akoya-Rechner in 1080p-Auflösung mit reduzierten Details flüssig"

  7. Re: Komischer Artikel

    Autor: ms (Golem.de) 15.08.16 - 18:03

    Da uns die Leistungsdaten des Chips bekannt sind, können wir solche Aussagen treffen. Und die Nützlichkeit eines Hot-Swap lässt sich schwerlich bestreiten.

    Mit freundlichen Grüßen
    Marc Sauter
    Golem.de

  8. Re: Komischer Artikel

    Autor: Anonymer Nutzer 15.08.16 - 18:05

    ms (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da uns die Leistungsdaten des Chips bekannt sind, können wir solche
    > Aussagen treffen. Und die Nützlichkeit eines Hot-Swap lässt sich schwerlich
    > bestreiten.

    So einfach lässt sich Werbung also tarnen. ;-) Euch dürften ja eig. alle Daten für Rechner bekannt sein ;-)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.08.16 18:10 durch schachbrett.

  9. Re: Komischer Artikel

    Autor: DerVorhangZuUndAlleFragenOffen 15.08.16 - 18:20

    Eigentlich ist diese Diskussion irgendwie unnötig. Keiner der hier regelmäßig liest kauft sich ernsthaft so eine Aldi-Krücke. Oder? Und wenn dann für Mama, Opa oder die Freundin und dann sind die Details doch irgendwie auch egal.

    Bei 500 Euro weiß der gemeine Golem-Leser ja, das er nichts erwarten braucht und das System leistungsmäßig mit Glück mit dem eigenen Rechner von vor 2-3 Jahren mithalten kann. Dementsprechend sind die Aussagen "Gute Ausstattung zum fairen Preis", "ausreichend Leistung" und "nützliche Detaillösungen" (Zwinker, zwinker) doch eigentlich recht hilfreich.

    Wobei sind wir ehrlich, selbst der kauf so eines Computers ist für uns doch bereits die Notlösung. Wenn irgendwie möglich schieben wir denen o.g. Personen doch sowieso lieber unseren alten Plunder unter damit wir einen Grund haben was ordentliches Neues für uns selbst zu kaufen.

    "Entwickeln Sie ein positives Verhältnis zu Daten und freuen sie sich wenn wir mehr wissen!" ~Angela Merkel (12.06.2015)

  10. Re: Komischer Artikel

    Autor: Anonymer Nutzer 15.08.16 - 18:21

    DerVorhangZuUndAlleFragenOffen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Wobei sind wir ehrlich, selbst der kauf so eines Computers ist für uns doch
    > bereits die Notlösung. Wenn irgendwie möglich schieben wir denen o.g.
    > Personen doch sowieso lieber unseren alten Plunder unter damit wir einen
    > Grund haben was ordentliches Neues für uns selbst zu kaufen.

    ;-)

  11. Re: Komischer Artikel

    Autor: Frank Wunderlich-Pfeiffer 15.08.16 - 21:26

    Schaut doch einfach mal auf die Seite da rechts unter "Meistgelesen". Da steht diese Nachricht auf dem zweiten Platz. Das deutet darauf hin, dass die Leserschaft hier ein beträchtliches Interesse an dieser Nachricht hat.

    Golem verdient Geld mit Nachrichten die Leute interessieren. Die Erfahrung sagt, wenn Aldi einen neuen Rechner verkauft, dann interessiert das die Leute und wollen etwas darüber lesen - und genau das hat sich hier wieder einmal bestätigt.

    Wenn es irgendwann soweit ist, dass regelmäßig Nachrichten zu dem Thema geschrieben werden und sie nicht angeklickt werden, dann verschwinden sie ganz von allein.

    Frank Wunderlich-Pfeiffer - als freier Journalist bei Golem.de unterwegs - Raumfahrt Podcast http://countdown-podcast.de/

  12. Re: Komischer Artikel

    Autor: HerrLich 16.08.16 - 08:18

    Jetzt hab mal ein wenig Verständnis: die Redakteure bei Golem müssen auch irgendwie die Seite füllen. Und Tatsache ist, dass viele Menschen bei den Aldi-Sonderangeboten zugreifen. Insofern hat dieser PC schon eine gewissen Relevanz.

    Abgesehen davon ist es jedoch eine ziemliche Gurke. Man muss schon ein sehr schmales Budget haben, um so etwas einzukaufen.

  13. Re: Komischer Artikel

    Autor: Anonymer Nutzer 16.08.16 - 09:11

    HerrLich schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Abgesehen davon ist es jedoch eine ziemliche Gurke. Man muss schon ein sehr
    > schmales Budget haben, um so etwas einzukaufen.

    Das ist Unsinn. Würde Aldi einen 300-Euro-Office-PC hinstellen und genau als solchen verkaufen, würde das Teil auch niemand mit "Gurke" betiteln. Und das, obwohl dieser dann noch weit "schlechtere" Specs hätte.

    Der Rechner hier kann ein bisschen mehr als nur Office und man verschuldet sich nicht gleich dafür oder muss sich Gedanken um Selbstbau-Wasserkühlungen und LED-Fans machen. Ist ja auch nicht jeder Golem-IT-Profi gleich ein Gutverdiener.
    Außerdem lässt die Kiste noch Luft nach oben was Nachrüsten angeht. Als Gesamtpaket also überhaupt keine "Gurke".

  14. Re: Komischer Artikel

    Autor: sofries 16.08.16 - 09:36

    Ich habe wie gesagt kein Problem, wenn Golem Geld verdienen muss und erstehe solche Artikel. Aber wenn man bei Golem anscheinend nicht mal genau weiß, welche CPU verbaut ist, dennoch die Spielefähigkeiten des Rechners preist, dann ist es meiner Meinung nach kein guter Journalismus.

    Diesen Medionrechner habe ich gestern auf einem Schnäpchenportal gesehen und selbst der Dealersteller, ein normaler unbezahlter User und nicht mal einer der Redakteure dort, hat sich mehr Mühe gegeben, die Hardware einzuordnen und mit einem Selbstbaucomputer zu vergleichen als die Vollzeitredakteure bei Golem. Klar hat man als Onlinejournalist heute nicht zu viel Zeit und muss eine bestimmte Menge von Aritkeln raushauen, aber einen bestimmten Anspruch sich selbst sollte man haben, immerhin ist Golem ja keine einfache Clickbait oder Contentschleuder, sondern will mit Qualität Abonnenten gewinnen.

  15. Re: Komischer Artikel

    Autor: Blexy 16.08.16 - 12:28

    Ich persönlich mag solche Artikel. Auch wenn ich mir so einen PC nicht selber kaufen würde, kriegt man doch hin und wieder nen Anruf alá "Dieser PC bei Aldi, taugt der was?". Wenn man vorher so einen Artikel gelesen hat, kann man darauf sofort fundiert antworten, ohne erst Google zu bemühen.

    Also hat der Artikel durchaus informativen Wert. Und selbst wenn er auch Werbung enthält, solange ich noch Informationen daraus erhalte, zählt das für mich als Nachricht, und muss nicht als Werbung gekennzeichnet werden.

  16. Re: Komischer Artikel

    Autor: Anonymer Nutzer 16.08.16 - 12:32

    Blexy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Also hat der Artikel durchaus informativen Wert. Und selbst wenn er auch
    > Werbung enthält, solange ich noch Informationen daraus erhalte, zählt das
    > für mich als Nachricht, und muss nicht als Werbung gekennzeichnet werden.

    Möchte dir das auch nicht nehmen. Aber sogesehen wäre jede Werbung nach deiner Definition keine Werbung mehr. Denn auch aus einer Werbung über Zahnbürsten erhälst du Informationen, wie sie technisch funktionieren oder wieviel sie kosten und müsste daher nicht als Werbung gekennzeichnet werden.

  17. Re: Komischer Artikel

    Autor: Anonymer Nutzer 16.08.16 - 12:32

    schachbrett schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > * "Gute Ausstattung zum fairen Preis"

    Die Ausstattung ist objektiv gut, wenn man den Preis einbezieht.

    > * "ausreichend Leistung"

    Stimmt.

    > * "nützliche Detaillösungen"

    Stimmt.

    > * "Praktisch ist der Hot-Swap-Rahmen"

    Siehe oben.

    > * "somit mehr als flott genug"

    Das beißt sich etwas mit "ausreichend Leistung".

    > * "Spiele wie Dota 2, League of Legends oder World of Tanks laufen auf dem
    > Akoya-Rechner in 1080p-Auflösung mit reduzierten Details flüssig"

    Wird wohl an dem sein. Also dass das jetzt klare Werbung sein soll...ich weiß nicht. Hier werden doch ständig Laptops, PCs, Peripherie, Router und dergleichen vorgestellt. Die Aldi-Rechner stehen da halt immer etwas raus, weil sie eben von Aldi vertrieben werden.

  18. Re: Komischer Artikel

    Autor: Anonymer Nutzer 16.08.16 - 12:43

    david_rieger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > > * "Gute Ausstattung zum fairen Preis"
    >
    > Die Ausstattung ist objektiv gut, wenn man den Preis einbezieht.

    Gut ist relativ, da es eine Bezugsgröße benötigt. Wo ist die Bezugsgröße?

    > > * "ausreichend Leistung"
    >
    > Stimmt.

    Inwiefern stimmt das? Was für eine Wertung nimmst du vor, für was soll es stimmen? Und wie wurde das getestet?

    >
    > > * "nützliche Detaillösungen"
    >
    > Stimmt.

    Für welchen Anwendungsfall sind die Detaillösungen nützlich? Was meint nützlich? Von der Handhabung, von der Geschwindigkeit der Technik, von der Kompatibilität? Was für ein Anwendungsfall wurde getestet?


    > > * "Spiele wie Dota 2, League of Legends oder World of Tanks laufen auf
    > dem
    > > Akoya-Rechner in 1080p-Auflösung mit reduzierten Details flüssig"
    >
    > Wird wohl an dem sein.

    "Wird wohl so sein" besagt ja eben, dass es nicht getestet wurde, sondern einfach eine Annahme ist. Das ist aber kein objektiver Informationswert sondern eine reine subjektive Wertung ohne Nachprüfbarkeit.

    > Also dass das jetzt klare Werbung sein soll...ich
    > weiß nicht.

    Ja, du weißt es nicht. Was möchtest du denn dann jetzt aussagen?

  19. Re: Komischer Artikel

    Autor: SeppKrautinger 16.08.16 - 12:44

    Hui, dann zappe ich besser gleich mal durchs TV Programm und konsumiere sämtliche Werbung, schließlich lerne ich dabei was sollte mich mal jemand über das Produkt fragen!

  20. Re: Komischer Artikel

    Autor: Anonymer Nutzer 16.08.16 - 12:50

    SeppKrautinger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hui, dann zappe ich besser gleich mal durchs TV Programm und konsumiere
    > sämtliche Werbung, schließlich lerne ich dabei was sollte mich mal jemand
    > über das Produkt fragen!

    Na mit dieser "erwachsenen" Einstellung wirst Du ja spätestens bei SuperRTL hängen bleiben. Viel Spaß.

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. UDG United Digital Group, Mainz, Herrenberg, Karlsruhe, Ludwigsburg, Hamburg
  2. Landkreis Tübingen, Tübingen
  3. iWelt AG, Eibelstadt
  4. Hochschule Heilbronn, Heilbronn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 259€ + Versand oder kostenlose Marktabholung (aktuell günstigste GTX 1070 Mini)
  2. 177,90€ + Versand (Bestpreis!)
  3. (u. a. Grafikkarten, Monitore, Mainboards)
  4. 334,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Motorola One Vision im Hands on: Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro
Motorola One Vision im Hands on
Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro

Motorola bringt ein weiteres Android-One-Smartphone auf den Markt. Die Neuvorstellung verwendet viel Samsung-Technik und hat ein sehr schmales Display. Die technischen Daten sind für diese Preisklasse vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Moto G7 Power Lenovos neues Motorola-Smartphone hat einen großen Akku
  2. Smartphones Lenovo leakt neue Moto-G7-Serie

Bug Bounty Hunter: Mit Hacker 101-Tutorials zum Millionär
Bug Bounty Hunter
Mit "Hacker 101"-Tutorials zum Millionär

Santiago Lopez hat sich als Junge selbst das Hacken beigebracht und spürt Sicherheitslücken in der Software von Unternehmen auf. Gerade hat er damit seine erste Million verdient. Im Interview mit Golem.de erzählt er von seinem Alltag.
Ein Interview von Maja Hoock

  1. White Hat Hacking In unter zwei Stunden in Universitätsnetzwerke gelangen

Kontist, N26, Holvi: Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer
Kontist, N26, Holvi
Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer

Ein mobiles und dazu noch kostenloses Geschäftskonto für Freiberufler versprechen Startups wie Kontist, N26 oder Holvi. Doch sind die Newcomer eine Alternative zu den Freelancer-Konten der großen Filialbanken? Ja, sind sie - mit einer kleinen Einschränkung.
Von Björn König


    1. Asus Zenscreen Touch: Zweiter Bildschirm für Notebook und Smartphone zum Mitnehmen
      Asus Zenscreen Touch
      Zweiter Bildschirm für Notebook und Smartphone zum Mitnehmen

      Computex 2019 Asus wird 30 Jahre alt und zeigt auf einer Pressekonferenz den Zenscreen Touch. Das ist ein tragbarer zweiter Bildschirm, an den per USB Typ-C ein Smartphone oder ein Notebook angeschlossen werden kann. Ein integrierter Akku soll deren Energiereserven schonen.

    2. Netzausbau: Telekom nimmt 300 neue LTE-Mobilfunkstandorte in Betrieb
      Netzausbau
      Telekom nimmt 300 neue LTE-Mobilfunkstandorte in Betrieb

      Die Telekom verdichtet ihr LTE-Netz. Die Bundesnetzagentur macht sich dennoch Sorgen um das Tempo des Mobilfunkausbaus in Deutschland.

    3. Mastercard: Apple-Card-System wird auch anderen angeboten
      Mastercard
      Apple-Card-System wird auch anderen angeboten

      Das von Mastercard zusammen mit Goldman Sachs entwickelte digitale Kartenschema für die Apple Card wird nach einer Frist auch anderen Anbietern zur Verfügung stehen. Damit sind weitere Kreditkarten ohne CVC-Nummer möglich.


    1. 14:45

    2. 14:30

    3. 14:15

    4. 14:00

    5. 13:45

    6. 13:30

    7. 13:15

    8. 13:00