Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mehr Kapazität: Auch Toshiba…

Taucht Toshiba?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Taucht Toshiba?

    Autor: Crass Spektakel 29.11.12 - 12:46

    Mal frei nach Brösel: Taucht das?

    Toshiba ist ja ein Latecomer bei 3,5"-Platten.

    Die erste 3,5" Platte von Toshiba mit 500GB war z.B. fast 30% langsamer als eine preisähnliche ST3500320AS. Danach hab ich nicht mehr genauer hingeguggt. Zur Ehrenrettung, ich habe keine Ahnung was für eine 500GB-Platte das von Toshiba war, jedenfalls war die Seagate eine recht performante 7200rpm Platte.

  2. Re: Taucht Toshiba?

    Autor: Charles Marlow 29.11.12 - 12:59

    Nein. Kann mich mit der Marke bisher nicht anfreunden. Auch und gerade wegen den "OEM-Platten". Und bei 2,5" hatte ich auch schon zweimal Totalausfälle.

  3. Re: Taucht Toshiba?

    Autor: Lala Satalin Deviluke 29.11.12 - 14:37

    Hier noch nie Ausfälle und gute Perofrmance. Japanische Festplatten sind weitaus besser als der Ammi-Müll.

    Wobei heutige Seagate (die ab 500 GB) schon deutlich besser geworden sind.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  4. Re: Taucht Toshiba?

    Autor: chrulri 29.11.12 - 14:48

    Was ist Japan was ist Ammi-Müll und wird nicht sowieso alles in Thailand produziert?

  5. Re: Taucht Toshiba?

    Autor: SoniX 29.11.12 - 14:56

    Ahja....

    ... weil nicht eh alles aus dem Osten kommt ;-)

  6. Re: Taucht Toshiba?

    Autor: Oberst 29.11.12 - 22:50

    Kommt doch alles aus China...

    Die Toshibas sind Hitachi. Die 3,5" Sparte ist an Toshiba gegangen, WD hat ja nur die 2,5" bekommen. Aktuell läuft das noch zweigleisig, Laufwerke gibt's unter HGST Label und unter Toshiba Label, sind aber eigentlich beide baugleich (die Toshiba werden teilweise sogar als Hitachi erkannt).

    Und die Platten sind auch nicht die ersten SAS Enterprise Platten von Toshiba, wie Golem hier schreibt. Toshiba habt schon vor längerem die Fujitsu HDD Sparte übernommen und damit schon etliche SAS Platten im Angebot.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. McFIT GmbH, Berlin
  2. DENIOS AG, Bad Oeynhausen
  3. infoteam Software AG, Dortmund
  4. Lampe & Schwartze KG, Bremen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Shipito: Mit wenigen Mausklicks zur US-Postadresse
Shipito
Mit wenigen Mausklicks zur US-Postadresse
  1. Kartellamt Mundt kritisiert individuelle Preise im Onlinehandel
  2. Automatisierte Lagerhäuser Ein riesiger Nerd-Traum
  3. Onlineshopping Ebay bringt bedingte Tiefpreisgarantie nach Deutschland

Creoqode 2048 im Test: Wir programmieren die größte portable Spielkonsole der Welt
Creoqode 2048 im Test
Wir programmieren die größte portable Spielkonsole der Welt
  1. Arduino 101 Intel stellt auch das letzte Bastler-Board ein
  2. 1Sheeld für Arduino angetestet Sensor-Platine hat keine Sensoren und liefert doch Daten
  3. Calliope Mini im Test Neuland lernt programmieren

Ikea Trådfri im Test: Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
Ikea Trådfri im Test
Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
  1. Die Woche im Video Kündigungen, Kernaussagen und KI-Fahrer
  2. Augmented Reality Ikea will mit iOS 11 Wohnungen virtuell einrichten
  3. Space10 Ikea-Forschungslab untersucht Umgang mit KI

  1. Falscher Schulz-Tweet: Junge Union macht Wahlkampf mit Fake-News
    Falscher Schulz-Tweet
    Junge Union macht Wahlkampf mit Fake-News

    Im Gesetz gegen Hasskommentare warnte die Koalition vor der Gefahr durch strafbare Falschnachrichten. Nun liefert die bayerische Junge Union selbst ein Beispiel.

  2. BiCS3 X4: WDs Flash-Speicher fasst 96 GByte pro Chip
    BiCS3 X4
    WDs Flash-Speicher fasst 96 GByte pro Chip

    Vier statt drei Bit je Zelle: Der BiCS3 X4 genannte Flash-Speicher von Western Digital kommt so auf hohe 768 GBit. Vorerst wird der Hersteller aber nur Prototypen präsentieren.

  3. ARM Trustzone: Google bescheinigt Android Vertrauensprobleme
    ARM Trustzone
    Google bescheinigt Android Vertrauensprobleme

    Die Umsetzung von ARMs Trustzone in den meisten Qualcomm- und in fast allen Exynos-Chips ist extrem mangelhaft und teilweise unrettbar kaputt, schreibt ein Google-Forscher. Angreifer können darüber die Android-Verschlüsselung knacken, biometrische Daten stehlen oder Vollzugriff auf das Gerät erlangen.


  1. 18:42

  2. 15:46

  3. 15:02

  4. 14:09

  5. 13:37

  6. 13:26

  7. 12:26

  8. 12:12