Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Memory Leak: Bug in Intel-CPUs…

Re: NSA & Co. wird den "Fehler" sicher seit mehreren Jahren kennen und auch ausnutzen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: NSA & Co. wird den "Fehler" sicher seit mehreren Jahren kennen und auch ausnutzen

    Autor: freddypad 04.01.18 - 11:19

    DY schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > um Systeme zu kompromitieren.
    > Der Patch wird für den Sicherheitslevel, den die NSA für den Rest der Welt
    > anstrebt, sicherheitsneutral sein- d.h. man kann ihn ersetzen durch
    > anderen, die man inzwischen kennt und verwendet.
    > Es ist sogar möglich, dass andere wie Hacker oder andere Geheimdienste den
    > "Fehler" mittlerweile kennen und auch verwenden..... -die NSA mag sicher
    > keine Konkurrenz ;-)


    Ich werde mich als Aluhutfalter bewerben. Das hat scheinbar Zukunft.

  2. Re: NSA & Co. wird den "Fehler" sicher seit mehreren Jahren kennen und auch ausnutzen

    Autor: Anonymer Nutzer 04.01.18 - 11:24

    Intel ist Prism-Premiumpartner der NSA und hat damit (u.a. wegen Wirtschaftsspionage zu der die NSA ausdrücklich den Auftrag hat) große Bedeutung für das transatlantische Macht-Geld-Kartell.
    Intel wird dem auch zunehmend gerecht, indem sie

    den Zufallszahlengenerator (seit Jahren bekannt) korrumpieren und dieser nun die Verschlüsselungsalgorithmen um das 4fache schwächt

    Intel die ME vermurkst hat

    und nun der Memory Leak .....

    --- könnte natürlich alles auch nur Zufall sein -wer`s glaubt kann ja weiter glauben.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.01.18 11:24 durch DY.

  3. Eher nicht

    Autor: Anonymer Nutzer 05.01.18 - 11:43

    Das ist eine Behörde.

    Die haben das verpennt und interessieren sich erst jetzt dafür.

    .

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. MVZ Labor Ludwigsburg GbR, Ludwigsburg
  2. Bechtle Onsite Services, Emden
  3. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  4. OEDIV KG, Bielefeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: NBBX570
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Telekom Smart Speaker im Test: Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht
Telekom Smart Speaker im Test
Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

Die Deutsche Telekom bietet derzeit den einzigen smarten Lautsprecher an, mit dem sich parallel zwei digitale Assistenten nutzen lassen. Der Magenta-Assistent lässt einiges zu wünschen übrig, aber die Parallelnutzung von Alexa funktioniert schon fast zu gut.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Smarte Lautsprecher Amazon liegt nicht nur in Deutschland vor Google
  2. Pure Discovr Schrumpfender Alexa-Lautsprecher mit Akku wird teurer
  3. Bose Portable Home Speaker Lautsprecher mit Akku, Airplay 2, Alexa und Google Assistant

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

  1. Quartalsbericht: Netflix erneut mit rückläufigem Kundenwachstum
    Quartalsbericht
    Netflix erneut mit rückläufigem Kundenwachstum

    Netflix kann ein weiteres Mal die selbstgesteckten Ziele bei der Gewinnung neuer Abonnenten nicht ganz erreichen. Doch Gewinn und Umsatz legen stark zu.

  2. Ex-Mars Cube: LED-Zauberwürfel bringt Anfängern das Puzzle bei
    Ex-Mars Cube
    LED-Zauberwürfel bringt Anfängern das Puzzle bei

    Der Ex-Mars Cube hat wie ein herkömmlicher Zauberwürfel sechs Seiten mit je neun Farbkacheln - das System kann allerdings auch als Brettspielwürfel oder Dekolicht genutzt werden und Anfängern die Logik dahinter erklären.

  3. FWA: Huawei verspricht schnellen Glasfaserausbau ohne Spleißen
    FWA
    Huawei verspricht schnellen Glasfaserausbau ohne Spleißen

    Huawei hat Komponenten für den Glasfaserausbau entwickelt, die das Spleißen überflüssig machen sollen. Statt in 360 Minuten könne mit End-to-End-Plug-and-Play der Prozess in nur 36 Minuten erfolgen.


  1. 22:46

  2. 17:41

  3. 16:29

  4. 16:09

  5. 15:42

  6. 15:17

  7. 14:58

  8. 14:43