Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › MicroOLED: 5,2 Millionen Subpixel…

Eine Revolution

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Eine Revolution

    Autor: wraith 30.01.12 - 08:34

    Statt wie üblich 1,41 Megapixel nun 1,73 Megapixel. Wirklich eine Revolution, die einen Artikel wert ist.

    Merke: Subpixel = Pixel * 3



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 30.01.12 08:35 durch wraith.

  2. Re: Eine Revolution

    Autor: ahja 30.01.12 - 09:51

    In diesem Fall

    Pixel = Subpixel * 5

    So on...

  3. Pixel = Subpixel bei Kameradisplays

    Autor: FaLLoC 30.01.12 - 10:00

    wraith schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Statt wie üblich 1,41 Megapixel nun 1,73 Megapixel. Wirklich eine
    > Revolution, die einen Artikel wert ist.
    >
    > Merke: Subpixel = Pixel * 3

    Die 1,44 "MPixel" bei herkömmlichen Displays sind auch nur Subpixel. Diese Displays haben 800x600 Pixel bzw 0,48 echte MPixel.

    1280x1024 ist da mit 1,3 echten MPixel schon ein gewaltiger Fortschritt.

    Abgesehen davon, wenn so wie es aussieht tatsächlich echte (und nicht schöngerechnete) Pentile-Matrizen zum Einsatz kommen (Subpixel = Pixel * 5), ist das Bild qualitativ nocheinmal besser als bei herkömmlichen 1280*1024-Pixel Displays.

    --
    FaLLoC



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 30.01.12 10:03 durch FaLLoC.

  4. Re: Pixel = Subpixel bei Kameradisplays

    Autor: Blair 30.01.12 - 15:05

    Warum besser?

  5. Re: Pixel = Subpixel bei Kameradisplays

    Autor: Lala Satalin Deviluke 30.01.12 - 18:47

    PenTile = Schlechter

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  6. Pentile ist nicht immer schlechter. Nur meistens.

    Autor: FaLLoC 31.01.12 - 13:34

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > PenTile = Schlechter

    Falsch. Zumindest nicht immer richtig.

    Es gibt bei Pentile die Mogelrechner, die fünf Subpixel zu zwei Pixeln verrechnen, und die "guten" rechner, die fünf Subpixel zu einem Pixel verrechnen.

    Klar ist ein Pentile Pixel mit fünf Subpixeln besser als ein normales mit dreien. Und klar ist ein Mogel-Pentile-Pixel schlechter als ein normales.

    --
    FaLLoC

  7. Re: Pentile ist nicht immer schlechter. Nur meistens.

    Autor: Blair 03.02.12 - 22:50

    Was heißt denn "gut" rechnen? Es gibt nur eine Möglichkeit richtig zu rechnen: Nämlich so, wie die digitalen Bilddaten auf dem Bildschirm gebracht werden. Man zeigt einfach ein Bild mit den Maßen 10x10 an, zählt die verwendeten Subpixel, und teilt sie durch 100. Schon hat man die Antwort, ob zwei oder fünf Subpixel pro Bilddatei-Pixel verwendet werden.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SARSTEDT AG & Co. KG, Nümbrecht
  2. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Köln
  3. Universität Stuttgart, Stuttgart
  4. Jetter AG, Ludwigsburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 10,99€ (ohne Prime oder unter 29€ + Versand)
  2. (u. a. Samsung U32J590UQU UHD-Monitor + Xbox One S 1 TB Bundle mit The Division 2 oder Minecraft...
  3. (u. a. WD Elements Desktop 4 TB für 82,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bethesda: Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt
Bethesda
Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt

Rund sechs Wochen lang hatte ich täglich viele spaßige und auch einige frustrierende Erlebnisse in Tamriel: Mittlerweile habe ich den Hexenkönig in TES Blades besiegt - ohne dafür teuer bezahlen zu müssen.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades ist für alle verfügbar
  2. TES Blades im Test Tolles Tamriel trollt
  3. Bethesda TES Blades startet in den Early Access

Mobile-Games-Auslese: Games-Kunstwerke für die Hosentasche
Mobile-Games-Auslese
Games-Kunstwerke für die Hosentasche

Cultist Simulator, Photographs, Dungeon Warfare 2 und mehr: Diesen Monat lockt eine besonders hochkarätige Auswahl an kniffligen, gruseligen und komplexen Games an die mobilen Spielgeräte.
Von Rainer Sigl

  1. Spielebranche Auch buntes Spieleblut ist in China künftig verboten
  2. Remake Agent XIII kämpft wieder um seine Identität
  3. Workers & Resources im Test Vorwärts immer, rückwärts nimmer

Das andere How-to: Deutsch lernen für Programmierer
Das andere How-to
Deutsch lernen für Programmierer

Programmierer schlagen sich ständig mit der Syntax und Semantik von Programmiersprachen herum. Der US-Amerikaner Mike Stipicevic hat aus der Not eine Tugend gemacht und nutzt sein Wissen über obskure Grammatiken, um Deutsch zu lernen.
Von Mike Stipicevic

  1. Programmiersprachen, Pakete, IDEs So steigen Entwickler in Machine Learning ein
  2. Software-Entwickler Welche Programmiersprache soll ich lernen?

  1. US-Blacklist: Google gibt Huawei offenbar keine Android-Updates mehr
    US-Blacklist
    Google gibt Huawei offenbar keine Android-Updates mehr

    Google soll wegen des Drucks der US-Regierung die Zusammenarbeit mit Huawei eingestellt haben. Damit wäre nur noch die Open-Source-Version von Android für den Hersteller verfügbar.

  2. Onlinehandel: Mehr Verbraucherbeschwerden im Paketgeschäft
    Onlinehandel
    Mehr Verbraucherbeschwerden im Paketgeschäft

    Im vergangenen Jahr haben sich deutlich mehr Kunden über Probleme bei Paketzustellungen beschwert als noch ein Jahr zuvor. Auch im laufenden Jahr hält der Trend durch das Wachstum des Onlinehandels an. Gemessen an der Zahl der gelieferten Pakete sind es aber wenige Beanstandungen.

  3. Premium Alexa Skills: Skills für Amazons Alexa mit Bezahlfunktion starten
    Premium Alexa Skills
    Skills für Amazons Alexa mit Bezahlfunktion starten

    Amazon hat erste Premium Alexa Skills für Deutschland veröffentlicht. Diese enthalten sogenannte In-Skill-Käufe, Kunden können gegen Bezahlung spezielle Funktionen aktivieren. Zum Start stehen insgesamt 14 Angebote zur Verfügung.


  1. 00:03

  2. 12:12

  3. 11:53

  4. 11:35

  5. 14:56

  6. 13:54

  7. 12:41

  8. 16:15