Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microserver: Intel kündigt Atom…

HP ProLiant MicroServer

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. HP ProLiant MicroServer

    Autor: elgooG 21.06.12 - 13:33

    Den hier habe ich für 230 Euro gekauft:

    HP ProLiant MicroServer N40L
    AMD Turion II Neo N40L, 2x 1.50GHz
    4x USB 2.0 an der Front
    eSATA,
    Gb LAN
    4x SATA II RAID 0/1
    [geizhals.at]

    Darauf läuft bei mir ein Linux, dass 4x2TB-Platten zu einem RAID5 aufspannt. Wird das Gerät nicht gebraucht, wird er ausgeschaltet und lässt sich per WOL einschalten. Mein Router macht das automatisch, wenn ich zB über das Internet zugreife.

    Wer so etwas schon jetzt möchte, muss also nicht warten. Selbst ein Netbook kostet mehr, wenn man bereits Festplatten zuhause hat. ;-)

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.06.12 13:34 durch elgooG.

  2. Re: HP ProLiant MicroServer

    Autor: Dragos 21.06.12 - 14:17

    elgooG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Den hier habe ich für 230 Euro gekauft:
    >
    > HP ProLiant MicroServer N40L
    > AMD Turion II Neo N40L, 2x 1.50GHz
    > 4x USB 2.0 an der Front
    > eSATA,
    > Gb LAN
    > 4x SATA II RAID 0/1
    > geizhals.at
    >
    > Darauf läuft bei mir ein Linux, dass 4x2TB-Platten zu einem RAID5
    > aufspannt. Wird das Gerät nicht gebraucht, wird er ausgeschaltet und lässt
    > sich per WOL einschalten. Mein Router macht das automatisch, wenn ich zB
    > über das Internet zugreife.
    >
    > Wer so etwas schon jetzt möchte, muss also nicht warten. Selbst ein Netbook
    > kostet mehr, wenn man bereits Festplatten zuhause hat. ;-)

    Alles ist jetzt schon möglich aber der stromverbrauch ist wichtig

  3. Re: HP ProLiant MicroServer

    Autor: elgooG 21.06.12 - 15:56

    Dragos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > elgooG schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Den hier habe ich für 230 Euro gekauft:
    > >
    > > HP ProLiant MicroServer N40L
    > > AMD Turion II Neo N40L, 2x 1.50GHz
    > > 4x USB 2.0 an der Front
    > > eSATA,
    > > Gb LAN
    > > 4x SATA II RAID 0/1
    > > geizhals.at
    > >
    > > Darauf läuft bei mir ein Linux, dass 4x2TB-Platten zu einem RAID5
    > > aufspannt. Wird das Gerät nicht gebraucht, wird er ausgeschaltet und
    > lässt
    > > sich per WOL einschalten. Mein Router macht das automatisch, wenn ich zB
    > > über das Internet zugreife.
    > >
    > > Wer so etwas schon jetzt möchte, muss also nicht warten. Selbst ein
    > Netbook
    > > kostet mehr, wenn man bereits Festplatten zuhause hat. ;-)
    >
    > Alles ist jetzt schon möglich aber der stromverbrauch ist wichtig

    Der von mir genannte Server läuft mit dem AMD-Adäquat zu Intels Atom und benötigt bereits möglichst wenig Strom. Außerdem schaltet sich das Ding bei mir bei Inaktivität automatisch ab und wird mit WOL wieder eingeschaltet. ;-)

    Das es später noch bessere Leistung für weniger Energieverbrauch gibt, habe ich ja gar nicht angezweifelt. ;-)

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite

  4. Re: HP ProLiant MicroServer

    Autor: TC 21.06.12 - 17:14

    elgooG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dragos schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > elgooG schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Den hier habe ich für 230 Euro gekauft:
    > > >
    > > > HP ProLiant MicroServer N40L
    > > > AMD Turion II Neo N40L, 2x 1.50GHz
    > > > 4x USB 2.0 an der Front
    > > > eSATA,
    > > > Gb LAN
    > > > 4x SATA II RAID 0/1
    > > > geizhals.at
    > > >
    > > > Darauf läuft bei mir ein Linux, dass 4x2TB-Platten zu einem RAID5
    > > > aufspannt. Wird das Gerät nicht gebraucht, wird er ausgeschaltet und
    > > lässt
    > > > sich per WOL einschalten. Mein Router macht das automatisch, wenn ich
    > zB
    > > > über das Internet zugreife.
    > > >
    > > > Wer so etwas schon jetzt möchte, muss also nicht warten. Selbst ein
    > > Netbook
    > > > kostet mehr, wenn man bereits Festplatten zuhause hat. ;-)
    > >
    > > Alles ist jetzt schon möglich aber der stromverbrauch ist wichtig
    >
    > Der von mir genannte Server läuft mit dem AMD-Adäquat zu Intels Atom und
    > benötigt bereits möglichst wenig Strom. Außerdem schaltet sich das Ding bei
    > mir bei Inaktivität automatisch ab und wird mit WOL wieder eingeschaltet.
    > ;-)
    >
    > Das es später noch bessere Leistung für weniger Energieverbrauch gibt, habe
    > ich ja gar nicht angezweifelt. ;-)

    können die mittlerweile auch S3 / Standby oder weiter nur S4 / Ruhezustand?

  5. Re: HP ProLiant MicroServer

    Autor: wrt 21.06.12 - 17:38

    sorry, aber wenn dein "server" den standby/poweroff statsächlich nutzt, dann brauchst du auch keinen server. meine maschinen laufen hier 24/7. sowas wie poweroff gibts nur wenn was in den eimer geht, das sich nicht on the fly ersetzen lässt(also eigentlich nur mainboard und cpu).

    Ich fahre für General-Purpose auf einem IEI NANO PV mit nem Atom D510. Der frisst kaum strom, hat aber genug leistung für cronjobs, IRC bouncer, Mining controller, Gateway, switching und dient nebenbei noch als dateiserver und steuerungseinheit für heimelektronik. So etwas will man nicht abschalten müssen, nur um ein paar watt zu geizen.

  6. Re: HP ProLiant MicroServer

    Autor: elgooG 22.06.12 - 07:58

    wrt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > sorry, aber wenn dein "server" den standby/poweroff statsächlich nutzt,
    > dann brauchst du auch keinen server. meine maschinen laufen hier 24/7.
    > sowas wie poweroff gibts nur wenn was in den eimer geht, das sich nicht on
    > the fly ersetzen lässt(also eigentlich nur mainboard und cpu).
    >
    > Ich fahre für General-Purpose auf einem IEI NANO PV mit nem Atom D510. Der
    > frisst kaum strom, hat aber genug leistung für cronjobs, IRC bouncer,
    > Mining controller, Gateway, switching und dient nebenbei noch als
    > dateiserver und steuerungseinheit für heimelektronik. So etwas will man
    > nicht abschalten müssen, nur um ein paar watt zu geizen.

    Nur weil das Ding nicht 24/7 sondern nur On Demand läuft, brauche ich keinen Server? Es ist ja toll, was auf deinem Server läuft, aber was hat das mit meinem zu tun? Was ist denn das für eine Logik? o.O

    Außerdem sind die Neo-CPUs vergleichbar mit den Atom-CPUs von Intel. Dennoch benötigt das Ding mit 4 HDs nun mal Strom und wenn es nicht benötigt wird, muss es auch nicht laufen. Sobald es benötigt wird, startet sich das Gerät ja automatisch. Ich brauche den Server eben haupsächlich als Datenspeicher, Datenbankserver und Streamingserver und nichts davon ist bei mir zeitkritisch.

    Außerdem ging es mit bei dem Thread nur um eine Hardwareempfehlung. Das ist alles.

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.06.12 07:58 durch elgooG.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BG-Phoenics GmbH, München
  2. Endress+Hauser InfoServe GmbH+Co. KG, Freiburg im Breisgau
  3. ING-DiBa AG, Nürnberg
  4. Fraunhofer-Institut für Fertigungstechnik und Angewandte Materialforschung IFAM, Bremen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 5,99€
  2. (-78%) 8,99€
  3. (-72%) 5,50€
  4. 34,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Struktrurwandel: IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
Struktrurwandel
IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen

In Cottbus wird bald der letzte große Braunkohle-Tagebau zum Badesee. Die ansässige Wirtschaft sucht nach neuen Geldquellen und will die Stadt zu einem wichtigen IT-Standort machen. Richten könnten das die Informatiker der Technischen Uni - die werden aber direkt nach ihrem Abschluss abgeworben.
Von Maja Hoock

  1. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"
  2. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet
  3. Softwareentwicklung Agiles Arbeiten - ein Fallbeispiel

Mobile-Games-Auslese: Mit der Enterprise durch unendliche Onlineweiten
Mobile-Games-Auslese
Mit der Enterprise durch unendliche Onlineweiten

Weltraumspannung in Star Trek Fleet Command und Bananenrepublik zum Selberspielen in Tropico: Diese Mobile Games haben auch abseits ihrer großen Namen etwas zu bieten.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Große Abenteuer im kleinen Feiertagsformat
  2. Small Giant Games Zynga kauft Empires & Puzzles für 560 Millionen US-Dollar
  3. Mobile-Games-Auslese Taktische Tentakel und knuddelige Killer

WD Black SN750 ausprobiert: Direkt hinter Samsungs SSDs
WD Black SN750 ausprobiert
Direkt hinter Samsungs SSDs

Mit den WD Black SN750 liefert Western Digital technisch wie preislich attraktive NVMe-SSDs. Es sind die kleinen Details, welche die SN750 zwar sehr gut, aber eben nicht besser als die Samsung-Konkurrenz machen.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. WD Black SN750 Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte
  2. Ultrastar DC ME200 Western Digital baut PCIe-Arbeitsspeicher mit 4 TByte
  3. Western Digital My-Cloud-Lücke soll nach 1,5 Jahren geschlossen werden

  1. Anti-Temper: Denuvo bei Metro Exodus geknackt
    Anti-Temper
    Denuvo bei Metro Exodus geknackt

    Die PC-Version von Metro Exodus ist offenbar frei im Netz erhältlich, nachdem Denuvo innerhalb von fünf Tagen geknackt wurde. Die umstrittene Veröffentlichung im Epic Game Store dürfte speziell bei diesem Titel das Problem der nicht lizenzierten Downloads verschärfen.

  2. HP Spectre Folio im Test: Der Schnapper aus Nappa
    HP Spectre Folio im Test
    Der Schnapper aus Nappa

    Hape Kerkelings Figur Horst Schlämmer würde das HP Spectre Folio als Modestück herumtragen. Auch wir denken, dass das in echtem Leder eingehüllte Convertible sich gut anfühlt und angenehm riecht. Allerdings zeigt das Material im Test einige Schwächen.

  3. Netzwerktechnik: AVM bringt neue WLAN-Repeater für das Fritz-Mesh
    Netzwerktechnik
    AVM bringt neue WLAN-Repeater für das Fritz-Mesh

    MWC 2019 Zum MWC 2019 wird AVM vier neue Repeater vorstellen. Den Repeater 3000 kennen Nutzer bereits von der Ifa 2018. Neu sind die wandmontierten Modelle, die für verschiedene Preisklassen angelegt und zum Fritz-Mesh kompatibel sind. Nebenbei haben die Produkte jetzt andere Namen.


  1. 12:25

  2. 12:03

  3. 11:49

  4. 11:44

  5. 11:39

  6. 11:29

  7. 11:19

  8. 11:09