Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microserver: Intel kündigt Atom…

HP ProLiant MicroServer

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. HP ProLiant MicroServer

    Autor: elgooG 21.06.12 - 13:33

    Den hier habe ich für 230 Euro gekauft:

    HP ProLiant MicroServer N40L
    AMD Turion II Neo N40L, 2x 1.50GHz
    4x USB 2.0 an der Front
    eSATA,
    Gb LAN
    4x SATA II RAID 0/1
    [geizhals.at]

    Darauf läuft bei mir ein Linux, dass 4x2TB-Platten zu einem RAID5 aufspannt. Wird das Gerät nicht gebraucht, wird er ausgeschaltet und lässt sich per WOL einschalten. Mein Router macht das automatisch, wenn ich zB über das Internet zugreife.

    Wer so etwas schon jetzt möchte, muss also nicht warten. Selbst ein Netbook kostet mehr, wenn man bereits Festplatten zuhause hat. ;-)

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.06.12 13:34 durch elgooG.

  2. Re: HP ProLiant MicroServer

    Autor: Dragos 21.06.12 - 14:17

    elgooG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Den hier habe ich für 230 Euro gekauft:
    >
    > HP ProLiant MicroServer N40L
    > AMD Turion II Neo N40L, 2x 1.50GHz
    > 4x USB 2.0 an der Front
    > eSATA,
    > Gb LAN
    > 4x SATA II RAID 0/1
    > geizhals.at
    >
    > Darauf läuft bei mir ein Linux, dass 4x2TB-Platten zu einem RAID5
    > aufspannt. Wird das Gerät nicht gebraucht, wird er ausgeschaltet und lässt
    > sich per WOL einschalten. Mein Router macht das automatisch, wenn ich zB
    > über das Internet zugreife.
    >
    > Wer so etwas schon jetzt möchte, muss also nicht warten. Selbst ein Netbook
    > kostet mehr, wenn man bereits Festplatten zuhause hat. ;-)

    Alles ist jetzt schon möglich aber der stromverbrauch ist wichtig

  3. Re: HP ProLiant MicroServer

    Autor: elgooG 21.06.12 - 15:56

    Dragos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > elgooG schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Den hier habe ich für 230 Euro gekauft:
    > >
    > > HP ProLiant MicroServer N40L
    > > AMD Turion II Neo N40L, 2x 1.50GHz
    > > 4x USB 2.0 an der Front
    > > eSATA,
    > > Gb LAN
    > > 4x SATA II RAID 0/1
    > > geizhals.at
    > >
    > > Darauf läuft bei mir ein Linux, dass 4x2TB-Platten zu einem RAID5
    > > aufspannt. Wird das Gerät nicht gebraucht, wird er ausgeschaltet und
    > lässt
    > > sich per WOL einschalten. Mein Router macht das automatisch, wenn ich zB
    > > über das Internet zugreife.
    > >
    > > Wer so etwas schon jetzt möchte, muss also nicht warten. Selbst ein
    > Netbook
    > > kostet mehr, wenn man bereits Festplatten zuhause hat. ;-)
    >
    > Alles ist jetzt schon möglich aber der stromverbrauch ist wichtig

    Der von mir genannte Server läuft mit dem AMD-Adäquat zu Intels Atom und benötigt bereits möglichst wenig Strom. Außerdem schaltet sich das Ding bei mir bei Inaktivität automatisch ab und wird mit WOL wieder eingeschaltet. ;-)

    Das es später noch bessere Leistung für weniger Energieverbrauch gibt, habe ich ja gar nicht angezweifelt. ;-)

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite

  4. Re: HP ProLiant MicroServer

    Autor: TC 21.06.12 - 17:14

    elgooG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dragos schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > elgooG schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Den hier habe ich für 230 Euro gekauft:
    > > >
    > > > HP ProLiant MicroServer N40L
    > > > AMD Turion II Neo N40L, 2x 1.50GHz
    > > > 4x USB 2.0 an der Front
    > > > eSATA,
    > > > Gb LAN
    > > > 4x SATA II RAID 0/1
    > > > geizhals.at
    > > >
    > > > Darauf läuft bei mir ein Linux, dass 4x2TB-Platten zu einem RAID5
    > > > aufspannt. Wird das Gerät nicht gebraucht, wird er ausgeschaltet und
    > > lässt
    > > > sich per WOL einschalten. Mein Router macht das automatisch, wenn ich
    > zB
    > > > über das Internet zugreife.
    > > >
    > > > Wer so etwas schon jetzt möchte, muss also nicht warten. Selbst ein
    > > Netbook
    > > > kostet mehr, wenn man bereits Festplatten zuhause hat. ;-)
    > >
    > > Alles ist jetzt schon möglich aber der stromverbrauch ist wichtig
    >
    > Der von mir genannte Server läuft mit dem AMD-Adäquat zu Intels Atom und
    > benötigt bereits möglichst wenig Strom. Außerdem schaltet sich das Ding bei
    > mir bei Inaktivität automatisch ab und wird mit WOL wieder eingeschaltet.
    > ;-)
    >
    > Das es später noch bessere Leistung für weniger Energieverbrauch gibt, habe
    > ich ja gar nicht angezweifelt. ;-)

    können die mittlerweile auch S3 / Standby oder weiter nur S4 / Ruhezustand?

  5. Re: HP ProLiant MicroServer

    Autor: wrt 21.06.12 - 17:38

    sorry, aber wenn dein "server" den standby/poweroff statsächlich nutzt, dann brauchst du auch keinen server. meine maschinen laufen hier 24/7. sowas wie poweroff gibts nur wenn was in den eimer geht, das sich nicht on the fly ersetzen lässt(also eigentlich nur mainboard und cpu).

    Ich fahre für General-Purpose auf einem IEI NANO PV mit nem Atom D510. Der frisst kaum strom, hat aber genug leistung für cronjobs, IRC bouncer, Mining controller, Gateway, switching und dient nebenbei noch als dateiserver und steuerungseinheit für heimelektronik. So etwas will man nicht abschalten müssen, nur um ein paar watt zu geizen.

  6. Re: HP ProLiant MicroServer

    Autor: elgooG 22.06.12 - 07:58

    wrt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > sorry, aber wenn dein "server" den standby/poweroff statsächlich nutzt,
    > dann brauchst du auch keinen server. meine maschinen laufen hier 24/7.
    > sowas wie poweroff gibts nur wenn was in den eimer geht, das sich nicht on
    > the fly ersetzen lässt(also eigentlich nur mainboard und cpu).
    >
    > Ich fahre für General-Purpose auf einem IEI NANO PV mit nem Atom D510. Der
    > frisst kaum strom, hat aber genug leistung für cronjobs, IRC bouncer,
    > Mining controller, Gateway, switching und dient nebenbei noch als
    > dateiserver und steuerungseinheit für heimelektronik. So etwas will man
    > nicht abschalten müssen, nur um ein paar watt zu geizen.

    Nur weil das Ding nicht 24/7 sondern nur On Demand läuft, brauche ich keinen Server? Es ist ja toll, was auf deinem Server läuft, aber was hat das mit meinem zu tun? Was ist denn das für eine Logik? o.O

    Außerdem sind die Neo-CPUs vergleichbar mit den Atom-CPUs von Intel. Dennoch benötigt das Ding mit 4 HDs nun mal Strom und wenn es nicht benötigt wird, muss es auch nicht laufen. Sobald es benötigt wird, startet sich das Gerät ja automatisch. Ich brauche den Server eben haupsächlich als Datenspeicher, Datenbankserver und Streamingserver und nichts davon ist bei mir zeitkritisch.

    Außerdem ging es mit bei dem Thread nur um eine Hardwareempfehlung. Das ist alles.

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.06.12 07:58 durch elgooG.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bertrandt Services GmbH, Friedrichshafen
  2. PPA Gesellschaft für Finanzanalyse und Benchmarks mbH, Darmstadt
  3. MicroNova AG, Vierkirchen, München
  4. Kardex Deutschland GmbH, deutschlandweit

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,22€
  2. 0,49€
  3. (-75%) 3,25€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


LTE-V2X vs. WLAN 802.11p: Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
LTE-V2X vs. WLAN 802.11p
Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?

Trotz langjähriger Verhandlungen haben die EU-Mitgliedstaaten die Pläne für ein vernetztes Fahren auf EU-Ebene vorläufig gestoppt. Golem.de hat nachgefragt, ob LTE-V2X bei direkter Kommunikation wirklich besser und billiger als WLAN sei.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
  2. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
Zulassung autonomer Autos
Der Mensch fährt besser als gedacht

Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
Von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren US-Post testet Überlandfahrten ohne Fahrer
  2. Mercedes-Sicherheitsstudie Wenn das Warndreieck autonom aus dem Auto fährt
  3. Einride T-Pod Autonomer Lkw fährt in Schweden Waren aus

Mordhau angespielt: Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
Mordhau angespielt
Die mit dem Schwertknauf zuschlagen

Ein herausfordernd-komplexes Kampfsystem, trotzdem schnelle Action mit Anleihen bei Chivalry und For Honor: Das vom Entwicklerstudio Triternion produzierte Mordhau schickt Spieler in mittelalterlich anmutende Multiplayergefechte mit klirrenden Schwertern und hohem Spaßfaktor.
Von Peter Steinlechner

  1. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  2. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

  1. Karlsdorf-Neuthard: Telekom überbaut Glasfaser der Gemeinde mit Vectoring
    Karlsdorf-Neuthard
    Telekom überbaut Glasfaser der Gemeinde mit Vectoring

    Die Telekom wollte in einer Gemeinde keine Glasfaser ausbauen. Als Karlsdorf-Neuthard selbst ein Netz verlegte, wurde mit Vectoring überbaut. Die Gemeinde musste aufhören.

  2. Glücksspiel: Nintendo schaltet zwei Mobile Games in Belgien ab
    Glücksspiel
    Nintendo schaltet zwei Mobile Games in Belgien ab

    Fire Emblem Heroes und Animal Crossing Pocket Camp haben demnächst ein paar Spieler weniger: Nintendo will die beiden Mobile Games in Belgien vollständig vom Markt nehmen.

  3. Entwicklung: Github will Behebung von Sicherheitslücken vereinfachen
    Entwicklung
    Github will Behebung von Sicherheitslücken vereinfachen

    Die Funktion zur Sicherheitswarnung von Github wird so erweitert, dass die Plattform auch direkt die Patches zum Einpflegen bereitstellt. Entwickler können Lücken und deren Lösung zudem in geschlossenen Gruppen betreuen.


  1. 19:15

  2. 19:00

  3. 18:45

  4. 18:26

  5. 18:10

  6. 17:48

  7. 16:27

  8. 15:30