Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft: Hololens soll…

Dann gibt es bald automatische Updates und BSODs mitten im Kampfeinsatz.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Dann gibt es bald automatische Updates und BSODs mitten im Kampfeinsatz.

    Autor: Sinnfrei 30.11.18 - 11:44

    Und Microsoft sendet fleißig alle Positionsdaten nach Hause, und die US-Armee wundert sich dann wenn das gehackt wird.

    Abgesehen davon sollte man eigentlich besseres von Microsoft erwarten als die illegalen Kriege und Morde der USA überall auf der Welt zu unterstützen.

    __________________
    ...

  2. Re: Dann gibt es bald automatische Updates und BSODs mitten im Kampfeinsatz.

    Autor: deefens 30.11.18 - 12:06

    Sinnfrei schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Abgesehen davon sollte man eigentlich besseres von Microsoft erwarten als
    > die illegalen Kriege und Morde der USA überall auf der Welt zu
    > unterstützen.

    Ich bin ja nun auch nicht gerade ein glühender Fan der USA, aber das ist schon sehr platt.

  3. Re: Dann gibt es bald automatische Updates und BSODs mitten im Kampfeinsatz.

    Autor: Schlitzauge 30.11.18 - 14:33

    Wie rechtfertigen Sie dann Schutz vor Terror? Rüsten die Vetomächte nicht, tun es über kurz oder lang die ganzen Spinner. Das Ganze hat zwei Seiten einer Medaillie.

  4. Re: Dann gibt es bald automatische Updates und BSODs mitten im Kampfeinsatz.

    Autor: nixidee 30.11.18 - 16:14

    Sinnfrei schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Abgesehen davon sollte man eigentlich besseres von Microsoft erwarten als
    > die illegalen Kriege und Morde der USA überall auf der Welt zu
    > unterstützen.
    Warum? Überlegene Technik schützt die eigene Armee. Microsoft nimmt hier Geld und Wissen mit und schützt amerikanische Soldaten. Super Sache.

  5. Re: Dann gibt es bald automatische Updates und BSODs mitten im Kampfeinsatz.

    Autor: Sinnfrei 30.11.18 - 17:02

    deefens schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich bin ja nun auch nicht gerade ein glühender Fan der USA, aber das ist
    > schon sehr platt.

    Was, die Wahrheit? Ein Angriff auf ein souveränes Land ohne UN-Mandat ist ein illegaler Angriffskrieg. Und wahllos Leute mit z.B. Drohnen umzubringen, was ist das anderes als Mord? Dazu dann noch die illegalen Foltergefängnisse überall auf der Welt.

    __________________
    ...

  6. Re: Dann gibt es bald automatische Updates und BSODs mitten im Kampfeinsatz.

    Autor: Evron 30.11.18 - 21:00

    Sinnfrei schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > deefens schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich bin ja nun auch nicht gerade ein glühender Fan der USA, aber das ist
    > > schon sehr platt.
    >
    > Was, die Wahrheit? Ein Angriff auf ein souveränes Land ohne UN-Mandat ist
    > ein illegaler Angriffskrieg. Und wahllos Leute mit z.B. Drohnen
    > umzubringen, was ist das anderes als Mord? Dazu dann noch die illegalen
    > Foltergefängnisse überall auf der Welt.

    Who cares... Die sind damit durchgekommen und Obama sogar einen Friedensnobelpreis bekommen.

  7. Re: Dann gibt es bald automatische Updates und BSODs mitten im Kampfeinsatz.

    Autor: Sinnfrei 30.11.18 - 22:22

    Schlitzauge schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie rechtfertigen Sie dann Schutz vor Terror? Rüsten die Vetomächte nicht,
    > tun es über kurz oder lang die ganzen Spinner. Das Ganze hat zwei Seiten
    > einer Medaillie.

    Man schützt sich mit Terror durch Terror? Und für jeden den sie von uns umbringen werden wir tausend von ihnen umbringen? So richtig schön biblisch?

    __________________
    ...

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. STRABAG BRVZ GMBH & CO.KG, Stuttgart
  2. Dataport, Verschiedene Standorte
  3. Universitätsklinikum Frankfurt, Frankfurt am Main
  4. Kommunale Unfallversicherung Bayern, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  3. 5€ inkl. FSK-18-Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Asana-Gründer im Gespräch: Die Konkurrenz wird es schwer haben, zu uns aufzuschließen
Asana-Gründer im Gespräch
"Die Konkurrenz wird es schwer haben, zu uns aufzuschließen"

Asana ist aktuell recht erfolgreich im Bereich Business-Software - zahlreiche große Unternehmen arbeiten mit der Organisationssuite. Für Mitgründer Justin Rosenstein geht es aber nicht nur ums Geld, sondern auch um die Unternehmenskultur - nicht nur bei Asana selbst.
Ein Interview von Tobias Költzsch


    Android-Smartphone: 10 Jahre in die Vergangenheit in 5 Tagen
    Android-Smartphone
    10 Jahre in die Vergangenheit in 5 Tagen

    Android ist erst zehn Jahre alt, doch die ersten Geräte damit sind schon Technikgeschichte. Wir haben uns mit einem Nexus One in die Zeit zurückversetzt, als Mobiltelefone noch Handys hießen und Nachrichten noch Bällchen zum Leuchten brachten.
    Ein Erfahrungsbericht von Martin Wolf

    1. Sicherheitspatches Android lässt sich per PNG-Datei übernehmen
    2. Google Auf dem Weg zu reinen 64-Bit-Android-Apps
    3. Sicherheitslücke Mit Skype Android-PIN umgehen

    Ottobock: Wie ein Exoskelett die Arbeit erleichtert
    Ottobock
    Wie ein Exoskelett die Arbeit erleichtert

    Es verleiht zwar keine Superkräfte. Bei der Arbeit in unbequemer Haltung zum Beispiel mit dem Akkuschrauber unterstützt das Exoskelett Paexo von Ottobock aber gut, wie wir herausgefunden haben. Exoskelette mit aktiver Unterstützung sind in der Entwicklung.
    Ein Erfahrungsbericht von Werner Pluta


      1. Grafikkarte: Chip der Geforce GTX 1660 Ti ist überraschend groß
        Grafikkarte
        Chip der Geforce GTX 1660 Ti ist überraschend groß

        Nächste Woche soll die Geforce GTX 1660 Ti erscheinen, welche zwar Nvidias Turing-Architektur, aber keine RT- oder Tensor-Cores nutzen soll. Dafür scheint der Grafikchip aber ziemlich viel Platz zu belegen.

      2. Core i9-9980HK: Intel plant acht Kerne für Notebooks
        Core i9-9980HK
        Intel plant acht Kerne für Notebooks

        Bisher verkauft Intel die Coffee Lake Refresh genannten Octacores nur für Desktop-Systeme, in einigen Wochen wird sich das ändern: Der Hersteller arbeitet an 45-Watt-Chips mit acht Kernen für unterwegs.

      3. Deep Learning Supersampling: Nvidia will DLSS-Kantenglättung verbessern
        Deep Learning Supersampling
        Nvidia will DLSS-Kantenglättung verbessern

        Nach Kritik an Deep Learning Supersampling hat sich Nvidia geäußert: In Battlefield 5 und Metro Exodus sollen Updates die Qualität der Kantenglättung erhöhen, die bisher vor allem in 1440p und 1080p nicht überzeugt.


      1. 13:49

      2. 13:20

      3. 12:53

      4. 16:51

      5. 13:16

      6. 11:39

      7. 09:02

      8. 19:17