Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft Research: Lightspace…

Microsoft Research rocks

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Microsoft Research rocks

    Autor: bLaNG 05.10.10 - 13:49

    Ich frage mich nur immer, warum so wenig von deren Idee dann spaeter in M$-Produkte fliesst...aber das hier bringt uns schon wieder einen Schritt weiter Richtung Holodeck.

  2. Re: Microsoft Research rocks

    Autor: meinGott 05.10.10 - 14:28

    Naja, die Ideen aus Microsoft Surface findest Du doch heute auf jedem Handy und Tablet und auf keinem steht bisher was von Microsoft. ;)

  3. Re: Microsoft Research rocks

    Autor: hmjam 05.10.10 - 19:58

    Hm, ich sage mal als Bsp. für prior art: Minority Report. da stand auch nix von M$ drauf.

  4. Re: Microsoft Research rocks

    Autor: meinGott 06.10.10 - 22:36

    Du solltest statt so einen Käse zu glotzen mal ein paar Infos sammeln. Surface gab es lange vorher und Minority Report hat nur eine Projektionsebene! Auch noch blind beim Schund gucken!

  5. Re: Microsoft Research rocks

    Autor: hmjam 07.10.10 - 08:49

    Meister! Nicht frech werden!
    Ich habe nichts gewertet! Ich habe den Fakt klargestellt: Surface - gab es schon, ist nicht bei M$ erdacht worden! Mehr nicht.
    Ausserdem geht es bei Surface UM 1 EBENE - bei Lightspace (s. Golem this->articletext) geht es um mehrere. Selbst bei MR konnte man auf mehrere Ebenen verteilen.

    Weiterhin: bitte nicht Geschmack bewerten - schau Du das, was Du willst und lass mich sehen, was ich will. Wenn Du Deine Meinung kund tust, dann kennzeichne es auch bitte als explizit IYHO!

    Es ist wirklich schade, dass man von jedem Troll angekackt wird!

  6. Re: Microsoft Research rocks

    Autor: meinGott 07.10.10 - 11:16

    hmjam schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Meister! Nicht frech werden!
    > Ich habe nichts gewertet! Ich habe den Fakt klargestellt: Surface - gab es
    > schon, ist nicht bei M$ erdacht worden! Mehr nicht.
    > Ausserdem geht es bei Surface UM 1 EBENE - bei Lightspace (s. Golem
    > this->articletext) geht es um mehrere. Selbst bei MR konnte man auf mehrere
    > Ebenen verteilen.

    Natürlich hat Microsoft Surface erdacht. Sie haben Multitouch nicht erfunden, es aber mit Surface einer Bestimmung zugeführt!

    > Es ist wirklich schade, dass man von jedem Troll angekackt wird!

    Wer so einen Käse schreibt wie Du, muss sich nicht wundern!

  7. Re: Microsoft Research rocks

    Autor: hmjam 08.10.10 - 17:10

    Stimmt - M$ hat den Computer im Tisch erfunden!
    Okay - ich halte den Computer im Bierkasten allerdings für eine größere Erfindung. :-)

    Aber bei allem gequake jetzt: was soll die Diskussio?! Einen Beamer Bilder auf irgendeine Oberfläche werfen zu lassen, ist keine Kunst. Multitpouch dazu ist auch schon alt. Also wo ist die visionäre Innovation? Dass Surface nicht der bringer ist, sollte sich doch schon an der Marktdurchdringung festmachen lassen - ich habes bis auf CBit noch nirgends gesehen. Und da hats mich nicht vom Hocker gerissen - so eine träge Bedienung und unbrauchbare Helligkeit (nur in nem dunklen Raum zu benutzen!) - WORUM GEHTS HIER EIGENTLICH!?
    Und BTW: bei MR musste man nicht mal Touchen! Das war quasi touchless multitouch ;-)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ING-DiBa AG, Nürnberg
  2. Interhyp Gruppe, München
  3. Computacenter AG & Co. oHG, verschiedene Standorte
  4. Adecco Personaldienstleistungen GmbH, Erfurt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 4,49€
  2. (-70%) 14,99€
  3. 0,00€ im Epic Store
  4. (aktuell u. a. Asus PG279Q ROG Monitor 689€, Corsair Glaive RGB Maus 34,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Super Mario Maker 2 & Co.: Vom Spieler zum Gamedesigner
Super Mario Maker 2 & Co.
Vom Spieler zum Gamedesigner

Dreams, Overwatch Workshop und Super Mario Maker 2: Editoren für Computerspiele werden immer mächtiger, inzwischen können auch Einsteiger komplexe Welten bauen. Ein Überblick.
Von Achim Fehrenbach

  1. Nintendo Akku von überarbeiteter Switch schafft bis zu 9 Stunden
  2. Hybridkonsole Nintendo überarbeitet offenbar Komponenten der Switch
  3. Handheld Nintendo stellt die Switch Lite für unterwegs vor

Projektorkauf: Lumen, ANSI und mehr
Projektorkauf
Lumen, ANSI und mehr

Gerade bei Projektoren werden auf Plattformen verschiedener Onlinehändler kuriose Angaben zur Helligkeit beziehungsweise Leuchtstärke gemacht - sofern diese überhaupt angegeben werden. Wir bringen etwas Licht ins Dunkel und beschäftigen uns mit Einheiten rund um das Thema Helligkeit.
Von Mike Wobker


    Radeon RX 5700 (XT) im Test: AMDs günstige Navi-Karten sind auch super
    Radeon RX 5700 (XT) im Test
    AMDs günstige Navi-Karten sind auch super

    Die Radeon RX 5700 (XT) liefern nach einer Preissenkung vor dem Launch eine gute Leistung ab: Wer auf Hardware-Raytracing verzichten kann, erhält zwei empfehlenswerte Navi-Grafikkarten. Bei der Energie-Effizienz hapert es aber trotz moderner 7-nm-Technik immer noch etwas.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Navi 14 Radeon RX 5600 (XT) könnte 1.536 Shader haben
    2. Radeon RX 5700 (XT) AMD senkt Navi-Preise noch vor Launch
    3. AMD Freier Navi-Treiber in Mesa eingepflegt

    1. TLS-Zertifikat: Gesamter Internetverkehr in Kasachstan kann überwacht werden
      TLS-Zertifikat
      Gesamter Internetverkehr in Kasachstan kann überwacht werden

      In Kasachstan müssen Internetnutzer ab sofort ein spezielles TLS-Zertifikat installieren, um verschlüsselte Webseiten aufrufen zu können. Das Zertifikat ermöglicht eine staatliche Überwachung des gesamten Internetverkehrs in dem Land.

    2. Ari 458: Elektro-Lieferwagen aus Leipzig kostet knapp 14.000 Euro
      Ari 458
      Elektro-Lieferwagen aus Leipzig kostet knapp 14.000 Euro

      Ari 458 ist ein kleiner Lieferwagen mit Elektroantrieb, den der Hersteller mit Aufbauten für verschiedene Einsatzzwecke anbietet. Die Ausstattung ist einfach, dafür ist das Auto günstig.

    3. Quake: Tim Willits verlässt id Software
      Quake
      Tim Willits verlässt id Software

      Seit 24 Jahren ist Tim Willits einer der entscheidenden Macher bei id Software, nun kündigt er seinen Rückzug an. Was er künftig vorhat, will der ehemalige Leveldesigner und studierte Computerwissenschaftler erst nach der Quakecon verraten.


    1. 17:52

    2. 15:50

    3. 15:24

    4. 15:01

    5. 14:19

    6. 13:05

    7. 12:01

    8. 11:33