1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft: Surface Precision Mouse…

Logitech kopiert aber teurer

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Logitech kopiert aber teurer

    Autor: Kai B 16.02.18 - 11:10

    Auf den ersten Blick sieht das für mich so aus als hätte Microsoft hier ein wenig von der Logitech MX Master abgeschaut.
    Ich verwende selbst die MX Master und bin damit sehr zufrieden. Über die Microsoft "Kopie" kann ich natürlich nicht viel sagen, aber zumindest ist sie nochmal ein ganzes Stück teurer als bei Logitech (ca. 70¤).

  2. Re: Logitech kopiert aber teurer

    Autor: n0x30n 16.02.18 - 12:48

    Ja genau, als ob MS so etwas nicht schon vorher hatte.
    Microsoft Natural Wireless Laser Mouse 6000

    Ist ja auch ein sehr außergewöhnliches Design.

  3. Re: Logitech kopiert aber teurer

    Autor: gokzilla 16.02.18 - 17:43

    beim ersten Blick hast Du recht. Ich hatte 3 Logitech MX Master und alle waren Schrott, hab sie innerhalb 6 Monate wegen defekten zurück geschickt. Nun habe ich die MX Master 2s und bin sehr zufrieden.

    Trotzdem hat sie immer noch Fehler mit der bluetooth Verbindung. Mit dem Unifying Dongle funktioniert alles reibungslos.

    Was mich extrem an der MX Master stört sind die beiden mini Daumentasten. Die beiden Scrollräder sind super, aber diese mini Tasten sind ein Designfehler.

  4. Re: Logitech kopiert aber teurer

    Autor: marcelpape 17.02.18 - 08:57

    Naja, aber mit drei Geräten konnte das alte MS-Ding noch nix, schätze mal das war vor der MX Revolution, seitdem hatten die nichts mehr, aber den Rest schon die MX Master, neben BT auch noch per Unifying-Dongle und in kleiner, nur ohne die Daumentaste und Walze, dafür auch für Linkshänder auch die MX Anywhere 2.

    Nur das automatische Umschalten ist eben noch recht neu und das können erst die neuen 2S-Modelle.

    Das günstiger ist aber auch relativ, UVP der Master 2S ist 109¤ und der Anywhere 2S 89,99¤, sind aber eben schon etwas länger auf dem Markt, weshalb die Straßenpreise bei rund 75 bzw. 63¤ liegen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. REALIZER GmbH, Bielefeld
  2. Bechtle Onsite Services GmbH, München
  3. EPLAN Software & Service GmbH & Co. KG, Monheim (Köln/Düsseldorf), Stuttgart oder München
  4. Würth Industrie Service GmbH & Co. KG, Bad Mergentheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mitsubishi: Satelliten setzen das Auto in die Spur
Mitsubishi
Satelliten setzen das Auto in die Spur

Mitsubishi Electric arbeitet am autonomen Fahren. Dafür betreibt der japanische Mischkonzern einigen Aufwand: Er baut einen eigenen Kartendienst sowie eine eigene Satellitenkonstellation auf.
Ein Bericht von Dirk Kunde


    Staupilot: Der Zulassungsstau löst sich langsam auf
    Staupilot
    Der Zulassungsstau löst sich langsam auf

    Nach jahrelangen Verhandlungen soll es demnächst internationale Zulassungskriterien für hochautomatisierte Autos geben. Bei höheren Automatisierungsgraden strebt die Bundesregierung aber einen nationalen Alleingang an.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

    1. San José Bosch und Daimler starten autonomen Taxidienst
    2. Autonomes Fahren Ermittler geben Testfahrerin Hauptschuld an Uber-Unfall
    3. Ermittlungsberichte Wie die Uber-Software den tödlichen Unfall begünstigte

    Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im Test: Amazon hängt Google ab
    Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im Test
    Amazon hängt Google ab

    Amazon und Google haben ihre kompakten smarten Lautsprecher überarbeitet. Wir haben den Nest Mini mit dem neuen Echo Dot mit Uhr verglichen. Google hat es sichtlich schwer, konkurrenzfähig zu Amazon zu bleiben.
    Ein Test von Ingo Pakalski

    1. Digitale Assistenten Amazon verkauft dreimal mehr smarte Lautsprecher als Google
    2. Googles Hardware-Chef Osterloh weist Besuch auf smarte Lautsprecher hin
    3. Telekom Smart Speaker im Test Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

    1. Ultimate Rivals: Apple Arcade eröffnet Sportspielreihe mit Hockey
      Ultimate Rivals
      Apple Arcade eröffnet Sportspielreihe mit Hockey

      Eishockeylegende Wayne Gretzky gegen Fußball-Weltmeisterin Alex Morgan oder andere Sportstars: Das ist die Idee hinter einer neuen Sportspielserie auf Apple Arcade. Nach dem Hockey-Auftakt namens The Rink geht es im Frühjahr mit Basketball weiter.

    2. T-Mobile: John Legere warnt US-Richter vor Scheitern von Fusion
      T-Mobile
      John Legere warnt US-Richter vor Scheitern von Fusion

      Mehrere US-Bundesstaaten kämpfen gegen die Fusion von Sprint mit T-Mobile in den USA. Dessen Chef John Legere hat sich jetzt bei der Gerichtsverhandlung zu dem Thema geäußert - aber die Aktionäre verlieren offenbar die Geduld.

    3. THQ Nordic: Demo von möglichem Gothic-Remake spielbar
      THQ Nordic
      Demo von möglichem Gothic-Remake spielbar

      Rund zwei Stunden lang können sich Fans des Rollenspielklassikers Gothic in Kämpfe stürzen und Quests lösen - und anschließend einen Fragebogen beantworten. Die Entwickler wollen wissen, was die Kundschaft von einer Neuauflage hält.


    1. 13:22

    2. 12:39

    3. 12:09

    4. 18:10

    5. 16:56

    6. 15:32

    7. 14:52

    8. 14:00