1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft: Touchscreens sind noch…

1ms Verzögerung = 1000fps

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 1ms Verzögerung = 1000fps

    Autor: c3rl 09.03.12 - 21:41

    1000fps sind unnütze Resourcenverschwendung und (derzeit) kaum machbar.
    10ms, also 100fps, reicht absolut aus.

    Das Problem wird softwareseitig wohl die Gestenerkennung sein. Wenn immer und überall Gesten erkannt werden müssen (und eine Geste ist in dem Fall schon ein Doppeltipp, oder eine längere Berührung), muss halt viel mehr berechnet werden, als wenn einfach nur die Berührung des Fingers verfolgt wird.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.03.12 21:42 durch c3rl.

  2. Re: 1ms Verzögerung = 1000fps

    Autor: kingstyler001 09.03.12 - 22:05

    Dank immer besser werdene Hardware... ich denke in 5 Jahren ist das Smartphone tauglich.

  3. Re: 1ms Verzögerung = 1000fps

    Autor: DjNDB 09.03.12 - 22:15

    c3rl schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 1000fps sind unnütze Resourcenverschwendung und (derzeit) kaum machbar.
    > 10ms, also 100fps, reicht absolut aus.
    >
    > Das Problem wird softwareseitig wohl die Gestenerkennung sein. Wenn immer
    > und überall Gesten erkannt werden müssen (und eine Geste ist in dem Fall
    > schon ein Doppeltipp, oder eine längere Berührung), muss halt viel mehr
    > berechnet werden, als wenn einfach nur die Berührung des Fingers verfolgt
    > wird.

    Das ist eine Frage der Umsetzung. Man kann die Gestenerkennung davon getrennt umsetzen, und die Zeitliche Auflösung dabei deutlich reduzieren.
    Dafür könnten Ereignisse zum Beispiel zusammengefasst werden, bevor sie zur Gestenerkennung analysiert werden. Für letzteres genügt es dann wie bisher wenn 100 Ereignisse (=100ms) ein zusammengesetztes, z.B. gemitteltes, Ereignis ergeben.
    Wenn die Geste selbst höhere Auflösung erfordert, dann kann diese selektiv verwendet werden.
    Ich denke das wird alles lösbar sein.

  4. 1ms Verzögerung != 1000fps

    Autor: Endwickler 10.03.12 - 14:13

    Du scheinst da vielleicht Ein- und Ausgabe zu verwechseln? Oder verstehe ich dich falsch?
    Es geht nicht um das, was der Monitor ausgibt, sondern um den Monitor als Eingabegerät. Das sollten getrennte Signale sein.

  5. Re: 1ms Verzögerung != 1000fps

    Autor: c3rl 11.03.12 - 12:11

    Auch bei Berechnungen die einem zeitlichen Takt zugrunde liegen spricht man von Frames ;)
    Und das tut ein Touchscreen, bzw. eine Gestenerkennung.

  6. Re: 1ms Verzögerung != 1000fps

    Autor: storm009 11.03.12 - 20:12

    Genau, der Finger müsste 1000 mal pro Sekunde erkannt werden, um eine solche Reaktion realisieren zu können. Hängt von der Technik ab, wie schnell es möglich ist. Kamerabasierte verfahren werden es wohl nicht werden :P

  7. Re: 1ms Verzögerung != 1000fps

    Autor: Endwickler 12.03.12 - 12:28

    Ok, das wäre mir neu, denn selbst bei der Maus habe ich das noch nie gelesen oder gehört.

  8. Re: 1ms Verzögerung = 1000fps

    Autor: YoungManKlaus 12.03.12 - 13:13

    > 1ms Verzögerung = 1000fps
    falsche rechnung ... man kann auch mit 60 fps eine verzögerung von 1 ms haben, mit der abtastrate hat das gar nichts zu tun. Stell dir vielmehr vor, du hast einen "input-stream" mit 60fps und einen "output-stream" mit 60fps, die Verzögerung wirschen input->output wird gemessen, nicht zwischen frame1 -> frame2.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Hannover
  2. Reidl GmbH & Co. KG, Hutthurm
  3. MVZ Labor Main-Taunus, Hofheim
  4. Lidl Digital, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 18,69€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


The Secret of Monkey Island: Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!
The Secret of Monkey Island
"Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!"

Das wunderbare The Secret of Monkey Island feiert seinen 30. Geburtstag. Golem.de hat einen neuen Durchgang gewagt - und wüst geschimpft.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper


    Vivo X51 im Test: Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera
    Vivo X51 im Test
    Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera

    Das Vivo X51 hat eine gute Kamera mit starker Bildstabilisierung und eine vorbildlich zurückhaltende Android-Oberfläche. Der Startpreis in Deutschland könnte aber eine Herausforderung für den Hersteller sein.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Software-Entwicklung Google veröffentlicht Android Studio 4.1
    2. Jetpack Compose Android bekommt neues UI-Framework
    3. Google Android bekommt lokale Sharing-Funktion

    CalyxOS im Test: Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy
    CalyxOS im Test
    Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy

    Ein mobiles System, das sich für Einsteiger und Profis gleichermaßen eignet und zudem Privatsphäre und Komfort verbindet? Ja, das geht - und zwar mit CalyxOS.
    Ein Test von Moritz Tremmel

    1. Alternatives Android im Test /e/ will Google ersetzen