Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microvision: Mini-Laser-Beamer mit…

Frage zu den Daten

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Frage zu den Daten

    Autor: wirehack7 18.07.11 - 09:06

    Mal ein paar Fragen da ich bei Beamer eher ein Laie bin:

    15 ANSI-Lumen: Ist das jetzt ausreichend um zum Beispiel mal einen Film auf einer weißen Wand anzuschauen? (Soll nicht das Wohnzimmer ersetzen, nur zwischendurch vielleicht mal).
    Auch reicht das wohl nicht bei Tageslicht oder? Ist ja doof erst in einen dunklen Raum gehen zu müssen damit man eine Präsentation zeigen kann.

    Mir ist klar dass das nur ein Taschenbeamer ist und der nicht die Leistung bringt wie ein Gößerer, nur finde ich sowas echt praktisch, auch wirkt es gleich mal viel eleganter :)

  2. Re: Frage zu den Daten

    Autor: Scaah 18.07.11 - 09:17

    "
    Es gibt Beamer, meistens ältere Modelle, die nicht einmal auf 900 ANSI-Lumen kommen, andere hingegen liegen sogar bei über 4700 ANSI-Lumen. Empfehlenswerte Heimkino-Beamer leuchten gegenwärtig mit 2000 bis 4000 Lumen"
    lt.
    http://www.flimmerkisten.de/was-ist-ansi-lumen-lexikon-629.html

  3. Re: Frage zu den Daten

    Autor: Xstream 18.07.11 - 09:20

    naja ein herkömmlicher beamer für zu hause hat gerne mal 1500 ansi lumen und für outdoor veranstaltungen dürfen es gerne mal 15000 sein. allerdings ist das nicht direkt vergleichbar da das ding durch den laser ein sehr hohes kontrastverhältnis hat (und auf unebenem untegrund überall scharf ist). trotzdem sollte der raum auf jedenfall abgedunkelt sein.

  4. Re: Frage zu den Daten

    Autor: wirehack7 18.07.11 - 09:22

    Also sind die 500 Lumen ja eher nicht ausreichend, eher dunkler Raum und weiße Wand. Bei einem Geschäftsgespräch meide ich aber meist abgedunkelte Räume, man möchte ja gerne seinen Gegenüber auch klar sehen.
    Naja mal schauen wie sich die Technik da noch weiter entwickelt.

  5. Re: Frage zu den Daten

    Autor: borg 18.07.11 - 10:01

    Um einen abgedunkelten Raum wird man beim Filmgucken eh nicht drum rum kommen.
    Denn bei einem guten Bild erwartet man ein Helligkeitsspekturm von dunkel (Schwarz) bis Hell (Weiss).ß
    Und man will eine echte Farbwiedergabe, der bestrahlte Hintergrund muss also Farbneutral, d.h. weiss sein.
    Aber welche Farbe und Helligkeit hat denn eine Weisse Wand in einem auch nur mittlemössig beleuchteten oder sogar leicht abgedunkelten Raum? Stimmt!
    Und dies ist dann in jedem Fall die dunkelste Stelle im projezierten Bild. Warum wohl werden Kinos trotz deren wirklich starken Projektoren komplett abgedunkelt? Das selbe würde auch fürs Beamer Heimkino gelten.
    Übrigens, auch bei einem TV-Gerät, egal ob LED, Plasma oder alte Röhre ist die ausgeschaltete Mattscheibe bei jeweiliger Umgebungsbeleuchtung die dunkelste bzw. schwärzeste Darstellung die dargestellt werden kann.
    Weder Bildschirm noch Beamer kann echtes Schwarz darstellen.

  6. Re: Frage zu den Daten

    Autor: Xstream 18.07.11 - 10:18

    http://www.youtube.com/watch?v=dkOILshW8Cs

    guter vergleich und in der tat scheint das ding gar nicht mal so schwach zu sein (wenn man es nicht gerade auf die vollen 120 zoll aufzieht)

    und das ist noch der alte showwx ohne + (und auch ohne hdmi), dazu nochmal ein vergleich
    http://www.youtube.com/watch?v=a5hsPA1kQeA



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 18.07.11 10:20 durch Xstream.

  7. Re: Frage zu den Daten

    Autor: wirehack7 18.07.11 - 10:20

    @borg:
    Ich weiß dass schwarz das jegliche Fehlen von Farbe/Helligkeit ist :)
    Jeoch war meine Frage ob der kleine Beamer nun auch für Präsentationen sinnvoll ist bei denen ich den Raum nicht unnötig abdunkeln will.

    Du bist jedoch gekonnt dem Thema ausgewichen ;)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.07.11 10:22 durch wirehack7.

  8. Re: Frage zu den Daten

    Autor: spanther 18.07.11 - 12:02

    wirehack7 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mal ein paar Fragen da ich bei Beamer eher ein Laie bin:
    >
    > 15 ANSI-Lumen: Ist das jetzt ausreichend um zum Beispiel mal einen Film auf
    > einer weißen Wand anzuschauen? (Soll nicht das Wohnzimmer ersetzen, nur
    > zwischendurch vielleicht mal).
    > Auch reicht das wohl nicht bei Tageslicht oder? Ist ja doof erst in einen
    > dunklen Raum gehen zu müssen damit man eine Präsentation zeigen kann.
    >
    > Mir ist klar dass das nur ein Taschenbeamer ist und der nicht die Leistung
    > bringt wie ein Gößerer, nur finde ich sowas echt praktisch, auch wirkt es
    > gleich mal viel eleganter :)

    Wenn das echt ein "LASER Beamer" ist, dann wird es alleine schon wegen der Laser Technologie gestochen scharfe gut erkennbare Bilder liefern, falls die Technik darin sauber arbeitet :)

  9. Re: Frage zu den Daten

    Autor: spanther 18.07.11 - 12:04

    wirehack7 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > @borg:
    > Ich weiß dass schwarz das jegliche Fehlen von Farbe/Helligkeit ist :)
    > Jeoch war meine Frage ob der kleine Beamer nun auch für Präsentationen
    > sinnvoll ist bei denen ich den Raum nicht unnötig abdunkeln will.
    >
    > Du bist jedoch gekonnt dem Thema ausgewichen ;)

    Wie wäre es mit einfach mal ausprobieren? :D

  10. Re: Frage zu den Daten

    Autor: Xstream 18.07.11 - 12:13

    gestochen scharf ja aber gut erkennbar bei tageslicht ist ohne die nötige helligkeit einfach nicht drin

  11. Re: Frage zu den Daten

    Autor: spanther 18.07.11 - 12:46

    Xstream schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > gestochen scharf ja aber gut erkennbar bei tageslicht ist ohne die nötige
    > helligkeit einfach nicht drin

    Stimmt :)

    http://www.youtube.com/watch?v=a5hsPA1kQeA&lc=0H_oXlOZPl77whyzPmpQl_rgbxzxFh7vjoURghff9VU&feature=inbox

    ShowWX versus ShowWX+ 50% more Lumens ^^

    Da kannste den Vergleich sehen :)

  12. Re: Frage zu den Daten

    Autor: Xstream 18.07.11 - 12:48

    öhm das video hab ich selbst oben gepostet

  13. Re: Frage zu den Daten

    Autor: spanther 18.07.11 - 12:54

    Xstream schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > öhm das video hab ich selbst oben gepostet

    Ups xD

  14. Re: Frage zu den Daten

    Autor: Threat-Anzeiger 18.07.11 - 13:21

    wirehack7 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mal ein paar Fragen da ich bei Beamer eher ein Laie bin:
    >
    > 15 ANSI-Lumen: Ist das jetzt ausreichend um zum Beispiel mal einen Film auf
    > einer weißen Wand anzuschauen? (Soll nicht das Wohnzimmer ersetzen, nur
    > zwischendurch vielleicht mal).
    > Auch reicht das wohl nicht bei Tageslicht oder? Ist ja doof erst in einen
    > dunklen Raum gehen zu müssen damit man eine Präsentation zeigen kann.
    >
    > Mir ist klar dass das nur ein Taschenbeamer ist und der nicht die Leistung
    > bringt wie ein Gößerer, nur finde ich sowas echt praktisch, auch wirkt es
    > gleich mal viel eleganter :)

    Servus, ich hab den PicoP von Microvision hier rum stehen. Was das schauen bei Tageslicht angeht, ganz klares nein. Wenn der umgebende Raum dunkel oder abgedunkelt ist, geht das ganze jedoch.

  15. Re: Frage zu den Daten

    Autor: ad (Golem.de) 18.07.11 - 14:24

    wirehack7 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mal ein paar Fragen da ich bei Beamer eher ein Laie bin:
    >
    > 15 ANSI-Lumen: Ist das jetzt ausreichend um zum Beispiel mal einen Film auf
    > einer weißen Wand anzuschauen? (Soll nicht das Wohnzimmer ersetzen, nur
    > zwischendurch vielleicht mal).

    Nun es ist schon sehr sinnvoll, einen zumindest abgedunkelten raum zu verwenden. Diese Art von Projektoren kann derzeit keine waschechten großen Projektoren ersetzen.

    Um ein ordentliches Bild zu erzielen, müssen sie Abstriche bei der Projektionsdiagonale machen. Es hängt natürlich stark mit ihren Sehgewohnheiten zusammen, ab wann eine Bildhelligkeit für Sie nicht mehr akzeptabel ist. Ungefähr A3-Größe finde ich mit dem Gerät (Analogmodell, gleiche Helligkeit) noch machbar, darüber hinaus geht es meiner Meinung nach nicht.


    Mit freundlichen Grüßen
    ad (Golem.de)

  16. Re: Frage zu den Daten

    Autor: wirehack7 18.07.11 - 15:20

    ad (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wirehack7 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Mal ein paar Fragen da ich bei Beamer eher ein Laie bin:
    > >
    > > 15 ANSI-Lumen: Ist das jetzt ausreichend um zum Beispiel mal einen Film
    > auf
    > > einer weißen Wand anzuschauen? (Soll nicht das Wohnzimmer ersetzen, nur
    > > zwischendurch vielleicht mal).
    >
    > Nun es ist schon sehr sinnvoll, einen zumindest abgedunkelten raum zu
    > verwenden. Diese Art von Projektoren kann derzeit keine waschechten großen
    > Projektoren ersetzen.
    >
    > Um ein ordentliches Bild zu erzielen, müssen sie Abstriche bei der
    > Projektionsdiagonale machen. Es hängt natürlich stark mit ihren
    > Sehgewohnheiten zusammen, ab wann eine Bildhelligkeit für Sie nicht mehr
    > akzeptabel ist. Ungefähr A3-Größe finde ich mit dem Gerät (Analogmodell,
    > gleiche Helligkeit) noch machbar, darüber hinaus geht es meiner Meinung
    > nach nicht.
    >
    > Mit freundlichen Grüßen
    > ad (Golem.de)


    Naja, da kann ich ja gleich den Laptopbildschirm verwenden, für ein Netbook aber ideal.
    Also klappt es vielleicht auch wenn man einfach Rollos oder Gardinen zuzieht...
    Danke für die Antworten!

  17. Re: Frage zu den Daten

    Autor: Xstream 18.07.11 - 15:38

    naja ist ja eben auch eher für tablets und handys gedacht

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Automotive Buehl GmbH & Co. KG, Bühl
  2. Turck Vilant Systems GmbH, Mülheim an der Ruhr
  3. DI Deutsche Immobilien Gruppe (DI-Gruppe), Düren
  4. BWI GmbH, Bonn, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 51,95€
  3. 74,99€
  4. 3,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


E-Auto: Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte
E-Auto
Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

IAA 2019 Die Premiere von Byton in Frankfurt ist überraschend. Da der M-Byte im kommenden Jahr in China startet, ist die Vorstellung des produktionsreifen Elektroautos in Deutschland etwas Besonderes.
Ein Bericht von Dirk Kunde


    Deutsche Bahn: Die Bauzeit verzögert sich um wenige Jahre ...
    Deutsche Bahn
    Die Bauzeit verzögert sich um wenige Jahre ...

    Dass der Bau neuer Bahnstrecken Jahrzehnte dauert, soll sich ändern. Aber jetzt wird die Klage einer Bürgerinitiative verhandelt, die alles noch verschlimmern könnte.
    Eine Reportage von Caspar Schwietering

    1. DB Cargo Wagon Intelligence Die Hälfte der Güterwagen hat Funkmodule mit Sensorik
    2. Schienenverkehr Die Bahn hat wieder eine Vision
    3. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein

    5G-Antenne in Berlin ausprobiert: Zu schnell, um nützlich zu sein
    5G-Antenne in Berlin ausprobiert
    Zu schnell, um nützlich zu sein

    Neben einem unwirtlichen Parkplatz in Berlin-Adlershof befindet sich ein Knotenpunkt für den frühen 5G-Ausbau von Vodafone und Telekom. Wir sind hingefahren, um 5G selbst auszuprobieren, und kamen dabei ins Schwitzen.
    Von Achim Sawall und Martin Wolf

    1. Tausende neue Nutzer Vodafone schafft Zuschlag für 5G ab
    2. Vodafone Callya Digital Prepaid-Tarif mit 10 GByte Datenvolumen kostet 20 Euro
    3. Kabelnetz Vodafone bekommt Netzüberlastung nicht in den Griff

    1. KB4516067: Bug schränkt Funktionsumfang von Windows RT deutlich ein
      KB4516067
      Bug schränkt Funktionsumfang von Windows RT deutlich ein

      Offenbar ist Microsoft mit dem Update KB4516067 ein Fehler unterlaufen, der ungewöhnliche Auswirkungen hat. Die alten ARM-basierten Windows-Geräte können plötzlich Schwierigkeiten mit dem Internet Explorer wegen eines Zertifikatsrückrufs bekommen.

    2. Kernel: Linux 5.3 unterstützt Navi und weiterhin Disketten
      Kernel
      Linux 5.3 unterstützt Navi und weiterhin Disketten

      Die Version 5.3 des Linux-Kernels ist erschienen. Diese unterstützt weiterhin alte Disketten und bringt wie immer viele Änderungen an Grafik- und Dateisystemen mit. Die Entwickler haben auch neue Systemaufrufe umgesetzt.

    3. E-Sports: Nissan zeigt von Rennwagen inspirierte Gaming-Stühle
      E-Sports
      Nissan zeigt von Rennwagen inspirierte Gaming-Stühle

      Von Nissan Leaf, GT-R Nismo und Armada inspirierte Sitze: Nissan zeigt einige Konzeptideen von Spielestühlen. Darunter sind einige skurrile Ideen wie eine Sitzheizung oder Lautsprecher in den Kopfstützen.


    1. 10:58

    2. 10:42

    3. 10:20

    4. 10:05

    5. 09:49

    6. 09:12

    7. 08:55

    8. 08:44