1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mini-Business-Rechner im Test…

Ich hab mir gar nicht die Mühe gemacht den ganzen Artikel zu lesen weil ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich hab mir gar nicht die Mühe gemacht den ganzen Artikel zu lesen weil ...

    Autor: Ferax 17.03.15 - 12:27

    ich direkt bei den Bildern und im Fazit die schlechte Recherche ableiten konnte.

    Warum?
    Der Fujitsu wird als globig erachtet und dies beim Bild sowie bei Fazit.
    Dabei erfolgt an keiner dieser Stellen eine Erwähnung, dass er der einzige mit EINGEBAUTEM Netzteil ist. Wen wundert es also dass er größer ist? Niemanden wenn man es erwähnt. Legt doh einmal ein Foto der anderen Netzteile bei und zeigt die Differenzen auf. SO ETWAS ist ebenfall BEDEUTEND für einen Büro PC.

    Abgesehen davon bestzt unser Modell von Fujitsu defintiv auch eine Möglichkeit USB3.0 auf der Rückseite bereit z stellen (insgesamt 4).

    Der Rest des Artikels ist für mich dann auch ohnehin uninteressant weil wir alle Modelle zum aktuellen PC Austausch im Test hatten, ich finde den Teil aber durchaus erwähnenswert.

  2. Re: Ich hab mir gar nicht die Mühe gemacht den ganzen Artikel zu lesen weil ...

    Autor: MarkusAlbrecht 17.03.15 - 12:47

    Es hätte aber geholfen den Text zu lesen. Dort kann man nämlich nachlesen das der Fujitsu das Netzteil eingebaut hat. Man kann bei einem Artikel davon ausgehen das selbiger auch gelesen wird und nicht nur die Bilder betrachtet werden.

  3. Re: Ich hab mir gar nicht die Mühe gemacht den ganzen Artikel zu lesen weil ...

    Autor: Ferax 17.03.15 - 12:55

    Und im Fazit, was für viele "Schnellleser" von Bedeutung ist haftet das Thema wieder als Negativpunkt ohne Relativierung am Fujitsu?

    Gut kann man machen aber ich finde dennoch, dass es unter vorgehaltener Hand beschrieben wird.

  4. Re: Ich hab mir gar nicht die Mühe gemacht den ganzen Artikel zu lesen weil ...

    Autor: waswiewo 17.03.15 - 12:57

    Und es steht trotzdem im Artikel ...

    Wer im Geschäftsumfeld bei sowas dann nur das Fazit liest ... macht etwas falsch.

  5. Re: Ich hab mir gar nicht die Mühe gemacht den ganzen Artikel zu lesen weil ...

    Autor: MCCornholio 17.03.15 - 13:00

    Wo ist das Problem ?

    Fazit lesen und die interessant erscheinenden Modelle anschließend im Detail betrachten.

  6. Re: Ich hab mir gar nicht die Mühe gemacht den ganzen Artikel zu lesen weil ...

    Autor: der kleine boss 17.03.15 - 13:03

    Das externe Netzteil kann man aber in Businessbereich einfach mit Tape untern Tisch verschwinden lassen ;)

    (fixed)Golem Kommentar-Formular (bitte ausfüllen):
    ========================================
    Wer braucht das bitte?????
    Ich kann für ______¤ das gleiche von _______ haben!

  7. Re: Ich hab mir gar nicht die Mühe gemacht den ganzen Artikel zu lesen weil ...

    Autor: Ferax 17.03.15 - 13:13

    Und wer im Geschräftsumfeld jede Arbeit doppelt macht ... macht auch etwas falsch.
    Können wir bitte mal sachlich bleiben.

    Das Fazit ist kein Glosar oder Inhaltsverzeichnis. Es sollte eher eine abschließende Bewertung darstellen und dort ist eben nichts zu lesen. Und wenn auf den Bildern wegen einer Antenne depatiert wird wie viel Platz nun die eine oder andere einnimmt und dabei das riesige Netzteil weg lässt ...

    Und nein ein externes Netzteil muss ggf. in den Kabelkanal, kann kaputt gehen, muss im Austausch (PickUp) berücksichtigt werden usw. Ich spreche nicht von dem Extra am Boden sondern von der Logistik. Abgesehen davon sind es wieder properitäre Anschlüsse die nicht von Standardkabeln abgedeckt sind, im gegensatz zu Fujitsu und dem typischen Kaltgerätekabel.

  8. Re: Ich hab mir gar nicht die Mühe gemacht den ganzen Artikel zu lesen weil ...

    Autor: Crogge 17.03.15 - 13:21

    Ein externes Netzteil kann aber auch leichter getauscht werden ;)

  9. Re: Ich hab mir gar nicht die Mühe gemacht den ganzen Artikel zu lesen weil ...

    Autor: Ferax 17.03.15 - 13:26

    Kann ja in Relation zum Sachstad nein.

    Ja wenn es nicht irgendwo in den Tisch verlegt ist und zwar ordentlich weil es eine Vorgabe ist, nein wenn man einen Service pflegt bei dem ein HW Fehler mt einem Direktaustausch abgehändelt werden. Dann bleibt nur PC abziehen, neuen hin und weiter weil A die Zeit einer vor Ort recherche fehlt und B HW Fälle zentralisiert beim Hersteller abgearbeitet weden weil es keinen Vor Ort Dienst bei vielen Außenstellen gibt und eine Zentralisierung angestrebt wird.

  10. Re: Ich hab mir gar nicht die Mühe gemacht den ganzen Artikel zu lesen weil ...

    Autor: Sharkuu 17.03.15 - 16:32

    vielleicht sind wir zu klein dafür. vor ort service is hier der normalfall. gerät ab, halben tag techniker dran schrauben lassen, könnte ja was anderes sein und dann wieder ran.

    externes netzteil, WEIL ES GUT VERLEGT IST (hier hast du dir selbst ins knie genagelt :D), wird direkt mit dem ersatz getauscht, der natürlich vor ort sein muss. dann kann das kaputte eingeschickt werden, sobald das neue da ist, und gut ist :)

    naja aufwand bei beiden vielleicht ne minute. wartezeit beim internen netzteile mindestens ein halber tag, bei externem netzteil gehts direkt nach einer minute weiter.

  11. Re: Ich hab mir gar nicht die Mühe gemacht den ganzen Artikel zu lesen weil ...

    Autor: Ferax 17.03.15 - 18:57

    Sharkuu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > vielleicht sind wir zu klein dafür. vor ort service is hier der normalfall.
    > gerät ab, halben tag techniker dran schrauben lassen, könnte ja was anderes
    > sein und dann wieder ran.

    Ja 500 Clients gegen 140.000 ist ein gewisser Unerschied :).

    > externes netzteil, WEIL ES GUT VERLEGT IST (hier hast du dir selbst ins
    > knie genagelt :D), wird direkt mit dem ersatz getauscht, der natürlich vor
    > ort sein muss. dann kann das kaputte eingeschickt werden, sobald das neue
    > da ist, und gut ist :)

    Ja mit gut verlegt habe ich genau das aufzeigen wollen was mancher hingebungsvoller Turnschuh-ITler macht - Kabelbinder und möglichst alles unsichtbar verlegen. So was sieht toll aus aber es in der Praxis zeitraubend.
    In unserem Fall müsste der PickUp dementsprechend mehr Geräte vorhalten/ mitnehmen und wer weiß ob es wirklich das Netzteil war?

    > naja aufwand bei beiden vielleicht ne minute. wartezeit beim internen
    > netzteile mindestens ein halber tag, bei externem netzteil gehts direkt
    > nach einer minute weiter.

    maximal Next Business Day (bundesweite Liegenschaften) 1:1 Austausch = AW hat maximale Zeitersparnis. Die Auswertung erfolgt dann beim Sub. Natürlich ist es bei SW Fehlern noch mal anders.
    Deine Argumentation ist auch plausibel, so fangen viele in der IT an aber in großen Unternehmen muss man seine denkweise zwangsläufig anpassen.

  12. Re: Ich hab mir gar nicht die Mühe gemacht den ganzen Artikel zu lesen weil ...

    Autor: Booth 17.03.15 - 19:43

    Aus diesem Grund sind die meisten dieser "Arbeits-PCs"-Tests eigentlich IMMER schlecht. Da hat auch früher die c't (als die noch recht gut war) große Probleme mit gehabt. Womit? Na damit, daß es nicht DEN "Arbeits-PC" gibt. Es ist ein Riesenunterschied, ob eine Firma mit 200 Mitarbeitern PCs benötigt, oder eine Firma mit 20.000 oder gar 200.000 Mitarbeitern. Von vielen Spezialbereichen, wie Labors, Fabrikation, etc etc ganz zu schweigen.

    Das wirklich Traurige ist, daß die Autoren der meisten "Tests" in diesem Bereich nichtmal eine Minute darüber nachdenken, bzw keinerlei Recherche über die wirklich große Breite an Einsatzzwecken unternimmt. Und wenn doch... hab ich nie erlebt, daß sich dies in einem entsprechenden Artikel widerspiegelte.

    Sicher isses schwer, sich als Fachjournalist eines zumeist ja kleinen, mittelständischen Unternehmen gedanklich damit zu beschäftigen, wie es in anderen Bereichen aussieht. Aber... hey... niemand hat die Leute dazu gezwungen, die Job zu machen. Regalauffüller werden immer gesucht :D

  13. Re: Ich hab mir gar nicht die Mühe gemacht den ganzen Artikel zu lesen weil ...

    Autor: Dino13 17.03.15 - 21:17

    Wer im Geschäftsumfeld Anhand eines Artikels entscheidet egal ob Fazit oder alles hat ganz andere Probleme.

  14. Re: Ich hab mir gar nicht die Mühe gemacht den ganzen Artikel zu lesen weil ...

    Autor: Moe479 18.03.15 - 07:56

    in bezug auf wartung in kleineren unternehmen, ist intern nicht immer vorteilhaft, um mal schnell wegen eines defekten nt einen arbeitsplatz wieder in funktion zu versetzen ist ein externes nt durchaus besser geeignet, sofern man noch eines übrig hat oder schnell besorgen kann. in grossunternehmen hat man sicherlich nen paar boxen für defekte sowieso auf halde ligen ... aufmachen möchte man die dinger eigentlich keinem fall.

    in großunternehmen würden mich eher für dort so unnötig gewordene extras wie sdslott und das optische laufwerk, und vorallem der lüfter vom fujitsu abschrecken, als es das interne nt attraktiver macht.

  15. Re: Ich hab mir gar nicht die Mühe gemacht den ganzen Artikel zu lesen weil ...

    Autor: Sharkuu 18.03.15 - 08:15

    ja von unternehmen in so einer größenordnung bin ich eher nicht ausgegangen :)

    wo bei 100 mitarbeitern der ausfall von einem gravierend ist (zumindestens für "die da oben" :D), ist das bei 10000 natürlich was ganz anderes.

    aber ich glaube, das nächste mal verlange ich dann auch einen austausch und reparatur bei denen. bei uns wird immer vor ort repariert, leider kriegt der techniker dann auch immer mal falsche infos und hat nicht die passenden teile dabei :D

  16. Dieses No-Go habe ich direkt übersehen - blieben nur MacMini und Fujitsu übrig

    Autor: MarioWario 18.03.15 - 11:31

    Ich denke auch das Firmen die ihre Stromnetze für PC's ausbauen NIE einen Rechner mit externen Netzteil zulassen werden - in der Regel werden selbst die Notebooks der Aussendienstler an einen anderen Strang gehängt.

  17. Re: Ich hab mir gar nicht die Mühe gemacht den ganzen Artikel zu lesen weil ...

    Autor: MarioWario 18.03.15 - 12:02

    Bei großen Firmen wird immer gleich der ganze Rechner getauscht - wenn man evtl. das Netzteil aus dem Kabelkanal ziehen muß werden sich die Dienstleister bedanken … - so ein optisches Laufwerk wird man wohl bei der Bestellung weglassen (der fehlende Deckel-Diebstahlschutz würde schon eher manche stören - Kensington-Locks werden eh immer ausgerissen).

  18. Re: Ich hab mir gar nicht die Mühe gemacht den ganzen Artikel zu lesen weil ...

    Autor: Ferax 18.03.15 - 16:21

    Ja wie bereits geschrieben ist das Anwendungsszenario und die gemachten Verträge entscheidend.

    Anderes aufgegriffenes Thema DVD, SDCard usw.:
    Ja das ist bei uns auch raus bzw. grundlegend deaktiviert, wie USB ebenfalls. Hier sind wir alleine der Sicherheit wegen gezwungen ein Regelwerk zu betreiben.
    Abgesehen davon wird die Software zentral zur Verfügung gestellt.
    Nebenbei auch nur etwas was man bezahlt und das merkt man wieder ab Größe X.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Valtech Mobility GmbH, München
  2. Vodafone GmbH, Düsseldorf
  3. Fachhochschule Südwestfalen, Iserlohn
  4. Vodafone GmbH, Düsseldorf, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de