Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mini-Business-Rechner im Test…

Warum der Fujitsu hinten kein USB 3.0 hat

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum der Fujitsu hinten kein USB 3.0 hat

    Autor: Nigcra 17.03.15 - 15:26

    Weils niemand braucht!

    Maus, Tastatur, Barcode-Scanner oder Drucker brauchen das nicht - sie funktionieren
    damit ja sowieso meist nicht (vor OS-Start). Die Zielgruppe dürfte mit den zur Verfügung stehenden Schnittstellen bestens versorgt sein.

  2. Re: Warum der Fujitsu hinten kein USB 3.0 hat

    Autor: Sharkuu 17.03.15 - 16:26

    kann ich nur bestätigen. haben extra den dell 9020 SFF und nicht ultra, weil wir 10 usb anschlüsse benötigen. davon sind leider 4 stück usb 3 und die machen mit den speziellen geräten nur probleme. also wieder usb hub mit storm ran, damit das alles läuft...

  3. Re: Warum der Fujitsu hinten kein USB 3.0 hat

    Autor: Ferax 17.03.15 - 18:59

    Der Fujitsu kann USB3.0 haben aber eben nicht in jeder Konfiguration,was ja auch wie geschrieben Sinn machen kann ;)

  4. Re: Warum der Fujitsu hinten kein USB 3.0 hat

    Autor: Nigcra 17.03.15 - 21:00

    jap, mit USB 3.0 buggen viele Geräte - aus nicht nachvollziehbaren Gründen.

    Wir haben ein Fujitsu Kassensystem mit sage und schreibe 12 USB Ports und zum Glück sind davon 10 USB 2.0.

  5. Re: Warum der Fujitsu hinten kein USB 3.0 hat

    Autor: Moe479 18.03.15 - 07:36

    naja ist halt blöd, dass die os und geräte hersteller ihre treiber nicht in den griff bekommen, bzw ist das auch ein problem, dass usb 3.x noch nicht im chipset angekommen/integriert wurde und immernoch extra raufgenagelt wird ...

    denkt man aber mal 5-10 jahre in die zukunft, dann währe es schon nett, dann keine geräte aussortieren zu müssen weil die peripherieschnittstellen zu schwachbrüstig sind.

    bei dem 10ner-kassensystem sehe ich jetzt nicht das problem einen aktiven hub zuverwenden, bzw. mich wegen 10x usb auf ein bestimmtes gerät festzulegen finde ich banane, denn sobald die 11. kasse dazukommt braucht man eh wieder nen hub, wobei ich hier usb sowieso skurril finde, was muss den da alles rüber???

  6. Re: Warum der Fujitsu hinten kein USB 3.0 hat

    Autor: plutoniumsulfat 18.03.15 - 11:56

    Was soll man denn sonst nehmen? Seriell wäre dann doch etwas klobig.

  7. Re: Warum der Fujitsu hinten kein USB 3.0 hat

    Autor: Sharkuu 18.03.15 - 12:58

    kabel verlegen und ab ins netzwerk mit den dingern

    keine ahnung, wie das bei solchen systemen aussieht, aber das wäre die einzige alternative die mir einfällt :D

  8. Re: Warum der Fujitsu hinten kein USB 3.0 hat

    Autor: plutoniumsulfat 18.03.15 - 13:22

    Glaube, USB ist da einfacher, weil die Dinger ja meist an ihre Kasse gebunden sind ;)

  9. Re: Warum der Fujitsu hinten kein USB 3.0 hat

    Autor: Sharkuu 18.03.15 - 14:25

    ahh mist, verständnisprobleme bei mir :D habe an kassen gedacht, die dann per usb an ein fujitsu gerät gehängt werden.

  10. Re: Warum der Fujitsu hinten kein USB 3.0 hat

    Autor: Vancouverona 25.03.15 - 11:26

    Der Q520 hat hinten 4 USB 2.0 und vorne 2 USB 3.0 Schnittstelen. Das reicht im gewöhnlichen Büroumfeld aus (Tastatur, Maus, Scanner, Drucker, wobei oftmals Drucker und Scanner per Netzwerk angesprochen werden).

    Der Q920 hat vorne und hinten je zwei USB3.0 und hinten noch einmal 2 USB 2.0 Schnittstellen.

    Bei uns hängen als einzige Peripheriegeräte an den meisten Geräten zwei kleine Sender für Tastatur+Maus sowie Headset und eine Kamera für Skype.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.03.15 11:27 durch Vancouverona.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Gustav Ehlert GmbH & Co. KG, Verl
  2. DER PUNKT GmbH, Karlsruhe
  3. Stadtwerke München GmbH, München
  4. Bertrandt Services GmbH, Bielefeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. Jetzt für 150 EUR kaufen und 75 EUR sparen


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Gigabit: 5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei
Gigabit
5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei

Fast täglich hören wir Erklärungen aus der Telekommunikationsbranche, was 5G erfüllen müsse und warum sonst das Ende der Welt drohe. Wir haben die Konzerngruppen nach Interessenlage kartografiert.
Ein IMHO von Achim Sawall

  1. Fixed Wireless Access Nokia bringt mehrere 100 MBit/s mit LTE ins Festnetz
  2. Funklöcher Telekom bietet freiwillig hohe 5G-Netzabdeckung an
  3. 5G Telekom hat ihr Mobilfunknetz mit Glasfaser versorgt

Mate 20 Pro im Hands on: Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro
Mate 20 Pro im Hands on
Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro

Huawei hat mit dem Mate 20 Pro seine Dreifachkamera überarbeitet: Der monochrome Sensor ist einer Ultraweitwinkelkamera gewichen. Gleichzeitig bietet das Smartphone zahlreiche technische Extras wie einen Fingerabdrucksensor unter dem Display und einen sehr leistungsfähigen Schnelllader.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Keine Spionagepanik Regierung wird chinesische 5G-Ausrüster nicht ausschließen
  2. Watch GT Huawei bringt Smartwatch ohne Wear OS auf den Markt
  3. Ascend 910/310 Huaweis AI-Chips sollen Google und Nvidia schlagen

Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  2. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär
  3. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten

  1. Red Dead Redemption 2: Rockstar ändert Umgang mit Social Media und Überstunden
    Red Dead Redemption 2
    Rockstar ändert Umgang mit Social Media und Überstunden

    Kurz vor der Veröffentlichung von Red Dead Redemption 2 beschäftigt sich Rockstar Games erneut mit der Arbeitsbelastung seiner Angestellten. Die müssen nun keine Überstunden mehr machen und dürfen darüber auf Facebook und Twitter berichten.

  2. Arbeitsspeicher: Samsung zeigt DDR4-Modul mit 256 GByte
    Arbeitsspeicher
    Samsung zeigt DDR4-Modul mit 256 GByte

    Bis zu sechs oder acht TByte DDR4-Speicher für einen Dual-Sockel-Server: Samsungs neue Module verdoppeln die bisher verfügbare Kapazität, die Speicherriegel dürften aber sehr teuer werden.

  3. iPhone: Apples Jugendschutzfilter schützt nicht
    iPhone
    Apples Jugendschutzfilter schützt nicht

    Eltern können auf dem iPhone einstellen, dass als jugendgefährdend geltende Inhalte blockiert werden. Wie ein US-Portal für sexuelle Aufklärung festgestellt hat, arbeitet dieser Filter äußerst einseitig und lässt zudem sehr gefährliche Inhalte weiterhin zu.


  1. 11:40

  2. 11:00

  3. 10:31

  4. 10:16

  5. 09:54

  6. 09:36

  7. 07:30

  8. 07:16