1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › MX Anywhere 3 im Test…

Rückschritt: Eingebauter Akku

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Rückschritt: Eingebauter Akku

    Autor: GeXX 21.09.20 - 11:06

    Wie kann man so eine Entscheidung treffen? Mega-Fail!

  2. Re: Rückschritt: Eingebauter Akku

    Autor: BleenPaper 21.09.20 - 12:18

    Finde ich tatsächlich in Ordnung. Ich habe lieber einen Akku, den ich zu Beginn alle 60 Tage und bei schwächer werdender Leistung alle 30 Tage aufladen muss als immer Batterien bereit oder dabei haben zu müssen. Ein USB-C Kabel (endlich nicht mehr Mikro-USB wie bei der MX Anywhere 2S) hat man praktisch immer griffbereit oder man kann es sich bei jemandem für ein paar Minuten ausleihen.

  3. Re: Rückschritt: Eingebauter Akku

    Autor: GeXX 21.09.20 - 12:51

    Also ich habe in meiner aktuellen Logitech ein paar Eneloop-Akku's drin und tausche diese mit einem anderem schon geladenen Akku's aus, wenn es nötig ist. Damit entfällt sogar eine evtl. Ladezeit.

    Zudem kann ich selber die Akku's austauschen und muss auch nicht die Maus zerlegen, falls ich diese entsorge.

    Viel interessanter wäre es, wenn man NiMH-Akkus in der Maus laden könnte.
    Aber ein proprietären Akku in einer neuen Maus einzubauen, ist ja mal nicht wirklich innovativ, zumal es es AA-Mäuse gibt.

  4. Re: Rückschritt: Eingebauter Akku

    Autor: crazypsycho 23.09.20 - 09:34

    GeXX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie kann man so eine Entscheidung treffen? Mega-Fail!

    An sich hast du vollkommen Recht. Eine Maus kauft man ja oft für viele Jahre, da wäre es ärgerlich wenn nach 5 Jahren der Akku schlapp macht. Wird bei Logitech aber nicht passieren, da die Maus vorher schon kaputt ist. Darum ist das bei dieser Maus kein Problem.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Product Owner (m/w/d) Cloud Services
    EPLAN GmbH & Co. KG, Stuttgart
  2. Referent für Managementsysteme (m/w/d)
    Stadtwerke Hamm GmbH, Hamm
  3. Systemtechniker*in (m/w/d)
    sedna GmbH, Berlin
  4. Referent (m/w/d) für den Bereich Infomationstechnologie
    Erzbistum Paderborn, Dortmund

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,50€
  2. 14,49€
  3. (u.a. Devil May Cry HD Collection für 14,99€, Lords & Villeins für 14,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Cyberwar: Was steckt hinter dem Cyberangriff auf die Ukraine?
Cyberwar
Was steckt hinter dem Cyberangriff auf die Ukraine?

Die Computersysteme ukrainischer Regierungsstellen sind angegriffen worden. Ist das nur ein alltäglicher Cyberangriff? Oder steckt mehr dahinter?
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. USA Biden sieht Gefahr eines Kriegs als Folge von Cyberangriffen

God of War (PC) im Technik-Test: Kratos' Axt hackt geschmeidiger denn je
God of War (PC) im Technik-Test
Kratos' Axt hackt geschmeidiger denn je

Bessere Optik, höhere Framerate und niedrigere Latenz: Die PC-Version von God of War lässt kaum Wünsche offen, selbst bei älteren Grafikkarten.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Sony Ultra-PC von God of War wird leistungshungrig
  2. God of War Kriegsgott Kratos kämpft sich auf PCs
  3. God of War Ragnarök schickt erneut Kratos und Sohn ins Abenteuer

50 Jahre Soylent Green: Bedingt prophetisch
50 Jahre Soylent Green
Bedingt prophetisch

Fast 50 Jahre nach seiner Entstehung ist der Science-Fiction-Film Soylent Green nur bedingt prophetisch. Die Dystopie ist (noch) nicht eingetroffen.
Von Peter Osteried

  1. Netflix-Serie The Silent Sea Im Weltall hört dich niemand gähnen
  2. (Fast) vergessene Sci-Fi-Serien der 80er Captain Power! Highwayman!
  3. Aliens - Die Rückkehr wird 35 Kriegsfilm im All