1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › MX Board 6.0: Cherrys erste…

MX-Board 3.0 ftw

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. MX-Board 3.0 ftw

    Autor: aLpenbog 16.06.15 - 14:41

    Mir scheint das Cherry MX-Board 3.0 das einzige brauchbare mechanische Keyboard. Hier wird wohl versucht den Markt an u14 jährigen mitzunehmen die mehr Wert auf Beleuchtung und co. legen als den Rest, wobei denen die Makrotasten fehlen werden.

    Ansonsten hab ich gerade als Gamer während Warmups und Timeouts in Onlinegames meine Windows Taste lieb und ausversehen kommt man da eh nicht drauf, ist mir zumindest noch nie passiert.

    An sich sind die MX-Boards aber Spitze. Leiser als andere mech. Tastaturen, flachere Tasten und eben bei der 3.0 kein Spielkram wie Beleuchtung und der N-Key-Rollover für bis zu 14 Tasten reicht auch.

    Der Aufpreis von 130 Euro gegenüber dem 3.0er Board scheint mir hier deutlich überzogen. Wer natürlich eine spezielle Tatenkombi hier nicht drücken kann, die er unbedingt brauch dem ist es das vielleicht Wert.

    Insgesamt seh ich die Entwicklungen der Tastaturen und Mäusen sehr kritisch. Im Moment scheint mir einzig und allein das MX-Board 3.0 zusammen mit einer Zowie Maus brauchbar zu sein, sofern man nicht noch was altes hat. Alles andere entwickelt sich zu leuchtenen Ufos mit unnutzen Features und Treibern die vom Umfang einer Office Suite gleichen und meist noch verbuggt sind.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.06.15 14:43 durch aLpenbog.

  2. Re: MX-Board 3.0 ftw

    Autor: boiii 16.06.15 - 14:51

    aLpenbog schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mir scheint das Cherry MX-Board 3.0 das einzige brauchbare mechanische
    > Keyboard. Hier wird wohl versucht den Markt an u14 jährigen mitzunehmen die
    > mehr Wert auf Beleuchtung und co. legen als den Rest, wobei denen die
    > Makrotasten fehlen werden.
    >
    > Ansonsten hab ich gerade als Gamer während Warmups und Timeouts in
    > Onlinegames meine Windows Taste lieb und ausversehen kommt man da eh nicht
    > drauf, ist mir zumindest noch nie passiert.
    >
    > An sich sind die MX-Boards aber Spitze. Leiser als andere mech. Tastaturen,
    > flachere Tasten und eben bei der 3.0 kein Spielkram wie Beleuchtung und der
    > N-Key-Rollover für bis zu 14 Tasten reicht auch.
    >
    > Der Aufpreis von 130 Euro gegenüber dem 3.0er Board scheint mir hier
    > deutlich überzogen. Wer natürlich eine spezielle Tatenkombi hier nicht
    > drücken kann, die er unbedingt brauch dem ist es das vielleicht Wert.
    >
    > Insgesamt seh ich die Entwicklungen der Tastaturen und Mäusen sehr
    > kritisch. Im Moment scheint mir einzig und allein das MX-Board 3.0 zusammen
    > mit einer Zowie Maus brauchbar zu sein, sofern man nicht noch was altes
    > hat. Alles andere entwickelt sich zu leuchtenen Ufos mit unnutzen Features
    > und Treibern die vom Umfang einer Office Suite gleichen und meist noch
    > verbuggt sind.

    Na ein schönes Metallgehäuse und Tastaturbeleuchtung kann den Aufpreis schon wert sein. Tastaturbeleuchtung ist auch kein Feature für u14-Jährige, sondern praktisch wenn man eher im abgedunkelten Raum spielt/arbeitet.

    Je nach Spielertyp kommt es gelegentlich vor, das jene auf die Windowstaste kommen, da kann es schon praktisch sein dies zu deaktivieren.

    Flache Tastaturen sind mMn Geschmackssache.

    Der Preis ist ja auch nur der UVP des Herstellers, welcher bei der MX 3.0 auch 79¤ beträgt.

    Die Switch-Auswahl sollte beim 6.0 allerdings noch erweitert werden, gerade wenn man beim Switch-Hersteller kauft.

  3. Re: MX-Board 3.0 ftw

    Autor: gadthrawn 16.06.15 - 15:56

    boiii schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tastaturbeleuchtung ist auch kein Feature für u14-Jährige,
    > sondern praktisch wenn man eher im abgedunkelten Raum spielt/arbeitet.

    nicht sonderlich ergonomisch. Nutze besser eine Lampe. ;-)

    > Flache Tastaturen sind mMn Geschmackssache.

    Die MX ist nicht so flach, die Tastendeckel sind es. Vom Preis-Leistungsverhältnis recht gut und man gewöhnt sich recht schnell dran.

    daskeyboard 4 ist noch recht nett, unicomp hat auch Modelle die recht klassisch sind -> Ultra Classic White Buckling Spring (aka IBM Model M mit Windowstasten)
    http://pckeyboard.com/mm5/graphics/00000001/ultra_classic_white_104.png

  4. Re: MX-Board 3.0 ftw

    Autor: cypeak 16.06.15 - 16:35

    der kunde von sowas bin ich sicherlich nicht..

    ich will garkein metallgehäuse. das ding soll leicht und kompakt sein.

    es reicht mit eine (ggf. mecha) mit möglichst flachen tasten und niedrigem hub, am besten ohne zehnerblock um platz auf dem tisch zu sparen.
    auch eine beleuchtung brauche ich nicht.

    kann man sowas nicht zu einem vernünftigen preis haben?
    190 euro sind _sowas_ von zuviel für ein keyboard...soviel qualität braucht eigentlich niemand..da würde ich weinen jedes mal wenn ich feststelle dass sich staub und schmutz zwischen den tasten angesammelt haben...

    (die mx3.0 hat doch diesen superempfindlichen microusb anschluss für das kabel, oder?)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.06.15 16:37 durch cypeak.

  5. Re: MX-Board 3.0 ftw

    Autor: boiii 16.06.15 - 16:48

    cypeak schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > der kunde von sowas bin ich sicherlich nicht..
    >
    > ich will garkein metallgehäuse. das ding soll leicht und kompakt sein.
    >
    > es reicht mit eine (ggf. mecha) mit möglichst flachen tasten und niedrigem
    > hub, am besten ohne zehnerblock um platz auf dem tisch zu sparen.
    > auch eine beleuchtung brauche ich nicht.
    >
    > kann man sowas nicht zu einem vernünftigen preis haben?
    > 190 euro sind _sowas_ von zuviel für ein keyboard...soviel qualität braucht
    > eigentlich niemand..da würde ich weinen jedes mal wenn ich feststelle dass
    > sich staub und schmutz zwischen den tasten angesammelt haben...
    >
    > (die mx3.0 hat doch diesen superempfindlichen microusb anschluss für das
    > kabel, oder?)

    Vielleicht wirst du hier fündig: http://www.reddit.com/r/MechanicalKeyboards/wiki/tenkeyless_keyboards

  6. Re: MX-Board 3.0 ftw

    Autor: gadthrawn 16.06.15 - 16:56

    cypeak schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > (die mx3.0 hat doch diesen superempfindlichen microusb anschluss für das
    > kabel, oder?)

    Mini B

  7. Re: MX-Board 3.0 ftw

    Autor: Moe479 16.06.15 - 21:05

    ich finde die beleuchtungsmöglichkeit nicht unbedingt schlecht, für 1-2 adler kämpfer wie mich ist das im dunkeln schon interessant, zumal die farben elite-dangeros-mäßig (orange-rot+blau) nicht schlecht gewählt sind, rgb-beleuchtung währe natürlich noch besser!

  8. Re: MX-Board 3.0 ftw

    Autor: Moosbuckel 16.06.15 - 22:33

    is doch rgb

  9. Re: MX-Board 3.0 ftw

    Autor: sebbje 16.06.15 - 22:48

    Beim MX-Board 3.0 kann man die Windows-Tasten auch deaktivieren (Strg+Browser-Taste). Deshalb haben die beiden Tasten auch eine Signal-Leuchte.

    Ich habe die Tastaur mit braunen Schaltern und bin sehr zufrieden. Der einzig echte Nachteil ist, dass man den Palmrest seperat bestellen muss.

    Eine Beleuchtung ist zum Tippen mit 10 Fingern zum Glück auch nicht erforderlich...

  10. Re: MX-Board 3.0 ftw

    Autor: Herrjeh 17.06.15 - 08:37

    Ich habe ebenfalls das MX-Board 3.0 mit braunen Switches und bin sehr zufrieden. So zufrieden, dass ich mir die Tastatur auch für die Arbeit (Programmierer) noch einmal gekauft habe. Ist halt eine wichtige Schnittstelle zum PC für mich. Durch das 10 Finger System ist eine Beleuchtung auch überhaupt nicht notwendig für mich.

    Alugehäuse wäre okay für mich, aber ich würde dafür auch nicht über 100¤ mehr ausgeben. Arbeitskollegen haben die Tastatur mit blue Switches - die gefallen mir aber nicht vom Anschlag. Ist vielleicht aber auch nur gewöhnungssache bzw. persönliche Präferenz!

    Das MX-Board 3.0 erhält auf jeden Fall eine Kaufempfehlung von mir!

  11. Re: MX-Board 3.0 ftw

    Autor: JTR 17.06.15 - 17:01

    Hab auch eine und würde sie gegen keine andere eintauschen. Absoluter Preis-Leistungssieger für mich.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. VPV Versicherungen, Stuttgart
  2. BruderhausDiakonie Stiftung Gustav Werner und Haus am Berg, Reutlingen bei Stuttgart
  3. NOVENTI Health SE, Bietigheim-Bissingen, Mannheim, Oberhausen
  4. Technische Universität Dresden, Dresden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)
  2. (u. a. PS5 + HD Kamera für 549,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme