Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › MX Speed: Cherry macht mechanische…

Ich bin ein digital native!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich bin ein digital native!

    Autor: AllDayPiano 25.04.16 - 07:35

    Ich bin als Kind bereits in den Kontakt mit PCs gekommen, habe mit 8 Jahren meine Zeit vor dem Rechner mit Visual Basic statt mit Gaming verbracht und habe seit der 5 Klasse auch gelernt, wie man mit 10 Fingern tippt.

    Ich würde zwar nicht sagen, dass ich fehlerfrei tippen kann, aber zu 99% (außer dieser doofen Zahlen!) treffe ich die Tasten.

    Nur irgendwann fing man an, die Tasten genauso klein und flach zu gestalten, wie es bei Notebooks notwendigerweise in Kauf genommen werden musste.

    Ganz aktuell habe ich mir eine Microsoft Wireless Tastatur gekauft, aber dort wurde sich auch nicht mehr an das ISO Normbild der Tasten gehalten, sondern alles zusammengerückt, um noch den letzten µm unsinnigerweise einzusparen. Und auch hier in der Arbeit muss ich auf so flachen Brettern herumhacken.

    Ich muss allerdings feststellen, dass mit kürzerem Tastenweg, flacheren Tasten aber im schlimmsten Fall mit einem engeren Layout die Fehlanschläge überproportional zunehmen.

    Ich persönlich wünsche mir keine Tastatur, die noch flacher ist und noch sensitiver auf einen schlecht sitzenden Finger reagiert, als es die heutigen Schunddinger eh schon tun.

    Ich will das GEGENTEIL!

  2. Re: Ich bin ein digital native!

    Autor: Poison Nuke 25.04.16 - 07:53

    Die ersten paar Absätze hätte von mir genauso stammen können ^^ ok ich hab etwas später angefangen, war schon 12 als es bei mir losging mit nem 386.

    Aber den kürzeren Hub finde ich persönlich jetzt nicht vollkommen negativ. Ich tippe regelmäßig auf einem G710+, bei dem mir eigentlich blaue Switches am liebsten wären, aber ich habe noch ein Keyboard mit echten IBM Knickfeder Schaltern, die haben richtig viel Hub. Dort produziere ich mehr Ausschuss, vermutlich weil ich mich über die Jahre schon an den kurzen Hub gewöhnt habe.

    Allerdings muss ich auch sagen, noch viel weniger als bei den aktuellen MX-Switches kann ich mir schwerlich vorstellen, müsste es erstmal testen. Aber soviel tausenden Euros die ich schon für Tastaturen verbraten hab in meinem Leben, kommt es wohl auf die eine mehr auch nicht mehr an, mal schauen ^^

    Greetz

    Poison Nuke

  3. Re: Ich bin ein digital native!

    Autor: Lala Satalin Deviluke 25.04.16 - 09:56

    Kann dir die Cherry MX Board 6.0 empfehlen. ISO-Layout, MX Red Schalter, Aluminium.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  4. Re: Ich bin ein digital native!

    Autor: MFGSparka 25.04.16 - 10:03

    Dann könnten die Cherry MX Switches doch was für dich sein. Du musst für dich nur herausfinden welcher Schalter dir am besten liegt. Ich habe mich damals für die roten entschieden. Kein Klick und relativ leicht zu drücken.
    Es gibt sogar Demoboards auf denen alle MX Schalter zum Ausprobieren drauf sind.
    Wenn du dich entschieden hast, musst du nur noch schauen in welcher Tastatur die Dinger verbaut sind...

  5. Re: Ich bin ein digital native!

    Autor: TrollNo1 25.04.16 - 10:06

    Kauf dir doch ne Schreibmaschine, solange es noch welche gibt.

  6. Re: Ich bin ein digital native!

    Autor: 0xDEADC0DE 25.04.16 - 11:55

    Mechanisch, elektrisch oder elektronisch?

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. FES Frankfurter Entsorgungs- und Service GmbH, Frankfurt am Main
  2. Bosch Gruppe, Immenstaad am Bodensee
  3. Landeshauptstadt Stuttgart, Stuttgart
  4. msg DAVID GmbH, Braunschweig

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. Jetzt für 150 EUR kaufen und 75 EUR sparen
  2. (u. a. 4 Blu-rays für 20€, 2 TV-Serien für 20€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Norsepower: Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff
Norsepower
Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff

Der erste Test war erfolgreich: Das finnische Unternehmen Norsepower hat zwei weitere Schiffe mit Rotorsails ausgestattet. Der erste Neubau mit dem Windhilfsantrieb ist in Planung. Neue Regeln der Seeschifffahrtsorganisation könnten bewirken, dass künftig mehr Schiffe saubere Antriebe bekommen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Car2X Volkswagen will Ampeln zuhören
  2. Innotrans Die Schiene wird velosicher
  3. Logistiktram Frankfurt liefert Pakete mit Straßenbahn aus

Probefahrt mit Tesla Model 3: Wie auf Schienen übers Golden Gate
Probefahrt mit Tesla Model 3
Wie auf Schienen übers Golden Gate

Die Produktion des Tesla Model 3 für den europäischen Markt wird gerade vorbereitet. Golem.de hat einen Tag in und um San Francisco getestet, was Käufer von dem Elektroauto erwarten können.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. 1.000 Autos pro Tag Tesla baut das hunderttausendste Model 3
  2. Goodwood Festival of Speed Tesla bringt Model 3 erstmals offiziell nach Europa
  3. Elektroauto Produktionsziel des Tesla Model 3 erreicht

Campusnetze: Das teure Versäumnis der Telekom
Campusnetze
Das teure Versäumnis der Telekom

Die Deutsche Telekom muss anderen Konzernen bei 5G-Campusnetzen entgegenkommen. Jahrzehntelang von Funklöchern auf dem Lande geplagt, wollen Siemens und die Automobilindustrie nun selbst Mobilfunknetze aufspannen. Auch der öffentliche Rundfunk will selbst 5G machen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Funklöcher Telekom bietet freiwillig hohe 5G-Netzabdeckung an
  2. 5G Telekom hat ihr Mobilfunknetz mit Glasfaser versorgt
  3. Stadtnetzbetreiber 5G-Netz kann auch aus der Box kommen

  1. Google: "Niemand braucht heute Gigabit"
    Google
    "Niemand braucht heute Gigabit"

    BBWF Google hält in Berlin eine flammende Rede für den Gigabit-Ausbau. Auf die Frage, warum dann Google Fiber nicht mehr ausgebaut wird, gab es nur eine ausweichende Antwort.

  2. Telefónica: Kauf von Unitymedia durch Vodafone "beendet Glasfaserausbau"
    Telefónica
    Kauf von Unitymedia durch Vodafone "beendet Glasfaserausbau"

    Die Telefónica baut selbst keine Glasfaser aus. Der Mobilfunkbetreiber hat jedoch massive Befürchtungen für ein Zusammengehen von Unitymedia und Vodafone formuliert.

  3. Fixed Wireless Access: Telefónica Deutschland wird eigene Festnetzzugänge anbieten
    Fixed Wireless Access
    Telefónica Deutschland wird eigene Festnetzzugänge anbieten

    BBWF Die Telefónica ist sich vor ihren Feldtests zu 5G Fixed Wireless Access in Deutschland schon sicher, dass die Technik eingesetzt wird. Damit kehrt der Betreiber zu eigenen Festnetzzugängen zurück, wenn auch nur auf der letzten Meile.


  1. 19:28

  2. 17:43

  3. 17:03

  4. 16:52

  5. 14:29

  6. 14:13

  7. 13:35

  8. 13:05