1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › MZST: Russischer Elbrus-Prozessor…

Auch Deutschland hat grosse Fehler gemacht

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Auch Deutschland hat grosse Fehler gemacht

    Autor: lisgoem8 11.05.15 - 16:02

    Deutschland hat das Silicon Saxony quasi aufgeben. Lies es zu, dass die Speicherfabrik von urspürnglich Siemens/Infineon Insolvenz wird.

    Wo im Ausland alle Speicherfarbriken vom Staat in Notzeiten unterstützt werden, gab man das hier auf und verlor total den Anschluss.

    Auch lies man zu, das AMD sein Geschäft auch in eine vierte Hand gab.


    Inzwischen ist Deutschland total abhängig vom Ausland.

    Immer wieder liest man vom Technologievorreiter Deutschland. Aber in Wirklichkeit... Man braucht nur zu schauen was für Ingeneure von den Unis kommen. Die werden zum Teil durchgeschliffen. Bekommen gerade so noch den Abschluss. Das fängt schon in der Grundschule an. So schlimm das man sogar den Notenverteilung immer wieder "zum positiven" änderte. - Das ist in meinen Augen unfair gegenüber allen Älteren, die sich damals noch richtig anstrengen mussten.

    ... das auch muss einfach raus...

    Und das allerschlimmste, was ich finde: auf den Gymnasien dürfen die Informatik abwählen. Und das wählen die Schüler auch fleissig dann ab und können da nicht mal mit Word eine Bewerbung schreiben. Und wollen Studientauglich sein °|°



    zurück aber zum Thema...

    Theoretisch wäre es ja egal gewesen, die Welt war mal auf dem Weg richtig Global zu denken. Leider spielten einige in dem Pool verrückt und wir haben wieder eine Verschärfung wie noch nie zuvor.
    Der Akt in Russland ist auch nur so eine Verzweiflungstat. Ich bezweifel ich aber, dass die den Anschluss wieder hinbekommen. Aber die Spionageabteilung dürfte da schon helfen ;-) - So wie damals auch in der DDR. Gibt ja so eine Robotron-Nachbaustory ;-)

  2. Re: Auch Deutschland hat grosse Fehler gemacht

    Autor: Bitschnipser 11.05.15 - 17:02

    Das in Sachsen ist doch von vornherein am Subventionstropf gehangen.
    Und pleite gegangen ist dort eine Speicherfabrik. Keine CPU-Fabrik.

  3. Re: Auch Deutschland hat grosse Fehler gemacht

    Autor: Jasmin26 11.05.15 - 17:14

    lisgoem8

    :
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Deutschland hat das Silicon Saxony quasi aufgeben. Lies es zu, dass die
    > Speicherfabrik von urspürnglich Siemens/Infineon Insolvenz wird.

    Insolvent, aber kein Konkurs .....
    >
    > Wo im Ausland alle Speicherfarbriken vom Staat in Notzeiten unterstützt
    > werden, gab man das hier auf und verlor total den Anschluss.

    Außer in Asien hat keine Regierung eingegriefen
    >
    > Auch lies man zu, das AMD sein Geschäft auch in eine vierte Hand gab.

    AMD ist/war ein US Amerikanisches Untetnehmen
    >
    >
    > Inzwischen ist Deutschland total abhängig vom Ausland.

    alle anderen auch, abhängig von Firmen
    >
    > Immer wieder liest man vom Technologievorreiter Deutschland. Aber in
    > Wirklichkeit... Man braucht nur zu schauen was für Ingeneure von den Unis
    > kommen. Die werden zum Teil durchgeschliffen. Bekommen gerade so noch den
    > Abschluss. Das fängt schon in der Grundschule an. So schlimm das man sogar
    > den Notenverteilung immer wieder "zum positiven" änderte. - Das ist in
    > meinen Augen unfair gegenüber allen Älteren, die sich damals noch richtig
    > anstrengen mussten.

    Das mit den akademischen Abschlüssen ist der Internationalisierung geschultet und hat nichts mit Deutschland zu tun
    Man hat den internationalen batcherler und master eingeführt die dem bewerten und erfolgreichen dipl.ing ersetzt haben.
    >
    > ... das auch muss einfach raus...
    >
    > Und das allerschlimmste, was ich finde: auf den Gymnasien dürfen die
    > Informatik abwählen. Und das wählen die Schüler auch fleissig dann ab und
    > können da nicht mal mit Word eine Bewerbung schreiben. Und wollen
    > Studientauglich sein °|°

    na wieso sollte das nachteilig sein ? es werden Ärzte,Ingenieure,kfzler auf Universitäten ausgebildet ohne das sie auf der Schule damit "beschult" wurden !
    es wird ja auch keiner Mönch/Nonne oder Pfarrer/Pastor weil er Religionsunterricht hatte
    >
    >
    > zurück aber zum Thema...
    >
    > Theoretisch wäre es ja egal gewesen, die Welt war mal auf dem Weg richtig
    > Global zu denken. Leider spielten einige in dem Pool verrückt und wir haben
    > wieder eine Verschärfung wie noch nie zuvor.

    Das Kapital hat glbal gedacht, die Menschheit/Regierungen nur wenn sie einen Vorteil für sich gesehen hat

    > Der Akt in Russland ist auch nur so eine Verzweiflungstat. Ich bezweifel
    > ich aber, dass die den Anschluss wieder hinbekommen. Aber die
    > Spionageabteilung dürfte da schon helfen ;-) - So wie damals auch in der
    > DDR. Gibt ja so eine Robotron-Nachbaustory ;-)

    Das ist ein verzweifelter Versuch starke zu zeigen, beweisst aber nur die Unfähigkeit der russischen Forschung und industrie !
    Etwas auf den Markt zu bringen was schon vor 10 Jahren andernorts entsorgt wurde !
    Übrigens ist Russland einer der besten Kunden von Siemens !

  4. Re: Auch Deutschland hat grosse Fehler gemacht

    Autor: Gamma Ray Burst 11.05.15 - 18:19

    Russland macht jetzt ein Propgandafass nach dem anderen auf, dieser Autarkiekram würde aber selbst ohne Ukrainekrise, Ölpreiskrise und Sanktionen nach hinten losgehen.

    Alleine schon strategisch, da die Bedeutung des Öls immer schneller und stärker zurückgehen wird. Das wird zwar noch 15 Jahre dauern, aber es wird die Machtstrukturen in Russland, und auch den arabischen Ländern ins Mark treffen.

    Wenn Wissen Rohstoffe als Grundlage ersetzen. Wissen gedeiht nun mal besser in einer Gesellschaft in der man seine Meinung sagen kann ohne fürchten zu müssen deswegen bestraft zu werden.

    Selbst China hat eigentlich bisher nichts Neues erfunden, alles nur nachgebaut, zwar schnell nachgebaut aber eben nicht erfunden. Das sieht man auch der chinesischen Mainstream Kunst an, keinerlei Innovation nur Reinterpretation des Bestehenden.

    Die kreativen Chinesen und Russen sind alle weg, irgendwo in den USA, Australien, Europa usw.

    Außerdem kann es nicht gesund sein wenn - wie in der Sovietunion geschehen - über Jahrzehnte hinweg Intelektuelle unterdrückt wurden, und nun wieder werden. Sehr bedauerlich.

  5. Re: Auch Deutschland hat grosse Fehler gemacht

    Autor: Unix_Linux 11.05.15 - 19:08

    Gamma Ray Burst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Russland macht jetzt ein Propgandafass nach dem anderen auf, dieser
    > Autarkiekram würde aber selbst ohne Ukrainekrise, Ölpreiskrise und
    > Sanktionen nach hinten losgehen.
    >
    > Alleine schon strategisch, da die Bedeutung des Öls immer schneller und
    > stärker zurückgehen wird. Das wird zwar noch 15 Jahre dauern, aber es wird
    > die Machtstrukturen in Russland, und auch den arabischen Ländern ins Mark
    > treffen.
    >
    > Wenn Wissen Rohstoffe als Grundlage ersetzen. Wissen gedeiht nun mal besser
    > in einer Gesellschaft in der man seine Meinung sagen kann ohne fürchten zu
    > müssen deswegen bestraft zu werden.
    >
    > Selbst China hat eigentlich bisher nichts Neues erfunden, alles nur
    > nachgebaut, zwar schnell nachgebaut aber eben nicht erfunden. Das sieht man
    > auch der chinesischen Mainstream Kunst an, keinerlei Innovation nur
    > Reinterpretation des Bestehenden.
    >
    > Die kreativen Chinesen und Russen sind alle weg, irgendwo in den USA,
    > Australien, Europa usw.
    >
    > Außerdem kann es nicht gesund sein wenn - wie in der Sovietunion geschehen
    > - über Jahrzehnte hinweg Intelektuelle unterdrückt wurden, und nun wieder
    > werden. Sehr bedauerlich.

    Es wurden keine intellektuellen unterdrückt. Wenn du als intellektuelle, Blödsinn fesselnde - ich bin gegen alles - unruhestifter meinst,weiss ich nicht.

  6. Re: Auch Deutschland hat grosse Fehler gemacht

    Autor: Gamma Ray Burst 11.05.15 - 22:48

    Ich meinte 20 Millionen Tote nach dem Ende der Neuen ökonomischen Politik. Da wo Stalin durchdrehte und jeden erschießen lies der sich falsch frisiert hat.

    Und ich meine die Politkommissare die motivierend und unterstützend hinter den Rotarmisten standen.

    Also die 60 Jahre Unterdrückung jeglicher Ideen, den grauen Schleier Breschenjews.

    Aber wenn Du auf Soviet stehst, schau mal hier: http://teespring.com/bitcoin-miner-union

  7. Re: Auch Deutschland hat grosse Fehler gemacht

    Autor: plutoniumsulfat 12.05.15 - 02:36

    Weil man in Informatik auch Word lernen sollte?

  8. Re: Auch Deutschland hat grosse Fehler gemacht

    Autor: Anonymer Nutzer 12.05.15 - 08:03

    lisgoem8 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Deutschland hat das Silicon Saxony quasi aufgeben. Lies es zu, dass die
    > Speicherfabrik von urspürnglich Siemens/Infineon Insolvenz wird.
    >
    > Wo im Ausland alle Speicherfarbriken vom Staat in Notzeiten unterstützt
    > werden, gab man das hier auf und verlor total den Anschluss.
    >
    > Auch lies man zu, das AMD sein Geschäft auch in eine vierte Hand gab.
    >
    > Inzwischen ist Deutschland total abhängig vom Ausland.
    >
    > Immer wieder liest man vom Technologievorreiter Deutschland. Aber in
    > Wirklichkeit... Man braucht nur zu schauen was für Ingeneure von den Unis
    > kommen. Die werden zum Teil durchgeschliffen. Bekommen gerade so noch den
    > Abschluss. Das fängt schon in der Grundschule an. So schlimm das man sogar
    > den Notenverteilung immer wieder "zum positiven" änderte. - Das ist in
    > meinen Augen unfair gegenüber allen Älteren, die sich damals noch richtig
    > anstrengen mussten.
    >
    > ... das auch muss einfach raus...
    >
    > Und das allerschlimmste, was ich finde: auf den Gymnasien dürfen die
    > Informatik abwählen. Und das wählen die Schüler auch fleissig dann ab und
    > können da nicht mal mit Word eine Bewerbung schreiben. Und wollen
    > Studientauglich sein °|°
    >
    > zurück aber zum Thema...
    >
    > Theoretisch wäre es ja egal gewesen, die Welt war mal auf dem Weg richtig
    > Global zu denken. Leider spielten einige in dem Pool verrückt und wir haben
    > wieder eine Verschärfung wie noch nie zuvor.
    > Der Akt in Russland ist auch nur so eine Verzweiflungstat. Ich bezweifel
    > ich aber, dass die den Anschluss wieder hinbekommen. Aber die
    > Spionageabteilung dürfte da schon helfen ;-) - So wie damals auch in der
    > DDR. Gibt ja so eine Robotron-Nachbaustory ;-)

    Wenn Du Dir die Weltgeschichte in den letzten 100Jahren anschaust, dann kommen natürlich 3-4 wesentliche Ereignisse ins Gedächtnis. Ist es Zufall, dass die alle direkt oder indirekt mit D zu tun haben?
    Will man ein unabhängiges D, mit Bagdadbahn, Northstream, ?

    http://de.wikipedia.org/wiki/Eugen_Gerstenmaier
    Eugen Gerstenmaier (Widerstandskämpfer in der NS-Zeit) hat einmal gesagt:

    Was wir im deutschen Widerstand während des Krieges nicht wirklich begreifen wollten, haben wir nachträglich vollends gelernt: Dass der Krieg schließlich nicht gegen Hitler, sondern gegen Deutschland geführt wurde." - Frankfurter Allgemeine Zeitung, 21. März 1975


    Quelle:
    http://de.wikiquote.org/wiki/Eugen_Gerstenmaier

  9. Re: Auch Deutschland hat grosse Fehler gemacht

    Autor: RechtsVerdreher 12.05.15 - 09:04

    Liegt meiner Meinung nach vielleicht an der Einstellung der Leute hier.

    Sobald man sich sehr für IT und Computer interessiert, wird man als Nerd gebrandmarkt.

    Mathe ist jetzt "bääh" und wenn du dich zu sehr für die Materie IT interessierst, fehlt dir die soziale Komponente.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Bonn
  3. über duerenhoff GmbH, München
  4. Lidl Digital, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-58%) 16,99€
  2. (-74%) 15,50€
  3. 52,99€
  4. 11,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Videoüberwachung: Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt
Videoüberwachung
Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt

Dass Überwachungskameras nicht legal eingesetzt werden, ist keine Seltenheit. Ob aus Nichtwissen oder mit Absicht: Werden Privatsphäre oder Datenschutz verletzt, gehören die Kameras weg. Doch dazu müssen sie erst mal entdeckt, als legal oder illegal ausgemacht und gemeldet werden.
Von Harald Büring

  1. Nach Attentat Datenschutzbeauftragter kritisiert Hintertüren in Messengern
  2. Australien IT-Sicherheitskonferenz Cybercon lädt Sprecher aus
  3. Spionagesoftware Staatsanwaltschaft ermittelt nach Anzeige gegen Finfisher

Minikonsolen im Video-Vergleichstest: Die sieben sinnlosen Zwerge
Minikonsolen im Video-Vergleichstest
Die sieben sinnlosen Zwerge

Golem retro_ Eigentlich sollten wir die kleinen Retrokonsolen mögen. Aber bei mittelmäßiger Emulation, schlechter Steuerung und Verarbeitung wollten wir beim Testen mitunter über die sieben Berge flüchten.
Ein Test von Martin Wolf


    Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im Test: Amazon hängt Google ab
    Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im Test
    Amazon hängt Google ab

    Amazon und Google haben ihre kompakten smarten Lautsprecher überarbeitet. Wir haben den Nest Mini mit dem neuen Echo Dot mit Uhr verglichen. Google hat es sichtlich schwer, konkurrenzfähig zu Amazon zu bleiben.
    Ein Test von Ingo Pakalski

    1. Digitale Assistenten Amazon verkauft dreimal mehr smarte Lautsprecher als Google
    2. Googles Hardware-Chef Osterloh weist Besuch auf smarte Lautsprecher hin
    3. Telekom Smart Speaker im Test Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

    1. Half-Life: Testspieler schaffen 2 bis 3 Stunden Alyx am Stück
      Half-Life
      Testspieler schaffen 2 bis 3 Stunden Alyx am Stück

      Virtual Reality kann anstrengend sein, das nur für VR geplante Half-Life Alyx soll aber Spaß machen - so viel, dass sich Spieler im Versuchslabor länger damit beschäftigen als vom Entwickler erwartet. Valve hat noch ein paar weitere neue Informationen zum Gameplay veröffentlicht.

    2. Soziales Netzwerk: Medienanstalt geht wegen Pornografie gegen Twitter vor
      Soziales Netzwerk
      Medienanstalt geht wegen Pornografie gegen Twitter vor

      Laut der Medienanstalt Hamburg/Schleswig-Holstein macht sich Twitter strafbar, indem es Profile nicht sperrt oder löscht, die pornografisches Material verbreiten. Ein entsprechendes Verfahren ist eingeleitet worden, es drohen ein Bußgeld und eine Untersagung.

    3. The Eliminator: Forza Horizon 4 bekommt Battle-Royale-Modus
      The Eliminator
      Forza Horizon 4 bekommt Battle-Royale-Modus

      Bis zu 72 Fahrer können an einem neuen Battle-Royale-Modus namens The Eliminator teilnehmen, den Microsoft kostenlos für das Rennspiel Forza Horizon 4 anbietet. Einzige Regel: möglichst lange überleben.


    1. 17:28

    2. 16:54

    3. 16:26

    4. 16:03

    5. 15:17

    6. 15:00

    7. 14:42

    8. 14:18