1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › NAS-Festplatten: WD Red als…

bei der WD Red pro bitte 5 Jahre Garantie

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. bei der WD Red pro bitte 5 Jahre Garantie

    Autor: kingthelion 21.07.14 - 19:14

    Ich habe langsam die Nase voll nur 3 oder gar 2 Jahre Garantie zu haben, wenn ich schon so viel bezahle dann bitte mit 5 Jahren Garantie. Bei den neuen 5 und 6TB Festplatten bitte auch......

  2. Re: bei der WD Red pro bitte 5 Jahre Garantie

    Autor: DASPRiD 21.07.14 - 19:34

    Neben den RE Platten haben nun auch die Red Pro 5 Jahre Garantie:
    http://www.wdc.com/en/products/internal/nas/

  3. Re: bei der WD Red pro bitte 5 Jahre Garantie

    Autor: daazrael 21.07.14 - 22:06

    kingthelion schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe langsam die Nase voll nur 3 oder gar 2 Jahre Garantie zu haben,
    > wenn ich schon so viel bezahle dann bitte mit 5 Jahren Garantie. Bei den
    > neuen 5 und 6TB Festplatten bitte auch......

    So ein Zufall, das hat sich WD wohl auch gedacht und den Red Pro 5 Jahre spendiert. Und Golem war so frech und hat es sogar in ihren Artikel geschrieben...

    Ps: Ich würde mir auch 5 Jahre für die Red (normal) wünschen.

  4. Re: bei der WD Red pro bitte 5 Jahre Garantie

    Autor: exxo 22.07.14 - 07:12

    Die Garantie verlängert aber nicht die Lebensdauer der HDD sondern verkürzt nur in Form von Preisaufschlägen den Saldo deines Bankkonto. Wenn die Platte tatsächlich die Grätsche macht, bekommst du eine leckere refurbished Platte als Austausch.

    Na Danke.

  5. Re: bei der WD Red pro bitte 5 Jahre Garantie

    Autor: Michael H. 22.07.14 - 10:43

    In meinem alten Betrieb (Arbeitsspeicherhersteller), haben wir auf SSD´s der eigenen Marke 10 Jahre Garantie gegeben.

    Wenn die Platte defekt war gab es immer eine neue als Direktaustausch.

    Wenn wir platten zu unserem Werk geschickt haben und die repariert wurde, wurden diese platten auch als NEU verkauft. Ebenso ist dies bei anderen Herstellern... also selbst wenn du neue Platten kaufst, bekommst du schon refurbished ;) nur als Info.

    Auch 8 von 10 Arbeitsspeichern sind wiederverwendete RAM´s die nur gebürstet und neu verkauft werden... lediglich bei Samsung Originalspeichern und Hynix Original bekommste meistens ganz neue Module...

    Die meisten anderen Speicher, gerade Kingston, OCZ oder sonstige... sind Speicher die nur neu verlötet wurden, in dem von defekten Modulen die Chips abgelötet und auf neue Platinen gelötet wurden von irgendwelchen Chinesen... die werden dann nur noch etwas von der Programmierung und vom herstellercode abgeändert über die SPD-EEPROM... denn nur noch Samsung, Hynix, Micron und Elpida sind die Hersteller die wirklich selber produzieren.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. OCULUS Optikgeräte GmbH, Wetzlar
  2. Alfred-Wegener-Institut Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung, Bremerhaven
  3. Deutsches Elektronen-Synchrotron DESY, Hamburg
  4. Kassenzahnärztliche Vereinigung Bayerns, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Mega-Man 11 für 11,99€, Lost Planet 3 für 3,99€, Barotrauma für 11€)
  2. 21,99€
  3. 49,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Moodle: Was den Lernraum Berlin in die Knie zwang
Moodle
Was den Lernraum Berlin in die Knie zwang

Eine übermäßig große Datenbank und schlecht optimierte Abfragen in Moodle führten zu Ausfällen in der Online-Lernsoftware.
Eine Recherche von Hanno Böck


    Antivirus: Das Jahr der unsicheren Sicherheitssoftware
    Antivirus
    Das Jahr der unsicheren Sicherheitssoftware

    Antivirus-Software soll uns eigentlich schützen, doch das vergangene Jahr hat erneut gezeigt: Statt Schutz gibt es Sicherheitsprobleme frei Haus.
    Von Moritz Tremmel

    1. NortonLifeLock Norton kauft deutschen Antivirenhersteller Avira
    2. Sicherheitslücke 28 Antivirenprogramme konnten sich selbst zerstören

    Azure Active Directory: Weniger Verzeichnisdienst, mehr Tresor
    Azure Active Directory
    Weniger Verzeichnisdienst, mehr Tresor

    Microsofts bekannten Verzeichnisdienst Active Directory gibt es inzwischen auch in der Cloud des Herstellers. Golem.de zeigt, wie er dort funktioniert.
    Von Martin Loschwitz

    1. Microsoft Neue Datenschutzregeln für Sprachsteuerung
    2. Microsoft Betrüger erbeuten 20.000 Euro von Rentnerin
    3. Windows 10 20H2 Microsoft hebt Update-Sperre für einige Windows-PCs auf