1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Navdy: Head-Up-Display mit…

Golem erlaubt Handyspiele am Steuer...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Golem erlaubt Handyspiele am Steuer...

    Autor: Beazy 06.08.14 - 11:27

    >Smartphones dienen im Auto als Navigations- und Unterhaltungsgerät, doch dazu muss der Blick oft von der Straße genommen werden. Nicht so beim Navdy HUD...

    Als Unterhaltungsgerät hat das Smartphone auch auf dem HUD nichts zu suchen!

    Ausser Navigation und Statusmeldungen sollte da nix erscheinen, Facebook- und Twitterstreams mögen bitte während der Fahrt schweigen.

  2. Re: Golem erlaubt Handyspiele am Steuer...

    Autor: ad (Golem.de) 06.08.14 - 11:38

    Beazy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Smartphones dienen im Auto als Navigations- und Unterhaltungsgerät, doch
    > dazu muss der Blick oft von der Straße genommen werden. Nicht so beim Navdy
    > HUD...
    >

    Wir dachten eher an Musik ;)


    Mit freundlichen Grüßen

    ad (Golem.de)

  3. Re: Golem erlaubt Handyspiele am Steuer...

    Autor: Beazy 06.08.14 - 11:42

    Bild Nr. 5 zeigt aber eindeutig eine "Social Media"-Nachricht, die den Fahrer während der Fahrt zum Betrachten eines Videos auffordert...

  4. Re: Golem erlaubt Handyspiele am Steuer...

    Autor: David64Bit 06.08.14 - 12:41

    Beazy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bild Nr. 5 zeigt aber eindeutig eine "Social Media"-Nachricht, die den
    > Fahrer während der Fahrt zum Betrachten eines Videos auffordert...

    Erklär mir doch bitte mal den Unterschied, zwischen dem Konzentrieren auf die Navigation und zu gucken wo es jetzt hin geht und wie man jetzt am besten Fährt und einem Video.

  5. Re: Golem erlaubt Handyspiele am Steuer...

    Autor: Codemonkey 06.08.14 - 13:02

    Na gut, der Unterschied ist:
    1-2min auf ein Video und nichts verpassen zu wollen
    - im Vergleich zu:
    0,5s auf einen Pfeil zu schauen der nach links zeigt und den Schriftzug daneben "500m"

    zusätzlich:

    Video: ich MUSS aufpassen da ich sonst etwas verpasse
    Navigation: der Pfeil nach links ist in 1 Minute auch noch da, ich kann mich die restliche Zeit um den Verkehr kümmern

  6. Re: Golem erlaubt Handyspiele am Steuer...

    Autor: David64Bit 06.08.14 - 13:10

    Codemonkey schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Na gut, der Unterschied ist:
    > 1-2min auf ein Video und nichts verpassen zu wollen
    > - im Vergleich zu:
    > 0,5s auf einen Pfeil zu schauen der nach links zeigt und den Schriftzug
    > daneben "500m"
    >
    > zusätzlich:
    >
    > Video: ich MUSS aufpassen da ich sonst etwas verpasse
    > Navigation: der Pfeil nach links ist in 1 Minute auch noch da, ich kann
    > mich die restliche Zeit um den Verkehr kümmern

    Ahha. Dann schau dir die Bilder hier im Artikel noch mal an.

  7. Re: Golem erlaubt Handyspiele am Steuer...

    Autor: violator 06.08.14 - 13:41

    David64Bit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Erklär mir doch bitte mal den Unterschied, zwischen dem Konzentrieren auf
    > die Navigation und zu gucken wo es jetzt hin geht und wie man jetzt am
    > besten Fährt und einem Video.

    Erklär du doch mal dem Gesetzgeber wo der der Unterschied ist, ob man mit einer Hand fährt, weil man ein Smartphone mit der anderen festhält oder ob man mit einer Hand fährt, weil man die Gangschaltung bedient. Das eine ist verboten, das andere nicht.

  8. Re: Golem erlaubt Handyspiele am Steuer...

    Autor: David64Bit 06.08.14 - 13:47

    violator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > David64Bit schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Erklär mir doch bitte mal den Unterschied, zwischen dem Konzentrieren
    > auf
    > > die Navigation und zu gucken wo es jetzt hin geht und wie man jetzt am
    > > besten Fährt und einem Video.
    >
    > Erklär du doch mal dem Gesetzgeber wo der der Unterschied ist, ob man mit
    > einer Hand fährt, weil man ein Smartphone mit der anderen festhält oder ob
    > man mit einer Hand fährt, weil man die Gangschaltung bedient. Das eine ist
    > verboten, das andere nicht.

    Darum ging es mir gar nicht. Alles was im Sichtfeld liegt und sich bewegt lenkt ab. Der Unterschied ob man nun ein Video da drauf guckt oder ob man versucht auf einem Touchscreen den Radiosender zu verstellen oder gerade einen bestimmten Song auf dem USB-Stick sucht ist - so behaupte ich - ablenkender als ein Video direkt im Sichtfeld zu sehen.

  9. Re: Golem erlaubt Handyspiele am Steuer...

    Autor: Codemonkey 06.08.14 - 13:49

    Ok hab ich getan, und was soll ich da erkennen?

    Bunte Bilder Pfeile wo es hingeht hat mein eingebautes Navi auch, deshalb schaue ich mir das nicht die ganze Zeit an.

    Es kommen keine wichtigen neuen Informationen hinzu, vorhandene Informationen kann ich schnell verarbeiten, das ist bei einem Social Media Video wo ein Kerl ein Ball in die Eier bekommt nicht der Fall.

  10. Re: Golem erlaubt Handyspiele am Steuer...

    Autor: oliver.n.h 06.08.14 - 13:51

    Gangschaltung max. 2 s Augen auf der Strasse, wer auf den Schalthebel schaut beim Schalter soll die Fahzeugführerlaubnis abgeben.
    Smartphone min. 5 s Augen auf dem Display, gedanklich am Informationen verarbeiten, Antwort ausdenken, schrieben usw.

    Man ist mit dem Kopf/Augen/Hand nicht am fahren. Das 2. ist klar auch wenn auf dem HUD eingeblendet ein Problem, gehört nicht in den Strassenverkehr.

    Wobei einfache Textnachrichten wie Staumeldungen sollten nicht ablenken im HUD.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.08.14 13:54 durch oliver.n.h.

  11. Re: Golem erlaubt Handyspiele am Steuer...

    Autor: David64Bit 06.08.14 - 13:53

    oliver.n.h schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gangschaltung max. 2 s Augen auf der Strasse, wer auf den Schalthebel
    > schaut beim Schalter soll die Fahzeugführerlaubnis abgeben.
    > Smartphone min. 5 s Augen auf dem Display, gedanklich am Informationen
    > verarbeiten, Antwort ausdenken, schrieben usw.
    >
    > Man ist mit dem Kopf/Augen/Hand nicht am fahren.

    Ist man am Touchscreen Radio genau so.

  12. Re: Golem erlaubt Handyspiele am Steuer...

    Autor: oliver.n.h 06.08.14 - 13:56

    Genau nur hat man am Touchscreen auch nichts zu suchen, während dem Fahren, da kann man immer 4-6 Sender Speichern und die Auswählen lenkt nicht mehr ab als kurz aufs Navi schauen.

  13. Re: Golem erlaubt Handyspiele am Steuer...

    Autor: David64Bit 06.08.14 - 16:52

    oliver.n.h schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Genau nur hat man am Touchscreen auch nichts zu suchen, während dem Fahren,
    > da kann man immer 4-6 Sender Speichern und die Auswählen lenkt nicht mehr
    > ab als kurz aufs Navi schauen.

    Nicht alle hören Radio. Lösungen wie iDrive, MMI oder das Comand von Mercedes lenken kaum ab, da man den Blick nicht wirklich von der Straße abwenden muss und man die jeweiligen Systeme auch blind bedienen kann. Beim Headup-Display wendet man den Blick auch nicht von der Straße ab und auch die Ablenkung - selbst wenn ein Video auf dem Headup-Display läuft - ist etwas völlig anderes und bei weitem nicht so gefährlich. Wir Menschen können extrem viel aus den Augenwinkeln verarbeiten und einige Informationen nahezu Gleichzeitig (echtes Multitasking gibts eh nicht) verarbeiten. Der Unterschied zwischen einem Video direkt im Sichtfeld, einem schreienden Kind oder das suchen nach irgendwelchen Dingen im Beifahrerfußraum ist nicht wirklich groß. Genau genommen lenkt nämlich alles ab und man konzentriert sich nicht 100% auf das Autofahren.

    Entweder verbietet man das Autofahren komplett, oder überlässt es den Fahrern selbst und benutzt das Geld für das Kontrollieren von solch bescheuerten Verboten für anderes. Zum beispiel die Kontrolle von Geschwindigkeitsübertretungen an wirklich wichtigen Stellen, anstatt an völlig unwichtigen nur um Geld zu machen. Genau genommen hat ein Entertainmentsystem dann nämlich nichts im Auto verloren, genau so wie viele andere Dinge. Drehzahlmesser, Klimaanlage, Mitfahrer...lenkt alles ab. Und so ein Auto wie der Tesla dürfte gar nicht in den Straßenverkehr.
    Ganz ehrlich, jemand der sich so an Verbote klammert, hat im Straßenverkehr nichts zu suchen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stadtverwaltung Bretten, Bretten
  2. Rational AG, Landsberg am Lech
  3. Vorwerk Services GmbH, Wuppertal
  4. DrinkStar GmbH, Rosenheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Nintendo Switch 270,00€, Gigabyte GeForce RTX 2070 Super Gaming OC für 479,00€, Zotac...
  2. 59,99€ (PC)/ 69,99€ (PS4, Xbox) - Release am 20. März
  3. 68,90€
  4. (aktuell u. a. Emtec X150 Power Plus SSD 480 GB für 52,90€, Apacer AS340 120 GB SSD für 18...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Support-Ende von Windows 7: Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist
Support-Ende von Windows 7
Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist

Windows 7 erreicht sein Lebensende (End of Life) und wird von Microsoft künftig nicht mehr mit Updates versorgt. Lohnt sich ein Umstieg auf Linux statt auf Windows 10? Wir finden: in den meisten Fällen schon.
Von Martin Loschwitz

  1. Lutris EA verbannt offenbar Linux-Gamer aus Battlefield 5
  2. Linux-Rechner System 76 will eigene Laptops bauen
  3. Grafiktreiber Nvidia will weiter einheitliches Speicher-API für Linux

Kailh-Box-Switches im Test: Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum
Kailh-Box-Switches im Test
Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum

Wer klickende Tastatur-Switches mag, wird die dunkelblauen Kailh-Box-Schalter lieben: Eine eingebaute Stahlfeder sorgt für zwei satte Klicks pro Anschlag. Im Test merken unsere Finger aber schnell den hohen taktilen Widerstand.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Keychron K6 Kompakte drahtlose Tastatur mit austauschbaren Switches
  2. Charachorder Schneller tippen als die Tastatur erlaubt
  3. Brydge+ iPad-Tastatur mit Multi-Touch-Trackpad

Energiewende: Norddeutschland wird H
Energiewende
Norddeutschland wird H

Japan macht es vor, die norddeutschen Bundesländer ziehen nach: Im November haben sie den Aufbau einer Wasserstoffwirtschaft beschlossen. Die Voraussetzungen dafür sind gegeben. Aber das Ende der Förderung von Windkraft kann das Projekt gefährden.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Energiewende Brandenburg bekommt ein Wasserstoff-Speicherkraftwerk
  2. Energiewende Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung
  3. Energiewende Nordländer bauen gemeinsame Wasserstoffwirtschaft auf

  1. Nanoracks: Astronauten backen Kekse auf der ISS
    Nanoracks
    Astronauten backen Kekse auf der ISS

    Frische Kekse 400 Kilometer über der Erde: Der Esa-Astronaut Luca Parmitano hat erstmals auf der ISS gebacken. Was auf der Erde einfach ist, erwies sich im Weltraum als kompliziert. Er brauchte mehrere Anläufe, um ein annehmbares Ergebnis zu erzielen.

  2. Nintendo: Mario Kart Tour testet Mehrspielerrennen
    Nintendo
    Mario Kart Tour testet Mehrspielerrennen

    Erst durften nur Abonnenten teilnehmen, nun können alle Spieler per Smartphone in Mario Kart Tour in Multiplayerrennen um die Wette fahren. Wer mag, kann sich Gegner in seiner geografischen Nähe vorknöpfen.

  3. ERP-Software: S/4 HANA liegt erstmals vor der Business Suite
    ERP-Software
    S/4 HANA liegt erstmals vor der Business Suite

    Die SAP-Anwenderfirmen haben den Umstieg vollzogen. Die Investitionen fließen in das neuere Produkt, so wie von SAP geplant. Wenn auch später, als viele erwartet haben.


  1. 19:34

  2. 16:40

  3. 16:03

  4. 15:37

  5. 15:12

  6. 14:34

  7. 14:12

  8. 13:47