Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › NE9000-Router: Huawei stellt das…

Massive Einschübe

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Massive Einschübe

    Autor: M.P. 28.02.18 - 11:39

    Da braucht man doch bestimmt 2 Mann, wenn man da diese hochkant stehenden Einschübe auf dem Bild wechseln will...

    Mit einem Mann könnte man da ein Hebezeug benötigen...

  2. Re: Massive Einschübe

    Autor: pumok 28.02.18 - 11:53

    Haha, hab mir grad vorgestellt, wie unser RZ mit einem Hallenkran aussehen würde ;-)

  3. Re: Massive Einschübe

    Autor: user3913 28.02.18 - 12:49

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da braucht man doch bestimmt 2 Mann, wenn man da diese hochkant stehenden
    > Einschübe auf dem Bild wechseln will...
    >
    > Mit einem Mann könnte man da ein Hebezeug benötigen...
    >
    > www.winncare.fr

    Ist das der neue massive Rollator T3000 mit Tieflader, Federung und coop Fähigkeit für bis zu 4 Personen auf einmal?

  4. Re: Massive Einschübe

    Autor: M.P. 28.02.18 - 12:56

    Eigentlich wirklich für die Altenpflege das Ding ;-)

    Prinzipiell sollte man das aber schon im Auge haben. In der Schweiz hat die Bau-Berufsgenossenschaft das Gewicht von Zementsäcken u. Ä. auf 25 kg begrenzt...

    Aber als alt gewordener Systemadministrator hat man wohl weniger Chancen auf die Einstufung kaputter Bandscheiben als Berufskrankheit, im Gegensatz zu einem Bauarbeiter. Von da her wird die zuständige Berufsgenossenschaft wohl kein waches Auge auf solche Dinge haben...

  5. Re: Massive Einschübe

    Autor: pumok 28.02.18 - 13:02

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In der Schweiz hat die Bau-Berufsgenossenschaft das Gewicht von Zementsäcken u. Ä.
    > auf 25 kg begrenzt...

    Ja, ziemlich unsinnige Begrenzung. Jetzt müssen die armen Maurer 2 Säcke auf einmal schleppen...

  6. Re: Massive Einschübe

    Autor: M.P. 28.02.18 - 13:08

    Sind dann alle Vorschriften für Arbeitsplatzgestaltung Unsinn?

    Dein Chef wird sich bestimmt freuen, Dir einen IKEA Klappstuhl statt eines zertifizierten Bürostuhls hinzustellen ...

    Idioten, die keine Rücksicht auf ihre Gesundheit nehmen und auf Vorschriften Pfeifen gibt es ja in allen Berufen.

    Dass sie Idioten sind, wird dann klar, wenn sie als gesundheitliches Wrack von ihrem Chef irgendein Entgegenkommen erwarten ...

  7. Re: Massive Einschübe

    Autor: kendon 28.02.18 - 13:29

    Die Einschübe dürften je nach Modell um die 15kg haben, das geht noch. Man schiebt sie ja nur rein, trägt sie nicht durch die Landschaft, dafür nimmt man einen Handwagen.

    Der grosse Schrank hat die gleichen Einschübe, dafür dann zwei Reihen übereinander: http://e.huawei.com/de/products/enterprise-networking/routers/ne/ne9000

  8. Re: Massive Einschübe

    Autor: M.P. 28.02.18 - 14:01

    Ich glaube, im Prospekt ist die rückseitige Tür nicht geöffnet gezeigt.
    Hinter der sind bis zu 8 Switch Fabric Units (SFU) untergebracht. Die Module haben eine Bauhöhe von mindestens 1 Meter ...

    EDIT

    Video gefunden - es handelt sich doch um das "kleine" Gestell. Deutlich schmaler als 19" und deshalb ohne Bezug bei angenommenem 19" Formfaktor in der Breite erscheinen die Einschübe recht groß.

    https://www.youtube.com/watch?v=EclALs76BB0

    Missverständnis beseitig...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.02.18 14:15 durch M.P..

  9. Re: Massive Einschübe

    Autor: kendon 28.02.18 - 14:21

    Wat? Also von vorne schiebe ich die Linecards und Supervisor rein, und von hinten 1m grosse SFUs? Die morphen sich dann im Gerät ineinander? ;)

    Die SFUs dürften die horizontal liegenden Einschübe in der Mitte sein. Kein Hersteller baut Einschübe für die man schweres Equipment braucht um sie einzubauen, und die nur per Sonderfracht verschickt werden können. Alleine die Rahmenstruktur für Module solcher Grösse wäre schwerer als zwei normal grosse Module...

  10. Re: Massive Einschübe

    Autor: M.P. 28.02.18 - 14:36

    Habe den Post editiert - Das Artikel-Bild zeigt ein kleineres (und schmaleres) Rack, wenn man dem Video folgt

    https://www.youtube.com/watch?v=EclALs76BB0

    Von da her ein Missverständnis durch fehlende Größenbezüge im Bild.
    Bei einem raumhohen Rack wären die Einschübe fast 80 cm hoch und entsprechend schwer.
    Aber es sind ja in Wahrheit normale 19" Einschübe in einem ca hüfthohen Schrank...
    Von da her wird 15 kg wohl hinkommen ...

  11. Re: Massive Einschübe

    Autor: kendon 28.02.18 - 14:42

    Richtig, das Artikelbild zeigt das kleine Chassis, es gibt noch das grosse in Schrankhöhe. Die Module sind dann die gleichen, in den grossen passen mehr rein, und meistens ist die Backplane etwas grösser ausgelegt. Machen alle Hersteller so die Geräte in der Kategorie anbieten: Alcatel 7950, Cisco CRS1, Juniper MX-wasauchimmer, gibt sicher noch den ein oder anderen weniger bekannten. Oft gibt es auch noch ein Chassis wo die Module quer sitzen und dann "nur" sechs reinpassen, die Module an sich sind wieder identisch.

  12. Re: Massive Einschübe

    Autor: EynLinuxMarc 01.03.18 - 07:48

    Das Problem ist eher mit deinem 25 KIlo, man muss jetzt Rum stehen bis ein 2ter Kollege kommt in der zeit Transportiere ich schon 4 Stück einzeln alleine, sowas würde gerade in Deutschland nicht funktionieren, mach oder Tschüss, Hab vor 2 Monaten ein 36 Kilo Laser 5 Stockwerke hoch geschleppt, sollt ich jetzt 5 Stunden warten bis wer da heimkommt und mit hilft weil es mehr als 25 Kilo schwer ist. Oder letztens im Pro Seniors haben wir die Leute gesagt das sie 10 Jahre lang ohne Hilfsmittel gearbeitet hab??

    Asus M5A99FX UEFI und GPT,FX 8350 8Core 4.2Ghz,16GB Speicher,Win 10 Enterprise 1803 17134.254 RTM, Firefox 63a1x64, Thunderbird 60 Relase x64, MSOffice 365 Personal(Office 2016) , Radeon HD7770,SSD 4x 256/480/500/500GB, extern 5TB HD ,Bluray, Es Kracht die Music mit Z506 u. SB Z, Viren Per Norton Security mit Backup v22.15.0.88

  13. Re: Massive Einschübe

    Autor: M.P. 01.03.18 - 10:00

    Es gibt durchaus Hilfsmittel, die einem erlauben, alleine einen Zentnerlast zu transportieren.

    Wenn der Chef erwartet, dass man einen tausende Euro teuren Laser in diesem Gewichtsbereich ohne Hilfsmittel, oder Assistenz ein mehrstöckiges Treppenhaus heraufschleppen soll, muss er auch die Konsequenzen tragen.

    Es gibt ja nicht nur ein Risiko für den Träger, dass er auf der Treppe strauchelt, oder sich auf die Dauer den Rücken kaputt macht, sondern auch die Konsequenzen für das teure Gerät, wenn es mitsamt Träger die Treppe herunterpurzelt.
    Die Berufsgenossenschaft freut sich auch immer über solche Unfälle...

    Jedes Unternehmen ist laut Arbeitsschutzverordnung verpflichtet ein abgestuftes Meldewesen für Unfälle zu unterhalten. Da sollen sogar "Beinahe-Unfälle" dokumentiert werden. Jedes Mal, wenn man etwas Überschweres alleine schleppen musste eine Meldung an den Sicherheitsbeauftragten ("Beinahe-Unfall")...
    Wenn etwas mit dem transportierten Gut passiert, hat man zumindest nicht den schwarzen Peter, und für die Anerkennung einer möglichen Berufskrankheit ist so etwas auch wichtig ...

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Kliniken Schmieder, Allensbach am Bodensee
  2. Interhyp Gruppe, München
  3. Dataport, Altenholz bei Kiel
  4. PARI Pharma GmbH, Gräfelfing, Gilching, Weilheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 18,49€
  3. 5,99€
  4. 32,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Geforce GTX 1660 im Test: Für 230 Euro eine faire Sache
Geforce GTX 1660 im Test
Für 230 Euro eine faire Sache

Die Geforce GTX 1660 - ohne Ti am Ende - rechnet so flott wie AMDs Radeon RX 590 und kostet in etwa das Gleiche. Der klare Vorteil der Nvidia-Grafikkarte ist die drastisch geringere Leistungsaufnahme.

  1. EC2 G4 AWS nutzt Nvidias Tesla T4 für Inferencing-Cloud
  2. Zotac Geforce GTX 1660 Ti im Test Gute 1440p-Karte für unter 300 Euro
  3. Nvidia Turing OBS unterstützt Encoder der Geforce RTX

Google: Stadia tritt gegen Gaming-PCs, Playstation und Xbox an
Google
Stadia tritt gegen Gaming-PCs, Playstation und Xbox an

GDC 2019 Google streamt nicht nur so ein bisschen - stattdessen tritt der Konzern mit Stadia in direkte Konkurrenz zur etablierten Spielebranche. Entwickler können für ihre Games mehr Teraflops verwenden als auf der PS4 Pro und der Xbox One X zusammen.
Von Peter Steinlechner


    Pauschallizenzen: CDU will ihre eigenen Uploadfilter verhindern
    Pauschallizenzen
    CDU will ihre eigenen Uploadfilter verhindern

    Absurder Vorschlag aus der CDU: Anstatt die Urheberrechtsreform auf EU-Ebene zu verändern oder zu stoppen, soll nun der "Mist" von Axel Voss in Deutschland völlig umgekrempelt werden. Nur "pures Wahlkampfgetöse" vor den Europawahlen, wie die Opposition meint?
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Europawahlen Facebook will mit dpa Falschnachrichten bekämpfen
    2. Urheberrecht Europas IT-Firmen und Bibliotheken gegen Uploadfilter
    3. Uploadfilter Fast 5 Millionen Unterschriften gegen Urheberrechtsreform

    1. DSGVO: Zeitenwechsel im Datenschutz
      DSGVO
      Zeitenwechsel im Datenschutz

      Mehr Sanktionen, weniger Beratungen. Das droht, wenn die Politik die Datenschutz-Aufsichtsbehörden weiterhin personell und finanziell zu knapp hält. Die bayerische Datenschutzaufsichtsbehörde hat für den Standort Bayern jetzt eine drastische Kursänderung angekündigt.

    2. Valve: Steam bekommt neue Bibliothek und Veranstaltungshinweise
      Valve
      Steam bekommt neue Bibliothek und Veranstaltungshinweise

      GDC 2019 Alden Kroll und Kollegen von Valve haben die neue Bibliothek und Veranstaltungshinweise auf Steam vorgestellt - und, fast noch wichtiger, für das Gaming Network des Unternehmens geworben.

    3. Wochenrückblick: Wikipedia schwärzt, Nvidia schwafelt, Google schtreamt
      Wochenrückblick
      Wikipedia schwärzt, Nvidia schwafelt, Google schtreamt

      Golem.de-Wochenrückblick Auf der Straße, am Telefon und im Netz wird gegen Artikel 13 protestiert. Google enthüllt seinen Game-Streaming-Service. Und Nvidia bleibt große Neuerungen schuldig.


    1. 10:00

    2. 09:26

    3. 09:02

    4. 19:12

    5. 18:32

    6. 17:59

    7. 17:15

    8. 16:50