Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Neil Youngs Pono: Flac…

Neil Youngs Pono: Flac-Musikspieler innerhalb eines Tages finanziert

Auf Kickstarter versuchen Musiker Neil Young und sein Team, einen besonders hochwertigen tragbaren Audioplayer für das Flac-Format zu finanzieren. Das klappte innerhalb eines einzigen Tages, an dem über 800.000 US-Dollar zusammenkamen, obwohl der Pono bis zu 400 US-Dollar kosten wird.

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Sinn nicht ganz klar (Seiten: 1 2 3 ) 49

    ThorstenFunpeter | 12.03.14 11:28 13.03.14 18:24

  2. Formfaktor? 4

    mk1x86 | 12.03.14 11:22 13.03.14 17:46

  3. Einstecken? 7

    gaelic | 12.03.14 11:18 13.03.14 17:43

  4. Wer sich wundert: Neil Young ist audiophil 1

    Malocchio | 13.03.14 17:37 13.03.14 17:37

  5. Warum das Teil? 5

    currock63 | 12.03.14 18:32 13.03.14 17:05

  6. Wo kommt die Musik her? 12

    abcdewi | 12.03.14 14:34 13.03.14 14:26

  7. Artikel auf XIPH.org 12

    spagetti_code | 12.03.14 11:40 13.03.14 11:47

  8. Wieso jetzt auf einmal "nur" Flac? 2

    Yes!Yes!Yes! | 13.03.14 08:04 13.03.14 09:51

  9. 11 Minuten gestellte Szenen mit Leuten 1

    Baron Münchhausen. | 13.03.14 08:49 13.03.14 08:49

  10. Ist ja witzig 1

    Icestorm | 12.03.14 23:59 12.03.14 23:59

  11. ich glaube keinem 4

    neocron | 12.03.14 15:20 12.03.14 22:57

  12. Cowon D2 anyone? 8

    DooMMasteR | 12.03.14 11:54 12.03.14 21:51

  13. @golem Welcher Porno kostet 400 Dollar? 1

    Arcardy | 12.03.14 18:27 12.03.14 18:27

  14. Ich lese immer Porno 14

    Sphinx2k | 12.03.14 11:16 12.03.14 17:04

  15. Für das Geld... 5

    triplekiller | 12.03.14 12:11 12.03.14 14:20

  16. Ey, voll porno! 3

    HansiHinterseher | 12.03.14 11:17 12.03.14 12:34

  17. Dreieckiges Design… 2

    MarioWario | 12.03.14 11:54 12.03.14 12:29

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. Bierbaum-Proenen GmbH & Co. KG, Köln
  2. Dataport, verschiedene Standorte
  3. Hanseatisches Personalkontor, Schwenningen
  4. Süwag Energie AG, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 249,99€
  2. (u. a. G29 Lenkrad 199,99€, G430 Kopfhörer 34,99€)
  3. 299,99€
  4. 299,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programmiersprachen, Pakete, IDEs: So steigen Entwickler in Machine Learning ein
Programmiersprachen, Pakete, IDEs
So steigen Entwickler in Machine Learning ein

Programme zum Maschinenlernen stellen andere Herausforderungen an Entwickler als die klassische Anwendungsentwicklung, denn hier lernt der Computer selbst. Wir geben eine Übersicht über die wichtigsten Entwicklerwerkzeuge - inklusive Programmierbeispielen.
Von Miroslav Stimac

  1. Software-Entwickler Welche Programmiersprache soll ich lernen?

Icarus: Forscher beobachten Tiere via ISS
Icarus
Forscher beobachten Tiere via ISS

Dass Vögel wandern, ist seit langem bekannt. Wir haben auch eine Idee, wohin sie ziehen. Aber ganz genau wissen wir es nicht. Das wird sich ändern: Im Rahmen des Projekts Icarus wollen Forscher viele Tiere mit kleinen Sendern ausstatten und so ihre Wanderrouten verfolgen. Die Daten kommen über die ISS zur Erde.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Tweether Empfangsmodul für 94 GHz kommt aus Kassel
  2. Tweether 10 GBit/s über einen Quadratkilometer verteilt
  3. Telekommunikation Mit dem Laser durch die Wolken

Dell Ultrasharp 49 im Test: Pervers und luxuriös
Dell Ultrasharp 49 im Test
Pervers und luxuriös

Dell bringt mit dem Ultrasharp 49 zwei QHD-Monitore in einem, quasi einen Doppelmonitor. Es könnte sein, dass wir uns im Test ein kleines bisschen in ihn verliebt haben.
Ein Test von Michael Wieczorek

  1. Magicscroll Mobiles Gerät hat rollbares Display zum Herausziehen
  2. CJG50 Samsungs 32-Zoll-Gaming-Monitor kostet 430 Euro
  3. Agon AG322QC4 Aggressiv aussehender 31,5-Zoll-Monitor kommt für 600 Euro

  1. DGX-2H: Nvidia packt 450-Watt-Module in Mini-Supercomputer
    DGX-2H
    Nvidia packt 450-Watt-Module in Mini-Supercomputer

    Um mehr Leistung zu erreichen, hat Nvidia den DGX-2 auf den DGX-2H aktualisiert: Das System für Deep Learning nutzt weiterhin Tesla V100, jedoch mit 450 Watt statt 350 Watt und somit höheren Taktraten unter Last. Zudem gibt es einen schnelleren 24-Kern-Prozessor.

  2. Chanje: Fedex ordert 1.000 Elektrolieferwagen von China-Startup
    Chanje
    Fedex ordert 1.000 Elektrolieferwagen von China-Startup

    Der US-Paketdienstleister Fedex will seine Fahrzeugflotte weiter elektrifizieren und hat 1.000 Elektrofahrzeuge von Chanje geordert. Das Startup hat einen Lieferwagen entwickelt, der etwa 240 km weit fährt. Auch die Konkurrenz schickt sich an, den städtischen Lieferverkehr zu elektrifizieren.

  3. Energiespeicher: Chinesisches Unternehmen baut Festkörperakkus
    Energiespeicher
    Chinesisches Unternehmen baut Festkörperakkus

    Sie haben eine höhere Energiedichte, laden schneller und sind nicht feuergefährlich: Festkörperakkus haben einige Vorteile gegenüber den heute üblichen Lithium-Ionen-Akkus. In China fängt ein Unternehmen an, die Energiespeicher in Kleinserie zu fertigen.


  1. 11:02

  2. 10:52

  3. 10:42

  4. 10:27

  5. 10:11

  6. 09:18

  7. 09:09

  8. 07:44