1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Netgear LB1111 mit PoE: LTE-Modem…

PoE Unterstützung ist gut

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. PoE Unterstützung ist gut

    Autor: M.P. 07.09.16 - 11:00

    12 V / 1 A auf Rundstecker weniger - da wäre vielleicht ein USB-Stecker, wie beim Raspberry besser. Wobei 12 V / 1 A Steckernetzteile seltener geklaut werden, als welche, die an einen Raspberry oder für das Smartphone passen ...
    Daß man das Netzteil immer beilegt ist eher Quatsch.

    Durch PoE wäre es recht einfach, das Ding mit Wetterschutz außen an der Haus-Fassade anzubringen, statt in schwierigen Empfangssituationen teure externe Antennen zu kaufen - Temperaturbereich des Gerätes wäre da hilfreich ... Da schweigt sich aber selbst das verlinkte Datenblatt aus.

  2. Re: PoE Unterstützung ist gut

    Autor: as (Golem.de) 07.09.16 - 11:16

    Hallo,

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Durch PoE wäre es recht einfach, das Ding mit Wetterschutz außen an der
    > Haus-Fassade anzubringen, statt in schwierigen Empfangssituationen teure
    > externe Antennen zu kaufen - Temperaturbereich des Gerätes wäre da
    > hilfreich ... Da schweigt sich aber selbst das verlinkte Datenblatt aus.

    Laut Datenblatt ist das ohnehin nicht erlaubt. ;)

    gruß

    -Andy (Golem.de)

    --
    Okuna alias Openbook: @marble
    Instagram: @aroundthebluemarble
    Twitter: @AndreasSebayang
    ( Vorsicht, Bahn- und Flugzeugbilder ;) )

    https://www.golem.de/specials/autor-andreas-sebayang/

  3. Re: PoE Unterstützung ist gut

    Autor: RipClaw 07.09.16 - 11:49

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Durch PoE wäre es recht einfach, das Ding mit Wetterschutz außen an der
    > Haus-Fassade anzubringen, statt in schwierigen Empfangssituationen teure
    > externe Antennen zu kaufen - Temperaturbereich des Gerätes wäre da
    > hilfreich ... Da schweigt sich aber selbst das verlinkte Datenblatt aus.

    Selbst wenn man das Modem nicht direkt außen anbringen kann und auf eine Antenne zurückgreifen muss hat PoE seinen Sinn.

    Wenn man möglichst wenig Empfangsleistung verlieren will müssen die Kabel von der Antenne möglichst kurz sein. Daher könnte man das Modem unter dem Dach anbringen und entsprechend kurze Kabel verwenden.

  4. Re: PoE Unterstützung ist gut

    Autor: M.P. 07.09.16 - 11:50

    Im verlinkten Online-Datenblatt auf der Webseite finde ich nichts zur IP-Klasse des Gerätes - aber mit einem entsprechenden Kunststoffgehäuse wäre das zu lösen.
    Eine elektrische Heizung, umd das Gehäuseinnere z. B. vor Frost zu schützen würde aber den Vorteil von POE wieder zunichte machen.

    Wobei die üblichen 0 ... 70 ° mit einem entsprechenden Gehäuse wahrscheinlich reichen würden, wenn das Gerät vielleicht 10 Watt verbraucht, und dadurch selbst für eine gewisse Erwärmung sorgt.

  5. Re: PoE Unterstützung ist gut

    Autor: Braineh 07.09.16 - 11:58

    Ja, der Meinung bin ich grundsätzlich auch. Denke immer noch über einen stinknormalen (Metall-)Desktopswitch nach, den ich in ein wetterfestes Gehäuse packe. Hab zwar auch einen Industrie-Switch und ein Industrie-Netzteil hier liegen, jedoch ist mir bei den Outdoorkästen auch nicht klar, wie da ein Luftaustausch und somit Kühlung vonstatten gehen soll.
    Kennt sich damit jemand aus?

  6. Re: PoE Unterstützung ist gut

    Autor: M.P. 07.09.16 - 13:25

    Bei einigen Gehäusen habe ich die Angabe eines "Wärmewiderstandes" in [K/W] - Abkürzung RTh gesehen.



    Das verstehe ich so, daß z. B. bei einem Gehäuse mit 1,7 K/W Wärmewiderstand die Innenluft gegenüber der Umgebung um 17 Grad erwärmt wird, wenn drinnen eine Wärmequelle mit 10 Watt eingebaut ist.

    Im Winter darf es dann 17 Grad kälter sein, als ohne Gehäuse.

    Im Sommer ist die erlaubte Höchsttemperatur dann aber auch 17 Grad niedriger ...

  7. Re: PoE Unterstützung ist gut

    Autor: Braineh 07.09.16 - 14:01

    Puh, das wäre schlecht. Wollte ein 120w Netzteil nehmen und den POE-Switch dazu packen, um 4 Kameras dran zu betreiben. Da schmilzt mit ja der Kasten weg, wenn sich Netzteil und Switch in Rauch auflösen. xD

  8. Re: PoE Unterstützung ist gut

    Autor: M.P. 07.09.16 - 14:07

    Wenn die Verbraucher des Netzteiles außerhalb des Gehäuses liegen, gehen nur die Verluste des Netzteiles in die Wärmebilanz ein.

    120 Watt Netzteil versorgt PoE Switch (intern, z b 10 W ) + 4 Kameras (Extern, je 20 W).

    Wirkungsgrad Netzteil 80 %

    Switch 10 W + Wärmelast Netzteil (90 W x 20 %) = 28 Watt Wärmelast im Gehäuse ...

  9. Re: PoE Unterstützung ist gut

    Autor: as (Golem.de) 07.09.16 - 17:37

    Hallo,

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Im verlinkten Online-Datenblatt auf der Webseite finde ich nichts zur
    > IP-Klasse des Gerätes - aber mit einem entsprechenden Kunststoffgehäuse
    > wäre das zu lösen.

    das bezieht sich auf die Betriebsgenehmigung der Funkeinheit. Die ist nur in Innenräumen zugelassen. Ich denke dann braucht es einfach keine IP-Klassenzuweisung, oder? Blieben zwar noch staubige Fabrikhallen, aber ich denke mal, dass ist ohnehin nicht die Zielgruppe.

    gruß

    -Andy (Golem.de)

    --
    Okuna alias Openbook: @marble
    Instagram: @aroundthebluemarble
    Twitter: @AndreasSebayang
    ( Vorsicht, Bahn- und Flugzeugbilder ;) )

    https://www.golem.de/specials/autor-andreas-sebayang/

  10. Re: PoE Unterstützung ist gut

    Autor: Braineh 07.09.16 - 23:51

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn die Verbraucher des Netzteiles außerhalb des Gehäuses liegen, gehen
    > nur die Verluste des Netzteiles in die Wärmebilanz ein.
    >
    > 120 Watt Netzteil versorgt PoE Switch (intern, z b 10 W ) + 4 Kameras
    > (Extern, je 20 W).
    >
    > Wirkungsgrad Netzteil 80 %
    >
    > Switch 10 W + Wärmelast Netzteil (90 W x 20 %) = 28 Watt Wärmelast im
    > Gehäuse ...


    Ja das ist mir klar, aber dein Rechenbeispiel bezog sich auf 10W Abwärme, hier ist es fast das dreifache. Mal schauen, ich find schon 'ne Lösung.

  11. Re: PoE Unterstützung ist gut

    Autor: mikrolte 19.10.16 - 17:15

    Ich erhalte morgen meinen LB1111 und werd ihn in einem RouterBoard-Outdoor-Case (CAOTS) verbauen. Angeschlossen werden zwei LTE-Antennen (N auf TS-9). Den LB1111 werde ich im "bridge-mode" betreiben, da ein MikroTik RB3011UiAS-RM das Routing übernehmen wird.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deutsche Bahn AG, Frankfurt
  2. OEDIV KG, Bielefeld
  3. Dataport, verschiedene Standorte
  4. DEUTSCHER GOLF VERBAND e.V., Wiesbaden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 27,99€
  2. 9,99€
  3. (-10%) 17,99€
  4. 9,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de