1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Netzwerk: Netgear führt Kontozwang…

Stupides Clickbaiting

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Stupides Clickbaiting

    Autor: 1e3ste4 21.09.20 - 18:20

    1. Artikeltitel suggeriert: ALLE Switches von Netgear wären betroffen.

    2. Artikel erwähnt dann nur, dass die Netgear Switches GC108P und GC108PP betroffen sind.

    3. GC108P(P) sind "Insight Switches".

    4. "NETGEAR Insight ist eine Cloud-basierte Management-Plattform, über die Sie Ihre NETGEAR Insight Managed Access Points, Switches und ReadyNAS Geräte ganz einfach einrichten und konfigurieren können." (https://www.netgear.de/support/product/insight.aspx)

    5. Wenn man sich die Produktseite des GC108P anguckt steht da breddlbreit "Smart Cloud Switch": https://www.netgear.de/support/product/gc108p.aspx

  2. Re: Stupides Clickbaiting

    Autor: Jusito 21.09.20 - 22:34

    Das ist scheinbar wirklich so, würde mir wünschen Golem würde das klarstellen. :-/

  3. Re: Stupides Clickbaiting

    Autor: on(Golem.de) 23.09.20 - 15:39

    Hallo,

    danke für die Hinweise.

    Beide Switches sind auch Cloud-managed nutzbar. Allerdings ist ein Konto eben auch für Funktionen wie QoS, Access-Control-Listen und andere eigentlich rudimentäre Switching-Funktionen notwendig. Außerdem werden die Switches beim Hersteller mit Hardwarekennung registriert, der damit im Prinzip ein besseres Profil von Kunden erstellen kann.

    Was der Hersteller am Ende damit macht, ist sicherlich nicht jedem wichtig. Allerdings wird dieser Kontozwang doch einige abschrecken. Außerdem wird sich ein solches Verhalten wohl nicht auf zwei Produkte beschränken - daher die aggressive Überschrift. Ich versuche das beim nächsten dieser Artikel etwas abzuschwächen - obwohl ich der Meinung bin, dass das nicht übertrieben ist.

    Viele Grüße

    Oliver Nickel
    Golem.de

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universitätsklinikum Frankfurt, Frankfurt am Main
  2. Klinkhammer Intralogistics GmbH, Nürnberg, Krapkowice (Polen)
  3. Allianz Deutschland AG, Stuttgart
  4. ORLEN Deutschland GmbH, Elmshorn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Xbox Wireless Controller Carbon Black/Robot White/Shock Blue für 58,19€)
  2. ab 2.174€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Covid-19: So funktioniert die Corona-Vorhersage am FZ Jülich
Covid-19
So funktioniert die Corona-Vorhersage am FZ Jülich

Das Forschungszentrum Jülich hat ein Vorhersagetool für Corona-Neuinfektionen programmiert. Projektleiter Gordon Pipa hat uns erklärt, wie es funktioniert.
Ein Bericht von Boris Mayer

  1. Top 500 Deutscher Supercomputer unter den ersten zehn
  2. Hochleistungsrechner Berlin und sieben weitere Städte bekommen Millionenförderung
  3. Cineca Leonardo Nvidias A100 befeuert 10-Exaflops-AI-Supercomputer

AVM Fritzdect Smarthome im Test: Nicht smart kann auch smarter sein
AVM Fritzdect Smarthome im Test
Nicht smart kann auch smarter sein

AVMs Fritz Smarthome nutzt den Dect-Standard, um Lampen und Schalter miteinander zu verbinden. Das geht auch offline im eigenen LAN.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Konkurrenz zu Philips Hue Signify bringt WLAN-Lampen von Wiz auf den Markt
  2. Smarte Kühlschränke Hersteller verschweigen Kundschaft Support-Dauer
  3. Magenta Smart Home Telekom bietet mehr für das kostenlose Angebot

Futuristische Schwebebahn im Testbetrieb: Verkehrsmittel der Zukunft für die dritte Dimension
Futuristische Schwebebahn im Testbetrieb
Verkehrsmittel der Zukunft für die dritte Dimension

Eine Schwebebahn für die Stadt, die jeden Passagier zum Wunschziel bringt - bequem, grün, ohne Stau und vielleicht sogar kostenlos. Ist das realistisch?
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. ÖPNV Infraserv Höchst baut Wasserstofftankstelle für Züge

  1. Made in USA: Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren
    Made in USA
    Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren

    Zu unbequemen Fragen schweigen die Transatlantiker Manuel Höferlin, Falko Mohrs, Metin Hakverdi, Norbert Röttgen und Friedrich Merz. Das wirkt unredlich.

  2. Huawei-Chef: Die USA "wollen uns umbringen"
    Huawei-Chef
    Die USA "wollen uns umbringen"

    Huawei-Chef Ren Zhengfei betont nach dem Verkauf von Honor die Unabhängigkeit der Smartphone-Marke unter den neuen Besitzern. Die USA wollten sein Unternehmen vernichten.

  3. Digital Imaging: Koelnmesse beendet Photokina
    Digital Imaging
    Koelnmesse beendet Photokina

    War es das mit der Photokina? Oder gibt es einen Neustart für die Fotoleitmesse?


  1. 19:14

  2. 18:07

  3. 17:35

  4. 16:50

  5. 16:26

  6. 15:29

  7. 15:02

  8. 13:42