1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Neue CPU-Kühler: Noctua entwickelt…

Verstaubung der Rotorblätter nimmt aber zu

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Verstaubung der Rotorblätter nimmt aber zu

    Autor: dabbes 03.06.14 - 17:18

    wegen der größeren Oberfläche und was ist dann mit der Lautstärke ?

  2. Re: Verstaubung der Rotorblätter nimmt aber zu

    Autor: ms (Golem.de) 03.06.14 - 17:23

    Das stimmt natürlich, habe ich nicht erwähnt.

    Mit freundlichen Grüßen
    Marc Sauter
    Golem.de

  3. Re: Verstaubung der Rotorblätter nimmt aber zu

    Autor: Seasdfgas 03.06.14 - 17:27

    nicht nur das. dieses filzzeugs bleibt natürlich auch nicht sicher an dem lüfter. der franst hier und dort etwas aus, besonders an den rändern und die partikel landen irgendwo in den heatpipe elementen, wo man sie nie mehr raus bekommt.

  4. Re: Verstaubung der Rotorblätter nimmt aber zu

    Autor: grorg 03.06.14 - 17:35

    Staubfilter am Gehäuse sind Gold wert.

  5. Re: Verstaubung der Rotorblätter nimmt aber zu

    Autor: KTVStudio 03.06.14 - 18:00

    Bringt nichts wenn der Filzlüfter aufm Prozessor steckt

  6. Re: Verstaubung der Rotorblätter nimmt aber zu

    Autor: metalheim 03.06.14 - 18:06

    Seasdfgas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nicht nur das. dieses filzzeugs bleibt natürlich auch nicht sicher an dem
    > lüfter. der franst hier und dort etwas aus, besonders an den rändern und
    > die partikel landen irgendwo in den heatpipe elementen, wo man sie nie mehr
    > raus bekommt.

    IN den Heatpipes ? Heatpipes sind komplett geschlossene Systeme, da kommt nichts herein.

  7. Re: Verstaubung der Rotorblätter nimmt aber zu

    Autor: redwolf 03.06.14 - 18:19

    Und verringern den Lufteinlass.

  8. Re: Verstaubung der Rotorblätter nimmt aber zu

    Autor: redwolf 03.06.14 - 18:19

    * Kühllamellen. Fixed it.

  9. Re: Verstaubung der Rotorblätter nimmt aber zu

    Autor: chironex 03.06.14 - 18:39

    Woher weisst Du, dass das Filzzeug "natürlich" nicht am Lüfter bleibt? Hattest Du schon einen zum testen?

  10. Re: Verstaubung der Rotorblätter nimmt aber zu

    Autor: dabbes 03.06.14 - 21:27

    Warten wir mal obs als käufliches Produkt erscheint, ein entsprechender Test (mit Staub) wäre dann mal ganz gut.

    Wäre generell mal bei allen Lüftern eine Idee, um die Nutzung über 1 oder 2 Jahre zu simulieren.

  11. Na und?

    Autor: Malocchio 03.06.14 - 21:46

    Ist das schlimm? Macht die Rotorblätter noch fusseliger und führt zu noch mehr Verwirbelungen. Wichtig ist ja, dass die Kühlkörper nicht thermisch gedämmt werden durch Staub. Die Lüfter sollen nur leise sein und möglichst viel Luft schaufeln. Ob sich dort oder irgendwo anders Staub im Gehäuse ansammelt ist ein rein ästhetischer Makel.

  12. Re: Verstaubung der Rotorblätter nimmt aber zu

    Autor: aha47 03.06.14 - 22:40

    chironex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Woher weisst Du, dass das Filzzeug "natürlich" nicht am Lüfter bleibt?
    > Hattest Du schon einen zum testen?

    Unnötig, da reicht normale Lebenserfahrung.

  13. Re: Na und?

    Autor: Prypjat 04.06.14 - 11:46

    Da wäre dann Herr Dysons Erfinderreichtum gefragt.

  14. Re: Na und?

    Autor: Dwalinn 05.06.14 - 13:03

    Wer seinen PC nicht mindestens 2 mal im Jahr reinigt ist eh ein Messi :P

    Und um den Staub aus den Lamellen rauszubekommen muss man den Lüfter nurmal Abmachen, die Wärmeleitpaste kann man eh alle 2 Jahre austauschen (zumindest die günstige). Den gröbsten Staub bekommt man auch mit wattestäbchen usw. leicht raus. da kann der Kühler auch ruhing montiert bleiben

    BTW:
    Ich bin eher gespannt wie viel leiser der Lüfter wirklich ist, aber ich warte lieber auf Messungen in Sone



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.06.14 13:04 durch Dwalinn.

  15. Re: Na und?

    Autor: daarkside 06.06.14 - 15:07

    Ach was, übertreiben sie mal nicht. Einmal durch pusten(ca 123 mal mehr Power als der Staubsauger, den man natürlich trotzdem vorher ansetzt) und 90% des Staubes sind weg vom Kühler. Für die restlichen ~8% fummele ich da doch nicht auch noch mit Wattestäbchen rum, wäre ja dann fast schon ein Fetisch :D

  16. Re: Na und?

    Autor: H4ndy 10.06.14 - 13:23

    Ich nutze einfach ne Druckluftdose™ für 5¤ und blase alles 2-3 im Jahr durch und "leere" die Staubfilter die im Mesh sitzen aus, reicht völig. Die leichte Staubschicht setzt sich eh innerhalb weniger Tage sofort wieder an, da geht es nur darum Wollmäuse und grobe Schichten loszuwerden damit der Luftfluß nicht zum erliegen kommt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Sächsische Staatsministerium für Energie, Klimaschutz, Umwelt und Landwirtschaft (SMEKUL), Dresden, Niederwiesa
  2. über duerenhoff GmbH, München
  3. Henry Schein Services GmbH, Langen (Hessen)
  4. KION Group AG, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sicherheitslücken: Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet
Sicherheitslücken
Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet

Eigentlich sollte die Parkhaussteuerung nicht aus dem Internet erreichbar sein. Doch auf die Parkhäuser am Microsoft-Hauptsitz in Redmond konnten wir problemlos zugreifen. Nicht das einzige Sicherheitsproblem auf dem Parkhaus-Server.
Von Moritz Tremmel

  1. Office 365 Microsoft testet Werbebanner in Wordpad für Windows 10
  2. Application Inspector Microsoft legt Werkzeug zur Code-Analyse offen
  3. Support-Ende Neben Windows 7 ist jetzt auch Server 2008 unsicher

Kailh-Box-Switches im Test: Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum
Kailh-Box-Switches im Test
Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum

Wer klickende Tastatur-Switches mag, wird die dunkelblauen Kailh-Box-Schalter lieben: Eine eingebaute Stahlfeder sorgt für zwei satte Klicks pro Anschlag. Im Test merken unsere Finger aber schnell den hohen taktilen Widerstand.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Keychron K6 Kompakte drahtlose Tastatur mit austauschbaren Switches
  2. Charachorder Schneller tippen als die Tastatur erlaubt
  3. Brydge+ iPad-Tastatur mit Multi-Touch-Trackpad

Schräges von der CES 2020: Die Connected-Kartoffel
Schräges von der CES 2020
Die Connected-Kartoffel

CES 2020 Wer geglaubt hat, er hätte schon alles gesehen, musste sich auch dieses Jahr auf der CES eines Besseren belehren lassen. Wir haben uns die Zukunft der Kartoffel angesehen: Sie ist smart.
Ein Bericht von Martin Wolf

  1. Smart Lock Netatmo und Yale zeigen smarte Türschlösser
  2. Eracing Simulator im Hands on Razers Renn-Simulator bringt uns zum Schwitzen
  3. Zu lange Ladezeiten Ford setzt auf Hybridantrieb bei autonomen Taxis

  1. Pakete: Neue DHL-Packstationen nur noch mit App nutzbar
    Pakete
    Neue DHL-Packstationen nur noch mit App nutzbar

    Die DHL testet an rund 20 neuen Packstationen den Betrieb nur mit der App. Die Packstationen haben kein Display mehr.

  2. P-CUP: Ultraschnelle Kamera bildet Ausbreitung von Schockwellen ab
    P-CUP
    Ultraschnelle Kamera bildet Ausbreitung von Schockwellen ab

    Sie ist zwar nur ein Zehntel so schnell wie die schnellste Kamera der Welt; aber dafür kann P-CUP schnelle Prozesse in transparenten Objekten erfassen und vielleicht auch die Kommunikation von Nervenzellen untereinander.

  3. Tarife: Noch kein genauer Starttermin für 5G bei Telefónica
    Tarife
    Noch kein genauer Starttermin für 5G bei Telefónica

    Das 5G-Netz der Telefónica wird bereits aufgebaut. Wann es losgehen soll, ist weiterhin unklar. Doch einige Informationen sind bereits verfügbar.


  1. 18:40

  2. 18:22

  3. 17:42

  4. 17:32

  5. 16:02

  6. 15:15

  7. 15:00

  8. 14:45