Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Neuer EeeTop von Asus mit…

All in One PC

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. All in One PC

    Autor: EinFragender 19.11.09 - 13:01

    Also ich habe mir einen der All-In-One von Aldi ergattert und kann nur sagen: Das Gerät ist super. Braucht wenig Platz, kann alles was man braucht und wenn will kann man auch über DVB-T digitales TV empfangen.

    Da nun auch Asus so was (mit kleinerer Platte + Ohne TV) anbietet freut mich, ich denke das ist ein neuer Trend der Sinn macht. Warum so unnötig große Kisten unterm Tisch, warum ohne Touchscreen wenn das schon jedes 2. Handy hat? Ich verstehe es nicht?

  2. Nachteile

    Autor: Crass Spektakel 19.11.09 - 13:08

    Ein paar Nachteile hat so ein Gerät natürlich:

    Wenn man alles in einem Gerät verbaut steigen Ausfallrisiken.

    Ist der Monitor kaputt, paßt nach Umzug nicht mehr, veraltet usw. ist der Rechner sinnlos.

    Ich persönlich bevorzuge anstelle All-In-One derzeit noch Mikro-PCs die man hinter einen Monitor schnallen kann. Nicht unbedingt schöner aber pragmatischer.

  3. Re: All in One PC

    Autor: OldFart 19.11.09 - 13:16

    EinFragender schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    (...)
    > Da nun auch Asus so was (mit kleinerer Platte + Ohne TV) anbietet freut
    > mich, ich denke das ist ein neuer Trend der Sinn macht. Warum so
    > unnötig große Kisten unterm Tisch, warum ohne Touchscreen wenn das
    > schon jedes 2. Handy hat? Ich verstehe es nicht?

    Also das ein vollge"touch"ter Bildschirm nicht so nach jedem Geschmack ist, davon abgesehen das es von der Bedienung her ergonomisch auch nicht der Hit ist, sollte einsehbar sein. So denn vorhanden allerdings bleibt natürlich die Option es (einfach nicht) zu nutzen wogegen nun wenig zu sagen ist. Man muss ja nicht, aber schön wenn man kann.

    Alles andere aber ist am Ende eine Frage dessen was man damit macht/machen will. Persönlich finde ich die Dinger auch erstmal prima.

    Selbst aber, wg. Hobby, so einiges an >100MB Positiv/Negativ Scans möchte mir dann natürlich schon Platten einbauen und einen passenden Monitor raussuchen können und FireWire/eSATA Anschlüsse dürfen gerne auch sein.

    Ist halt ein Werkzeug und man sucht sich das passende raus.

    Angesichts der Leistung moderner CPUs und von SSDs jedenfalls werden mit den All-in-Ones Computer endlich auch wohnzimmertauglich. Ja und die dicke Workstation darf halt im Arbeitszimmer weiter ihren Dienst tun.

  4. Re: All in One PC

    Autor: lool 19.11.09 - 14:17

    Erstaunlich, dass der "Trend" All-In-One es nun nach Jahren auch in die Windows-Welt geschafft hat.

  5. Re: Nachteile

    Autor: Fiede Abbelschnut 19.11.09 - 14:29

    Naja, ziemlich oberflächliche Logik. Zwar sind diese Minikisten ob ihrer Grösse praktisch und auch billig. Auf der anderen Seite spielen sie leistungsmäßig in der untersten Liga. Sich mit einer Ausstattung, die so gerade eben so und mit viel gutem Willen ausreicht und bei der nächsten klitzekleinen Kleinigkeit schon dicke Backen macht, ist nun wirklich nicht jeder zufrieden. Wenn mir das Wichtigste das Sparen ist, ist es am günstgsten sich alles zu sparen und nix zu kaufen. Aber wahrscheinlich ist das auch wieder nicht richtig?

  6. Re: All in One PC

    Autor: OldFart 19.11.09 - 15:25

    lool schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Erstaunlich, dass der "Trend" All-In-One es nun nach Jahren auch in die
    > Windows-Welt geschafft hat.

    Erstaunlich das jemand denkt das Software (Windows) was damit zu tun hätte welche Hardware (Intel PCs) gebaut werden.

    "Grübelnd :- Vermutlich ein Apple Fanboy der auch in der Bibel alle Buchstabenkombinationen kennt die Steve Jobs ergeben."

  7. Re: All in One PC

    Autor: PeterPanXXL 19.11.09 - 15:33

    Noch erstaunlicher das der AIO von Toshiba weit vor dem iMac dran war .... https://www.golem.de/9911/5192.html

    Aber mach dir ncihts draus, Apple ist wie Microsoft auch zu grossen teilen am kopieren. Beim Geld machen sind alle gleich.

  8. Re: All in One PC

    Autor: klopsfisch 27.11.09 - 00:28

    Kennst du den PeterPan?

    http://en.wikipedia.org/wiki/Twentieth_Anniversary_Macintosh

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. MAINGAU Energie GmbH, Obertshausen
  2. GBA Professional e. Kfr., Ahrensfelde-Lindenberg
  3. Franz Binder GmbH + Co. Elektrische Bauelemente KG, Neckarsulm
  4. Modis GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: NBBX570
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. (u. a. beide Spiele zu Ryzen 9 3000 oder 7 3800X Series, eines davon zu Ryzen 7 3700X/5 3600X/7...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

Elektromobilität: Warum der Ladestrom so teuer geworden ist
Elektromobilität
Warum der Ladestrom so teuer geworden ist

Das Aufladen von Elektroautos an einer öffentlichen Ladesäule kann bisweilen teuer sein. Golem.de hat mit dem Ladenetzbetreiber Allego über die Tücken bei der Ladeinfrastruktur und den schwierigen Kunden We Share gesprochen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität Hamburg lädt am besten, München besser als Berlin
  2. Volta Charging Werbung soll kostenloses Elektroauto-Laden ermöglichen
  3. Elektromobilität Allego stellt 350-kW-Lader in Hamburg auf

  1. Proteste in Hongkong: Hochrangige US-Politiker schreiben an Activision und Apple
    Proteste in Hongkong
    Hochrangige US-Politiker schreiben an Activision und Apple

    Alexandria Ocasio-Cortez, Marco Rubio und weitere Politiker der großen US-Parteien haben offene Briefe an die Chefs von Activision Blizzard und Apple geschrieben. Sie fordern darin, dass die Firmen nicht mehr die chinesische Regierung in deren Kampf gegen die Proteste in Hongkong unterstützen.

  2. Wing Aviation: Kommerzielle Warenlieferung per Drohne in USA gestartet
    Wing Aviation
    Kommerzielle Warenlieferung per Drohne in USA gestartet

    In den USA hat das zu Alphabet gehörende Unternehmen Wing Aviation die ersten Bestellungen per Drohne an Kunden ausgeliefert - unter anderem Schnupfenmittelchen.

  3. Office und Windows: Microsoft klagt gegen Software-Billiganbieter Lizengo
    Office und Windows
    Microsoft klagt gegen Software-Billiganbieter Lizengo

    Auffallend günstige Keys für Office 365 und Windows 10 bei Anbietern wie Edeka sind möglicherweise nicht legal. Nun geht Microsoft gegen Lizengo vor, einen der größten Anbieter solcher Software.


  1. 14:43

  2. 13:45

  3. 12:49

  4. 11:35

  5. 18:18

  6. 18:00

  7. 17:26

  8. 17:07