Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Neurosky: Mindwave-Headset scannt…

Mindflex ist Betrug...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Mindflex ist Betrug...

    Autor: samy 03.02.11 - 20:20

    es funktioniert überhaupt nicht über Gehirnzellen, es sei den eine Puppe hat auch schon Gehirnzellen...

    Hier ein Bericht und der Test:
    http://www.scienceblogs.de/plazeboalarm/2010/02/mindflex-wie-mattel-unsere-denkschwache-ausnutzt.php

    Für mich grenzt das schon an Betrug...

    -------------------------------------------------
    Für offene Standards
    -------------------------------------------------

  2. Re: Mindflex ist Betrug...

    Autor: Adam_Weishaupt 03.02.11 - 20:52

    Wo im Artikel steht etwas anderes?

  3. Re: Schlimmer noch

    Autor: Anonymer Nutzer 03.02.11 - 20:53

    Körperscanner nein danke.... aber wenn es ums datteln geht, dann gerne???

    Denke dass solche Teile ein Beweis sind dass Gamer im Grunde ein ziemlich dämliches faules Volk sind. Zumindest wird dieses durch solche Teile noch bestärkt und im Grunde und bei genauer Betrachtung auch nicht unbegründet.

  4. Re: Schlimmer noch

    Autor: NeoCortex 03.02.11 - 21:27

    firehorse schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Körperscanner nein danke.... aber wenn es ums datteln geht, dann gerne???
    >
    > Denke dass solche Teile ein Beweis sind dass Gamer im Grunde ein ziemlich
    > dämliches faules Volk sind. Zumindest wird dieses durch solche Teile noch
    > bestärkt und im Grunde und bei genauer Betrachtung auch nicht unbegründet.

    Merkste selbst ne? Hat wenig mit einander zu tun...

  5. Re: Mindflex ist Betrug...

    Autor: samy 03.02.11 - 21:37

    Adam_Weishaupt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wo im Artikel steht etwas anderes?

    Naja es steht vorsichtig da: "Die Liste der Neurosky-Partner enthält den Spielzeughersteller Mattel, der mit Mindflex in den USA ein Spielzeug auf Basis des EEG-Sensors verkauft, dessen EEG-Steuerung jedoch nicht echt, sondern eher Einbildung sein soll"

    Das ist nicht nur ein "sein soll", dass ist für mich Tatsache...

    -------------------------------------------------
    Für offene Standards
    -------------------------------------------------

  6. Re: Mindflex ist Betrug...

    Autor: Adam_Weishaupt 04.02.11 - 00:21

    Das ist nur, selten gesehen, politisch korrekt. Alles andere könnte verklagt werden ;)

  7. Re: Mindflex ist Betrug...

    Autor: alcar32 04.02.11 - 01:16

    Mit nur drei EEG sensoren kann ich mir nur schwer vorstellen das, dass ueberhaupt funktioniert kann. Wir haben manchmal mit 16 schon probleme. Nach meiner erfahrung kannes nur ein schwindel sein.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.02.11 01:17 durch alcar32.

  8. Re: Schlimmer noch

    Autor: Prypjat 04.02.11 - 07:56

    boah ... wat fürn geistiger Dünnsch...

  9. Re: Ist Mindflex Betrug?

    Autor: Bouncy 04.02.11 - 09:02

    Auf der verlinkten Seite - die solltest du vielleicht auch mal vollständig durchlesen - wird auch erklärt, warum dieser "Nachweis" von SpOn Unsinn ist:

    > "Mit der vom Spiegel durchgeführten Simulation wurde ein elektronischer Kreislauf geschlossen, der den „Testmodus“ beim Gerät ausgelöst hat. Der "Testmodus" hat nichts mit der realen Spielsituation zu tun. Diese Information ist auch dem Spiegel bekannt."

    Ich bin weder überzeugt, dass Mindflex ein funktionierendes EEG ist, noch dass es kompletter Humbug ist. Die sollten mal ne 4-Wochen-Teste-sonst-Geld-zurück-Aktion machen, das würde sicher genug Leute dazu bringen es mal objektiv zu testen ohne diese üblichen Nachplappereien...

  10. Re: Schlimmer noch

    Autor: Codemonkey 04.02.11 - 10:21

    Ahhh. Hat sich unglaublich verändert die Forenkultur seit der Zwangsanmeldung...

  11. Re: Ist Mindflex Betrug?

    Autor: Codemonkey 04.02.11 - 10:29

    Schwierige Lage, sobald Menschen testen kann man sich auf keine Ergebnisse verlassen.
    Mein Hund wird sich das nicht aufsetzen lassen.
    Also bräuchte ich einen Schimpansen zum Gegenbeweis.

    Den Spiegelartikel hab ich damals auch gelesen und zeitgleich ein Angebot für Testgeräte zu Entwicklungszwecken bekommen, da hab ich dann drauf verzichtet...

  12. Re: Ist Mindflex Betrug?

    Autor: samy 04.02.11 - 13:24

    Bouncy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > > "Mit der vom Spiegel durchgeführten Simulation wurde ein elektronischer
    > Kreislauf geschlossen, der den „Testmodus“ beim Gerät ausgelöst hat. Der
    > "Testmodus" hat nichts mit der realen Spielsituation zu tun. Diese
    > Information ist auch dem Spiegel bekannt."

    Nur komisch das der "Testmodus" genauso abläuft als wenn ein echte Person das Ding mit ihren Gedanken steuert.. Schau dir mal das Video an...

    Ich glaub nicht an solch einen Humbug...

    -------------------------------------------------
    Für offene Standards
    -------------------------------------------------

  13. Re: Ist Mindflex Betrug?

    Autor: admin666 04.02.11 - 16:07

    Gehirnwellen sind da. Sie auslesen und verwehrten ist eine Technik in den Kinderschuhen.

    Für körperlich Behinderte ist es, wenn perfekt (in 10-20 Jahren) dann aber die einzigste Möglichkeit Kontakt zu halten und sich mitzuteilen, was unbezahlbar wäre.

    Deshalb bin ich für die Weiterentwicklung.

    Ob es bei der Zielgruppe der Gamern ankommt, mag ich bezweifeln. Aber wir Gamer sind in diesem Fall der erste Anlaufpunkt.

  14. Re: Ist Mindflex Betrug?

    Autor: samy 05.02.11 - 11:28

    admin666 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gehirnwellen sind da. Sie auslesen und verwehrten ist eine Technik in den
    > Kinderschuhen.
    >
    > Für körperlich Behinderte ist es, wenn perfekt (in 10-20 Jahren) dann aber
    > die einzigste Möglichkeit Kontakt zu halten und sich mitzuteilen, was
    > unbezahlbar wäre.
    >
    > Deshalb bin ich für die Weiterentwicklung.
    >
    > Ob es bei der Zielgruppe der Gamern ankommt, mag ich bezweifeln. Aber wir
    > Gamer sind in diesem Fall der erste Anlaufpunkt.

    Jo und trotzdem ist Mindflex beschiß...

    -------------------------------------------------
    Für offene Standards
    -------------------------------------------------

  15. Re: Ist Mindflex Betrug?

    Autor: andik 02.01.12 - 20:47

    Ja sorry, aber das kommt dabei rum wenn man Artikel nicht vernünftig recherchiert. Das Mindflex Headset ist meines Erachtens das Mittel der Wahl, wenn man Neurofeedback im Rahmen eines physical computing Projektes einsetzen will.

    EEG ist an sich keine komplizierte Technologie, man braucht eine Schaltung mit instrumentationsverstärker, analogen Filtern, A/D Wandlung und galvanischer Trennung. Neurosky hat das ganze etwas miniaturisiert, und entsprechend wird ihr Chip in verschiedenen Geräten verbaut.

    Betrug ist das also nur, wenn man das Gerät bewusst verarscht. Der Neurosky Chip kann durchaus unterscheiden zwischen einer Puppe und einem echten Kopf zu unterscheiden, diese Funktion nutzt Mindflex als relativ einfaches Spielzeug aber nicht aus. An dem Puppenkopf liegt nämlich durchaus ein Signal an, welches dem EEG Signal vergleichbar ist, nämlich durch die elektromagnetischen Felder der Umgebung. Daher sieht es - für die primitive Logik im Mindflex - trotzdem aus wie Konzentration.

    Taugen die Neuroskyapparate für medizinische Diagnostik? Eher Nein. Taugen Sie für einfaches Neurofeedback in der Psychotherapie oder im Hobbygebrauch? Eher Ja.

    Natürlich ist die Kontrolle von Computern über EEG-Signale eher eine Spielerei oder etwas für die Forschung, dabei ist es aber relativ egal wie kompliziert oder teuer der EEG Aufbau ist.

  16. Re: Ist Mindflex Betrug?

    Autor: Infor 27.03.13 - 20:42

    andik schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja sorry, aber das kommt dabei rum wenn man Artikel nicht vernünftig
    > recherchiert. Das Mindflex Headset ist meines Erachtens das Mittel der
    > Wahl, wenn man Neurofeedback im Rahmen eines physical computing Projektes
    > einsetzen will.

    Neurofeedback mit Spielzeug? Sie glauben doch wohl selbst nicht, dass Spielzeug für Neurofeedback das Mittel der Wahl ist.
    Auf der Verpackung des Mindsky Headsets steht u.a. geschrieben:
    ".....the MindWave is designed for entertainment only....
    >
    > Taugen die Neuroskyapparate für medizinische Diagnostik? Eher Nein. Taugen
    > Sie für einfaches Neurofeedback in der Psychotherapie oder im
    > Hobbygebrauch? Eher Ja.
    Also ich würde Spielzeug nicht an mein Gehirn heranlassen! Ich halte es für unverantwortlich den Einsatz dieses Gerätes für die Psychotherapie zu empfehlen, bzw. für tauglich zu halten. Muss es ausgerechnet Spielzeug sein?
    Und als Hobby? Naja - solange jemand meint, sein eigenes Gehirn damit traktieren zu müssen - meinetwegen - aber dann nicht an fremden Gehirnen damit herumhantieren!

    > Natürlich ist die Kontrolle von Computern über EEG-Signale eher eine
    > Spielerei oder etwas für die Forschung, dabei ist es aber relativ egal wie
    > kompliziert oder teuer der EEG Aufbau ist.
    Eher ein Spielerei? Ich weiß nicht so recht - so harmlos ist das nicht. Man kann damit auch Schaden anrichten. Wenn der Sensor am linken frontalen Pol angebracht wird und damit Alpha "zur Entspannung" hochtrainiert werden sollte, dann kann man jemand schon in die Depression treiben, bzw. ein ADS antrainieren. Schließlich gilt frontales Alpha und eine frontale linksbetonte Alpha-Asymmetrie als Zeichen von ADS oder Depression. Ich bin mir nicht so sicher, ob alle, die so ein Gerät kaufen, wirklich wissen was sie damit bei sich und anderen anrichten können. Vor allen Dingen im Hinblick darauf, falls das Ding wirklich in der Lage wäre Hirnwellen zu trainieren...

  17. Re: Ist Mindflex Betrug?

    Autor: tj.one.s 28.04.13 - 01:38

    Infor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > andik schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ja sorry, aber das kommt dabei rum wenn man Artikel nicht vernünftig
    > > recherchiert. Das Mindflex Headset ist meines Erachtens das Mittel der
    > > Wahl, wenn man Neurofeedback im Rahmen eines physical computing
    > Projektes
    > > einsetzen will.
    >
    > Neurofeedback mit Spielzeug? Sie glauben doch wohl selbst nicht, dass
    > Spielzeug für Neurofeedback das Mittel der Wahl ist.
    > Auf der Verpackung des Mindsky Headsets steht u.a. geschrieben:
    > ".....the MindWave is designed for entertainment only....
    > >
    > > Taugen die Neuroskyapparate für medizinische Diagnostik? Eher Nein.
    > Taugen
    > > Sie für einfaches Neurofeedback in der Psychotherapie oder im
    > > Hobbygebrauch? Eher Ja.
    > Also ich würde Spielzeug nicht an mein Gehirn heranlassen! Ich halte es für
    > unverantwortlich den Einsatz dieses Gerätes für die Psychotherapie zu
    > empfehlen, bzw. für tauglich zu halten. Muss es ausgerechnet Spielzeug
    > sein?
    > Und als Hobby? Naja - solange jemand meint, sein eigenes Gehirn damit
    > traktieren zu müssen - meinetwegen - aber dann nicht an fremden Gehirnen
    > damit herumhantieren!
    >
    > > Natürlich ist die Kontrolle von Computern über EEG-Signale eher eine
    > > Spielerei oder etwas für die Forschung, dabei ist es aber relativ egal
    > wie
    > > kompliziert oder teuer der EEG Aufbau ist.
    > Eher ein Spielerei? Ich weiß nicht so recht - so harmlos ist das nicht. Man
    > kann damit auch Schaden anrichten. Wenn der Sensor am linken frontalen Pol
    > angebracht wird und damit Alpha "zur Entspannung" hochtrainiert werden
    > sollte, dann kann man jemand schon in die Depression treiben, bzw. ein ADS
    > antrainieren. Schließlich gilt frontales Alpha und eine frontale
    > linksbetonte Alpha-Asymmetrie als Zeichen von ADS oder Depression. Ich bin
    > mir nicht so sicher, ob alle, die so ein Gerät kaufen, wirklich wissen was
    > sie damit bei sich und anderen anrichten können. Vor allen Dingen im
    > Hinblick darauf, falls das Ding wirklich in der Lage wäre Hirnwellen zu
    > trainieren...

    Naja bin da auch noch recht skeptisch, allerdings gibt es mittlerweile doch schon einige weiterentwicklungen von den Mindwave-Headsets von Neurosky. Zusätzlich gibt es Lern und Analyse Software die problemlos auf dem PC, Notebook oder sogar iPhone mit den Headsets zum Einsatz kommen kann. Spielzeug scheint mir auch hier wenig Erfolgreich zum Einsatz zu kommen. Aber manche Software kann man schon effektiv einsetzen und sind für den privaten Gebrauch zu recht erschwinglichen Preisen in einem Bundle zu erwerben.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Horváth & Partners Management Consultants, Berlin, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Hamburg, München, Stuttgart
  2. GK Software AG, Schöneck/Vogtland
  3. ARI Fleet Germany GmbH, Eschborn, Stuttgart
  4. Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 74,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


360-Grad-Kameras im Vergleich: Alles so schön rund hier
360-Grad-Kameras im Vergleich
Alles so schön rund hier
  1. USB-C DxO zeigt Ansteckkamera für Android-Smartphones
  2. G1 X Mark III Erste Kompaktkamera mit APS-C-Sensor von Canon
  3. Ozo Nokia hat keine Lust mehr auf VR-Hardware

E-Ticket Deutschland bei der BVG: Bewegungspunkt am Straßenstrich
E-Ticket Deutschland bei der BVG
Bewegungspunkt am Straßenstrich
  1. Handy-Ticket in Berlin BVG will Check-in/Be-out-System in Bussen testen
  2. VBB Schwarzfahrer trotz Handy-Ticket

LG 32UD99-W im Test: Monitor mit beeindruckendem Bild - trotz unausgereiftem HDR
LG 32UD99-W im Test
Monitor mit beeindruckendem Bild - trotz unausgereiftem HDR
  1. Android-Updates Krack-Patches für Android, aber nicht für Pixel-Telefone
  2. Check Point LGs smarter Staubsauger lässt sich heimlich fernsteuern

  1. GTA 5: Goldener Revolver für Red Dead Redemption 2 versteckt
    GTA 5
    Goldener Revolver für Red Dead Redemption 2 versteckt

    Es gibt die erste Extrawaffe für Red Dead Redemption 2: Nicht Vorbesteller, sondern findige Konsolenspieler können einen goldenen Revolver im Onlinemodus von GTA 5 freispielen und ihn dann später auch im Wild-West-Spektakel von Rockstar Games verwenden.

  2. Geldwäsche: EU will den Bitcoin weniger anonym machen
    Geldwäsche
    EU will den Bitcoin weniger anonym machen

    Mit dem Kampf gegen Terrorismusfinanzierung begründet die EU neue Maßnahmen, durch die etwa Bitcoin-Verkaufsplattformen die Identität ihrer Kunden besser überprüfen müssen.

  3. Soziale Medien: Facebook-Forscher finden Facebook problematisch
    Soziale Medien
    Facebook-Forscher finden Facebook problematisch

    Schlechte Laune, aber auch ernsthafte Erkrankungen wie Depressionen: Forscher von Facebook haben sich zu den Risiken des Netzwerks für die geistige Gesundheit geäußert. Wer den Gefahren entgehen möchte, müsse ihrer Meinung nach nicht abschalten - sondern besonders aktiv sein.


  1. 14:17

  2. 13:34

  3. 12:33

  4. 11:38

  5. 10:34

  6. 08:00

  7. 12:47

  8. 11:39