Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nighthawk AX8 und AX12: Netgears…

Wofür?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wofür?

    Autor: HoffiKnoffu 08.11.18 - 17:58

    Wofür solch aufgeblähten Router?

    Sinnvoller fände ich Accesspoints zu haben, die diese Leistung bringen und sich sicher und einfach in ein Mesh einbinden lassen. Mein AVM Powerline-Mesh verabschiedet sich alle paar Monate von alleine.....ein Powerline-Adapter nach dem anderen verschwindet aus dem Powerline-System.

    So etwas wie Unifi von Ubiquity mit Powerline wäre toll. Solch ein Sytem betreue ich beruflich und habe bisher noch keine Probleme gehabt.

    Gruß
    HK

  2. Re: Wofür?

    Autor: flow77 08.11.18 - 18:20

    HoffiKnoffu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wofür solch aufgeblähten Router?

    Weil deren Geschäftsmodell ist unter anderem aufgeblähte Router zu verkaufen? Einen Markt gibt es hierfür offensichtlich, da unter anderem Netgear das schon einige Jahre macht.
    Zielpublikum sind gefühlt wohl Zocker-Kiddies und solche die es gerne wären ;)

    > Sinnvoller fände ich Accesspoints zu haben, die diese Leistung bringen und
    > sich sicher und einfach in ein Mesh einbinden lassen. Mein AVM
    > Powerline-Mesh verabschiedet sich alle paar Monate von alleine.....ein
    > Powerline-Adapter nach dem anderen verschwindet aus dem Powerline-System.

    Also alle paar Monate finde ich gar nicht mal so schlimm für ein Consumer-Produkt. Ich erinnere mich an eine Cable-Fritzbox (eigene, selbst gekauft) die sich teilweise nachts rebootet hatte, was sehr ärgerlich sein kann wenn das während eines Backups passiert.

    > So etwas wie Unifi von Ubiquity mit Powerline wäre toll. Solch ein Sytem
    > betreue ich beruflich und habe bisher noch keine Probleme gehabt.

    Die Unifi-Geräte sind gut, habe selbst einen AP zu Hause. Jedenfalls sofern man sie korrekt installiert. Gerade die meisten Wifi-Router wie die von FB oder Netgear funktionieren dagegen sehr gut wenn man sie einfach im Gang auf die Kommode stellt.

    Mit den Unifi-Geräten muss man schon mehr Aufwand betreiben um auch wirklich einen guten Durchsatz zu erreichen. Es sei denn man hat eben Glück, hängt das Ding an die Decke und die Ausstrahlung passt.
    Dafür sind die Transferraten dann nach meiner Erfahrung stabiler als eben bei den anderen Geräten. Und die UAPs sehen eben schlicht aus und nicht so peinlich wie dieses Raumschiff.

  3. Re: Wofür?

    Autor: Jesper 09.11.18 - 05:24

    Weil ein Mesh nicht überall sinnvoll ist, ich betreib doch keine 3 Access points für 75m2

  4. Re: Wofür?

    Autor: quasides 09.11.18 - 05:49

    na wirklich aufwändig sind die unifis auch nicht.

    die geräte funktionieren out of the box genauso gut wie netgears am gang, ist immer ein hit or miss. netgear macht hier nichts besser oder magisches, besonders was das 2.5ghz band betrifft

    problematischer ist eher der nicht existierende langfristige update support bei den consumergeräten nebst fehlender oder mangelhafter softwareupdates und fehlenden autoupdates.

    unifi bietet hingegen praktisch zum consumerpreis ein fast enterprise grade system an das man nur jeden endkunden empfehlen kann. auch wenns etwas aufwändiger und sicherlich nicht so ohne weiteres durch den endkunden installierbar ist (was er eh nicht sollte)

  5. Weil es geht ;-)

    Autor: Gormenghast 09.11.18 - 12:04

    Es wird schon Käufer dafür geben.

    Die Probleme mit den AVM Powerlines kann ich hier nicht nachvollziehen, habe aber auch nur 2 Endstellen davon im Einsatz und die spielen stabil mit.

    Bei der Consumer-Linie (Amplifi) zeigt Ubiquity allerdings auch Schwächen. Google mach nach Gast-WLAN und LAN-Kaskade. Beides "Basics", die der Hersteller nicht fehlerfrei hinbekommt.

    PS: Ethernet Backhaul fürs Mesh wurde vor 20 Stunden gefixt, ob dadurch weiterhin das Gäste-WLAN entfällt, kann ich nicht sagen. Auch nicht, ob sich die Datenrate dann bei WAN halbiert. Sollte jemand 2 Amplifi-Würfel haben, wäre es nett, wenn er Infos mitteilen könnte. Diese Bugs haben mich damals hin zur Fritte gedrückt, bei der die Anforderung 1a umgesetzt ist.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Stuttgart, Esslingen
  2. eco Verband der Internetwirtschaft e.V., Köln
  3. OHB System AG, Bremen, Oberpfaffenhofen
  4. KÖNIGSTEINER AGENTUR GmbH, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-78%) 4,44€
  2. 31,99€
  3. (-63%) 34,99€
  4. (-76%) 3,60€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Schwerlastverkehr: Oberleitung - aber richtig!
Schwerlastverkehr
Oberleitung - aber richtig!

Der Schwerlast- und Lieferverkehr soll stärker elektrifiziert werden. Dafür sollen kilometerweise Oberleitungen entstehen. Dass Geld auf diese Weise in LKW statt in die Bahn zu stecken, ist aber völlig irrsinnig!
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Softwarefehler Lime-Tretroller werfen Fahrer ab
  2. Hyundai Das Elektroauto soll automatisiert parken und laden
  3. Kalifornien Ab 2029 müssen Stadtbusse elektrisch fahren

Elektroauto: Eine Branche vor der Zerreißprobe
Elektroauto
Eine Branche vor der Zerreißprobe

2019 wird ein spannendes Jahr für die Elektromobilität. Politik und Autoindustrie stehen in diesem Jahr vor Entwicklungen, die über die Zukunft bestimmen. Doch noch ist die Richtung unklar.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Monowheel Z-One One Die Elektro-Vespa auf einem Rad
  2. 2nd Life Ausgemusterte Bus-Akkus speichern jetzt Solarenergie
  3. Weniger Aufwand Elektroautos sollen in Deutschland 114.000 Jobs kosten

Slighter im Hands on: Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist
Slighter im Hands on
Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist

CES 2019 Mit Slighter könnte ausgerechnet ein Feuerzeug Rauchern beim Aufhören helfen: Ausgehend von den Rauchgewohnheiten erstellt es einen Plan - und gibt nur zu ganz bestimmten Zeiten eine Flamme.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Smart Clock Lenovo setzt bei Echo-Spot-Variante auf Google Assistant
  2. Smart Tab Lenovo zeigt Mischung aus Android-Tablet und Echo Show
  3. Royole Flexpai im Hands on Display top, Software flop

  1. Rohstoffe: Woher kommt das Kobalt für die E-Auto-Akkus?
    Rohstoffe
    Woher kommt das Kobalt für die E-Auto-Akkus?

    Für den Bau von Elektroautos werden Rohstoffe benötigt, die aus Ländern kommen, in denen oft menschenunwürdige Arbeitsbedingungen herrschen. Einige Hersteller bemühen sich zwar, fair abgebaute Rohstoffe zu verwenden. Einfach ist das aber nicht, wie das Beispiel von Kobalt zeigt.

  2. Fehlerhafter Airbag: Tesla ruft ältere Model S zurück
    Fehlerhafter Airbag
    Tesla ruft ältere Model S zurück

    Ein Airbag soll den Beifahrer bei einem Unfall davor bewahren, mit dem Kopf auf das Armaturenbrett zu knallen. Das geht aber nur, wenn der Airbag funktioniert. Wegen fehlerhafter Airbags müssen Tesla und andere Hersteller wie Toyota nun Autos zurückrufen.

  3. SXFI Air und Air C: Creative will Surround-Anlage in Stereo-Headsets bringen
    SXFI Air und Air C
    Creative will Surround-Anlage in Stereo-Headsets bringen

    Ein spezieller Chip soll die X-Fi-Headsets von Creative besonders immersiv machen. Das SXFI Air gibt es als Bluetooth-Version und kabelgebunden zu kaufen. Der Preis ist gut, Käufer sollten aber keine Wunder erwarten.


  1. 12:02

  2. 11:45

  3. 11:30

  4. 10:51

  5. 10:35

  6. 10:20

  7. 10:02

  8. 09:25