1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nintendo Switch Lite im Test…

akkulaufzeit, usb-c

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. akkulaufzeit, usb-c

    Autor: jake 24.09.19 - 12:19

    fair wäre es gewesen, im artikel nicht nur nebenbei darauf hinzuweisen, dass längst eine neue version der (dock-)switch im handel ist, welche wesentlich bessere akkulaufzeiten aufweist (hac-001). diese kann offenbar mit der lite problemlos mithalten und teilweise sogar übertreffen. dass die neue der ur-alten ansonsten in diesem punkt überlegen ist, ist ansonsten ja wohl keine überraschung.

    dass nintendo den usb-c-port ansonsten so beschnitten hat, dass keine tv-ausgabe möglich ist, ist mal wieder typisch für das unternehmen. man will eben den markt für das dock-modell nicht kannibalisieren. hoffentlich wird es da noch einen piffigen hack geben, damit sollte man nintendo nicht davonkommen lassen!

  2. Re: akkulaufzeit, usb-c

    Autor: lgo 24.09.19 - 12:24

    Leider vermutlich nicht - es fehlen offenbar die nötigen Komponenten zu Videoausgabe.

  3. Re: akkulaufzeit, usb-c

    Autor: Pecker 24.09.19 - 12:27

    jake schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > fair wäre es gewesen, im artikel nicht nur nebenbei darauf hinzuweisen,
    > dass längst eine neue version der (dock-)switch im handel ist, welche
    > wesentlich bessere akkulaufzeiten aufweist (hac-001). diese kann offenbar
    > mit der lite problemlos mithalten und teilweise sogar übertreffen. dass die
    > neue der ur-alten ansonsten in diesem punkt überlegen ist, ist ansonsten ja
    > wohl keine überraschung.
    >
    > dass nintendo den usb-c-port ansonsten so beschnitten hat, dass keine
    > tv-ausgabe möglich ist, ist mal wieder typisch für das unternehmen. man
    > will eben den markt für das dock-modell nicht kannibalisieren. hoffentlich
    > wird es da noch einen piffigen hack geben, damit sollte man nintendo nicht
    > davonkommen lassen!


    Die benötigte Hardware kostet Geld. Also weglassen, da es sowieso explizit erwähnt wird. Kauf dir einfach für ca 230¤ die erste Version der normalen Switch. Dann sparst du dir auch einen Hack.

  4. Re: akkulaufzeit, usb-c

    Autor: Kakiss 24.09.19 - 12:40

    Du übersiehst, dass es hier auch andere Gründe geben kann.

    Im Dockmodus schaltet die Konsole ja hoch, die Wärme wird dann verstärkt rausgeblasen.
    Die Lite könnte hier wahrscheinlich dann zu sehr in Bedrängnis geraten, da sie die Wärme nicht so effinzient wie das große Modell rauspusten kann und schlicht überhitzt.

    Wäre ein Dockmodus möglich, hätte Nintendo es sich doch nicht nehmen lassen, das Dock als Zusatz zum Kauf anzubieten ;)

  5. Re: akkulaufzeit, usb-c

    Autor: Silent_GSG9 24.09.19 - 13:25

    Die HAC-001 ist die ALTE Switch. Die Neue ist HAC-001(-01)

  6. Re: akkulaufzeit, usb-c

    Autor: Z101 24.09.19 - 14:58

    jake schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dass nintendo den usb-c-port ansonsten so beschnitten hat, dass keine
    > tv-ausgabe möglich ist, ist mal wieder typisch für das unternehmen. man
    > will eben den markt für das dock-modell nicht kannibalisieren. hoffentlich
    > wird es da noch einen piffigen hack geben, damit sollte man nintendo nicht
    > davonkommen lassen!

    Muss nicht unbedingt, sein das der Dock-Modus weggelassen wurde, um das "grosse" Modell wertiger wirken zu lassen.

    Durch die kompaktere Bauweise der Lite würde sie vermutlich mit den erhöhten CPU/GPU/RAM-Takt im Dock-Modus zu heiss werden.

    Zudem könnte man die Lite im Dock-Modus ja gar nicht benutzen ohne Extra-Joycons zu kaufen und wer eine Lite kauft, tut das vermutlich um Geld zu sparen und wird kaum noch ein Extra-Dock und Extra-Joycons dazukaufen wollen. Dann könnte man gleich zur richtigen Switch greifen.

  7. Re: akkulaufzeit, usb-c

    Autor: Hotohori 24.09.19 - 15:03

    Eher hat sie gar keinen Dockmodus und würde man sie an den TV anschließen können, würde sie daher schlechter performen wie die normale Switch im Dockmodus, was dank vieler Kunden dann zu unnötigem Support Anrufen führen würde.

  8. Re: akkulaufzeit, usb-c

    Autor: floxiii 25.09.19 - 01:54

    Silent_GSG9 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die HAC-001 ist die ALTE Switch. Die Neue ist HAC-001(-01)

    Laut Nintendo beginnt die Modellnummer bei uns mit HAD, wobei das eher nebensächlich ist - wichtig ist die rote Verpackung :o)

    https://www.nintendo.de/Nintendo-Switch-Familie/Welche-Nintendo-Switch-ist-die-richtige-fur-dich-/Welche-Nintendo-Switch-ist-die-richtige-fur-dich--1596110.html

  9. Re: akkulaufzeit, usb-c

    Autor: tarres 25.09.19 - 13:22

    Das hier beim Akku nur mit der ersten Switch verglichen ist, ist Blödsinn, daher habe ich den Artikel auch nicht weiter als bis zu diesem Abschnitt gelesen.
    Der Kommentar hier, dass der Dock-Modus Probleme aufgrund der Wärmeentwicklung macht hinkt auch gewaltig. Warum sollte die Lite denn überhaupt hochtaktbar sein im TV-Modus - sieht tut dies ja auch nicht wenn sie regulär an die Steckdose angeschlossen wird. Der fehlende TV Modus ist eine rein politische Entscheidung.
    Ich bin mit meiner normalen Switch sehr zufrieden und hätte auch mit TV-Modus nicht zur Lite gegriffen.

  10. Re: akkulaufzeit, usb-c

    Autor: wupme 04.10.19 - 01:11

    jake schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > dass nintendo den usb-c-port ansonsten so beschnitten hat, dass keine
    > tv-ausgabe möglich ist, ist mal wieder typisch für das unternehmen.

    Hardware kostet Geld, das ist dir klar?
    Weniger Hardware = Günstigerer Preis.
    Nebenbei ist das Gerät gezielt optimiert für MOBILES Gaming.

    > will eben den markt für das dock-modell nicht kannibalisieren. hoffentlich
    > wird es da noch einen piffigen hack geben, damit sollte man nintendo nicht
    > davonkommen lassen!

    Wird es nicht, da keine Hardware verbaut ist die ein Signal ausgeben könnte, außer du willst dir halt nur wegen irgendwelchen "Jetzt zeig ichs denen aber" Gründen deine Switch Lite komplett umbauen und Hardware austauschen. Viel Spaß

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie - Abteilung Zentraler Service, Berlin
  2. Stadtwerke München GmbH, München
  3. andagon GmbH, Norddeutschland
  4. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-43%) 22,99€
  2. (-14%) 42,99€
  3. (u. a. Far Cry 5 für 14,99€, Far Cry New Dawn für 17,99€, Far Cry für 3,99€)
  4. 12,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Frauen in der Technik: Von wegen keine Vorbilder!
Frauen in der Technik
Von wegen keine Vorbilder!

Technik, also auch Computertechnik, war schon immer ein männlich dominiertes Feld. Das heißt aber nicht, dass es in der Geschichte keine bedeutenden Programmiererinnen gab. Besonders das Militär zeigte reges Interesse an den Fähigkeiten von Frauen.
Von Valerie Lux

  1. Bewerber für IT-Jobs Unzureichend qualifiziert, zu wenig erfahren oder zu teuer
  2. Männer und Frauen in der IT Gibt es wirklich Chancengleichheit in Deutschland?
  3. HR-Analytics Weshalb Mitarbeiter kündigen

Videostreaming: Was an Prime Video und Netflix nervt
Videostreaming
Was an Prime Video und Netflix nervt

Eine ständig anders sortierte Watchlist, ein automatisch startender Stream oder fehlende Markierungen für Aboinhalte: Oft sind es nur Kleinigkeiten, die den Spaß am Streaming vermiesen - eine Hassliste.
Ein IMHO von Ingo Pakalski

  1. WhatsOnFlix Smartphone-App für bessere Verwaltung der Netflix-Inhalte
  2. Netflix Staffel-2-Trailer zeigt Cyberpunk-Welt von Altered Carbon
  3. Videostreaming Netflix musste Night of the Living Dead entfernen

Nasa: Boeing umging Sicherheitsprozeduren bei Starliner
Nasa
Boeing umging Sicherheitsprozeduren bei Starliner

Vergessene Tabelleneinträge, fehlende Zeitabfragen und störende Mobilfunksignale sollen ursächlich für die Probleme beim Testflug des Starliner-Raumschiffs gewesen sein. Das seien aber nur Symptome des Zusammenbruchs der Sicherheitsprozeduren in der Softwareentwicklung von Boeing. Parallelen zur Boeing 737 MAX werden deutlich.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Boeings Starliner hatte noch einen schweren Softwarefehler
  2. Boeing 777x Jungfernflug für das größte zweistrahlige Verkehrsflugzeug
  3. Boeing 2019 wurden mehr Flugzeuge storniert als bestellt

  1. Intelligente Messsysteme: Zwangs-Rollout der vernetzten Stromzähler startet
    Intelligente Messsysteme
    Zwangs-Rollout der vernetzten Stromzähler startet

    Mit deutlicher Verzögerung kann der verpflichtende Rollout intelligenter Messsysteme starten. Die Vorteile für den Verbraucher dürften sich dabei weiter in Grenzen halten.

  2. Nvidia: Bethesda entfernt fast alle Spiele von Geforce Now
    Nvidia
    Bethesda entfernt fast alle Spiele von Geforce Now

    Nach Activision Blizzard auch Bethesda: Der Publisher streicht die eigenen Titel bei Geforce Now. Einzig ein Wolfenstein-Shooter mit Raytracing-Effekten bleibt in Bibliothek des Spielestreamingdienstes.

  3. Neue Infrastruktur: Berliner Kammergericht darf wieder ins Landesnetz
    Neue Infrastruktur
    Berliner Kammergericht darf wieder ins Landesnetz

    Fast ein halbes Jahr hat das Berliner Kammergericht nach einem Trojaner-Angriff im Notbetrieb gearbeitet. Nun soll das Gericht wieder ans Berliner Landesnetz angeschlossen werden - mit Laptops, die die Mitarbeiter statt USB-Sticks mit nach Hause nehmen können.


  1. 12:29

  2. 12:05

  3. 15:33

  4. 14:24

  5. 13:37

  6. 13:12

  7. 12:40

  8. 19:41