1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Norwegen: UKW-Radio wird 2017…

Na, endlich greif mal einer durch!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Na, endlich greif mal einer durch!

    Autor: smacer 20.04.15 - 12:29

    Hoffentlich ziehen da die anderen Länder gleich mit.

    Das UKW muss weck so viele Frequenzen wie mit 15 UKW Sendern belegt werden!

    Da bekommt man 1000 DAB Sender drauf.

    Da die Sender nur Lizenzen für eine Sendeplattform bezahlen muss UKW weichen!

    Das DAB Netz wird nur erweitert wenn genug Sender darauf senden und das kommt nur wenn UKW geht.

    Siehe Umstellung analog SAT —> DVB-S/S2

    Es muss letztendlich einer bezahlen und das sind nun mal die Sender.

  2. Re: Na, endlich greif mal einer durch!

    Autor: hungkubwa 20.04.15 - 12:51

    smacer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hoffentlich ziehen da die anderen Länder gleich mit.
    >
    > Das UKW muss weck so viele Frequenzen wie mit 15 UKW Sendern belegt
    > werden!
    >
    > Da bekommt man 1000 DAB Sender drauf.
    >
    > Da die Sender nur Lizenzen für eine Sendeplattform bezahlen muss UKW
    > weichen!
    >
    > Das DAB Netz wird nur erweitert wenn genug Sender darauf senden und das
    > kommt nur wenn UKW geht.
    >
    > Siehe Umstellung analog SAT —> DVB-S/S2
    >
    > Es muss letztendlich einer bezahlen und das sind nun mal die Sender.

    Bezahlen die Sender, oder der Bund, mir auch meine 8 Radios die ich besitze?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.04.15 12:52 durch hungkubwa.

  3. Re: Na, endlich greif mal einer durch!

    Autor: Quantium40 20.04.15 - 13:15

    smacer schrieb:
    > Das UKW muss weck so viele Frequenzen wie mit 15 UKW Sendern belegt
    > werden!
    > Da bekommt man 1000 DAB Sender drauf.
    Ich weiß ja nicht, wie dir das geht, aber ich hör im Auto maximal einen Sender zur selben Zeit und trotz wesentlich mehr Auswahl lande ich immer bei den selben 2 Sendern.

    > Da die Sender nur Lizenzen für eine Sendeplattform bezahlen muss UKW
    > weichen!
    > Das DAB Netz wird nur erweitert wenn genug Sender darauf senden und das
    > kommt nur wenn UKW geht.
    > Siehe Umstellung analog SAT —> DVB-S/S2
    > Es muss letztendlich einer bezahlen und das sind nun mal die Sender.
    Und wer zahlt dann die Umrüstung von ca. 40 Millionen PKWs?
    (Zumal netterweise ja kaum noch die Möglichkeit besteht, einfach so das Radio auszutauschen, weil es oft mit Navi und Bordcomputer verbandelt ist.)

  4. Re: Na, endlich greif mal einer durch!

    Autor: katzenpisse 20.04.15 - 13:26

    Quantium40 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > smacer schrieb:
    > > Das UKW muss weck so viele Frequenzen wie mit 15 UKW Sendern belegt
    > > werden!
    > > Da bekommt man 1000 DAB Sender drauf.
    > Ich weiß ja nicht, wie dir das geht, aber ich hör im Auto maximal einen
    > Sender zur selben Zeit und trotz wesentlich mehr Auswahl lande ich immer
    > bei den selben 2 Sendern.

    Ich höre 0, da ich alle vorhandenen scheiße finde. Ein paar Spartensender wären da schon nicht schlecht. Und mit "Sparte" meine ich einfach nur einen Rocksender.

  5. Re: Na, endlich greif mal einer durch!

    Autor: LordSiesta 20.04.15 - 13:38

    smacer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das UKW muss weck so viele Frequenzen wie mit 15 UKW Sendern belegt
    > werden!
    > Da bekommt man 1000 DAB Sender drauf.

    Damit ich mich zwischen noch mehr Sendern entscheiden kann, die mich nicht interessieren? Danke, verzichte.

  6. Re: Na, endlich greif mal einer durch!

    Autor: Niaxa 20.04.15 - 13:45

    Nö. Warum sollten sie? Fortschritt darf nicht immer gebremst werden, weil es eben unbequem ist.

  7. Re: Na, endlich greif mal einer durch!

    Autor: Fatal3ty 20.04.15 - 13:52

    Ich lebe in Norwegen und ich besitze weder Radio oder Fernseher. Weil es nur noch scheiße rausbringt! Filme schaue ich entweder DVD oder Youtube an.

    Ist mir egal, ob es abgeschaltet wird oder nicht. Ich habe es nie genutzt.

  8. Re: Na, endlich greif mal einer durch!

    Autor: nicoledos 20.04.15 - 13:57

    Dann sollen die zuerst das Netz ordentlich ausbauen, dass man auch DAB+ im letzten Loch noch hören kann. Der UKW-Empfang ist hier schon nicht besonders toll, aber es geht. Sogar MW. Bei Digitalradio kann man es gleich vergessen.

    Analoge Radios sind simpelste Technik. Kostet nichts und verbraucht kein Strom. Bei digital braucht es wieder zusätzliche Elektronik und Patentbehaftet. Verursacht höheren Stromverbrauch und Patentgebühren. Wenn nach paar Jahren der Standard modernisiert wird darfst du wieder die gesamte Technik in die Tonne.

    Was momentan an Digitalradios angeboten wird ist nur Müll. Ein gutes (altmodisch) bedienbares zu finden, das auch mit schlechten Signalen klar kommt ist eine Suche im Müllhaufen.

    Noch schlimmer sieht es beim Design aus. Selbst alte Kofferradios aus den 70/80ern haben heute noch einen gewissen Charme. Die Funktionieren nicht nur heute noch, der Klang ist auch besser als das heutige Spielzeug. Das heutige Angebot ist vom Design nur noch zum Schreien. Der Retroquark ist erst recht zum weg laufen. Bei der Suche nach einem DAB+ - Tuner, der sich optisch in meine Stereoanlage einpasst bin ich ebenfalls bisher gescheitert.


    Der letzte Punkt wäre der Inhalt. Momentan kann ich 5 Radiosender als hörbar bezeichnen. Von denen nur 2 lokal erreichbar sind. Das ändert sich auch mit digital nicht. Im Gegenteil. Im Haus ist dann schon mal gar keiner mehr erreichbar.

    Um deine 1000 Sender zu bekommen müssen die erst mal eingespeist werden. Die meisten bleiben weiterhin nur lokal erreichbar. Aber selbst wenn. Hier gibt es keinen eigenständigen privaten. Entweder Springer oder Bertelsmann. Und der Rest kooperiert mit denen. Man kann zwar den Sender wechseln, was hörbares kommt trotz allem nicht raus. Ist beim Digital-TV auch nichts anderes. Statt 20 Sender kommen jetzt ca. 90 rein. Nur Qualitativ hat sich da auch nichts verbessert.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.04.15 14:00 durch nicoledos.

  9. Re: Na, endlich greif mal einer durch!

    Autor: Force8 20.04.15 - 19:45

    "Das UKW muss weck....."
    Soso.........
    "Es muss letztendlich einer bezahlen und das sind nun mal die Sender."
    Die Sender, zumindest die öffentlich-rechtlichen Sendeanstalten zahlen gar nix.
    Sie geben nur das Geld, das sie Dank der entsprechenden Gesetzgebung von den zwangsverpflichteten Gebührenzahlern einnehmen, einfach weiter...
    Wie auch jede Kostensteigerung.......

  10. Re: Na, endlich greif mal einer durch!

    Autor: LordSiesta 20.04.15 - 20:37

    Solche Sender gibt's, »Radio BOB!« zum Beispiel. Ich würd für BOB! aber keine allzu guten Lautsprecher anschließen, denn deren 72 kbps scheppern dermaßen, dass im Vergleich dazu eine 128-kbps-MP3 den Ohren geradezu schmeichelt. ;-)

    Falls du ihn überhaupt ohne Aussetzer herein bekommst …

  11. Re: Na, endlich greif mal einer durch!

    Autor: x2k 21.04.15 - 00:32

    smacer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hoffentlich ziehen da die anderen Länder gleich mit.
    >
    > Das UKW muss weck so viele Frequenzen wie mit 15 UKW Sendern belegt
    > werden!
    >
    > Da bekommt man 1000 DAB Sender drauf.
    >
    > Da die Sender nur Lizenzen für eine Sendeplattform bezahlen muss UKW
    > weichen!
    >
    > Das DAB Netz wird nur erweitert wenn genug Sender darauf senden und das
    > kommt nur wenn UKW geht.
    >
    > Siehe Umstellung analog SAT —> DVB-S/S2
    >
    > Es muss letztendlich einer bezahlen und das sind nun mal die Sender.

    Dazu braucht es auch hörer. Und in deutschland weiß kaum jemand das dab oder dab+ überhaupt ist. zumal die radios teuer sind bzw. Im auto auch kaum zu finden s
    ind.

  12. Re: Na, endlich greif mal einer durch!

    Autor: Anonymer Nutzer 21.04.15 - 07:47

    LordSiesta schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Solche Sender gibt's, »Radio BOB!« zum Beispiel. Ich würd für BOB! aber
    > keine allzu guten Lautsprecher anschließen, denn deren 72 kbps scheppern
    > dermaßen, dass im Vergleich dazu eine 128-kbps-MP3 den Ohren geradezu
    > schmeichelt. ;-)
    >
    > Falls du ihn überhaupt ohne Aussetzer herein bekommst …


    Ich empfange Radio Bob mit nem fast vier Jahre alten AV-Receiver wahlweise mit 64,128 oder 256 kbit/s. Ich kann auch nicht ganz nachvollziehen wie man Digitalradios als Müll bezeichnen kann. Ich hab schon vor knapp 7 Jahren mit der Squeezebox amerikanisches College-Radio gehört. Da scheitert ein Amateurfunker selbst mit ner zehntausend Euro Ausrüstung dran. Digitalradio hat sich längst etabliert. Selbst AV Receiver für unter 200 Euro sind heute Netzwerkfähig.Und wenn einem das nicht Analog genug klingt, kann man ja einfach
    Rosa Rauschen von Kassette rein mischen. ^^

  13. Re: Na, endlich greif mal einer durch!

    Autor: Anonymer Nutzer 21.04.15 - 08:13

    x2k schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > smacer schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Hoffentlich ziehen da die anderen Länder gleich mit.
    > >
    > > Das UKW muss weck so viele Frequenzen wie mit 15 UKW Sendern belegt
    > > werden!
    > >
    > > Da bekommt man 1000 DAB Sender drauf.
    > >
    > > Da die Sender nur Lizenzen für eine Sendeplattform bezahlen muss UKW
    > > weichen!
    > >
    > > Das DAB Netz wird nur erweitert wenn genug Sender darauf senden und das
    > > kommt nur wenn UKW geht.
    > >
    > > Siehe Umstellung analog SAT —> DVB-S/S2
    > >
    > > Es muss letztendlich einer bezahlen und das sind nun mal die Sender.
    >
    > Dazu braucht es auch hörer. Und in deutschland weiß kaum jemand das dab
    > oder dab+ überhaupt ist. zumal die radios teuer sind bzw. Im auto auch kaum
    > zu finden s
    > ind.

    Die Radios gibt es neu von 80 bis 2000 Euro. Kenwood ist da zB seit knapp fünf Jahren sehr breit aufgestellt. Und irgendwann wird es die bestimmt auch im Aldi geben. Oder ggf gibt es die sogar schon bei Aldi?

  14. Re: Na, endlich greif mal einer durch!

    Autor: x2k 21.04.15 - 11:22

    Tzven schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Die Radios gibt es neu von 80 bis 2000 Euro. Kenwood ist da zB seit knapp
    > fünf Jahren sehr breit aufgestellt. Und irgendwann wird es die bestimmt
    > auch im Aldi geben. Oder ggf gibt es die sogar schon bei Aldi?


    Was ich noch vermisse ist die integration ins handy. Da ist seit ewigkeiten ukw und teilweise sogar mw möglich. Ich wüsste momenthan nicht ob es überhaupt noch ein handy ohne Gibt. Aber leider keins mit dab+. 80 eueus finde ich momenthan einfach zu teuer.

  15. Re: Na, endlich greif mal einer durch!

    Autor: LordSiesta 21.04.15 - 19:49

    Tzven schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich empfange Radio Bob mit nem fast vier Jahre alten AV-Receiver wahlweise
    > mit 64,128 oder 256 kbit/s.

    Ja, aber via Internet, oder? Zumindest liest sich der Rest deines Posts so.

    > Ich kann auch nicht ganz nachvollziehen wie man
    > Digitalradios als Müll bezeichnen kann.

    Das sagt so direkt ja auch keiner. Die Hauptkritikpunkte an DAB+ (DAB+ im Besonderen, nicht Digitalradio im Allgemeinen) sind ja:
    * zu wenige interessante Sender
    * Empfangsabbruch bei sehr schlechtem Empfang, wo man bei Analogradio noch die Chance hatte, Satzbruchteile aus dem Rauschen zu sieben
    * im Auto werksseitig zu teuer und u. U. zu kompliziert nachzurüsten
    * Zukunftsunsicherheit, weil DAB der ersten Generation schon abgeschaltet wurde und DAB-Radios kein DAB+ empfangen können.

    > Ich hab schon vor knapp 7 Jahren
    > mit der Squeezebox amerikanisches College-Radio gehört. Da scheitert ein
    > Amateurfunker selbst mit ner zehntausend Euro Ausrüstung dran.

    Schön für dich, aber wie schon gesagt: Hier geht's nicht um Internetradio.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Sumitomo Electric Bordnetze SE, Wolfsburg-Hattorf
  2. Psychiatrisches Zentrum Nordbaden, Wiesloch
  3. BSH Hausgeräte GmbH, Traunreut
  4. Der Polizeipräsident in Berlin, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 350,10€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)
  2. 599€ (mit Rabattcode "PRIMA10" - Bestpreis!)
  3. 599€
  4. 749€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


CalyxOS im Test: Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy
CalyxOS im Test
Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy

Ein mobiles System, das sich für Einsteiger und Profis gleichermaßen eignet und zudem Privatsphäre und Komfort verbindet? Ja, das geht - und zwar mit CalyxOS.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. Alternatives Android im Test /e/ will Google ersetzen

Xbox, Playstation, Nvidia Ampere: Wo bleiben die HDMI-2.1-Monitore?
Xbox, Playstation, Nvidia Ampere
Wo bleiben die HDMI-2.1-Monitore?

Trotz des Verkaufsstarts der Playstation 5 und Xbox Series X fehlt von HDMI-2.1-Displays jede Spur. Fündig werden wir erst im TV-Segment.
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. AV-Receiver Fehlerhafte HDMI-2.1-Chips führen zu Blackscreen

The Secret of Monkey Island: Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!
The Secret of Monkey Island
"Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!"

Das wunderbare The Secret of Monkey Island feiert seinen 30. Geburtstag. Golem.de hat einen neuen Durchgang gewagt - und wüst geschimpft.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper