1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Notfallprogramm für…

Vertriebspolitik nicht auf Stand der Verfügbarkeit

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Vertriebspolitik nicht auf Stand der Verfügbarkeit

    Autor: Lefteous 05.11.21 - 13:07

    Verfügbarkeit ist die eine Sache, Vertriebspolitik die andere. Wenn ich als Sony weiß, dass die Nachfrage deutlich höher ist als das Angebot und windige Geschäftemacher mit Hilfe von Bots das komplette Knappe Online-Angebot leerkaufen und für Mondpreise an den Mann bringen, dann muss man doch was ändern. So sind zurecht viele sauer.

    Warum nicht mal Angebote für treue Kunden:
    * Nicht nur Prima-Mitglied sein, sondern seit längerem Prime-Mitglied sein -> Möglichkeit auf Warteliste zu kommen
    * Nicht nur MM/Saturn-Klub-Mitglied sein, sondern seit längerem MM/Saturn-Klub-Mitglied sein -> Möglichkeit auf Warteliste zu kommen
    ... etc.

    Und wenn die Händler auch das nicht hinkriegen:
    * Seit längerem PS Plus Abonnent --> Möglichkeit auf Warteliste zu kommen

  2. Re: Vertriebspolitik nicht auf Stand der Verfügbarkeit

    Autor: the_doctor 05.11.21 - 13:18

    Warum sollte das Alter eine Rolle spielen, ob man ein Gerät bekommt? Wem soll das nützen, ausser alten Säcken, die neidig auf alle sind, die bereits ein Gerät ergattern konnten?

    Mein Blutdruck ist sehr hoch - kann ich jetzt bevorzugt ein Gerät bekommen???

    Und Sony dürfte es im Endeffekt egal sein, wer ihr Zeugs kauft, auch Scalper müssen zahlen. Und wer eine Konsole bekommt, egal woher, wird vermutlich Spiele kaufen wollen. Treue Kunden sind zahlende Kunden.

  3. Re: Vertriebspolitik nicht auf Stand der Verfügbarkeit

    Autor: Lufegrt 05.11.21 - 14:41

    Weil dann klar wird das nicht scalper das Problem sind, sondern schlechte Webshop und kleine Mengen. Jetzt hat man einen Sündenbock.


    Lefteous schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Verfügbarkeit ist die eine Sache, Vertriebspolitik die andere. Wenn ich als
    > Sony weiß, dass die Nachfrage deutlich höher ist als das Angebot und
    > windige Geschäftemacher mit Hilfe von Bots das komplette Knappe
    > Online-Angebot leerkaufen und für Mondpreise an den Mann bringen, dann muss
    > man doch was ändern. So sind zurecht viele sauer.
    >
    > Warum nicht mal Angebote für treue Kunden:
    > * Nicht nur Prima-Mitglied sein, sondern seit längerem Prime-Mitglied sein
    > -> Möglichkeit auf Warteliste zu kommen
    > * Nicht nur MM/Saturn-Klub-Mitglied sein, sondern seit längerem
    > MM/Saturn-Klub-Mitglied sein -> Möglichkeit auf Warteliste zu kommen
    > ... etc.
    >
    > Und wenn die Händler auch das nicht hinkriegen:
    > * Seit längerem PS Plus Abonnent --> Möglichkeit auf Warteliste zu kommen

  4. Re: Vertriebspolitik nicht auf Stand der Verfügbarkeit

    Autor: Astorek 05.11.21 - 14:43

    the_doctor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und Sony dürfte es im Endeffekt egal sein, wer ihr Zeugs kauft, auch Scalper müssen zahlen. Und wer eine Konsole bekommt, egal woher, wird vermutlich Spiele kaufen wollen. Treue Kunden sind zahlende Kunden.

    Wenn die Konsolen hundertfach im Lager stehen, weil die Scalper im Zweifel alles leerräumen, hat auch Sony das Nachsehen. Alles was im Lager verbleibt, ist ein Kunde weniger, der sich einen PS-Account anlegt, im Store einkauft und generell Daten zum Sammeln generiert...

    Und wenn niemand* eine PS5 kauft, weil niemand* in der Lage ist derartige Mondpreise bei Scalpern zu bezahlen, wird auch niemand* die teuer eingekauften und selbstentwickelten Spiele kaufen, mit der sich die Konsole finanziert. Schließlich wird auch die PS5 von Sony erstmal subventioniert, d.h. vom "reinen" Verkauf hat Sony erstmal garnix. Macht Microsoft mit der XBox übrigens auch; nur Nintendo leistet sich unter den drei großen Konsolenherstellern, ihre Hardware mit einem Quäntchen Gewinn weiterzuverkaufen...

    * die paar wahnsinnigen Leute, die sich eine PS5 für >1000¤ kaufen, ausgenommen...

  5. Re: Vertriebspolitik nicht auf Stand der Verfügbarkeit

    Autor: kiTcuT 05.11.21 - 14:48

    the_doctor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und Sony dürfte es im Endeffekt egal sein, wer ihr Zeugs kauft, auch
    > Scalper müssen zahlen. Und wer eine Konsole bekommt, egal woher, wird
    > vermutlich Spiele kaufen wollen. Treue Kunden sind zahlende Kunden.


    Genau deshalb sollte es Sony eigentlich NICHT egal sein, wer ihr Zeug kauft. Jeder Tag an dem ein Kunde keine PS5 besitzt ist ein Tag an dem dieser Kunde kein Geld für Spiele ausgibt (vorzugsweise nah am Releasedatum zum Vollpreis im PSN).
    Der Schmerz kann jedoch wohl irgendwie nicht so groß sein, sonst würden sie etwas an der Vetriebsstrategie ändern und ggf. Reservierungen über Sony direkt zulassen oder ähnliches.

  6. Re: Vertriebspolitik nicht auf Stand der Verfügbarkeit

    Autor: happymeal 05.11.21 - 14:58

    Das mit den Scalpern hätte sich sofort erledigt wenn die Leute einfach nicht die überzogenen Preise zahlen würden.

  7. Re: Vertriebspolitik nicht auf Stand der Verfügbarkeit

    Autor: most 05.11.21 - 15:04

    kiTcuT schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Genau deshalb sollte es Sony eigentlich NICHT egal sein, wer ihr Zeug
    > kauft. Jeder Tag an dem ein Kunde keine PS5 besitzt ist ein Tag an dem
    > dieser Kunde kein Geld für Spiele ausgibt (vorzugsweise nah am Releasedatum
    > zum Vollpreis im PSN).

    Die paar Tage, die es über die Scalper länger dauert, sollte kein Thema sein für Sony.
    Ist ja nicht so, dass da riesige unterirdische Lager der Scalper mit PS5 vollstehen, die niemand haben will.

  8. Re: Vertriebspolitik nicht auf Stand der Verfügbarkeit

    Autor: mhstar 05.11.21 - 17:30

    Lufegrt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Weil dann klar wird das nicht scalper das Problem sind, sondern schlechte
    > Webshop und kleine Mengen. Jetzt hat man einen Sündenbock.

    Jaja.
    Und die vielen PS5 auf eBay von den Typen, die gleich 10 PS5 im gleichen Foto im Hintergrund stehen haben, die kommen von ungefähr.

  9. Re: Vertriebspolitik nicht auf Stand der Verfügbarkeit

    Autor: mhstar 05.11.21 - 17:33

    kiTcuT schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > the_doctor schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Und Sony dürfte es im Endeffekt egal sein, wer ihr Zeugs kauft, auch
    > > Scalper müssen zahlen. Und wer eine Konsole bekommt, egal woher, wird
    > > vermutlich Spiele kaufen wollen. Treue Kunden sind zahlende Kunden.
    >
    > Genau deshalb sollte es Sony eigentlich NICHT egal sein, wer ihr Zeug
    > kauft. Jeder Tag an dem ein Kunde keine PS5 besitzt ist ein Tag an dem
    > dieser Kunde kein Geld für Spiele ausgibt (vorzugsweise nah am Releasedatum
    > zum Vollpreis im PSN).
    > Der Schmerz kann jedoch wohl irgendwie nicht so groß sein, sonst würden sie
    > etwas an der Vetriebsstrategie ändern und ggf. Reservierungen über Sony
    > direkt zulassen oder ähnliches.


    Jeder könnte das machen.
    Mediamarkt.
    Amazon.
    Alle.

    Wo ist das Problem einer Warteliste?
    Technisch gibt's keins.

    Aber wenn ich keine anbiete, dann müssen Kunden immer wieder zurück auf meine Webseite, in der Hoffnung was zu ergattern, und da kann ich Werbung anzeigen / auf einen Impulskauf hoffen.
    Außerdem gehen dann die Produkte schneller weg.

  10. Re: Vertriebspolitik nicht auf Stand der Verfügbarkeit

    Autor: Lufegrt 05.11.21 - 19:01

    Quelle

    mhstar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lufegrt schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Weil dann klar wird das nicht scalper das Problem sind, sondern
    > schlechte
    > > Webshop und kleine Mengen. Jetzt hat man einen Sündenbock.
    >
    > Jaja.
    > Und die vielen PS5 auf eBay von den Typen, die gleich 10 PS5 im gleichen
    > Foto im Hintergrund stehen haben, die kommen von ungefähr.

  11. Re: Vertriebspolitik nicht auf Stand der Verfügbarkeit

    Autor: robinx999 05.11.21 - 19:09

    Gegen Scalper könnte es tatsächlich helfen wenn die Konsole gleich an einen Playstation Acccount gebunden und der könnte ja tatsächlich ein Gewisses Alter haben bzw. das dort Käufe getätigt wurden oder das mindestens 6 Monate eine Playstation Plus Mitgliedschaft bestand.

  12. Re: Vertriebspolitik nicht auf Stand der Verfügbarkeit

    Autor: Jokovic 05.11.21 - 19:55

    Lufegrt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Weil dann klar wird das nicht scalper das Problem sind, sondern schlechte
    > Webshop und kleine Mengen. Jetzt hat man einen Sündenbock.
    >

    Quelle?

  13. Re: Vertriebspolitik nicht auf Stand der Verfügbarkeit

    Autor: Astorek 05.11.21 - 20:10

    happymeal schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das mit den Scalpern hätte sich sofort erledigt wenn die Leute einfach nicht die überzogenen Preise zahlen würden.

    Es sollte hinreichend bekannt sein, dass das bei Luxusgütern wie Videospielen nicht funktioniert.

    Theoretisch mag auch niemand die "Mikrotransaktionen" (die gar nicht so "Mikro" sind) in Videospielen, praktisch ist das Modell so erfolgreich, dass es sich beinah überall durchgesetzt hat. Weil es eben nicht alle, aber doch genügend Leute gibt, die sowas mit sich machen lassen...

  14. Re: Vertriebspolitik nicht auf Stand der Verfügbarkeit

    Autor: happymeal 05.11.21 - 20:32

    Astorek schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > happymeal schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das mit den Scalpern hätte sich sofort erledigt wenn die Leute einfach
    > nicht die überzogenen Preise zahlen würden.
    >
    > Es sollte hinreichend bekannt sein, dass das bei Luxusgütern wie
    > Videospielen nicht funktioniert.

    Was soll daran nicht funktionieren? Einfach nicht bei Scalpern kaufen.

  15. Re: Vertriebspolitik nicht auf Stand der Verfügbarkeit

    Autor: Astorek 06.11.21 - 17:39

    happymeal schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was soll daran nicht funktionieren?

    Entschuldige, ich dachte, du hättest wirklich Interesse am Fachsimpeln einer Problembehebung und wolltest nicht einfach die für dich gangbare Lösung aufschreiben. Mein Fehler.

    Tu bitte nächstes Mal mir und allen Mitlesern den Gefallen, und schreibe nicht sowas Allgemeingültiges wie
    > Das mit den Scalpern hätte sich sofort erledigt
    und
    > wenn die Leute einfach nicht die überzogenen Preise zahlen würden.
    wenn du nur dich selbst meinst. Schreib stattdessen sowas wie "die Scalper-Preise bezahle ich nicht, die PS5 brauch ich nicht, dann hat sich das Problem für mich erledigt" um keine Missverständnisse hervorzubringen und den Anschein zu erwecken, du hättest Interesse an einer Diskussion. Danke.

  16. Re: Vertriebspolitik nicht auf Stand der Verfügbarkeit

    Autor: happymeal 06.11.21 - 18:54

    Ich habe bisher ohne Vorbestellung erfolgreich drei PS5 zum Originalpreis kaufen können. Also mach' hier nicht blöd.

  17. Re: Vertriebspolitik nicht auf Stand der Verfügbarkeit

    Autor: Plumpaquatsch 08.11.21 - 11:20

    Er hat schlicht recht. Du gehst von dir aus und beziehst das auf alle anderen und wirfst mit Phrasen um dich. Nur weil es bei dir geklappt hat, bedeutet das eben nicht, das es bei allen Funktioniert. Nur weil du nicht bei Scalpern kaufen willst (was mir genau so geht), heist das eben nicht, dass es andere (aus verschiedenen Motiven heraus) nicht doch tun.

    Du lässt nur zu, was aus deiner Sicht richtig ist und bei dir "geklappt" hat - alles andere ist für dich indiskutabel - und das bemängelt der VP zu recht. Ich habe im Freundeskreis mehrere Leute, welche bis heute keine bekommen haben (vermutlich weil DU Ihnen die vor der Nase weggekauft hast ;) ). Es hat nicht jeder die Zeit, Lust und evtl. den Willen bestimmte Dinge zu tun (Twitter Bots z.B.) - und verfügbar und "jeder kann eine bekommen" bedeutet eben nicht, dass man Kapriolen schlagen muss, wenn man eine will, sondern das man im Laden einfach eine bestellen / kaufen kann.

  18. Re: Vertriebspolitik nicht auf Stand der Verfügbarkeit

    Autor: happymeal 08.11.21 - 11:38

    Plumpaquatsch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Er hat schlicht recht. Du gehst von dir aus und beziehst das auf alle
    > anderen und wirfst mit Phrasen um dich. Nur weil es bei dir geklappt hat,
    > bedeutet das eben nicht, das es bei allen Funktioniert. Nur weil du nicht
    > bei Scalpern kaufen willst (was mir genau so geht), heist das eben nicht,
    > dass es andere (aus verschiedenen Motiven heraus) nicht doch tun.
    >
    > Du lässt nur zu, was aus deiner Sicht richtig ist und bei dir "geklappt"
    > hat - alles andere ist für dich indiskutabel - und das bemängelt der VP zu
    > recht. Ich habe im Freundeskreis mehrere Leute, welche bis heute keine
    > bekommen haben (vermutlich weil DU Ihnen die vor der Nase weggekauft hast
    > ;) ). Es hat nicht jeder die Zeit, Lust und evtl. den Willen bestimmte
    > Dinge zu tun (Twitter Bots z.B.) - und verfügbar und "jeder kann eine
    > bekommen" bedeutet eben nicht, dass man Kapriolen schlagen muss, wenn man
    > eine will, sondern das man im Laden einfach eine bestellen / kaufen kann.

    Was hat das jetzt damit zu tun dass sich das Scalperproblem löst wenn man den Scalpern keine Playstations mehr abkauft?

  19. Re: Vertriebspolitik nicht auf Stand der Verfügbarkeit

    Autor: Plumpaquatsch 08.11.21 - 14:58

    Das hat nichts damit zu tun, sondern mit "Komm mir nicht blöd", denn der VP hat schlicht damit recht, dass du an keinerlei Diskussion interessiert bist, sondern einfach deinen Standpunkt durchdrücken willst.

    Des weiteren ist das "dann kauft einfach nichts mehr von Scalpern" genauso realitätsfern wie "am nächsten Donnerstag tankt kein Mensch mehr einen Liter Sprit" oder "morgen heben alle Kunden der XYZ Bank einfach Ihr ganzes Geld ab" oder "dann gründe doch einfach deine eigene Partei" oder ... deshalb sind solche Sätze einfach nonsens.

  20. Re: Vertriebspolitik nicht auf Stand der Verfügbarkeit

    Autor: happymeal 08.11.21 - 15:27

    Plumpaquatsch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Des weiteren ist das "dann kauft einfach nichts mehr von Scalpern" genauso
    > realitätsfern wie "am nächsten Donnerstag tankt kein Mensch mehr einen
    > Liter Sprit“

    Laut eigener Aussage kennst du doch mehrere Leute, die keine PS5 haben. Die haben es ja also offensichtlich auch geschafft, nicht bei Scalpern zu kaufen. Wo ist also das Problem?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Agiler IT Projektmanager ERP (w/m/d)
    dmTECH GmbH, deutschlandweit (Home-Office möglich)
  2. Data Analyst (m/w/d)
    STABILA Messgeräte Gustav Ullrich GmbH, Annweiler am Trifels
  3. Anwendungsbetreuer (m/w/d) Systemadministration
    Königsteiner Services GmbH, Stuttgart
  4. Integrationstester (m/w/d) von vernetzten Fahrzeugfunktionen für Embedded Steuergeräte
    Technica Engineering GmbH, München

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 2.349€ (Vergleichspreis: 2.499€) bei Mindfactory
  2. 54,99€
  3. 1.039€ (Bestpreis) bei Mindfactory
  4. 349,99€ (Bestpreis)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de