1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nur 2,6 mm - besonders dünnes LCD…

Stabilität

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Stabilität

    Autor: SlimJim 21.12.09 - 11:44

    Werden die TV Geräte nicht immer instabiler? Geht das ding nicht beim Transport nachhause schon kaputt oder verzieht sich?

    Also von mir aus kann der Fernseher auch 4-5cm dick sein oder es muss Tapezierbar sein ^^

  2. Re: Stabilität

    Autor: leser123456789 21.12.09 - 12:02

    Alternative wäre ein leuchtstarker Beamer den man in einem unscheinbaren Kästchen an der Decke versteckt. Allerdings ist ein passender ziemlich teuer.

    Dann könntest eine Leinwand an deine Wand tapezieren.

  3. Re: Stabilität

    Autor: Fabian Schölzel 21.12.09 - 12:08

    Das hab ich mir auch gerade gedacht... das Ding muss sich doch verziehen wie sonstwas...

  4. Re: Stabilität

    Autor: KaChing 21.12.09 - 15:15

    genau, die werkeln immer an dünneren panels, scheitern aber letztendlich an logistischen problemen wie verpackung und versand!

    der lcd wird halt einfach eine spezielle vorrichtung in dem karton haben, dann sollte er auch "unverzogen" bei jedem zuhause ankommen. ;-)

  5. Re: Stabilität

    Autor: Fabian Schölzel 21.12.09 - 15:24

    Und in der Anleitung sollte beschrieben sein, wie man die Toleranzen für den Aufstellwinkel einhält - und das man den Fernseher so aufstellen sollte, das niemand aus versehen dran kommt. Am besten wirklich direkt unter die Tapete damit. ;)

    Gruß
    Fabian

    P.S.:
    Es ist schon interessant. Dünnheit ist ein absolutes Argument für neue Fernseher - und zu Haus fristen sie dann ihr Dasein auf einem Ständer von Schuhgröße 48 - auf der guten, alten Fernsehkomode, die zwischendurch nicht geschrumpft ist. ;)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. CoCoNet AG, Düsseldorf
  2. Energie und Wasser Potsdam GmbH, Potsdam
  3. OTTO MÄNNER GMBH, Bahlingen am Kaiserstuhl
  4. Bundeskriminalamt, Wiesbaden, Berlin, Meckenheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 7,99€
  2. 9,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Indiegames-Rundschau: Stadtbaukasten trifft Tentakelmonster
Indiegames-Rundschau
Stadtbaukasten trifft Tentakelmonster

Traumstädte bauen in Townscaper, Menschen fressen in Carrion und Bilderbuchgrusel in Creaks: Die neuen Indiegames bieten viel Abwechslung.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Licht aus, Horror an
  2. Indiegames-Neuheiten Der Saturnmond als galaktische Baustelle
  3. Indiegames-Rundschau Dunkle Seelen im Heavy-Metal-Rausch

Programmiersprache Go: Schlanke Syntax, schneller Compiler
Programmiersprache Go
Schlanke Syntax, schneller Compiler

Die objektorientierte Programmiersprache Go eignet sich vor allem zum Schreiben von Netzwerk- und Cloud-Diensten.
Von Tim Schürmann


    Golem on Edge: Wo Nachbarn alles teilen - auch das Internet
    Golem on Edge
    Wo Nachbarn alles teilen - auch das Internet

    Mehr schlecht als recht arbeiten zu können und auch nur dann, wenn die Nachbarn nicht telefonieren - das war keine Dauerlösung. Wie ich endlich Internet in meine Datsche bekommen habe.
    Eine Kolumne von Sebastian Grüner

    1. Anzeige Die voll digitalisierte Kaserne der Zukunft
    2. Keine Glasfaser, keine IT-Kompetenz Schulen bemühen sich vergeblich um Geld aus dem Digitalpakt
    3. Kultusministerien Schulen rufen kaum Geld aus Digitalpakt ab