1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nvidia bestätigt: Geforce GTX 480…

600W Netzteil minimum!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 600W Netzteil minimum!

    Autor: Byebyenvidia 03.03.10 - 08:38

    Have fun mit der Stromrechnung!

  2. Re: 600W Netzteil minimum!

    Autor: IhrName9999 03.03.10 - 08:45

    Und daran ist nun _was_ neuartig? Geheimtip : für ne Radeon ....X2 oder ein analoges MGPU-Modell von Nvidia benötigt man mitunter 1kW-Netzteile - bei gar Zweien davon wird der Rechner ohne diese Menge an Stromzufuhr garnicht erst starten ... willkommen im Jahr 2010, es gibt viel für dich zu Entdecken!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 03.03.10 08:46 durch IhrName9999.

  3. Re: 600W Netzteil minimum!

    Autor: GTX480 03.03.10 - 09:08

    du vergleichst eine dual-chip karte bzw. ein mgpu modell mit einer single-chip karte für den consumer markt? warum?

  4. Re: 600W Netzteil minimum!

    Autor: IhrName9999 03.03.10 - 09:10

    GTX480 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > du vergleichst eine dual-chip karte bzw. ein mgpu modell mit einer
    > single-chip karte für den consumer markt?

    Nö, ich vergleiche garnichts, ich weise auf Umstände hin.

  5. Re: 600W Netzteil minimum!

    Autor: GTX480 03.03.10 - 09:12

    mit anderen worten, jemand meint beim ihm hätte es gestern sehr stark geregnet, dann sagst du: guck dir erstmal den monsun an! richtig?

  6. Re: 600W Netzteil minimum!

    Autor: IhrName9999 03.03.10 - 09:15

    Im Grunde : ja ... er bemängelt den Stromverbrauch, vergisst aber dabei dass 600W noch wenig und aus dem richtigen Bezugspunkt sogar "sparsam" wären.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 03.03.10 09:15 durch IhrName9999.

  7. Re: 600W Netzteil minimum!

    Autor: GTX480 03.03.10 - 09:18

    stellt sich nur die frage, was für den jeweiligen betroffenen der "richtige bezugspunkt" ist...




    1 mal bearbeitet, zuletzt am 03.03.10 09:18 durch GTX480.

  8. Re: 600W Netzteil minimum!

    Autor: IhrName9999 03.03.10 - 09:31

    Da gibt es viele Möglichkeiten - zum Beispiel ein Rechner mit mehr als Einer 3,5"-Festplatte, einer Quadcore-CPU, ner Wasserkühlung, mehr als Einem Laufwerk ... ein 600W-Rahmen ist sehr schnell gesprengt, eigentlich erreicht man das bereits mit Mid-End-Hardware sofern man nicht mit permanenter Unterversorgung der Rechnerelemente kämpfen will ... aber solche Spekulationen tun nichts mehr zur Sache.

  9. Re: 600W Netzteil minimum!

    Autor: linuxgeek81 03.03.10 - 09:49

    Das Problem sind nicht die 600W, sondern die 42A, die die Karte von einer einzige 12V-Schiene haben will, das duerften selbst die meisten 650W-Netzteile nicht ansatzweise liefern, nur recht spezielle Modelle, die man erst einmal ausfindig machen muss.

  10. Re: 600W Netzteil minimum!

    Autor: Xivoo 03.03.10 - 10:08

    High End Grafikkarten waren noch nie besonders sparsam. Auch eine HD5870 (oder was auch immer da jetzt das schnellste Modell ist) wird sich mit einem Netzteil < 550W nicht zufrieden geben.

    Viel interessanter sind doch die Midrange Karten. Die Leistung/Watt einer HD5770 will erst einmal erreicht werden...

  11. Re: 600W Netzteil minimum!

    Autor: IhrName9999 03.03.10 - 10:29

    > Viel interessanter sind doch die Midrange Karten. Die Leistung/Watt einer
    > HD5770 will erst einmal erreicht werden...

    Öhm ... eine 4890 ist deutlich schneller als eine 5770 - und zudem Billiger. Wenn man sich gar eine 4890OC leistet hat man fast (!) das DOPPELTE an Performance.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 03.03.10 10:29 durch IhrName9999.

  12. Re: 600W Netzteil minimum!

    Autor: Django79 03.03.10 - 10:34

    IhrName9999 schrieb:
    -------------------------------------------------------------
    > eigentlich erreicht man das bereits mit Mid-End-Hardware
    > sofern man nicht mit permanenter Unterversorgung der
    > Rechnerelemente kämpfen will ...

    Das ist eher eine Frage der Qualität und der Verteilung der Leistung.

    Mein Spielerechner ist vermutlich repräsentativ für die Mittelklasse: Phenom II X3 720 BE (auf höchster Stufe @ 3.2 GHz bei um 0.025V erhöhter Standardspannung) und eine Radeon HD 5770, zwei Festplatten (es waren auch kurzzeitig mal drei), DVD-Brenner und noch eine TV-Karte.

    Befeuert wird das Ganze immer noch von einem Antec EartWatts mit 380W gestellter Leistung, 27A verteilt auf zwei 12V-Schienen. Von einer Unterversorgung kann dabei keine Rede sein, das Teil wird selbst unter Last noch nicht einmal sonderlich warm.

    Daher würde ich behaupten, dass bereits ein hochwertiges Netzteil mit 600W gestellter Leistung absolut ausreichen dürfte und keineswegs das Minimum darstellt. Unter Volllast wäre dieses zu ungefähr 60% bis 70% ausgelastet.

  13. Re: 600W Netzteil minimum!

    Autor: aber das ist doch alles 03.03.10 - 10:34

    IhrName9999 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Viel interessanter sind doch die Midrange Karten. Die Leistung/Watt
    > einer
    > > HD5770 will erst einmal erreicht werden...
    >
    > Öhm ... eine 4890 ist deutlich schneller als eine 5770 - und zudem
    > Billiger. Wenn man sich gar eine 4890OC leistet hat man fast (!) das
    > DOPPELTE an Performance.


    Bin ich auch noch am überlegen welche ich kaufe...
    Aber halt die neuen Spielereien wie DX11 und GPGPU unterstützung gibts halt nur bei den 5000ern...

  14. Re: 600W Netzteil minimum!

    Autor: IhrName9999 03.03.10 - 10:54

    >Von einer
    > Unterversorgung kann dabei keine Rede sein, das Teil wird selbst unter Last
    > noch nicht einmal sonderlich warm.

    Was hat Temperatur mit grenzwertiger Stromversorgung zu tun? --> Bei ausreichender Luftzirkulation garnichts.

    > Daher würde ich behaupten, dass bereits ein hochwertiges Netzteil mit 600W
    > gestellter Leistung absolut ausreichen dürfte

    in den meissten Fällen ja, allerdings muss man mit sporadischen Rucklern und sonstigen Stromversorgungsphänomenen rechnen - es sei denn das Netzteil ist von Allerhöchster Güte

    > darstellt. Unter Volllast wäre dieses zu ungefähr 60% bis 70% ausgelastet.

    TDPs und sonstige Werte die man in Marketingblättern findet kann man meist verdoppeln - nur dann erhält man die TATSÄCHLICHEN Grenzwerte; auch wenn sie faktisch nur selten erreicht werden.

  15. Re: 600W Netzteil minimum!

    Autor: IhrName9999 03.03.10 - 10:57

    > Aber halt die neuen Spielereien wie DX11 und GPGPU unterstützung gibts halt
    > nur bei den 5000ern...

    Quatsch. ATI hat schon seit geraumer Zeit Unterstützung für diverse Biliotheken wie OpenCL (seit 2009), Brook+ und Ähnliches im Angebot - so auch bei Nvidia. DirectX11 ist kompatibel zu DX10 und DX10.1 - eine DX10-Karte kann DX11-Effekte anzeigen, allerdings werden einige davon auf der CPU berechnet (was bei den 5000ern nicht mehr der Fall ist).



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 03.03.10 10:57 durch IhrName9999.

  16. Und wo ist deine Quelle?

    Autor: DasGute 03.03.10 - 11:38

    Byebyenvidia schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Have fun mit der Stromrechnung!

    Ohne Quellenangabe ist dieser Beitrag echt nutzlos! Im Artikel von Golem steht nix von 600 Watt!

    Würde mich auch wundern den bis jetzt sind kaum Fakten bekannt da noch niemand offiziell eine Fermi Karte testen konnte!

    Demnach sind alle Artikel zu diesem Thema rein erfunden oder reine Spekulation.

  17. Re: Und wo ist deine Quelle?

    Autor: IhrName9999 03.03.10 - 11:47

    > Würde mich auch wundern den bis jetzt sind kaum Fakten bekannt da noch
    > niemand offiziell eine Fermi Karte testen konnte!
    >
    > Demnach sind alle Artikel zu diesem Thema rein erfunden oder reine
    > Spekulation.

    Nein :

    https://forum.golem.de/kommentare/pc-hardware/nvidia-bestaetigt-geforce-gtx-480-ab-29.-maerz-2010-lieferbar/stromverbrauch-und-lautstaerke/39601,2145103,2145279,read.html#msg-2145279

    225W plus mind. 100W (CPU) + 50 Watt pro Festplatte (Marketing-Angaben mind. verdoppeln) + 100 Watt für das Mainboard + 20 Watt pro Laufwerk + 50 Watt Verlust des NT

    --> macht in dieser einfachen (Milchmädchen-)Rechnung bereits 545 Watt, dabei gehe ich von hochqualitativer Hardware mit niedrigen Verlusten aus ... noch Fragen?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 03.03.10 11:48 durch IhrName9999.

  18. Re: 600W Netzteil minimum!

    Autor: Django79 03.03.10 - 11:50

    IhrName9999 schrieb:
    ---------------------------------------------------------
    > Was hat Temperatur mit grenzwertiger Stromversorgung
    > zu tun? --> Bei ausreichender Luftzirkulation garnichts.

    Die Temperatur des Netzteils ist ein Indikator für seine Auslastung. Und wenn der NT-Lüfter das relativiert, ist die Geräuschentwicklung des NT-Lüfters der Indikator. ;-)

    Aber eigentlich wollte ich damit auch nur aussagen: Das NT reicht aus und schrubbt dabei auch noch nicht an seinem Limit herum.

    > in den meissten Fällen ja, allerdings muss man mit
    > sporadischen Rucklern und sonstigen
    > Stromversorgungsphänomenen rechnen - es sei denn
    > das Netzteil ist von Allerhöchster Güte

    Etwas anderes würde ich meinem PC niemals antun.

    Gegen extreme Bedarfsspitzen an sich würde auch nur ein von vornherein sehr viel größer dimensioniertes Netzteil helfen. Quasi doppelt so groß wie eigentlich nötig, nur für den unwahrscheinlichen Fall, dass sich Spitzen überschneiden. Das wäre allerdings für Heim-PCs unrentabel, nur um einen dadurch ohnehin nur alle Jubeljahre auftretenden Absturz zu vermeiden.

  19. Re: 600W Netzteil minimum!

    Autor: IhrName9999 03.03.10 - 11:54

    > es sei denn
    > > das Netzteil ist von Allerhöchster Güte
    >
    > Etwas anderes würde ich meinem PC niemals antun.

    Sehr gute Entscheidung ... wenn ich das Geld dazu hätte würde diesem Beispiel (erneut) folgen.

  20. Re: Und wo ist deine Quelle?

    Autor: DasGute 03.03.10 - 12:09

    IhrName9999 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Würde mich auch wundern den bis jetzt sind kaum Fakten bekannt da noch
    > > niemand offiziell eine Fermi Karte testen konnte!
    > >
    > > Demnach sind alle Artikel zu diesem Thema rein erfunden oder reine
    > > Spekulation.
    >
    > Nein :
    >
    > forum.golem.de#msg-2145279
    >
    > 225W plus mind. 100W (CPU) + 50 Watt pro Festplatte (Marketing-Angaben
    > mind. verdoppeln) + 100 Watt für das Mainboard + 20 Watt pro Laufwerk + 50
    > Watt Verlust des NT
    >
    > --> macht in dieser einfachen (Milchmädchen-)Rechnung bereits 545 Watt,
    > dabei gehe ich von hochqualitativer Hardware mit niedrigen Verlusten aus
    > ... noch Fragen?

    Das ist wirklich eine Milchmädchenrechnung denn:
    Ich habe eine Geforce 260 mit zwei (1x 6 Pin + 1x8 Pin) einen Quadcore Q9550 8GiB RAM einen Adaptec Raid controler + einem Raid 10 Verbund aus 4x SATAII platten + 3 SATA II Einzelplatten Mainbaord + 1x DVD Brenner + 1x Soundblaster X-Fi (PCI)

    Und ich habe ein 480W Netzteil von Enermax!

    Also eine vom Hersteller übertaktete GTX 260 + 7x SATA Laufwerke + RAID Controller (mit eigener CPU + 128MB RAM) + PCI Soundblaster + DVD Brenner

    und all das läuft auch ohne 600W Netzteil! In Testberichten habe ich gelesen das meine GTX ca 180W unter Volllast ziehen würde. Der gesamt PC Verbrauch inkl. Monitor liegt laut meinem Messgerät (an der Steckdose) bei 186 bis 240W!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Landwirtschaftliche Rentenbank, Frankfurt am Main
  2. AKKA, München
  3. ED Netze GmbH, Rheinfelden
  4. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Disney+: Surround-Ton nur auf drei Fire-TV-Modellen
Disney+
Surround-Ton nur auf drei Fire-TV-Modellen

Disney+ bietet auf den meisten Fire-TV-Modellen nur Stereoklang.
Von Ingo Pakalski

  1. Disney+ Die Simpsons erscheinen im Mai im korrekten Seitenverhältnis
  2. Disney+ im Nachtest Lücken im Sortiment und technische Probleme
  3. Telekom-Kunden Verzögerungen bei der Aktivierung für Disney+

Asus Zephyrus G14 im Test: Ryzen-Renoir-Revolution!
Asus Zephyrus G14 im Test
Ryzen-Renoir-Revolution!

Dank acht CPU-Kernen bei nur 35 Watt schlägt Asus' Ryzen-basiertes 14-Zoll-Spiele-Notebook jegliche Konkurrenz.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Intel MKL Matlab R2020a läuft auf Ryzen drastisch schneller
  2. DFI GHF51 Ryzen-Platine ist so klein wie Raspberry Pi
  3. Ryzen Mobile 4000 Das kann AMDs Renoir

Bodyhacking: Prothese statt Drehregler
Bodyhacking
Prothese statt Drehregler

Bertolt Meyer hat seine Handprothese mit einem Synthesizer verbunden - das Youtube-Video dazu hat viele interessiert. Wie haben mit dem Psychologieprofessor über sein Projekt und die Folgen des Videos gesprochen.
Ein Interview von Tobias Költzsch