1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nvidia bestätigt: Karte mit Fermi…

NVIDIA verklagen!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. NVIDIA verklagen!

    Autor: Siga9876 06.10.09 - 19:55

    NVIDIA hat sich offensichtlich der Vorspiegelung falscher Tatsachen schuldig gemacht!

    Man muss diesen Marktbeherrschern mal zeigen, dass sie mit dem Kunden nicht alles machen können, daher gibt es nur diese eine Möglichkeit, denn schließlich schulden auch wir es den zukünftigen Verbrauchergenerationen, damit diese nicht auf ewig immer und immer wieder von geldgierigen Machtsäcken über den Tisch gezogen werden

    Eigentlich hat man für sowas ja Wettbewerbshüter in Brüssel, aber die sind ja selbst alle geschmiert und nur drauf aus, von den Marktbeherrschern mit Produkten zugeschüttet zu werden, daher muss unsereiner endlich mal tätig werden!

  2. Re: NVIDIA verklagen!

    Autor: sumsumsum 07.10.09 - 00:18

    Siga9876 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > NVIDIA hat sich offensichtlich der Vorspiegelung falscher Tatsachen
    > schuldig gemacht!

    Du hast das offenbar falsch gelesen. Oder wolltest es falsch lesen, um damit meinungskonform zu den anderen Postern hier sein. Der Chip ist real, nicht jedoch die Graka, die sie ins Bild gehalten haben.

    Außerdem ist es ziemlich egal, was die da ins Bild halten. Oder kaufst Du die Karte, weil sie Dir so gut gefällt?

    > Man muss diesen Marktbeherrschern mal zeigen, dass sie mit dem Kunden nicht
    > alles machen können, daher gibt es nur diese eine Möglichkeit, denn
    > schließlich schulden auch wir es den zukünftigen Verbrauchergenerationen,
    > damit diese nicht auf ewig immer und immer wieder von geldgierigen
    > Machtsäcken über den Tisch gezogen werden

    Warum diese Paranoia? Die bewerben ein Produkt. Sollte das Teil halten, was es verspricht, wird NVIDIA Erfolg haben. Wenn das Teil nichts wert ist, wird es nicht gekauft und das Unternehmen bekommt Probleme. So einfach ist das.

    Ich weiss ja nicht, wie das bei Dir ist, aber ICH schulde zukünftigen Verbrauchergenerationen nichts. Soll jeder selber entscheiden, was er kauft und was nicht. Soviel Eigenverantwortung darf man schon erwarten.

    > Eigentlich hat man für sowas ja Wettbewerbshüter in Brüssel, aber die sind
    > ja selbst alle geschmiert und nur drauf aus, von den Marktbeherrschern mit
    > Produkten zugeschüttet zu werden, daher muss unsereiner endlich mal tätig
    > werden!

    Mit solchen Aussagen bewegst Du Dich, sofern Du sie nicht beweisen kannst (wovon ich mangels Verlinkungen zu rechtlich relevanten Inhalten ausgehe) weit außerhalb davon, was man im Allgemeinen als Legalität bezeichnet. Gilt übrigens auch für Deinen ersten Satz. Auf diese Art und Weise endest Du vielleicht viel schneller vor Gericht als NV.

  3. Re: NVIDIA verklagen!

    Autor: _NoaH_ 07.10.09 - 00:25

    sumsumsum schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Siga9876 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > Mit solchen Aussagen bewegst Du Dich, sofern Du sie nicht beweisen kannst
    > (wovon ich mangels Verlinkungen zu rechtlich relevanten Inhalten ausgehe)
    > weit außerhalb davon, was man im Allgemeinen als Legalität bezeichnet. Gilt
    > übrigens auch für Deinen ersten Satz. Auf diese Art und Weise endest Du
    > vielleicht viel schneller vor Gericht als NV.


    Gut Gebrüllt Löwe! Dem kann ich nur zustimmen!

  4. Re: NVIDIA verklagen!

    Autor: Konkurrenz ist gut 07.10.09 - 00:53

    Ja, bei Grafikkarten ist es allgemein üblich, dass man sich keine Attrappen kauft und nVIDIA will es nur so aussehen lassen als hätten sie schon etwas Fertiges. Obwohl ich die Ansicht des OPs nicht unbedingt teile, ist das schon Täuschung mit vorgespiegelten Tatsachen und imo etwas peinlich. nVIDIA versucht hier nur verzweifelt so zu tun als wären sie diesmal genauso weit wie AMD.

  5. Mein Gott, ist Meinungsfreiheit schon so ungewöhnlich geworden?

    Autor: Mit_linux_wär_das_nicht_passiert 07.10.09 - 03:38

    sumsumsum schrieb:
    > Siga9876 schrieb:
    > > Eigentlich hat man für sowas ja Wettbewerbshüter in Brüssel, aber die
    > sind
    > > ja selbst alle geschmiert und nur drauf aus, von den Marktbeherrschern
    > mit
    > > Produkten zugeschüttet zu werden, daher muss unsereiner endlich mal
    > tätig
    > > werden!
    >
    > Mit solchen Aussagen bewegst Du Dich, sofern Du sie nicht beweisen kannst
    > (wovon ich mangels Verlinkungen zu rechtlich relevanten Inhalten ausgehe)
    > weit außerhalb davon, was man im Allgemeinen als Legalität bezeichnet. Gilt
    > übrigens auch für Deinen ersten Satz. Auf diese Art und Weise endest Du
    > vielleicht viel schneller vor Gericht als NV.

    Papperlapapp! Bei den EU-Wettbewerbs- und -Verbraucherschützern kann, ja muss, man den Eindruck bekommen, dass sie nicht auf seiten der Bürger stehen und Korruption ist eine naheliegende Erklärung. Solche Vorwürfe sind ausdrücklich von der in Deutschland (noch) geltenden Meinungsfreiheit gedeckt. Anders sähe es aus, wenn man individuelle Abgeordnete ungerechtfertigt der Korruption bezichtigen würde.

  6. Re: Mein Gott, ist Meinungsfreiheit schon so ungewöhnlich geworden?

    Autor: X99 07.10.09 - 08:20

    Ich bezweifel, dass du noch die Kompetenz besitzt die Bedeutung von Meinungsfreiheit zu kennen.

  7. Re: Mein Gott, ist Meinungsfreiheit schon so ungewöhnlich geworden?

    Autor: Law99 07.10.09 - 08:32

    Wenn keine konkreten Namen genannt werden und "nur" über eine Gruppe gesagt wird, sie sei geschmiert, ist die Aussage von der Meinungsfreihieit gedeckt. Strafrechtl. relevante Normen (z.B. § 185 StGB) greifen hier nicht.

  8. Re: NVIDIA verklagen!

    Autor: Anonymer Nutzer 07.10.09 - 08:38

    sumsumsum schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Chip ist real,
    > nicht jedoch die Graka, die sie ins Bild gehalten haben.

    Halbwahrheiten sind auch Luegen. Das macht es nicht besser. Es bleibt bei der Vortaeuschung falscher Tatsachen - meines Erachtens sollte sowas wegen unlauterem Wettbewerb verfolgt werden. Mir ist auch klar, dass dieses Verhalten auch kein Ausnahmefall in der "freien Wirtschaft" darstellt - aber auch das macht es nicht besser. Das zeigt nur, dass der Wirtschaft wichtige Schranken fehlen.

  9. Re: NVIDIA verklagen!

    Autor: Einfallslos 07.10.09 - 09:06

    Du rauchst wahrscheinlich zu viel. Deiner Meinung nach müsste man also auch alle KFZ-Hersteller anzeigen, wenn sie eine Studie zeigen. Denn diese Fahrzeuge fahren häufig nicht oder nur mit 50 km/h obwohl vielleicht 250-300 km/h angepriesen werden.

    Es ist sehr wohl legitim ein Modell einer Karte zu zeigen, um zu präsentieren, wie sie später evtl. in den Handel kommt. Ob die Karte, die man in die Kamera hält, funktioniert oder nicht ist dabei völlig irrelevant. Sofern niemand behauptet hat, dass diese Karte funktioniert ist es auch keine Lüge.

    Darüberhinaus ist das kein Betrug am Kunden, denn diese Karte werden sie dir sicherlich nicht verkaufen.

  10. Re: Mein Gott, ist Meinungsfreiheit schon so ungewöhnlich geworden?

    Autor: chironex 07.10.09 - 21:07

    Mit_linux_wär_das_nicht_passiert schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > sumsumsum schrieb:
    > > Siga9876 schrieb:
    > > > Eigentlich hat man für sowas ja Wettbewerbshüter in Brüssel, aber die
    > > sind
    > > > ja selbst alle geschmiert und nur drauf aus, von den Marktbeherrschern
    > > mit
    > > > Produkten zugeschüttet zu werden, daher muss unsereiner endlich mal
    > > tätig
    > > > werden!
    > >
    > > Mit solchen Aussagen bewegst Du Dich, sofern Du sie nicht beweisen
    > kannst
    > > (wovon ich mangels Verlinkungen zu rechtlich relevanten Inhalten
    > ausgehe)
    > > weit außerhalb davon, was man im Allgemeinen als Legalität bezeichnet.
    > Gilt
    > > übrigens auch für Deinen ersten Satz. Auf diese Art und Weise endest Du
    > > vielleicht viel schneller vor Gericht als NV.
    >
    > Papperlapapp! Bei den EU-Wettbewerbs- und -Verbraucherschützern kann, ja
    > muss, man den Eindruck bekommen, dass sie nicht auf seiten der Bürger
    > stehen und Korruption ist eine naheliegende Erklärung. Solche Vorwürfe sind
    > ausdrücklich von der in Deutschland (noch) geltenden Meinungsfreiheit
    > gedeckt. Anders sähe es aus, wenn man individuelle Abgeordnete
    > ungerechtfertigt der Korruption bezichtigen würde.

    Wenn Du nochmal drüber nachdenkst, wird Dir auffallen, dass das nicht stimmen kann. Wenn Dich jemand auf der Straße anmacht, dass Du ihn bestohlen hast, ist das ja offensichtlich nicht Meinungsfreiheit, oder? Was machst Du dann, wenn Du mit einem Freunden unterwegs bist und der sagt, dass Ihr ihn bestohlen habt? Ist das dann erlaubt, nur weil er keine Individuen direkt anspricht?!?

    Eben.

    Man darf seine Meinung schon äußern, aber man darf andere (und das gilt auch für Unternehmen, da die juristische Personen darstellen) nicht Straftaten unterstellen. Mag für manche nur ein kleiner Unterschied sein, aber vor Gericht ist es ein großer.

  11. Re: Mein Gott, ist Meinungsfreiheit schon so ungewöhnlich geworden?

    Autor: Noel 08.10.09 - 18:56

    Also, ich wage zu bezweifeln das die Wettbewebsaufsicht in Brüssel eine juristische Person darstellt. Ist der Staat oder in diesem Fall eine internationale Regierungsbehörde da nicht irgendwie ein Sonderfall? Ich darf doch wohl öffentlich sagen das ich der Meinung bin, das eind Regierung bzw. Organisation korrupt ist, wenn ich dieser Meinung bin, oder?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT Service Manager für SaaS-Produkte (w/m/d)
    EnBW Energie Baden-Württemberg AG Holding, Karlsruhe, Köln
  2. Systemarchitekt/in (w/m/d)
    Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  3. Kundenbeziehungsmanager Service (m/w/d)
    Gladbacher Bank AG, Korschenbroich
  4. Informatiker / Elektroingenieur (m/w/d) (FH/B.Sc.)
    Bayerisches Landeskriminalamt, München

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Eagle Flight für 4,99€, SWORD ART ONLINE: Fatal Bullet für 6,99€, PES 2021 Season...
  2. (u. a. iPad Pro 12,9 Zoll 128GB für 819€)
  3. (u. a. Fire TV Stick 4K Ultra HD für 28,99€, Fire TV Stick Lite für 18,99€, Echo Dot (4...
  4. (u. a. Galaxy Tab A7 10,4 Zoll 32GB für 132,09€, Galaxy Tab S7+ 12,4 Zoll 256GB für 650,30€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de