1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nvidia Shadowplay…

Fraps ist einfach nur überhyped

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Fraps ist einfach nur überhyped

    Autor: IrgendeinNutzer 31.10.13 - 17:34

    Vorab: Dies soll niemanden beleidigen und keine Werbung sein! Das ist einfach nur meine Meinung, und eine Empfehlung an alle die eine Alternative suchen.

    Ich persönlich finde es fast schon traurig, dass wenn ich im Internet auf Seiten schaue oder gewisse Kontakte fragen, dass sie nur das Aufnahmeprogramm Fraps zu kennen scheinen. Dabei verstehe ich nicht mal warum das so eine Bekanntheit hat, womöglich weil es anscheinend eines der ersten Aufnahmeprogramme war.

    - Ich habe auch keine besonders tollen Erfahrungen mit. Bei der Installation wollte es danach, dass ich mein DirectX aktualisiere, obwohl es schon recht aktuell war (und das auf einem Windows 7 System). Nun ja, das ist okay.
    - Der zweite Punkt der mir am Programm nicht gefällt, ist das es im Vergleich zu anderen Programmen viel mehr Arbeitsspeicher beansprucht (100 - 200 MB), und das wird nicht mal im Taskmanager angezeigt, zumindest in der Standardansicht. Das ist bei modernen PC's auch noch gerade so okay.
    - Drittens, die FPS Begrenzungs Funktion ist armseelig umgesetzt. Warum geht das nur während einer Aufnahme? Ist meiner Meinung nach sinnfrei. Die FPS Zahl begrenzen finde ich sinnvoll, denn bei einem Spiel brauche ich keine 500 Bilder die Sekunde (der Rechner freut sich), und Vertical Sync ist nicht jedermanns Option.
    - Viertens, warum kann man Videos nur unkomprimiert speichern? Das finde ich besonders blöd, denn das ist auch unnötiger Festplattenverschleiß und Aufwand um das Video nochmal umzuwandeln.
    - Fünftens, den Desktop kann man bei Windows 7 / Vista nur aufnehmen, wenn man Aero aktiviert hat. Mich hat es ganz damals bei Windows XP gewundert, warum es da nicht ging. Jetzt weiß ich es, ist ja kein Aero vorhanden.
    - Sechstens, das Free User Limit ist im Vergleich zu anderen Programmen auch ... ich nenne es dreist. Nur 30 Sekunden pro Video? Nicht gerade toll, aber hier scheiden sich natürlich die Meinungen, irgendwie müssen sie ihre Käufer finden.

    Glücklicherweise hatte ein Freund von mir mich vor mehr als einem Jahr auf ein Programm namens Bandicam hingewiesen, wo ich fast schon verzweifelt nach einer Fraps Alternative gesucht hatte, denn ich war nicht glücklich damit. Und Gott sei Dank war es genau das, was ich gesucht hatte.

    Man kann Videos leistungsschonend aufnehmen UND es wird dabei gleichzeitig schon in ein komprimiertes Format gespeichert, man kann dazu auch einige Einstellungen vornehmen.
    Die Frames per Second lassen sich auch ohne Aufnahme begrenzen, was ich sehr gut finde und am Programm echt schätze! Das ist sogar schon der häufigste Einsatzzweck des Programmes für mich, denn ich nehme nicht besonders häufig auf.
    Die Arbeitsspeicherbelastung hält sich extrem in Grenzen, gerade mal so 10 MB. Man hat auch die Möglichkeit den Desktop und Fenster aufzunehmen, denn man kann einen Rahmen ziehen und diesen sogar während der Aufnahme verschieben, und es passt sich dabei an.
    Das Free User Limit liegt bei 10 Minuten pro Video, auch wenn trotzdem ein Wasserzeichen vorhanden ist.
    Und das UI finde ich auch einfacher zu bedienen.

    Nachdem ich den Artikel gelesen habe dachte ich mir, dass so viele Leute dieses schöne Alternativprogramm nicht kennen, aber dann durch Newsartikel auf neue Sachen wie das von Nvidia erfahren. Problem dabei, AMD Nutzer schauen da in die Röhre, und Besitzer älterer Nvidia Karten ebenso. Ich benutze auch einen Rechner mit einer AMD Karte, was mich zusätzlich zum Erstellen dieses Themas motiviert hat. Denn bei Google findet man auch nur begrenzt gescheite Einträge wenn man nach Fraps Alternativen schaut, wenn man nach einem FPS Limiter sucht sowieso, die Ergebnisse sind nur voll von Müll. Ich war so auch auf Programme wie DXTory und Playclaw gestoßen, im Vergleich zu diesen Programmen fand ich Fraps dann doch besser.

    Wenn wer von euch also mal eine Fraps Alternative haben will, sollte sich Bandicam unbedingt mal ansehen, ich kann es nur empfehlen. Vielleicht hilft es einem von euch, und es hilft andere beim Googeln, wenn sie dann auf dieses Thema stoßen.

    Liebe Grüße :)

  2. Re: Fraps ist einfach nur überhyped

    Autor: tingelchen 31.10.13 - 18:25

    > Ich persönlich finde es fast schon traurig, dass wenn ich im Internet auf
    > Seiten schaue oder gewisse Kontakte fragen, dass sie nur das
    > Aufnahmeprogramm Fraps zu kennen scheinen. Dabei verstehe ich nicht mal
    > warum das so eine Bekanntheit hat, womöglich weil es anscheinend eines der
    > ersten Aufnahmeprogramme war.
    >
    Ja, es ist eines der ersten und auch ein sehr rudimentäres Programm. Komme damit zurecht :) Was nicht heißen soll, das ich keines besser finde könnte.

    > - Ich habe auch keine besonders tollen Erfahrungen mit. Bei der
    > Installation wollte es danach, dass ich mein DirectX aktualisiere, obwohl
    > es schon recht aktuell war (und das auf einem Windows 7 System). Nun ja,
    > das ist okay.
    >
    Hmmm...hatte ich nicht.. weder unter Vista noch unter 7.

    > - Der zweite Punkt der mir am Programm nicht gefällt, ist das es im
    > Vergleich zu anderen Programmen viel mehr Arbeitsspeicher beansprucht (100
    > - 200 MB), und das wird nicht mal im Taskmanager angezeigt, zumindest in
    > der Standardansicht. Das ist bei modernen PC's auch noch gerade so okay.
    >
    Bei 4GB Speicher, wovon die 32Bit Programme höchstens 2GB nutzen, fallen 200MB Cache wohl kaum ins Gewicht. Ich würde den Cache sogar dynamisch anpassbar machen. Warum die Platte mit massig Schreiboperationen belästigen. Wozu hat denn seinen Arbeitsspeicher? ^^

    > - Drittens, die FPS Begrenzungs Funktion ist armseelig umgesetzt. Warum
    > geht das nur während einer Aufnahme? Ist meiner Meinung nach sinnfrei. Die
    > FPS Zahl begrenzen finde ich sinnvoll, denn bei einem Spiel brauche ich
    > keine 500 Bilder die Sekunde (der Rechner freut sich), und Vertical Sync
    > ist nicht jedermanns Option.
    >
    Das ist wohl Ansichtssache. Warum soll ein externes Programm für eine FPS Begrenzung sorgen? Zumal die meisten Panels eh nicht mehr als 60Hz und damit 60FPS darstellen können. Wer mehr FPS hat, sieht zum einen lediglich zerstückelte Bilder und/oder nur einen Teil. Bei einem 60Hz Pannel sieht man nur jedes 2te Bild bei 120FPS.
    Davon ab ist V-Sync für alle eine Option. Zumindest bei nVidia kann man V-Sync erzwingen. Wenn das jeweilige Programm dies selbst nicht zulässt.

    > - Viertens, warum kann man Videos nur unkomprimiert speichern? Das finde
    > ich besonders blöd, denn das ist auch unnötiger Festplattenverschleiß und
    > Aufwand um das Video nochmal umzuwandeln.
    >
    Ja, kann man so oder so sehen. In einigen Fällen will man noch Nachbearbeiten. Da ist eine unkomprimierte Version erheblich besser. Da die Kompression in der Regel im Videobereich verlustbehaftet ist. D.h. nimmt man eine H.264 Quelle hat man 2 fachen Verlust, nach der Bearbeitung.
    Zumal die Kodierung jetzt wirklich keine große Aufgabe ist :)

    > - Fünftens, den Desktop kann man bei Windows 7 / Vista nur aufnehmen, wenn
    > man Aero aktiviert hat. Mich hat es ganz damals bei Windows XP gewundert,
    > warum es da nicht ging. Jetzt weiß ich es, ist ja kein Aero vorhanden.
    >
    Hast du vielleicht die Win Vista/7 Only Version erwischt?

    > - Sechstens, das Free User Limit ist im Vergleich zu anderen Programmen
    > auch ... ich nenne es dreist. Nur 30 Sekunden pro Video? Nicht gerade toll,
    > aber hier scheiden sich natürlich die Meinungen, irgendwie müssen sie ihre
    > Käufer finden.
    >
    Naja... ein 10min Video mit dickem Wasserzeichen ist auch nicht besser.

    > Glücklicherweise hatte ein Freund von mir mich vor mehr als einem Jahr auf
    > ein Programm namens Bandicam hingewiesen, wo ich fast schon verzweifelt
    > nach einer Fraps Alternative gesucht hatte, denn ich war nicht glücklich
    > damit. Und Gott sei Dank war es genau das, was ich gesucht hatte.
    >
    Kontakte sind alles im Leben :D

    > Die Arbeitsspeicherbelastung hält sich extrem in Grenzen, gerade mal so 10
    > MB.
    >
    Mal ehrlich... viele haben mittlerweile die 64Bit Versionen am Start und mehr als 4GB RAM. Ich hab hier 6GB in meinem und wäre mal froh, wenn das System die 6GB auch mal nutzen würde. Aber nein... Windows packt immer alles gleich auf die Platte... total Sinnlos.
    Das macht das System auch nur unnötig langsam. Mehrere 100 Seitenfehler / sec sind die Folge und die Platte darf permanent rödeln.
    Lass dem Programm doch den Speicher. Der geht davon nicht kaputt ;)

  3. Re: Fraps ist einfach nur überhyped

    Autor: ms (Golem.de) 31.10.13 - 19:43

    Fraps ist vor allem bekannt, weil es die Fps aufzeichnet.

    1) Die DX-Nummer war iirc ein Bug, ist behoben
    2) Nur voller RAM ist guter RAM ;-) im Ernst, das dürfte heutzutage recht egal sein
    3) Fraps begrenzt keine Fps, es captured jedoch mit einer bestimmten Framerate
    4) Das ist in der Tat ärgerlich, aber vll ändert sich das ja
    5) Die Aero-Aufnahmefunktion kam spät, ist ein neueres Feature
    6) Du hast Recht, aber Beepa möchte eben auch Geld verdienen

    Als Fps-Limiter empfehle ich Radeon Pro.

    Marc Sauter, Sr Editor
    Golem.de

  4. Re: Fraps ist einfach nur überhyped

    Autor: IrgendeinNutzer 31.10.13 - 22:54

    ms (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Als Fps-Limiter empfehle ich Radeon Pro.

    Vielen Dank für den Hinweis, sehr nett :)


    tingelchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hast du vielleicht die Win Vista/7 Only Version erwischt?

    Das weiß ich offen gesagt nicht mehr, es ist auch schon etwas her.

    > Naja... ein 10min Video mit dickem Wasserzeichen ist auch nicht besser.

    Das ist glücklicherweise nicht besonders dick, ähnlich wie bei Fraps. Nur bei Fraps skaliert sich dieses Wasserzeichen soweit ich weiß nicht, wodurch es bei hohen Auflösungen ziemlich winzig ist. Könnte man auch denken, dass wäre ein Relikt von damals, weil Auflösungen da nicht so groß waren wie heute.

  5. die Frage ist: Ist oder war

    Autor: Desotho 01.11.13 - 01:36

    Fraps war lange Zeit einfach das beste Aufnahmeprogramm.

    Was allerdings auch der Fall ist, ist dass es mittlerweile starke Konkurrenz gibt.
    Ich persönlich bin auch auf Bandicam umgestiegen und das ist ja auch nicht die einzige Alternative.

  6. Re: Fraps ist einfach nur überhyped

    Autor: narea 01.11.13 - 06:17

    In der Tat, Fraps ist grottenschlecht. Leider kennen die meisten nichts anderes.

    Und ja Bandicam ist das beste Programm. DxTory hatte auch diverse Macken. Bandicam macht eigentlich alles perfekt.

  7. Re: Fraps ist einfach nur überhyped

    Autor: John2k 01.11.13 - 08:01

    narea schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In der Tat, Fraps ist grottenschlecht. Leider kennen die meisten nichts
    > anderes.
    >
    > Und ja Bandicam ist das beste Programm. DxTory hatte auch diverse Macken.
    > Bandicam macht eigentlich alles perfekt.

    Hängt immer vom Einsatzzweck ab. Ich nehme lieber Fraps, da ich unkoprimiertes Videomaterial benötige. Ich glaube man konnte sogar einstellen, ab wann das Programm die Videogröße einstellen, damit das Video nicht zu groß wird und legt ein neues an. Dann kann man auch das Geld investieren. Will man nur Videos aufnehmen, um die unbearbeitet bei Youtube hochzuladen, kann man sicherlich auch eine kostenfreie Version mit Wasserzeichen nehmen.

  8. Re: Fraps ist einfach nur überhyped

    Autor: irata 01.11.13 - 09:18

    ms (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 2) Nur voller RAM ist guter RAM ;-) im Ernst, das dürfte heutzutage recht
    > egal sein

    Nur eine volle Festplatte ist eine gute Festplatte - könnte man dazu analog sagen ;-)

  9. Re: Fraps ist einfach nur überhyped

    Autor: John2k 01.11.13 - 09:26

    irata schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nur eine volle Festplatte ist eine gute Festplatte - könnte man dazu analog
    > sagen ;-)


    Eine leere Festplatte verfehlt auch irgendwie ihre Existenzberechtigung :-)

  10. Re: Fraps ist einfach nur überhyped

    Autor: IrgendeinNutzer 01.11.13 - 11:41

    John2k schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eine leere Festplatte verfehlt auch irgendwie ihre Existenzberechtigung :-)


    Das stimmt schon, aber die Festplatte unnötig schnell vollzuschreiben ist auch nicht so toll. Das erinnert mich auch daran wo damals irgendein Youtuber meinte, dass manche sich wegen Fraps extra große Festplatten kaufen, um darauf die erzeugten Videos abzulegen. Da musste ich auch etwas mit dem Kopf schütteln ^^ Wer Geld für sowas hat, hat garantiert mehr als nur einen Rechner, um mit Programmen wie Bandicam das Video in Echtzeit bei sehr hoher Qualität und Bildzahl nur sehr gering komprimieren zu lassen. Und der Unterschied in der Dateigröße im Vergleich zu Fraps wäre schon enorm.
    Bin auch positiv erstaunt, das manche hier das Programm tatsächlich kennen, dachte echt das kennt so gut wie keiner.

  11. Re: Fraps ist einfach nur überhyped

    Autor: Hotohori 01.11.13 - 13:30

    Nur ist der Fraps eigene Codec nicht mehr besonders gut. Ich nutze DxTory mit dem Lagarith Lossless Codec, damit hat man dann wirklich 1A Aufnahmen. Bisher konnte ich auch keinen andere Lossless Codec finden, der bei der Qualität verhältnismäßig kleine Dateien erzeugt und den PC nur wenig beansprucht.

    Shadow Play müsste schon noch um einige Funktionen erweitert werden, damit es für mich DxTory ersetzen könnte. Was Shadow Play fehlt sind vor allem deutlich mehr Einstellmöglichkeiten, vorneweg die FPS zu begrenzen, für ein YouTube Video brauche ich keine 60FPS. Aber auch das man aktuell nur im Vollbild Modus aufnehmen kann macht es im Moment uninteressant für mich.

    Ich spiele alles was ich nur kann im Windowed Fullscreen (mit Hilfe eines Tools, wenn das Spiel es nicht selbst anbietet) und das ist eben immer noch ein Fenster Modus und entsprechend kann ich nicht damit aufnehmen. Vollbild kommt für mich wegen meinem zweiten Monitor und dem schnellen Alt+Tab ohne Angst auf Abstürze haben zu müssen nicht mehr in Frage.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Projektmanager (m/w/d)
    Hays AG, Augsburg
  2. ERP-Anwendungsentwickler (m/w/d)
    Tauster GmbH, südlich von Stuttgart
  3. Projektingenieur:in Medientechnik/IT Systeme
    Westdeutscher Rundfunk, Köln
  4. Systemadministrator - Virtualisierung, Storage & Netzwerk (w/m/d)
    GETEC Energie GmbH, Hannover

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 27,99€ statt 49,99€
  2. täglich wechselnde Angebote
  3. 189,99€ statt 239,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Open Source: Interaktives Rechnen mit Jupyter-Notebooks
Open Source
Interaktives Rechnen mit Jupyter-Notebooks

Ob der Test einer Signalverarbeitungs-Bibliothek oder die Hardware-Synthese für einen FPGA: Im Jupyterhub klappt das via Cloud.
Eine Anleitung von Martin Strubel

  1. Software 20 Dinge, die ich in 20 Jahren als Entwickler gelernt habe
  2. Programmierung Githubs Copilot produziert Bugs und Sicherheitslücken

Hyperschallwaffen: China testet Flugzeugträger-Killer in der Wüste
Hyperschallwaffen
China testet Flugzeugträger-Killer in der Wüste

Die Volksbefreiungsarmee schießt im Uiguren-Gebiet auf Attrappen von Kriegsschiffen. Erprobt wird die Fähigkeit, gegnerischen Flotten einen empfindlichen Erstschlag zu versetzen.
Ein Bericht von Matthias Monroy

  1. Stormcaster-DX Lasergerät für Drohnen-Montage kommt mit Zielverfolgung
  2. Hensoldt Deutsche Jammer sollen russische Luftabwehr stören können
  3. Cybersicherheit Rechenzentren-Projekt der Schweizer Armee "ungenügend"

WLAN erklärt: So erreichen Funknetzwerke Gigabit-Datenraten
WLAN erklärt
So erreichen Funknetzwerke Gigabit-Datenraten

Mehr Antennen, mehr Frequenzbänder, mehr Bandbreite: Hohe Datenraten per Funk brauchen viele Ressourcen - und eine effektive Fehlerbehandlung.
Von Johannes Hiltscher

  1. 802.11be Qualcomm steigt in die Welt von Wi-Fi 7 ein
  2. Im Maschinenraum Die Funktechnik hinter WLAN
  3. 802.11be Broadcom stellt komplettes Wi-Fi 7 Chip-Portfolio vor