Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Oculus Rift ausprobiert: Das…

Holodeck?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Holodeck?

    Autor: elgooG 18.08.12 - 20:43

    Also auf dem Holodeck kann ich kilometerweit laufen, ohne an eine Wand zu stoßen, da ich mich auf Kraftfeldern bewege die sich unter meinen Füßen bilden.

    Außerdem sehe ich immer noch keine Möglichkeit mit einer Spielfigur eine Romanze anzufangen oder Schwerter realistisch zu schwingen und das dürften so ziemlich die 2 wichtigsten Gründe für den Baue eines Holodecks sein. ^^

    "Ltd. Cmdr. Brokkoli" hätte da ganz sicher keinen Spaß daran, aber es ist ein Anfang. ;-)

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 18.08.12 20:44 durch elgooG.

  2. Re: Holodeck?

    Autor: JP 18.08.12 - 20:59

    elgooG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also auf dem Holodeck kann ich kilometerweit laufen, ohne an eine Wand zu
    > stoßen, da ich mich auf Kraftfeldern bewege die sich unter meinen Füßen
    > bilden.
    >
    > Außerdem sehe ich immer noch keine Möglichkeit mit einer Spielfigur eine
    > Romanze anzufangen oder Schwerter realistisch zu schwingen und das dürften
    > so ziemlich die 2 wichtigsten Gründe für den Baue eines Holodecks sein. ^^
    >
    > "Ltd. Cmdr. Brokkoli" hätte da ganz sicher keinen Spaß daran, aber es ist
    > ein Anfang. ;-)

    Wobei ich mich Frage wie es funktioniert, dass sich zwei Personen auf dem Holodeck sich beliebig weit voneinander entfernen können. Ob zwischen den Personen optische Verzerrungen aufgebaut werden, damit die weiter entfernt erscheinen oder gar nicht mehr sichtbar sind? Und wieso höre ich den 3m entfernen Kollegen nicht reden? Wird der Schall auch gebeugt?

  3. Re: Holodeck?

    Autor: nightfire2xs 18.08.12 - 22:20

    JP schrieb:

    > Wobei ich mich Frage wie es funktioniert, dass sich zwei Personen auf dem
    > Holodeck sich beliebig weit voneinander entfernen können. Ob zwischen den
    > Personen optische Verzerrungen aufgebaut werden, damit die weiter entfernt
    > erscheinen oder gar nicht mehr sichtbar sind? Und wieso höre ich den 3m
    > entfernen Kollegen nicht reden? Wird der Schall auch gebeugt?

    Laut Technical Manual, was ja Kanon ist, wird Entfernung optisch durch Kraftfelder erzeugt. Töne werden, da ja nichts weiter als Schallwellen entsprechend durch Felder verändert. Kein Problem also, du kannst in einem 30qm Holodeck "gefühlt" zig Kilometer von deinem Kumpel entfernt sein und sogar zig Kilometer weiter oben...

    NF

  4. Re: Holodeck?

    Autor: Maxiklin 19.08.12 - 00:05

    Ähm, nur mal so am Rande erwähnt sind Holodecks eine REINE Erfindug der Star Trek-Schöpfer mit dem Realitätsgehalt gleich Null :) Nur weil das eine oder andere Gimmick der 60er Jahre heute inzwischen zumindest im Ansatz möglich ist bzw. es sowas gibt, muss man nicht versuchen, alles wissenschaftlich erklären zu müssen xD

  5. Re: Holodeck?

    Autor: JP 19.08.12 - 01:46

    Maxiklin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ähm, nur mal so am Rande erwähnt sind Holodecks eine REINE Erfindug der
    > Star Trek-Schöpfer mit dem Realitätsgehalt gleich Null :) Nur weil das eine
    > oder andere Gimmick der 60er Jahre heute inzwischen zumindest im Ansatz
    > möglich ist bzw. es sowas gibt, muss man nicht versuchen, alles
    > wissenschaftlich erklären zu müssen xD

    Ich glaube du hast keinen Sinn für Science Fiction ;)

  6. Re: Holodeck?

    Autor: Weyoun 19.08.12 - 06:20

    JP schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Maxiklin schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ähm, nur mal so am Rande erwähnt sind Holodecks eine REINE Erfindug der
    > > Star Trek-Schöpfer mit dem Realitätsgehalt gleich Null :) Nur weil das
    > eine
    > > oder andere Gimmick der 60er Jahre heute inzwischen zumindest im Ansatz
    > > möglich ist bzw. es sowas gibt, muss man nicht versuchen, alles
    > > wissenschaftlich erklären zu müssen xD
    >
    > Ich glaube du hast keinen Sinn für Science Fiction ;)

    DAS glaub' ich allerdings auch.

  7. Re: Holodeck?

    Autor: zerebruin 19.08.12 - 09:50

    Maxiklin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ähm, nur mal so am Rande erwähnt sind Holodecks eine REINE Erfindug der
    > Star Trek-Schöpfer mit dem Realitätsgehalt gleich Null :) Nur weil das eine
    > oder andere Gimmick der 60er Jahre heute inzwischen zumindest im Ansatz
    > möglich ist bzw. es sowas gibt, muss man nicht versuchen, alles
    > wissenschaftlich erklären zu müssen xD

    Roboter waren auch eine Erfindung von ScienceFiction Autoren wie Isaac Asimov, die gibt es mittlerweile auch schon in den verschiedensten Formen, genau wie Raketen die zum Mond fliegen (siehe Jules Verne, 1865), die Liste ist lang...

    JEDE Science-Fiction Erfindung sollte daher wissenschaftlich erklärt und versucht gebaut zu werden denn innovative Ideen kommen oft genug aus der Feder kreativer Köpfe.

    Grüße,
    Z.

    P.S.: Geschrieben von meinem PADD, oder wie es nicht Trekkies nennen: Tablet-PC.

  8. Re: Holodeck?

    Autor: User2 19.08.12 - 14:14

    JP schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > elgooG schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Also auf dem Holodeck kann ich kilometerweit laufen, ohne an eine Wand
    > zu
    > > stoßen, da ich mich auf Kraftfeldern bewege die sich unter meinen Füßen
    > > bilden.
    > >
    > > Außerdem sehe ich immer noch keine Möglichkeit mit einer Spielfigur eine
    > > Romanze anzufangen oder Schwerter realistisch zu schwingen und das
    > dürften
    > > so ziemlich die 2 wichtigsten Gründe für den Baue eines Holodecks sein.
    > ^^
    > >
    > > "Ltd. Cmdr. Brokkoli" hätte da ganz sicher keinen Spaß daran, aber es
    > ist
    > > ein Anfang. ;-)
    >
    > Wobei ich mich Frage wie es funktioniert, dass sich zwei Personen auf dem
    > Holodeck sich beliebig weit voneinander entfernen können. Ob zwischen den
    > Personen optische Verzerrungen aufgebaut werden, damit die weiter entfernt
    > erscheinen oder gar nicht mehr sichtbar sind? Und wieso höre ich den 3m
    > entfernen Kollegen nicht reden? Wird der Schall auch gebeugt?

    sowas ist doch viel zu anstrengend. Es ist zwar sicherlich netter in der realen Welt umherzu laufen, aber billiger und sicherlich besser für die Umwelt das Mensch in einer Matrix Welt sich treffen kann.

  9. Re: Holodeck?

    Autor: Neuro-Chef 19.08.12 - 16:14

    elgooG schrieb:
    > "Ltd. Cmdr. Brokkoli" hätte da ganz sicher keinen Spaß daran, aber es ist
    > ein Anfang. ;-)
    Eine meiner absoluten Lieblingfiguren in Star Trek :-)

  10. Re: Holodeck?

    Autor: Neuro-Chef 19.08.12 - 16:33

    Maxiklin schrieb:
    > Ähm, nur mal so am Rande erwähnt sind Holodecks eine REINE Erfindug der
    > Star Trek-Schöpfer mit dem Realitätsgehalt gleich Null :) Nur weil das eine
    > oder andere Gimmick der 60er Jahre heute inzwischen zumindest im Ansatz
    > möglich ist bzw. es sowas gibt, muss man nicht versuchen, alles
    > wissenschaftlich erklären zu müssen xD
    Also beim Beamen ist das ganz einfach:
    Man braucht nur einen Heisenbergkompensator!
    :p

  11. Re: Holodeck?

    Autor: Neuro-Chef 19.08.12 - 16:36

    Weyoun schrieb:
    > DAS glaub' ich allerdings auch.
    Und ich glaub', dein Name ist hier sehr passend^^

  12. Re: Holodeck?

    Autor: __destruct() 19.08.12 - 16:41

    Fail.

  13. Re: Holodeck?

    Autor: sofias 19.08.12 - 17:13

    elgooG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Außerdem sehe ich immer noch keine Möglichkeit mit einer Spielfigur eine
    > Romanze anzufangen oder Schwerter realistisch zu schwingen und das dürften
    > so ziemlich die 2 wichtigsten Gründe für den Baue eines Holodecks sein. ^^

    zeit für den gecrowdfundeten durchbruch in der teledildonik. dann kannst du nach belieben dein "schwert schwingen" ;) (oder anders, je nach anatomie und vorlieben…).

    kann dann auch gleich im bundle als "oculust adventures" verkauft werden. :P

  14. Re: Holodeck?

    Autor: elgooG 19.08.12 - 23:20

    __destruct() schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Fail.

    Weil? ....oder weißt du einfach nicht worum es geht? ;-)

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite

  15. Re: Holodeck?

    Autor: elgooG 19.08.12 - 23:29

    zerebruin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Maxiklin schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ähm, nur mal so am Rande erwähnt sind Holodecks eine REINE Erfindug der
    > > Star Trek-Schöpfer mit dem Realitätsgehalt gleich Null :) Nur weil das
    > eine
    > > oder andere Gimmick der 60er Jahre heute inzwischen zumindest im Ansatz
    > > möglich ist bzw. es sowas gibt, muss man nicht versuchen, alles
    > > wissenschaftlich erklären zu müssen xD
    >
    > Roboter waren auch eine Erfindung von ScienceFiction Autoren wie Isaac
    > Asimov, die gibt es mittlerweile auch schon in den verschiedensten Formen,
    > genau wie Raketen die zum Mond fliegen (siehe Jules Verne, 1865), die Liste
    > ist lang...
    >
    > JEDE Science-Fiction Erfindung sollte daher wissenschaftlich erklärt und
    > versucht gebaut zu werden denn innovative Ideen kommen oft genug aus der
    > Feder kreativer Köpfe.
    >
    > Grüße,
    > Z.
    >
    > P.S.: Geschrieben von meinem PADD, oder wie es nicht Trekkies nennen:
    > Tablet-PC.

    Also da muss ich den von dir erwähnten Jules Verne nochmal extra hervorheben, denn er war wohl ein Mann der einen geradezu unheimlichen Weitblick hatte, was so etwas betraf. Er hatte sogar eine gespenstische Vorstellung von Computern.

    Vor der Erfindung und vor den wissenschaftlichen Grundlagen muss es immer einen entsprechen kreativen Denkprozess geben. Genau diesen Denkprozess liefert SciFi indem es eben Wissenschaft und Fiktion verbindet.

    Star Trek hatte hier immer schon ganz gute Ideen, da es einfach die Möglichkeit gab auf wissenschaftliche Berater zurückzugreifen.

    Wer nicht glaubt, dass SciFi wichtig für wissenschaftliche Konzepte ist, soll doch mal bei der NASA oder ESA nachfragen. Die haben extra Abteilungen die nichts anderes machen als SciFi-Elemente auf die Realisierbarkeit zu testen.

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite

  16. Re: Holodeck?

    Autor: elgooG 19.08.12 - 23:33

    Neuro-Chef schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > elgooG schrieb:
    > > "Ltd. Cmdr. Brokkoli" hätte da ganz sicher keinen Spaß daran, aber es
    > ist
    > > ein Anfang. ;-)
    > Eine meiner absoluten Lieblingfiguren in Star Trek :-)
    > www.rossoft.de

    Ja, er ist eben der Nerd der Zukunft. xD ...Seine Figur tanzt schon sehr aus der Reihe der sonst immer so gefassten Damen und Herren von Starfleet. ;D

    "Ich muss schiffen" - "Schiffen? Schiff? Ich sehe hier gar kein Schiff!"

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite

  17. Re: Holodeck?

    Autor: elgooG 19.08.12 - 23:44

    sofias schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > elgooG schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Außerdem sehe ich immer noch keine Möglichkeit mit einer Spielfigur eine
    > > Romanze anzufangen oder Schwerter realistisch zu schwingen und das
    > dürften
    > > so ziemlich die 2 wichtigsten Gründe für den Baue eines Holodecks sein.
    > ^^
    >
    > zeit für den gecrowdfundeten durchbruch in der teledildonik. dann kannst du
    > nach belieben dein "schwert schwingen" ;) (oder anders, je nach anatomie
    > und vorlieben…).

    Falsche anatomische Annahme und ich reite lieber auf einem Einhorn anstatt Schwerter zu schwingen. ;-) ...eigentlich dachte ich eher an harmlose romantische Abenteuer, aber ich sehe auch kein Problem darin auch sexuelle Träume damit auszuleben. Die Menschen jagen ein Leben lang allen möglichen Träumen nach, oder unterdrücken sie und machen sich nur zu oft unglücklich. Das Holodeck ist einfach DIE Zaubermaschine mit der man einfach ALLES machen kann. (Bitte nach Benutzung wieder säubern, danke.)

    > kann dann auch gleich im bundle als "oculust adventures" verkauft werden.
    > :P
    Solange niemand dieses langweilige Far Haven aus Voyager bastelt, ist alles ok. ;D

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 19.08.12 23:46 durch elgooG.

  18. Re: Holodeck?

    Autor: __destruct() 20.08.12 - 00:53

    JP hat
    > Ich glaube du hast keinen Sinn für Science Fiction ;)
    zu seinem Vorposter Maxiklin geschrieben. Weyoun hat das in seinem darauf folgenden Beitrag bekräftigt. Offensichtlich ist Neuro-Chef anschließend davon ausgegangen, Weyoun und Maxiklin seien die selbe Person, die die Annahme von JP bestätigte, dass diese Person keinen Sinn für SF hätte.

  19. Re: Holodeck?

    Autor: sofias 20.08.12 - 12:30

    elgooG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > sofias schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > elgooG schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Außerdem sehe ich immer noch keine Möglichkeit mit einer Spielfigur
    > eine
    > > > Romanze anzufangen oder Schwerter realistisch zu schwingen und das
    > > dürften
    > > > so ziemlich die 2 wichtigsten Gründe für den Baue eines Holodecks
    > sein.
    > > ^^
    > >
    > > zeit für den gecrowdfundeten durchbruch in der teledildonik. dann kannst
    > du
    > > nach belieben dein "schwert schwingen" ;) (oder anders, je nach anatomie
    > > und vorlieben…).
    >
    > Falsche anatomische Annahme und ich reite lieber auf einem Einhorn anstatt
    > Schwerter zu schwingen. ;-)

    natürlich, wer kann schon einem einhorn widerstehen? ;)
    (und verzeih mir die annahme, war nur des schlechtem witzes wegen :P )

    > ...eigentlich dachte ich eher an harmlose
    > romantische Abenteuer, aber ich sehe auch kein Problem darin auch sexuelle
    > Träume damit auszuleben.

    ich glaub romantiksynthese ist bis jetzt ein kaum erforschtes gebiet. jedenfalls das flirten mit chatbots fand ich bisher wenig prickelnd. :P

    Die Menschen jagen ein Leben lang allen möglichen
    > Träumen nach, oder unterdrücken sie und machen sich nur zu oft unglücklich.
    > Das Holodeck ist einfach DIE Zaubermaschine mit der man einfach ALLES
    > machen kann. (Bitte nach Benutzung wieder säubern, danke.)
    >
    > > kann dann auch gleich im bundle als "oculust adventures" verkauft
    > werden.
    > > :P
    > Solange niemand dieses langweilige Far Haven aus Voyager bastelt, ist alles
    > ok. ;D

    hm, bildungslücke. dabei kenn ich voyager noch am besten…

  20. Re: Holodeck?

    Autor: Vollstrecker 21.08.12 - 10:34

    Data? Bist du es?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Siltronic AG, Freiberg
  2. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  3. Dataport, verschiedene Standorte
  4. BWI GmbH, bundesweit

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. FIFA 19, Battlefield V, Space Huilk Tactics, Rainbow Six Siege)
  2. 149,99€ (Release noch nicht bekannt)
  3. 4,16€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Faire IT: Die grüne Challenge
Faire IT
Die grüne Challenge

Kann man IT-Produkte nachhaltig gestalten? Drei Startups zeigen, dass es nicht so einfach ist, die grüne Maus oder das faire Smartphone auf den Markt zu bringen.
Von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Smartphones Samsung und Xiaomi profitieren in Europa von Huawei-Boykott
  2. Smartphones Xiaomi ist kurz davor, Apple zu überholen
  3. Niederlande Notrufnummer fällt für mehrere Stunden aus

OKR statt Mitarbeitergespräch: Wir müssen reden
OKR statt Mitarbeitergespräch
Wir müssen reden

Das jährliche Mitarbeitergespräch ist eines der wichtigsten Instrumente für Führungskräfte, doch es ist gerade in der IT-Branche nicht mehr unbedingt zeitgemäß. Aus dem Silicon Valley kommt eine andere Methode: OKR. Sie erfüllt die veränderten Anforderungen an Agilität und Veränderungsbereitschaft.
Von Markus Kammermeier

  1. IT-Arbeitsmarkt Jobgarantie gibt es nie
  2. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt
  3. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"

Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
Google Maps
Karten brauchen Menschen statt Maschinen

Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
Von Sebastian Grüner

  1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
  2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

  1. Routerfreiheit: Vodafone will noch keine eigenen Glasfasermodems zulassen
    Routerfreiheit
    Vodafone will noch keine eigenen Glasfasermodems zulassen

    Vodafone streitet sich mit der Bundesnetzagentur, ob die Routerfreiheit in Glasfasernetzen auch für das Glasfasermodem (ONT) gilt. Ein Nutzer argumentiert dagegen, das öffentliche Glasfasernetz ende an der Glasfaser-Teilnehmeranschlussdose, wo man als Endkunde sein ONT verbinden kann.

  2. Mercedes EQV: Daimler zeigt elektrische Großraumlimousine
    Mercedes EQV
    Daimler zeigt elektrische Großraumlimousine

    Stilvoll elektrisch shuttlen: Daimler hat für die IAA die serienreife Version des Mercedes EQC angekündigt. In dem Elektro-Van haben sechs bis acht Insassen Platz.

  3. Fogcam: Älteste bestehende Webcam wird nach 25 Jahren abgeschaltet
    Fogcam
    Älteste bestehende Webcam wird nach 25 Jahren abgeschaltet

    Die Webcam Fogcam nimmt seit 1994 Bilder vom Gelände der San Francisco State University aus auf. Nach 25 Jahren wird die Kamera nun abgeschaltet, laut den Machern unter anderem wegen fehlender guter Aussicht.


  1. 18:01

  2. 17:40

  3. 17:03

  4. 16:41

  5. 16:04

  6. 15:01

  7. 15:00

  8. 14:42